Marshall MG 50

von The Outlaw Torn, 07.09.04.

  1. The Outlaw Torn

    The Outlaw Torn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.12
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Österreich/ Steiermark/ Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    415
    Erstellt: 07.09.04   #1
    Wie schon oben erwähnt es geht um den Marshall MG 50

    ich möchte mir diese oder nächste woche meine erste e-gitarre plus amp kaufen
    amp hatte ich bis jetzt im visier den HUGHES&KETTNER
    Edition Blue 60 R oder den PEAVEY BANDIT 112S

    jetz hab ich aber gerade bei dem musikgeschäft ,bei der ich mir meine gitarre holen möchte ,gesehen ,dass sie den marshall amp gebraucht um 250 € verkaufen würden
    hab ein bisschen gegoogelt und der durchschnittspreis den ich gesehen hab war 370 €
    also wäre das ja ein ganz gutes schnäppchen

    ich werde natürlich anspielen usw aba nun zu meiner frage :
    ich hab über die beiden anderen amps hier im forum nur gutes gelesen wenn es darum ging ob sie als einsteiger amps geeignet seien, aber über den marshall hab ich nichts gefunden
    deshalb meine frage hat der irgendwelche besonderen macken oder so über die ich bescheid wissen müsste ?

    musikrichtung falls wichtig : rock , metal


    danke im voraus für antwortn
    und bitte haut mich nicht weil es schon wieder so ein "wie ist ...."-thread ist

    mfg Outlaw
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 07.09.04   #2
    Ich persoenlich mag die Marshall MG-Serie nicht (die Kisten klingen IMHO etwas steril), eine bessere Wahl waere da (wenn es Marshallsound sein soll) die erste Valvestate Serie (z.B. der 8240, Sterochorus fuer ca. 250 Taler bei Ebay und sonstwo gebraucht zu haben).

    Wobei auch die IMHO fuer moderneren Metal etwas zu brav sind (so wie fast alle Marshalls)... soll der Sound da so eher Richtung 80er-Jahre Metal gehen sollte es genuegen.
     
  3. Satan Claus

    Satan Claus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    516
    Ort:
    Pulsnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    336
    Erstellt: 07.09.04   #3
    Hab ich das da eben richtig gelesen: du willst dir deine erste E-Gitarre holen und den Amp anspielen...?

    PS: Peavey Bandit, damit kannste nichts falsch machen, ist für alle Stilrichtungen gerüstet.
     
  4. The Outlaw Torn

    The Outlaw Torn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.12
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Österreich/ Steiermark/ Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    415
    Erstellt: 07.09.04   #4
    ich meinte ich suche mir die e- gitarre aus die mir vom sound her am besten gfällt und anschließend den amp der mir am bestn klangmässig gefällt (wobei es natürlich ein preislimit gibt)

    is da was verkehrt daran ? :confused:
     
  5. kleiner Angus

    kleiner Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    13.03.07
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.09.04   #5
    Also ich weiß net ob du schon ne Gitarre im Auge hast, aber wenn net, würde ich dir die SG von Epiphone empfehlen. Guter Sound, tolles Aussehen und dafür recht billig. 300 € müsstest du für die Hinblättern.
    http://www.netzmarkt.de/thomann/epiphone_sg400_ch_prodinfo.html
    Auf dem Link is se. Ich habe übrigens die gleiche ;) !
     
  6. The Outlaw Torn

    The Outlaw Torn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.12
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Österreich/ Steiermark/ Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    415
    Erstellt: 08.09.04   #6
    danke für den tipp mit der gitarre ,aber ich bin eher an der epi les paul interesiert hat mir beim beim probespielen sehr gut gefallen
     
  7. kleiner Angus

    kleiner Angus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.09.04
    Zuletzt hier:
    13.03.07
    Beiträge:
    42
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.09.04   #7
    Die LP ist au net schlecht.
     
  8. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 08.09.04   #8

    Ich find genau das Gegenteil, hab den MG 100....
    Für diese New-metal Geschichten ist das Ding klasse (Static-X spielen den MG100, auch wenn die blöd im Kopp sind, solls hier mal genannt werden).
    Da braucht man nämlich wirklich keinen JCM 2000 oder Rectifier. Bei Einstellungen jenseits von gut und böse isses nämlich echt wurscht, ob da ein Transistor rauscht oder ne Röhre, hörste da eh nicht mehr.

    Was etwas fehlt, ist der "Bellen" von Röhren, wenn man die Verzerrung nicht ganz so aufreisst, kriegt man mit ein bissl Geduld und Ausprobiererei trotzdem recht gut hin.

    Ich glaub ehrlich gesagt, dass 50% der Leute, die sagen, dass die MG Serie "scheisse" sei, das nur nachplappern, und 49% der anderen Hälfte ganze 2 Minuten dran ausprobiert ham.
    1% hat entweder gern die Klappe offen, ist a weng extrem kritisch oder will einfach nix anderes als Röhre.

    nen Großteil der Kommentare zur MG-Serie kannste nämlich echt in die Tonne treten...
     
  9. Ov3r Kill

    Ov3r Kill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.04
    Zuletzt hier:
    3.10.15
    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    19
    Erstellt: 08.09.04   #9
    den Marshalls der MG Serie kann man imho schon recht schöne Sounds entlocken..
    die eingebauten effekte haben auch ne super qualität (nur die regelung iss nich so super geworden imho).
    ich hab vor meinem MG50 noch das Korg AX1500g geschaltet und man kriegt doch schon sehr passable sounds damit hin.

    mein nächster Amp wird zwar Röhre ..
    aber nicht(nur?) weil er besser klingt ..
    nein ..
    wenns mal lauter werden soll find ich solche transen-amps nicht so super.
    da sägts halt dann schon gewaltig.
     
  10. Haianson

    Haianson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.10.03
    Zuletzt hier:
    14.04.11
    Beiträge:
    988
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.255
    Erstellt: 08.09.04   #10
    mmh ich hab auch den hunderter und find ihn absolut net schlecht ..... klar es gibt bessere aber man muss das ding nur gescheit einstellen und schwupps bekommt man einen schönen sound raus..... bringt halt net viel wenn man die regler immer glei voll aufreist oder ganz runter dreht.... die feinabstimmung machts :D

    hab ich auch schonma in einem anderen thread geschrieben :D
     
  11. The Outlaw Torn

    The Outlaw Torn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.12
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Österreich/ Steiermark/ Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    415
    Erstellt: 08.09.04   #11
    okey dann mal danke für eure antwortn

    morgen ist ohnehin der große tag der entscheidung
    werd dann postn was ich gewählt hab

    mfg Outlaw Torn
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.09.04   #12
    Die spielen den oder die werben dafuer?????

    Bzgl. DSL oder TSL: mir gefaellt der Sound schon, trotzdem bleibe ich dabei: moderne High Gain Sounds sind nicht das Ding von Marshall (evt. der MF, aber den mag ich persoenlich gar nicht, und weder DSL noch TSL gehen Soundmaessig in diese Richtung).

    Und bei den Einstellungen jenseits von Gut und Boese gebe ich dir durchaus recht, allerdings klingt auch da noch der britische Ton durch... und das ist maximal 80er Jahre Metal.

    Mag sein, aber wenn ich einen Sound haben moechte, und dafuer am Amp viel ausprobieren muss damit ich ihn hinbekomme.... dann teste ich doch auchmal andere Geraete die meinem gewuenschtem Tone naeher kommen.

    Weia... boese Prozentrechnung ;) *gruebel* 50% + 49%/2 + 1% *gruebel* .... da bin ich ja beruhigt das du es noch immerhin 24,5 % es zutraust nicht nachzuplappern, das sie die Kiste nur 2 Minuten getestet haben oder das sie extrem kritisch sind.

    Ich denke eher das es sehr viele Leute gibt die unbedingt Marshall spielen wollen, dabei aber einen anderen Sound suchen. Und da unterstelle ich jetzt einfach mal das viele sich gar nicht die Muehe gemacht haben einen anderen Amp zu testen... steht ja Marshall drauf und die Grossen spielen das ja auch ;) (und Mesa hat in dem Preissegment ja nichts zu bieten).

    Sie klingen nach Marshall, aber sie klingen halt auch etwas kalt, auch im eigenen High-Gain Bereich.

    Und der kalte Klang ist halt genau das was ich bemaengele, ein Valvestate der ersten Serie klingt IMHO da definitiv besser (und man muss nicht ganz so viel rumprobieren bis es mit dem Klang klappt ;) ).
     
  13. Metallic

    Metallic Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.04
    Zuletzt hier:
    12.03.05
    Beiträge:
    687
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 08.09.04   #13
  14. The Outlaw Torn

    The Outlaw Torn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.12
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Österreich/ Steiermark/ Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    415
    Erstellt: 09.09.04   #14
    So ich war jetzt schon einkaufen :

    Meine Gitarre :
    Ibanez Sz 320 um 425 €

    ich habe etwas zwischen ihr und der epiphone les paul standard hin und her geschwankt ,aber schlussendlich hat mir die ibanez mehr zu gesagt

    und amp :

    marshall mg 50
    gefiel mir mehr vom klang her als der hughes & kettner edtion blue der peavy bandit und für 250 € ist der marshall echt spitze find ich
     
  15. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 09.09.04   #15
    Sie spielen ihn...Wayne Static, oder wie der Honk heißt (der, der offensichtlich mal in die Steckdose gelangt ham muss) hat mal in einem interview mit Guitar oder Gitarre&Bass gesagt, er spielt das MG100HDFX (HDFX is die Topteilvariante vom DFX), weil er den Sound so geil findet und die Effekte geil sind etc.
    Na gu, Static-X is nu kein wirklicher Maßstab für gute Musik (Original-Zitat bei Rock im Park: "Alright, now we'll do a Love-Song!" *möbel**shred*), aber immerhin spielt ne "große" Band auch das Teil. so schlecht wirds also schon nicht sein, selbst die verkaufen ja Platten ;)

    Ich find immer noch, wenn ich den Gain Regler voll aufreiss und Overdrive 2 anhab, hat das nur mehr recht wenig mit Iron Maiden und Black Sabbath zu tun :>

    Da is ja rein garnix dagegen einzuwenden, is ja das beste, was du machen kannst :)
    Aber 1.wissen wenige, WAS sie eigentlich von ihrem Verstärker hören wollen und 2. ist es entweder krasses Glück oder sonstwas, wenn man bei einem unbekannten/neuen Verstärker nach zwei Minuten rumprobieren den Sound hat, den man will :>
    Beim MG dauert das relativ lang, da sag ich ja garnix dagegen. Aber ich hab den jetzt ein dreiviertel Jahr und hab immer wieder "ui!" erlebnisse, kein witz.

    Ja, sorry, ich meinte halt dann 98% der resltichen hälfte, also 49% insgesamt :rolleyes: Korinthenkacker :D

    Das musste mir jetzt nochmal erklären. Dass viele Leute Marshall kaufen, weil Marshall draufsteht, steht ausser Frage, ist ja mit ner Les Paul auch net anders.
    Aber die Passage is mir grad zu wirr geschrieben (oder ich bin grad total blöde im kopp).


    Du bist der erste, von dem ich hör, dass die MG Serie nach Marshall klingt :D:D

    Die Valvestates sind aber auch teurer, sowas darf man nicht ausser Acht lassen...noch 5 Tage und jetzt schon bei 120€

    [e]Andererseits wirkt DAS nun doch nicht soooo teuer...
     
  16. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 09.09.04   #16
    Gratulation, mit dem Equipment brauchst du dich echt nicht verstecken - bist du wirklich Einsteiger?

    Jedenfalls viel Spaß damit, wirst du mit dem Zeug sicher viele Jahre haben. Der MG50 hat ja glaub ich sogar schon Effekte drin, oder?
     
  17. Explorertype

    Explorertype Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.06.04
    Zuletzt hier:
    9.02.10
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 09.09.04   #17
    @Lonelobo:Kommt sowieso immer drauf an mit welchem Amp man das TEil vergleicht!!!Hab aus der MG Serie das HEad gespielt und war Clean eigentlich sogar angenehm überrascht da mir die 4x12 er aus der Avt Serie doch ziemlich warm (leider aber auch steril)um die Füße gepustet hat.
    Nachteile hat das Ding meiner MEinung nach echt in der Zerre und du hast Recht bei voll aufgedrehtem Gain hat das nicht mehr viel mit Black Sabbath und Iron MAiden zutun sondern eher mit der Kettensäge meines Vaters!!!Wenn man es aber nicht übertreibt und den Amp vernünftig eistellt kommt man gut an einen Maiden Sound ran!!!

    MG+Metal = Irreal
     
  18. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 09.09.04   #18
    Kettensäge stimmt :)
    Aber der hat ja bei der Mitte und OD2 schon recht viel Gain, also zumindest mir langts oft/fast immer.

    Das mitm Maiden-Sound kann ich nicht beurteilen, da fehlt mir das Gehör, um abgemischte und gedoppelte Spuren auf einen Verstärker zurückzuführen...
    Aber ich bekomms mit dem Ding auch so hin, dass mir das Zeug, was ich von maiden dann spiel, mir gut gefällt :D

    Also...Static-X kriegt man damit hin *stichel* [​IMG]
     
  19. The Outlaw Torn

    The Outlaw Torn Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.12
    Beiträge:
    411
    Ort:
    Österreich/ Steiermark/ Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    415
    Erstellt: 09.09.04   #19

    Ja ich bin wirklich einsteiger bei der E-Gitarre hab aber zuvor Acoustic Gitarre gespielt

    Ja hat er *stolzbin* :D

    mfg Outlaw
     
  20. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 10.09.04   #20
    *Ironiemodus an* Wenn man auf trashigen Sound steht, warum nicht *Ironiemodus aus*

    Nee, ist ja auch in Ordnung wenn es dem eigenem Sound, bzw. dem was man moechte entspricht.

    Ich kenne wenige Amps die bei voll aufgerissenem Gain-Regler noch gut klingen. :)

    Deswegen geben wir "Alten" auch immer wieder den Tipp das die Leute testen sollen soviel es geht. Der Bericht den Metallic ueber seinen Ampkauf gepostet hat ist da schon sehr gut... allerdings ist es noch besser ganz ungezwungen (also ohne Kaufabsicht) testen zu gehen. Ergaenzend kann man auch mal den Amp von einem Kollegen ausleihen... sowas bringt immer mehr (nichts gegen Testberichte in Fachzeitschriften und I-Net, oder Meinungen in Foren wie diesem... aber es geht nichts ueber das eigene Ohr).

    Und je mehr Geraete man angespielt hat umso mehr Gefuehl bekommt man (auch fuer den eigenen Amp).

    Ich vertrete da auch eher die These das eigentlich jeder Gitarrist seinen Sound hat, und den wird er auf biegen un brechen versuchen mit jedem Amp hinzubekommen... und waehrend einige Modelle einem da sehr entgegenkommen muss man andere Amps regelrecht verbiegen ;)

    Dann solltest du die Verteilung nochmal neu vornehmen ;) Denn ich zaehle mich zu keiner der drei von dir erwaehnten Gruppe und *korinthenk*ckermodus an* mehr als 100% gibt es nicht ;) *korinthenk*ckermodus aus*

    Doch, da wollte ich darauf hinaus: viele sehen halt die Marshalls in Musikvideos, auf Konzerten oder sonstwo... und andere Geraete werden halt gar nicht erst angetestet (das laesst sich auch auf Gitarren und FX uebertragen). Also nochmal die Sache mit dem Testen: einfach alles im Laden antesten was dasteht, auch wenn einem das Geraet optisch oder sonstwie nicht gefaellt... erst wenn ich eine Gitarre gespielt habe kann ich wirklich sagen das sie mir nicht in der Hand liegt, oder das sie nicht meinen Klang hat.

    Nicht wirklich. Die MGs moegen nicht wie ein DSL, 800er oder 900er klingen... aber die Richtung des Klangs ist eindeutig Marshall.

    Ebay ist schon manchmal seltsam.... aber im Schnitt wirst du einen Valvestate der erste (und zweiten) Serie guenstiger bekommen als das vergleichbare MG-Modell.
     
Die Seite wird geladen...

mapping