Masterkeyboard mit Hammermechanik und Sound und sowieso

von Perfect Drug, 24.06.07.

  1. Perfect Drug

    Perfect Drug Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 24.06.07   #1
    Hallo!
    Ich bin im Keyboard- Bereich Neuling und würde mir gern eine eierlegende Wollmilchsau zulegen. Ich brauche folgendes:
    - Da ich Klavier lernen will ein möglichst authentisches Spielgefühl mit 88 Tasten.
    - Einen Midikontroller zum Steuern von Synthesizer (und evtl. DAW etc...)
    - Das Ding soll auch noch selbst Sounds erzeugen (also eigentlich nur Klavier) weil ich nicht jedesmal unbedingt Computer einschalten möchte zum Üben.
    Jetzt hab ich mal ein paar Keyboards die (zumindest teilweise) meine Anforderungen erfüllen:

    CME VX-8:
    http://www.musik-service.de/cme-vx-8-prx395760012de.aspx
    Das erfüllt eigentlich als Einziges alle Punkte. Das Problem is eigentlich nur der Preis.

    M-Audio Keystation 88-Pro:
    http://www.musik-service.de/M-Audio-Keystation-88-Pro-masterkeyboard-prx395741277de.aspx
    Das Problem bei dem ist das es keine eigenen Sounds erzeugt. Könnte ich da ein Soundmodul dran hängen dass halbwegs realistische Klavierklänge erzeugt? Ich finde da irgendwie nichts passendes... Hat wer Erfahrungen damit? Kann man das Teil empfehlen? Wär eigentlich mein Favorit...

    CME UF8 PIANO BUNDLE:
    https://www.thomann.de/at/cme_uf8_piano_bundle.htm
    Das Problem bei dem Ding ist das es relativ wenige MIDI Regler hat. Oder bin ich da nur durch die Keystation beeinflusst? Ich brauch die nur für die Steuerung von Software Synthesizern...

    Was sagen die Profis dazu? Gibts noch Alternativen? Oder ist das alles Schrott und muss ich sowieso noch mehr Geld ausgeben?
    Ich bedanke mich im voraus und verbleibe mit freundlichsten Grüßen,
    Drug
     
  2. kl

    kl Boardbetreiber, Mitarbeiter

    Im Board seit:
    10.09.03
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    177
    Kekse:
    700
    Erstellt: 25.06.07   #2
    ...also ich würde mich an deiner stelle für die M-AUDIO KEYSTATION 88 entscheiden. mir ein gutes piano plugin holen, z.b. NATIVE INSTRUMENTS AKOUSTIK PIANO oder MODARTT PIANOTEQ, und das ganze in verbindung mit einem laptop betreiben. einen rechner hast du warscheinlich ohnehin oder?! so bist du am flexibelsten, und das ist denke ich die vernünftigste und preiswerteste lösung. alternativ könntest du natürlich dir noch ein GM MODUL anschaffen, aber ich denke dann liegst du preislich relativ ähnlich wie bei der CME version.
     
  3. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 27.06.07   #3
    Vorteil von Modartt Pianoteq: Verbraucht wenig Speicher (Arbeitsspeicher?)

    Hörbeispiele unter www.playivorys.com (auch andere Pianos zum Vergleichshören dabei!)

    Inklusive User-Bewertung...
     
  4. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 27.06.07   #4
    Also die Tastatur des M-Audio Keystation 88es ist nach meiner Meinung ziemlich mies.

    Fühlt sich garnicht nach Klavier, bzw. Hammermechanik an. Gut kostet ja auch nur 500€, da kann man keine Wunder erwarten.
    Die Controllermöglichkeiten sind dafür sehr gut und sehr umfangreich.

    Das CME würd ich auch sofort vergessen, weil der eingebaute Pianosound nicht viel mit einem richtigen zutun hat! Jedoch haben schon manche hier die Tastatur für gut empfunden...
    einfach mal antesten!

    Gruß
     
  5. Dana.

    Dana. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.07
    Zuletzt hier:
    18.12.09
    Beiträge:
    599
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.585
    Erstellt: 27.06.07   #5
    Die CME-Tastatur ist ... wenn sie noch ein bisserl schwerer wäre ... mir einfach noch zu leicht. Mies ist sie bestimmt nicht. Allerdings kann ich das bei einem Masterkey auch verstehen, dort müssen ja verschiedenste Sounds gespielt werden. Was mir am CME deutlich besser gefällt als am M-Audio sind Übersichtlichkeit und Design. Man kann auch so viele Knöppe an einem Masterkey anbringen, dass es wieder unübersichtlich wird.

    Ich seh das von dir angesprochene "Problem" also als "Vorteil".

    Ich persönlich brauch auf der Bühne in der Regel nur ein paar flache Knöpfe für Live:
    - Ganzes Keyboard Solo zum Piano, Allrounder oder 2. Orgel-Manual
    - Ganzes Keyboard gelayert zu Solo und Allrounder
    - Keyboard Gesplittet, um un der linken Hand die Orgel oder ein Pad mitzuspielen.

    Allerdings hab ich Synthesizer und Orgel separat. Den Rest stell ich an den Geräten selbst um, da wir keine komplexen Synthi-Arrangements spielen, sondern ich eher flexibel drauf reagieren muss, dass das Programm mal wieder umgeworfen wird.

    Das eigentliche Problem seh ich im "Umschalten", und ich weiß nicht, wie man so viele Drehregler in einem Live-Setup bedienen mag. Wenn noch ein paar davon Knöppe zum Draufhaun für Presets wären, wär das m.E. sinnvoller.

    Liebe Grüße

    Dana
     
  6. Perfect Drug

    Perfect Drug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 27.06.07   #6
    Erstmal Danke für die Meinungen und Vorschläge!

    Mittlerweile bin ich vom M-Audio nicht mehr sooo überzeugt. :rolleyes:
    Das mit dem Pianosound beim CME is nicht das Problem da ich den eh nur zum Üben verwenden würde. Und da würd ichs überleben...
    Ich werd s auf jeden Fall mal antesten aber ich tendiere mitlerweile dazu mir gleich ein teureres (1000-1500€) zu kaufen. Also schaut das CME VX-8 wohl zur Zeit als Favorit aus.
    Ich hätte außerdem jetzt noch das Angebot ein gebrauchtes Oberheim MC2000 EX zu kaufen. Kennt das jemand von euch? Ist es zu empfehlen (vor allem bzgl. Tatstatur)?
     
  7. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 27.06.07   #7
    Also die Oberheim / Viscount Masterkeyboards (Sind ja eine Firma, soweit ich weiß) sind nicht so toll. Wollt mir auch mal das MC2000 zulegen (wegen dem Preis), hab es aber nach dem Anspielen schnell wieder von meiner "Wunschliste" gestrichen. Die Tastatur war einfach die Katastrophe (viel zu leicht, klapperte, und noch einige andere Sachen...)

    Das CME VX-8 kenne ich noch nicht und weiß daher auch nicht ob es die selbe Tastatur hat wie die UF-8 Serie hat.

    Kann man denn die Pianokarte des UF-8 auch fürs VX-8 benutzen?

    Wenn du ein echt gutes Masterkeyboard suchst solltest du mal bei Doepfer gucken, die haben die besten Tastaturen, jedoch sind die Controllermöglichkeiten nicht ganz so groß wie bei M-Audio oder CME (haben nicht die ganzen Fader,Slider,etc.)

    Doepfer LMK2+ :
    http://musik-service.de/Synthesizer-Doepfer-LMK2-Masterkeyboard-prx395662930de.aspx

    Doepfer LMK4+ :
    http://musik-service.de/Synthesizer-Doepfer-LMK4-Masterkeyboard-prx395662931de.aspx

    Aber damit kannst du mit Sicherheit am besten Klavier lernen und hast ein sehr authentisches Spielgefühl! (natürlich nur alles meine Meinung!)

    Gruß
     
  8. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 30.06.07   #8
    Also ich bekomme Montag oder Dienstag ein VX8 geliefert, dann kann ich dir ja mal was erzählen :great:

    Edit: Was ich eigentlich sagen wollte ist:

    M-Audio ist wirklich mies. Wie das mit dem 88Pro aussieht weiss ich noch nicht, aber die anderen M-Audios mit Hammermechanik sind ihr Geld nicht wert. CME ist da schon deutlich besser, auch wenn mit dem UF8 ein paar Probleme entstanden sind, die mit dem VX8 wohl nicht mehr passieren. Die Leute bei CME sind wirklich nett und kümmern sich um einen wenn es denn mal einen Fehler gibt.

    Das einzige was bei den UF8 und VX8 Keyboards wirklich ein Kritikpunkt ist, ist das schlichtweg absurde Gewicht. Das VX8 ist so ein Monster, dass UPS sich weigert es zu transportieren. Da muss schon eine Spedition her. Mit Verpackung reden wir beim VX8 wohl um die 40kg. Im Flightcase dürften das also 45kg sein. Aber Klavierspieler brauchen ja keine Bandscheiben :D
     
  9. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 30.06.07   #9
    ich hoffe meinen Rhodies geht es genauso... ;)
     
  10. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 30.06.07   #10
    Da soll sich nochmal ein Bassist über schweres Equipment beschweren :D
     
  11. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 30.06.07   #11
    Hab mich um 10kg vertan, es sind 25kg + Verpackung

    Edit: Und das VX8 hat eine andere, verbesserte, Tastatur als das UF8. :)

    Und die Pianokarte ist wohl kompatibel. Wie die UF400e auch.
     
  12. Perfect Drug

    Perfect Drug Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.08.04
    Zuletzt hier:
    29.04.15
    Beiträge:
    1.220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    1.181
    Erstellt: 03.07.07   #12
    Ja kleiner Erfahrungsbericht wär auf jeden Fall sehr hilfreich!
     
  13. Manu85

    Manu85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    15.11.11
    Beiträge:
    515
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    237
    Erstellt: 04.07.07   #13
    Also wenn du bereit bist bis 1500 Euro auszugeben würde ich das Doepfer LMk 2+ und dazu das Pianomodul Gem RP-X nehmen. Dann hast du ne richtig gute Hammermechanik und auch nen spitzen Klaviersound.
     
  14. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 05.07.07   #14
    LMK 2 plus eventuell gebraucht? Das spart dann noch ne Ecke...

    Ich favorisiere so etwas auch. Oder ein Promega... Oder doch cp 33? FP 4? Im Moment wieder alles offen..
     
  15. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 05.07.07   #15
    So, kleines Update: Pianokarte ist nicht kompatibel, UF400e auch nicht. Die Stecker sind etwas anders, rein Softwaremäßig weiss ich nicht obs kompatibel ist. Eher nicht. Da hat es wohl online etwas verwirrung gegeben.

    Das DP-Modul ist sowieso nix im Vergleich zum GEM RP-X.

    Der erste Eindruck:Woah! Schleppt der UPS Mann da ne Schrankwand oder ist das für mich? :cool:

    Der zweite Eindruck:
    Sayonara meine geliebten Bandscheiben. :D

    Der dritte Eindruck (nach entfernen der ca 100 Verpackungsschichten):
    Gott in Frankreich! :great:

    Das Board ist wirklich mal ne Erleuchtung. Das Menü ist sehr übersichtlich, sobald man sich eingewöhnt hat geht alles locker von der Hand. Tastatur ist soweit ich das beurteilen kann sehr gut, Konstruktion auch. Zwar ist der Boden wieder aus Holz, aber das scheint mir solider als beim UF8.

    Wer die Tastatur will: Die CME ZSC88 Tastatur hat die wohl auch.

    Ich kann im Moment nicht viel schreiben, weil ich halb tot bin, vielleicht später :)

    Hier mal nen Bild meines nach-dem-Aufbau-Testen-Setups:
    [​IMG]
     
  16. Soul4life

    Soul4life Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.01.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    792
    Ort:
    Niederrhein
    Zustimmungen:
    22
    Kekse:
    890
    Erstellt: 07.07.07   #16
    Das Rot würde ja perfekt zu meinem NEII passen...

    und die vielen Flaschen erst...die passen gut zu mir ;)

    Habt ihr ne kleine Party gefeiert!? :D

    Freu mich schon auf den ausführlichen Testbericht!

    Gruß
     
  17. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 07.07.07   #17
    Na klar, nen neuer Mitbewohner muss ja getauft werden. :D

    Nee, die standen da nur rum :)
     
  18. calimero

    calimero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.04
    Zuletzt hier:
    11.03.14
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.07   #18
    Moin,

    hab ich das jetzt richtig verstanden, daß der CME VX8 eine eigene Klangerzeugung besitzt?
    Ich dachte, das wäre nur optional (und dann noch nicht mal berauschend)?

    Grüße
    Cali
     
  19. Craymaster

    Craymaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    17.05.09
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    80
    Erstellt: 12.07.07   #19
    Ist auch so. Das VX8 hat nur ein integriertes Audio-Interface. Die Klangerzeugung kommt in ein paar Monaten als Modul auf den Markt. (Wird wohl ne mini-Klangbox von Creamware), sollte also besser sein als das bestehende DP1 Modul für die UFx Serie.
     
  20. stuckl

    stuckl Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    18.04.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    6.128
    Zustimmungen:
    419
    Kekse:
    2.118
    Erstellt: 12.07.07   #20
    Macht creamware eigentlich Soundmodule auf Software-Basis, also mit "Mini-Rechner" an Board?
     
Die Seite wird geladen...

mapping