marshall oder laney? oder doch watt anderes

von heavenshallburn, 24.09.05.

  1. heavenshallburn

    heavenshallburn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    27.08.08
    Beiträge:
    114
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.09.05   #1
    hi leutz!
    ich hab mir jetzt ne gute gitarre gekauft und fang jetzt an mit paar kumoels metalcore (caliban,hsb,kse) zu spielen. leider ist mein verstärker übelste schlecht. will mir also nen neuen kaufen, sprich nen top+4*12er box. hab natürlich nicht soviel kohele und hab mich da mal umgeschaut. da hab ik det marshall mg hdfx100 gesehen und das stand ja soviel positives,ist das echt so gut? jedoch würde ich schon gerne ne röhre haben zumindest ne vorstufenröhre für maximal so 500 euro. da hab ik sonen laney tfxh3 top gesehen und das hatte nen angenehmen preis, ist das was oder nicht?! Oder kennt ihr noch andere gute amps zum angenehmen preis?!

    bitte helft mir mal :confused:
     
  2. Unplugged

    Unplugged Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.04
    Zuletzt hier:
    7.01.16
    Beiträge:
    728
    Ort:
    Mainz, Germany
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    306
    Erstellt: 24.09.05   #2
    Gebraucht nach den Valvestate Combos von Marshall suchen, die sind total günstig, oder nach JCM800 bzw. JCM900er Combos suchen, bei den die Röhren in Ordnung sind, wenn zu wenig Gain vorhanden ist, einen Booster davor, das wirkt wunder,
    Alternativ wäre ein Engl Thunder empfehlenswert, der hat genug Gain!
    Ansonsten evt. bei Mesa/Boogie nach der Caliber Serie schauen, könnten aber ggf. zu teuer sein.

    Marshall dfx100 und die Tubefusion von Laney sind Ka*ke
    Neu zu teuer, und klingen mehr nach Transe als nach gutem Sound...

    mfg
    unplugged
     
Die Seite wird geladen...

mapping