Martinez 5-Saiter für 169 Euro

von Marc02, 18.11.05.

  1. Marc02

    Marc02 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 18.11.05   #1
    Nabend,

    @ Mods : Bitte schickt mir'ne PM falls ihr das Themverschiebt oder löscht.

    Ich bekam eben einen Prospekt von PPC-Music in Hannover zugeschickt. Darin habe ich folgenden Bass gefunden.
    [​IMG]

    Martinez CST - J Bass 5 RD Satin Open Pore

    - Esche Korpus
    - Ahornhals mit Palisander Griffbrett
    - Neusilber bunsstäbchen
    - 2 J Tonabnehmer
    - offenporige Mattlackierung
    - schwarze Hardware
    - Red Satin


    Nunja, Esche Korpus und Ahorn Hals + Palisander Griffbrett sind typische Billigbass features (oder irre ich mich ??).

    Ich weiß auch, dass man für 169,- eigendlich keinen 5 Saiter bauen kann. Und wer billig kauft, kauft meistens zweimal. Allerdings kann man hier, meiner Meinung nach, nicht von "billig kaufen" sondern eher von "Geschenk annehmen" reden. Ich spiele bereits einen Martinez und bin damit vollstens zufreiden.Was kann ich groß falsch machen ?? Ich will lediglich einen 5 Saiter haben. Und wenn ich ihn nur zu Hause spiele, egal.

    Ich werde das Teil gleich am Monatg auf dem Rückweg von der Arbeit mal anspielen und hier meinen Eindruck posten.

    Was denkt ihr darüber und was bedeutet "offenporige" Lackierung ?? Und vor allem interessiert mich, woran die Hersteller bei solchen Bässen sparen.


    Danke...... :)
     
  2. Upekah

    Upekah Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    7.11.16
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    84
    Erstellt: 18.11.05   #2
    Lasuren sind normalerweise offenporig. Sie bilden keinen geschlossenen Film. Holz mit offenporiger Beschichtung kann atmen (Wasser kann eindringen oder verdunsten).
     
  3. caruso

    caruso Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.04
    Zuletzt hier:
    16.09.10
    Beiträge:
    582
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    282
    Erstellt: 18.11.05   #3
    Mit der Esche/Ahorn/palisander Holzwahl und deren Minderwertigkeit, i.e. Billigbass features
    irrst Du Dich gewaltig. Sieh Dir einfach mal die Sadowsky hp an.
    Offenporig ist halst ''rubbelig'' und nicht glatt/glänzend.
    Sparen: Tonabnehmer, Metallteile, Hölzer nicht lange und vorsichtig abgelagert, Herstellungsorte wie Vietnam, Indonesien, was weiß ich wo noch.
    Zudem Herstellung großer Stückzahlen, Kosten pro Teil sehr niedrig.
     
  4. lord_blizzard

    lord_blizzard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.09.05
    Zuletzt hier:
    18.08.08
    Beiträge:
    483
    Ort:
    Crimmitschau\Sachsen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    97
    Erstellt: 18.11.05   #4
    Gespart wird da, wo man es nicht gleich sieht, also zum Beispiel bei der Elektronik und den Tonabnehmern, oder man nutzt schlechte Hölzer.
    Rein optisch und von der Verarbeitung sieht er ja ned schlecht aus, wenn man das bei so einem kleinen Bild beurteilen sollte, aber ob er klingt, doch das wirst du ja bald selber sehen.

    Ich hab übrigens auch seit einer Woche einen Martiniez 5-Saiter, der war aber teurer (Martinez DS-B750) , bin aber voll zu frieden damit, keine Macken und nix.
     
  5. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 18.11.05   #5
    Ich hatte mir schon gedacht, dass an den PU's gespart wurde. Dort steht ja lediglich "J PU".

    Wie gesagt, ich poste mal meinen eindruck. Ich fahre auch nicht erst Montag, sondern gleich morgen Vormittag hin. Vorrausgesetzt, sie haben das Teil schon da. aber sonst wäre er ja wohl nicht im Prospekt......anders wär's auch peinlich. :D
     
  6. Rojos

    Rojos Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.03.09
    Beiträge:
    1.865
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    626
    Erstellt: 19.11.05   #6
    Berichte bitte hier, wie das Teil ist..hab den Katalog auch hier liegen, aber keine Lust zu PPC rauszueiern..mein Rad ist platt. Aber wenn für den Preis das Teil ok ist, dann könnte man ja nu echt schwach werden. Die sonstigen Martinez Sachen, die die da stehen haben sind auf jeden Fall nicht sooo schlecht. Deutlich besser als der ganze Ebay billig krams, den ich so kenne.
     
  7. Marc02

    Marc02 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.408
    Ort:
    (wieder) Hannover
    Zustimmungen:
    1.071
    Kekse:
    15.430
    Erstellt: 19.11.05   #7
    @ Bambu

    um 12:07 fährt mein Bus.......:)

    Wenn das Teil wirklich zu gebrauchen ist, wäre das der totale Oberhammer. Normalerweise gehen gute 5 Saiter ja er bei einem Vielfachen des Preises los.......

    Aber irgendwie glaube ich, dass das Ding totaler Müll ist. Naja ich werde es sehen......


    EDIT : Ich war vorhin dort und habe ein paar angespielt.

    Also beim ersten war die Saitenlage beschissen eingestellt und er klang auch dumpf. Da waren wohl andere Saiten drauf. Außerdem sah mir der Hals etwas komisch aus und er hat auch geschnarrt.
    Der zweite war dann ganz gut, den habe ich auch gekauft.


    Zum Bass :

    Das Teil ist echt gut zu bespielen (mir kommt das schmale Stringspacing sehr entgegen) und klingt auch gut. Ich habe über einen Hughes & Kettner Quantum COMBO getestet.

    Wenn man genauer hinsieht findet man auch die Gründe für den Preis. Also der Hals ist mit 4 Schrauben verschreubt. Das ist doch für einen 5-Saiter arg wenig, oder ?? Ich hab auch schon Bässe mit 6 mehr Schrauben gesehen.
    Die Halsausfräsung hätte man auch etwas sorgfältiger machen können aber, ich finde das ist noch im grünen Bereich.

    Was mir weniger gefällt ist, dass ich glaube, dass die Bundstäbchen nicht sauber abgegratet wurden. Sie stehen zwar nicht über aber auf meinem anderen Bass kann ich sorgloser sliden, versteht ihr ??

    Ich werde die Höhe der PU's noch nachstellen und dann werde ich wohl mit dem Teil zufrieden sein. Für die Kohle kann man echt nichts gegen das Teil sagen. Aber ein Warwick Streamer wäre natürlich besser. ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping