Masterkeyboard mit 61 Tasten und guter Klaviatur

von goodkeys, 27.08.10.

Sponsored by
Casio
  1. goodkeys

    goodkeys Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.08.10
    Zuletzt hier:
    26.02.14
    Beiträge:
    20
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.08.10   #1
    Hallo zusammen

    Könnt Ihr mir ein Masterkeyboard mit 61 Tasten empfehlen, welches über eine wenigstens einigermassen klavierähnliche Tastatur verfügt? Momentan benutze ich das M-Audio Oxygen 61 und kann darauf nicht nuanciert spielen. Interessant wäre natürlich das Studiologic VMK 161, aber ich kann das hier nicht antesten und müsste es also blind kaufen. Kennt Ihr sonst ein 61er Masterkeyboard, welches über eine gute Klaviatur verfügt? Danke schon im Voraus
     
  2. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    8.963
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    12.101
    Erstellt: 04.09.10   #2
    Normalerweise werden "klavierähnliche" Tastaturen als 88er angeboten. Vielleicht gibt es auch portable "Klaviere" mit 76 Tasten... Aber "klavierähnliche" Tastaturen mit 61 Tasten?... Vor kurzem habe ich mal von einem Masterkeyboard gelesen, das Hammermechanik und 61 oder 76 Tasten haben soll, kann allerdings leider nicht mehr sagen, welches es war... Jedenfalls, glaube ich, war es nicht von einer der bekannten Firmen wie Yamaha, Fatar etc.

    Wobei ich sagen muss: Ich habe auf diesjähriger Musikmesse in Frankfurt sehr viele verschiedene Tastaturen angespielt, und alle 88er waren mir irgendwie zu schwergängig. Kann sei, dass diese Tastaturen einem Klavier bzw. Flügel nachempfunden sind, aber ich bin halt kein Pianist und eher an Synthesizer-Tastaturen gewohnt, meine mich aber zu erinnern, dass es früher leichtere 88er gab. Z.B. im Yamaha S80 oder Alesis Fusion.

    Mein Fazit von der Musikmesse 2010 in Frankfurt: Für mich war der Sieger unter den "klavierähnlichen" Tastaturen eine Orgel-Tastatur von Fatar, wie sie z.B. im Studiologic NUMA ORGAN verbaut wird. Die Form und Beschaffenheit der Tasten geht da schon eher in Richtung Klavier. Es könnte sogar sein, dass die Tasten aus Holz sind?... Nur ist sie halt leichtgängiger als beim Klavier. Ein traumhaftes Spielgefühl. Klar, subjektiv.

    Und wenn wir uns Synthesizer-Tastaturen zuwenden, so hat mir als einzige die vom KORG PS60 wirklich positiv in Erinnerung geblieben. Ist aber eine sehr leichte Synthesizer-Tastatur. Bei reinen Masterkeyboards gab es da eine neue Serie von "Evolution", glaube ich, die sich sehr angenehm spielen ließ. Habe nach der Messe allerdings nichts darüber im Netz gefunden. Vielleicht war es doch nicht "Evolution"... Und dann gäbe es Tastaturen von Roland/Cakewalk, die schön leichtgängig, aber etwas kurzwegig und mit harter Landung nach dem Anschlag sind. M-Audio oder AKAI haben mir überhaupt nicht zugesagt. AKAI war irgendwie zu gummiartig und schwergängig, und M-Audio auch eher schwergängig, und von der Federung auch eher Richtung Gummi.

    Ich habe selber schon seit langem eine Fatar SL-161 in Benutzung. Gehört glaube ich zu der Gattung leichtgewichteter Synthesizer-Tastaturen. Solange sie noch funktioniert brauche ich erstmal kein neues Materkeyboard. Das Geld kann ich sinnvoller investieren, z.B. in neue Kopfhörer... Aber darum geht es nicht in diesem Thread.
     
  3. Michael Burman

    Michael Burman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    22.01.21
    Beiträge:
    8.963
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Kekse:
    12.101
    Erstellt: 05.09.10   #3
    Nachtrag:

    Hammermechanik gibt es günstig z.B. als Fame KX 76 HC (zumindest steht da in der Beschreibung "Hammermechanik") und Fame KX 88 HC bei Music Store.

    Testbericht: http://www.delamar.de/testberichte/fame-kx-88-hc-testbericht-3101/

    Und die Orgel-Tastatur, die mir auf der Musikmesse so gut gefallen hat, müsste dann auch hier verbaut sein, nur halt ohne die invertierte Oktave:

    https://www.thomann.de/de/fatar_vmk161_plus_organ.htm

    Vgl. dazu z.B.

    http://www.fatar.com/studiologic/pages/vmk_161org.html
    und
    http://www.fatar.com/studiologic/PDF/NUMAORGAN_SPECIFICATION.pdf

    Bei beiden ist als Tastatur-Typ TP/8 O angegeben:

    http://www.fatar.com/Pages/TP_8O.htm
     
mapping