Mastervolume runterdrehen?

von Chillkröte86, 16.06.05.

  1. Chillkröte86

    Chillkröte86 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 16.06.05   #1
    Mahlzeit,
    mich würd ma interessieren ob ihr bei euren Röhren- oder Hybridamps vorm Ausschalten das Mastervolume runterdreht. N Kollege is immer voll angepisst wenn man mal über seinen amp spielt (isn recht alter Valvestate) und das Master nich runterdreht.:screwy: Er is der Meinung die Röhren finden das nich so doll. Wat sacht ihr dazu?:confused:
     
  2. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 16.06.05   #2
    In dem Valvestate von Deinem Kollgen sitzt bloß eine einzige kleine Röhre irgendwo in der Vorstufe. Der ist das ziemlich egal. :D

    Es macht vielleicht Sinn, daß Mastervolumen runterzudrehen, wenn es sonst sehr kaut aus den Boxen knackt (machen manche Amps). Der Knack ist aber eher unangenehm als schädlich. Wenn überhaupt mal was passiert, dann sowieso nicht den Röhren sondern der Box.
     
  3. Fafner

    Fafner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.06.05
    Zuletzt hier:
    9.02.15
    Beiträge:
    197
    Ort:
    Tiefste Eifel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 16.06.05   #3
    Mahlzeit zurück,

    hab seit 1995 nen 8080er und hab bis heute noch nie runtergedreht.
    Sollte eigentlich auch nix passieren.

    Wenns zu zerstörerischen Akten kommt dann höchsten bei der
    10/10 ( Gain/Master ) Einstellung :badgrin:

    Gruß
     
  4. x-man

    x-man Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.07.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.761
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    3.227
    Erstellt: 16.06.05   #4
    mach ich auch nie. hab master sogar voll aufgedreht. ich schmeiss zuerst den standby schalter um und dann den power schalter da knackst auch nix.

    x-man
     
  5. Chillkröte86

    Chillkröte86 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.02.05
    Zuletzt hier:
    17.11.11
    Beiträge:
    453
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    351
    Erstellt: 16.06.05   #5
    genauso seh ich das auch ...aber das geilste an der ganzen sache war:
    der hatte auf einmal feedbacks ohne ende und meinte wir seien dran schuld gewesen weil wir den nie runtergedreht haben, er dachte halt die röhre wär am ende ^^....naja...dann hatter das teil wechgebracht und die meinten das läge an der alten platine...da würden manche potis kratzen etc. ...jedenfalls nix röhrentechnisches... da hatta dann auch recht doof geguckt...aber schonmal danke für die antwort...ich fühl mich voll und ganz bestätigt ^^
     
  6. AndyP

    AndyP Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.05.04
    Zuletzt hier:
    14.06.09
    Beiträge:
    133
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    36
    Erstellt: 16.06.05   #6
    Wenn man das Master Volume vor dem Ausschalten immer runterdrehen müsste, wäre von fast jedem der Amp schon kaputt :D
     
  7. Killigrew

    Killigrew Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    2.093
    Ort:
    Südlich von Ffm
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    821
    Erstellt: 16.06.05   #7
    ausserdem müsste es dann im handbuch stehn ;)
    Manche leute kommen echt auf ideen *kopfschüttel*

    mfg ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping