Marshall MG-15 CDR Combo vs. Marshall MG-15 DFX Combo

Wylie
Wylie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.06
Registriert
24.12.04
Beiträge
81
Kekse
20
Ort
Hamburg
Ich habe vor mir in baldiger Zukunft einen von den beiden Amps zu kaufen (sobald die Gitarre da ist), kann mich aber nicht entscheiden, welcher von den Beiden es denn nun sein soll. Mir wurde der CDR als ÜbungsAmp empfohlen und auf den DFX bin ich vor ein paar Tagen durch Zufall gestoßen.
Ich bin blutiger Anfänger in Sachen Amps und E-Gitarren und hoffe ihr könnt mir da ein Bisschen weiterhelfen.

Lohnen sich die paar Kröten mehr für den DFX, oder sind die "Extras", die er im Gegensatz zu dem Anderen hat, unwichtig/überflüssig?


(Und hier bitte keine Diskussion dadrüber, dass die 15er von Marshall nix taugen und ich mir lieber einen von Line6 holen sollte, etc. ;) Danke.:) )
 
Eigenschaft
 
K
Korittke
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.07.09
Registriert
21.11.04
Beiträge
527
Kekse
156
Ich hab hier nen 15DFX stehen, aber ob du den nun willst, musst du schon selbst entscheiden. Hat halt Effekte und nen paar mehr Sachen. Wenn du Effekte willst, brauchst du das Ding, wenn du keine Effekte brauchst, halt nicht. Kommt drauf an, was du spielen willst, wie lange das Ding halten soll etc.
Dein Schlusssatz ist mir ziemlich egal, ich rate dir von dem Teil ab. Ich tausch den den ich hier ab auch. Im Vergleich zu anderen in der Preisklasse ist da ja wirklich nix 0.o und irgendwie klingt der Kopfhörerausgang nicht besonders gut mit Zerre, aber auch nicht immer.
 
B
BlackOrpheus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.09.08
Registriert
11.10.04
Beiträge
199
Kekse
137
Bei mir steht n 15CDR Combo,also,so schlecht finde ich das Teil als Übungsamp gar nicht mal,ist aber das sieht ja jeder anders. Aber ich würd dir auch von den kleinen Marshalls abraten......
Sonst hilft da nur antesten
 
saTa
saTa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.20
Registriert
09.04.04
Beiträge
2.708
Kekse
4.929
Ort
München
vom amp her sind beide das selbe minderqualitative kistchen..

ich rate vehement davon ab, einen marshall mg zu kaufen und verweise auf die konkurrenz (vox ad serie, line6 spider und dergleichen), die für ähnliche preise wesentlich höhere qualität verkauft.
 
Wylie
Wylie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.06
Registriert
24.12.04
Beiträge
81
Kekse
20
Ort
Hamburg
Wie schön sich alle an meine Fragestellung halten...^^
 
T
Titus der 5.
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
10.03.05
Registriert
14.12.04
Beiträge
16
Kekse
0
Ort
HH
ja gut das stimmt schon keiner hält sich dran... :rolleyes:;)
ich muss da aber auch noch ma was zu sagen:D:

ich hatte auch am anfang einen marshall mg15.
hab ihn allerdings ohne auszupacken wieder umgetauscht, als ich hier das forum über den amp durchgelesen hab, wegen der vielen meist negativen berichte über den amp.
hab dann den ad-30 bestellt: BIN SUPER ZUFRIEDEN DAMIT!!! :great::great:
es gibt auch den ad-15 (199€).
warum holst du dir nich den? is ein vorstufenröhrenverstärker und hat nen super klang!!!
der amp wird sogut wie überall empfohlen.

warum unbedingt den marshall?
 
R
ribbons&leaves
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.12.04
Registriert
16.06.04
Beiträge
130
Kekse
0
Wylie schrieb:
(Und hier bitte keine Diskussion dadrüber, dass die 15er von Marshall nix taugen

wenn es doch aber so ist ? :D
wenn es unbedingt marshall sein soll (so wie sich das hier liest...) :
kauf dir nen roland cube 30 und kleb nen marshall sticker über das roland emblem. dann haste nen guten übungsverstärker von marshall. :D :twisted:
 
Wylie
Wylie
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.06
Registriert
24.12.04
Beiträge
81
Kekse
20
Ort
Hamburg
Titus der 5. schrieb:
es gibt auch den ad-15 (199€).
warum holst du dir nich den?
Zu teuer. (Ja ich weiß, man sollte bei dem Hobby nicht sparen...)

Titus der 5. schrieb:
warum unbedingt den marshall?
Auch wenn da nicht allzu viel anders ist, gefallen mir die Marshall Amps vom Aussehen her am Besten (verglichen mit den anderen Amps, die ich kenne). Und nein, nicht weil da Marshall drauf steht, wie einige hier vielleicht vermuten. :rolleyes:

Außerdem hat u.a. ein Freund von meinem Vater, der einige Jahre einen kleinen aber feinen Musikladen besaß und sich sehr gut mit Gitarren auskennt, sowie andere Gitarristen in meinem Bekanntenkreis mir eben diesen Amp für'n Anfang empfohlen.

Aber da ihr eh nicht bereit seid, meine Frage vernünftig zu beantworten (wenn ich wissen wollen würde, welche Amps 'besser' sind, hätte ich in die 50 anderen Threads zu dem Thema geguckt...), betrachte ich für mich das Thema in diesem Board für erledigt.
 
S
schrummel-klaus
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
27.02.20
Registriert
02.01.04
Beiträge
307
Kekse
168
Klingt einfach nicht,
vergiss es

Gruss
Klaus
 
FcKw
FcKw
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.05.20
Registriert
13.04.04
Beiträge
57
Kekse
0
Ich hab beide bei mir daheim (Ich: CDR, Schwester: DFX).
Also zum Ersten hat der CDR einen Federhall und der DFX einen digitalen Hall, was zur Folge hat das man mit dem CDR einen schönen leichten Hall bekommt und mit dem DFX noch ein ganzes Stück weiter gehen kann, bis zu "Tropfsteinhöhlen Hall".
Der DFX hat zudem Chorus, Flanger und nen Delay Effekt, für die man sonst als Bodentreter noch ca. 3x70€ hinblättern dürfte. Da die Effekte mehr Abwechslung mit sich bringen und 22€ im Gegensatz zu 210€ nicht all zu viel sind würde ich dir schon zum DFX raten und auch wenn es nichts mit deiner Frage zu tun hat ;), halte ich den MG 15 für einen sehr guten Übungsamp für Zuhause.
 
Holo
Holo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.01.21
Registriert
13.01.04
Beiträge
991
Kekse
165
Ort
FFM
Ist schon akzeptabel...aber sobald du was anderes hörst bisste platt.
 
saTa
saTa
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.03.20
Registriert
09.04.04
Beiträge
2.708
Kekse
4.929
Ort
München
Wylie schrieb:
(Und hier bitte keine Diskussion dadrüber, dass die 15er von Marshall nix taugen und ich mir lieber einen von Line6 holen sollte, etc. ;) Danke.:) )

(Und hier bitte nicht die Wahrheit sagen. Der Himmel ist nicht blau, Luft atmen wir nicht, Wasser ist nicht nass und Feuer nicht heiß, etc. ;) Danke. :))
 
W
wary
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
30.04.21
Registriert
30.10.03
Beiträge
5.590
Kekse
22.817
Wylie schrieb:
Zu teuer. (Ja ich weiß, man sollte bei dem Hobby nicht sparen...)

Auch wenn da nicht allzu viel anders ist, gefallen mir die Marshall Amps vom Aussehen her am Besten (verglichen mit den anderen Amps, die ich kenne). Und nein, nicht weil da Marshall drauf steht, wie einige hier vielleicht vermuten. :rolleyes:

Außerdem hat u.a. ein Freund von meinem Vater, der einige Jahre einen kleinen aber feinen Musikladen besaß und sich sehr gut mit Gitarren auskennt, sowie andere Gitarristen in meinem Bekanntenkreis mir eben diesen Amp für'n Anfang empfohlen.

Aber da ihr eh nicht bereit seid, meine Frage vernünftig zu beantworten (wenn ich wissen wollen würde, welche Amps 'besser' sind, hätte ich in die 50 anderen Threads zu dem Thema geguckt...), betrachte ich für mich das Thema in diesem Board für erledigt.

ich kann verstehen dass es dich nervt, keine direkte Antwort auf deine konkrete Frage zu bekommen. Aber denk mal drüber nach das die User hier evtl. nur dein bestes wollen... die kleinen Marshalls sind wirklich nicht so dolle... soll nicht heissen das man die nicht benutzen könnte, aber bei der Konkurrenz findest Du da imho besseres.
Wenn Du trotzdem stur be Marshall bleiben willst (man kann ja niemanden zu seinem Glück zwingen) musst Du halt entscheiden ob der Aufpreis für dich sinnvoll ist. Ich denke zum üben sind ein par Effekte schon ganz angenehm, aber nicht zwingend notwendig
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben