Max. SPL: 142 dB bei 1% ?

von Meanyue, 27.09.05.

  1. Meanyue

    Meanyue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    14.08.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.05   #1
    was bedeutet das hier: Max. SPL: 142 dB bei 1%


    und ist der dB wert = kleiner desto besser?


    DANKE!


    Mean¥ue
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 28.09.05   #2
    wo hast du das gelesen?? Link???
     
  3. Meanyue

    Meanyue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    14.08.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
  4. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 28.09.05   #4
    Hallo,

    der Wert gibt an, wie hoch der Schallpegel sein kann bis das Mikro anfängt zu zerren.
    Das C1 verkraftet einen Schallpegel von 142dB. Also je höher der Wert umso lauter darf es sein.

    So long...
     
  5. 00Schneider

    00Schneider HCA PA-Praxis und Drum-History HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    22.11.15
    Beiträge:
    2.554
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.899
    Erstellt: 28.09.05   #5
    Max SPL 142 dB bei 1% THD bedeutet, dass bei einem Schalldruckpegel von 142 dB der Klirranteil 1% beträgt, und das meist bei einer Frequenz von 1000 Hz.

    Wird der Pegel noch höher, gibt es noch mehr Klirr, also Verzerrungen. Je höher die dB Zahl ist, desto besser. Bei Kondensatormikrofonen ist aber auch bei 150 dB irgendwo schluss. Dynamische haben prinzipbedingt keinen maximalen Schalldruck in diesem Sinne.


    Max SPL = maximaler Schalldruckpegel
    THD = total harmonic distortion = Klirrfaktor (Verhältnis der Oberwellen zur Grundwelle vereinfacht gesagt)
     
  6. Meanyue

    Meanyue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    14.08.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.05   #6
    vielen Dank für die schnellen freundlichen Antworten! :great:


    ich versteh nur nicht warum bei beiden Links ein unterschied des Koffers und dieses dB Wertes vorliegt :screwy:
     
  7. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 28.09.05   #7
    Ganz einfach, weil der große T eigene Wege gehen will ;-) Genauso wie der andere Koffer.
    Nein, ich nehme an, daß sich da der Fehlerteufel eingeschlichen hat.

    So long...
     
  8. Meanyue

    Meanyue Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.09.05
    Zuletzt hier:
    14.08.06
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.09.05   #8
    ich sag euch ich träum heute von rennenden mics......also dann...:p
     
  9. mikroguenni

    mikroguenni HCA Mikrofontechnik HCA

    Im Board seit:
    29.10.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    526
    Ort:
    Wedemark
    Zustimmungen:
    183
    Kekse:
    4.179
    Erstellt: 28.09.05   #9

    Das Mikrofon hat eine Empfindlichkeit von 14 mV/Pa lt. Datenblatt. Bei 142 dB beträgt danach die Ausgangsspannung des Mikrofons 3.5 V eff oder 4.9 V peak. Ich hoffe Dein Mikrofoneingang verkraftet diese Spannung ohne zu verzerren!

    Nachtrag: im Manual: http://www.studioprojectsusa.com/pdf/c_series_manual.pdf
    steht übrigens 131 dB!

    Gruß Mikroguenni
     
Die Seite wird geladen...

mapping