Marshall MG250DFX ...

von guitar_franzl, 07.01.08.

  1. guitar_franzl

    guitar_franzl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.01.08   #1
    ... nach langem Stöbern (auch SUFU) konnte ich leider net wirklich Testberichte über diesen Amp finden .
    Interessant wäre evtl. auch zu erfahren wie das Ding für HomeRecordings zu gebrauchen ist (siehe Bericht) :
    Mit dem emulierten (d.h. frequenzkorrigierten) Line-Out lassen sich schnell professionell klingende Aufnahmen machen (ebenso kann man auf der Bühne auf ein Mikro verzichten und direkt in den Mixer gehen) dh. gehe davon aus auch dirket in USB-Interface des PC während man noch immer DIREKT AMP + BOX spielt-hört ?!
    Auch wäre super wenn man dann natürlich Effekte beim HomeRecording verwenden kann .
    Ok. ich weiß daß auch andere Möglichkeiten (beste is immer noch Mic vor Box) aber mich interessiert echt mal dieser AMP und Erfahrungswerte von Leuten im Forum hier ...
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 07.01.08   #2
    Ooh, der Amp ist hier heiss Kommentiert ;)

    Ohne es zu übertreiben: Das kannst du knicken. Der "frequenzkorrigierte" Line Out hält nicht das was er verspricht, und ersetzt keine Speaker Simulation, das ganze klingt direkt abgenommen nicht wirklich nach Verstärker.

    Prinzipiell ist der 250 klanglich besser als der Rest der MG Serie, wenn auch nur minimal. Der Verstärker rangiert aber von der Qualität her irgendwo unter vergleichbaren Modellen aus der 100€ Klasse. Wenn du um den Lead Kanal dieses Verstärkers weisst, der wegen heftigen Störgeräuschen übrigens meiner Meinung zum Recorden nicht wirklich was taugt, vergeht dir eventuell jede Lust an diesem Gerät. Wenn du ohne Mikro aufnehmen möchtest, empfehle ich dir einen POD aus der "X" Serie, oder ähnliches.
     
  3. guitar_franzl

    guitar_franzl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.01.08   #3
    ... aha das is schon mal gut zu wissen - hab auch schon probiert meinen Fender RockPro über LineOut ins Interface zu fahren (bringts gleich gar net) ich spiele das ToneLab direkt über Interface in PC damit sehr zufrieden - was mir aber lieber wäre - DIREKT - die AmpBox zu spüren, denn die Simulanten - i waß net - kann halt Alles net wirklich so ein Feeling ersetzen .
    Wäre noch interessant zu wissen ob dann net überhaupt Peavey ValveKing 212 besser wäre (dann im LiveBetrieb) ...
     
  4. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 07.01.08   #4
    Wieviel möchtest du denn für den Amp ausgeben, und welche Musikrichtung machst du?
    Der Valveking spaltet die Meinungen sehr. Den einen gefällt er sehr gut, den anderen überhaupt nicht, da musst du einfach anspielen.
     
  5. guitar_franzl

    guitar_franzl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.01.08   #5
    ... ja auch schon hier gelesen was man so über ValveKing Serie schreibt (konnte leider im Vergleich net testen da BEIDE gleichzeitig net im Geschäft lagernd waren) .
    So zwischen 500 + 700 - Musikrichtung Fusion-RockJazz-Funk dh. SoundVorstellung eher so Greg Howe http://de.youtube.com/watch?v=CPJB-DLbRbQ
    Allan Holdsworth und für Pop-Funk (mit Wah zb. wirklich auch guten Clean Channel) .
    Super wäre halt ein Marshall Top aber da war günstigste Variante 1050 Euro ...
     
  6. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 07.01.08   #6
    Wirklich guter Clean Channel?

    Fender Hot Rod Deluxe oder Peavey Classic 30

    Habe beide parallel angespielt und mich für den Peavey entschieden, da mir sein Zerrkanal besser passte (für Classic Rock und 70s-80s Punk), der Fender hatte aber einen Clean Kanal dass mir das Herz aufgegangen ist. Der Cleankanal vom Peavey ist sehr sehr gut, wie ich finde, aber der Fender war da wirklich Atemberaubend.

    Sorry für die ausschweifende Wortwahl :o
     
  7. guitar_franzl

    guitar_franzl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.01.08   #7
    yo das glaub ich sofort - kenne Beide Amps sehr gut und den Peavey Classic 30 spielten Wir seinerzeit im KonsEnsemble - spielte damals noch Jazz und hatte mit der LesPaul guten Sound - nur leider bei Prüfung ist dann 1Röhre gegangen und die wechselten leider net und somit war der Clean dann hinüber (kleiner Schwank aus dem Leben) ...
     
  8. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 07.01.08   #8
    Das liest sich ein wenig, als ob du die Amps nicht in Betracht ziehen würdest..?
     
  9. optimusprime

    optimusprime Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.01.06
    Zuletzt hier:
    28.11.13
    Beiträge:
    863
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    332
    Erstellt: 07.01.08   #9
    wenn du solche gitarren(dein profil) über den amp lassen willst, grenzt das an ein verbrechen ;)
     
  10. guitar_franzl

    guitar_franzl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.07.07
    Zuletzt hier:
    25.06.11
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 07.01.08   #10
    a Lustiger - na ka Verbrechen MEHR Frage der Knete denn als Musiker im Ösi-Land (net nur dort denk ich) lebt sich halt schwer ...
     
  11. G.A.S.Mann

    G.A.S.Mann Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    1.734
    Zustimmungen:
    170
    Kekse:
    5.429
    Erstellt: 07.01.08   #11
    Stellt Gebrauchtkauf eine mögliche Alternative dar?
    Für 500 - 700,- wäre bestimmt der Laney VH100R gebraucht drin. der ist mit seinen 2+2 Kanälen super variabel, hat wirklich einen tollen Cleansound, aber auch sehr gute Zerrsounds an Bord.
    Falls aber für das o.g. Budget noch eine Box mit drin sein müsste, würde es eng.
    Dann wäre aber der VC50R, der Combo mit ansonsten gleicher Bauart, ebenfalls gebraucht, bestimmt im Budget.
    Zum preisgünstigen Weg, an einen DI-Out mit guter Boxensimulation zu kommen: Ich benutze die Behringer GI100 (https://www.thomann.de/de/behringer_gi100_ultra-g.htm), und es gab noch von keinem Tonmenschen Gemecker.
    Einfach mit einem weiteren Boxenkabel zwischen Boxenausgang und -eingang hängen, passende Pegelreduzierung drücken und gut is (zumindest bei mir...).
     
  12. joey*~

    joey*~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    348
    Erstellt: 07.01.08   #12
    der MG wird leider ein bissl arg verunglimpft hier... er is sicher für das preis/leistungsverhältnis nicht besonders gut aber bandtauglich ist er schon... über die klangqualität beim recorden kann ich mich nicht beschweren hab aber auch nicht den nötigen "line out" - vergleich... der amp ist noch laut wenn der line out angesteckt ist... eignet sich imo eigentlich schon...

    ^^trotzdem will ich ihn nicht weiterempfehlen weil es definitiv bessere gibt... nur: sooo schlecht wie immer beschrieben isser nicht... keine harley benton transe im marshall look... und die effekte sind für den hausgebrauch ganz nett...

    bei einem MG15 war ich sehr enttäuscht das er nicht so gut klingt wie der 250DFX ist aber auch mittlerweile klar... :p

    MfG - joey
     
  13. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 07.01.08   #13
    ja, das spricht natürlich eindeutig für den mg :ugly:
    bandtaugliche amps gibts für 100 euro aber was da raus kommt, kann man nich sound nennen.
     
  14. joey*~

    joey*~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    348
    Erstellt: 07.01.08   #14
    hab ich nie behauptet... und den mg kriegst du ab 100 + einbisslwas euro gebraucht und zwar den
    100dfx oder den 250dfx

    neu würd ich mir den auch nicht mehr kaufen... das hab ich doch schon gesagt oder?...
    danke für den konstruktiven kommentar!:er_what:
    übrigens sound ist nichts absolutes... und dein geschmack muss ja nicht jedermanns geschmack sein... ich z.Bsp. brauch keine high gain zerre... du vielleicht schon, der amp hat da sein manko deshalb findest du seinen sound schlecht...

    mfg - joey
     
  15. atticus

    atticus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.08.05
    Zuletzt hier:
    13.02.12
    Beiträge:
    1.021
    Ort:
    bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    2.092
    Erstellt: 07.01.08   #15
    Also wer schon Line-Out aus dem Amp in den Mixer gehen will... sorry. :D:D:D
     
  16. Thompsen

    Thompsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.05.07
    Zuletzt hier:
    21.03.16
    Beiträge:
    862
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    50
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 07.01.08   #16
    ALso wenn ich mir so dein Equipment angucke, weiße ich garnicht was man da noch besser machen soll :p mit dem Tubeman und dem Tonelab haste doch schon top Recordinggeräte... willst du jetzt nur einen Amp der nen Line Out hat und sich mehr nach Box anfühlt?
     
  17. joey*~

    joey*~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    348
    Erstellt: 07.01.08   #17
    ;)^^recht hat er... der tubeman ist zu recordingzwecken viel besser als der mg und das tonelab sicher auch...
     
  18. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.438
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    663
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 07.01.08   #18
    fühl dich nicht angegriffen, es ging mir nur um deine aussage
    und dein einziges argument, den mg mehr oder weniger zu verteidigen, war die bandtauglichkeit.
     
  19. joey*~

    joey*~ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.07
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    263
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    348
    Erstellt: 07.01.08   #19
    dasses dir um meine aussage ging war mir klar nachdem du mir geantwortet hast... das ist nichts neues... :rolleyes:
    ich habe nicht gesagt das die bandtauglichkeit ein grund wäre den amp zu kaufen und schon gar nicht für den threadsteller... habe davon abgeraten... nicht bemerkt?
    der sound ist imo ganz in ordnung sollte aber besser sein für den preis... genug druck hat er... find ich... deshalb bandtauglich (was keine empfehlung ist) :screwy:

    edit: finde es nur nicht fair wenn der amp von allen leuten runtergemacht wird obwohl sie ihn vielleicht noch gar nicht selbst angespielt haben bzw. DEN MG250DFX in dem Fall... den MG15 anzuspieln ist kein vergleich... hab das schon in nem anderen thread gesagt glaube ich... ansonsten sagt doch auch jeder man muss die amps angespielt haben um mitreden zu können... ;)
    ...over and out...
     
  20. Fidelsen

    Fidelsen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.12.07
    Zuletzt hier:
    15.04.14
    Beiträge:
    3.053
    Ort:
    Ja
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    4.131
    Erstellt: 17.01.08   #20
    Moin!

    Habbich über Sufu doch tatsächlich diesen Thread gefunden :great:

    Mg 250 DFX zergeht mir immer auf der Zunge, dann geht`s in den Darm und dann .......

    Ist ganz okay für mich für zu Hause, dennoch bin ich mittlerweile ziemlich enttäuscht. Den Preis (neu 449,- €!!) ist er definitiv nicht wert! Er klingt steril und irgendwie kastriert.

    Ich verunglimpfe meinen derzeitigen Amp - Himmel ........ aber nachdem ich den JCM 900 angespielt habe, bereue ich den (Neu-) Kauf (eher Umtausch + Zuzahlung für`n völlig verhackstückten Vox AD 30 VTXL, mit dem ich nix als Ärger hatte!

    Trotzallem: ist `ne Geschmackssache. Für`s zu Hause klimpern langt er mir, da langt mir aber auch was anderes 300,- € billiger aus der Bucht (will ich aber auch nicht haben!) ......... naja, wieder mal `ne Menge Lehrgeld hingeblättert.
     
Die Seite wird geladen...

mapping