McGee Condor 1000 PA

von Ceule, 04.03.05.

  1. Ceule

    Ceule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Königs Wusterhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 04.03.05   #1
    Hallo Leute
    Kennt jemand dieses Amp und hat vieleicht Erfahrungen /Ausstattung :confused:
    Das Amp soll 2x1000 Watt RMS haben :great:
    Will mit dem Amp 2 Bandpass Boxen aktiv betreiben.
    Bin über jeden Tipp Dankbar
     
  2. Alpha5

    Alpha5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    25.05.07
    Beiträge:
    348
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 04.03.05   #2
    Ist McGee nicht diese Marke, von der viele billigen Boxen auf beay verkauft werden?
     
  3. Ceule

    Ceule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Königs Wusterhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 04.03.05   #3
    Ja ist schon richtig von den Boxen lass ich auch die Finger.
    Das Amp ist aber richtig fett 35 Kg / 2 getrennte Netzteile
    Vieleicht kennt ja einer das Amp und kann was zur Ausstattung sagen :confused:
     
  4. lini

    lini HCA PA-Praxis & LS-Selbstbau HCA

    Im Board seit:
    16.11.03
    Zuletzt hier:
    30.07.12
    Beiträge:
    2.426
    Ort:
    95032 Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.627
    Erstellt: 05.03.05   #4
    Die McGee-Amps wurden soviel ich weis, mal in Deutschland gebaut. Ist aber schon viele Jahre her. Die Teile sind heute eigentlich nicht mehr zeitgemäß. Viel zu groß und zu schwer und der Aufbau ist auch...naja "Geschmacksache".
     
  5. Ceule

    Ceule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Königs Wusterhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 06.03.05   #5
    Mir geht es nicht um das Aussehen und schwer ist schon klar, aber manchmal
    sind die alten Teile besser als die heutigen China Produkte.
    Was nützt ein Amp mit 2x1000 Watt wo bei jedem Bassschlag das Netzteil
    Wegsackt.
    Ich hatte gehofft hier kennt einer das Amp. :confused:
     
  6. Gebr. XYZ

    Gebr. XYZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.04
    Zuletzt hier:
    30.09.06
    Beiträge:
    800
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    533
    Erstellt: 06.03.05   #6
    Also es gab mal eine Firma in Deutschland mit den Namen McGee die bauten vor 15-20 Jahren PA endstufen auf basis von Hifi Endstufen Richtig Edle teile zu dieser Zeit Halten bis heute Locker mal 15 Jahre Kneipen dauerbetrieb.
    Naja nur Leider wurde der Name von dem Elektronikkatalog mit dem grossen C aufgekauft und diese verkaufen seit ?? jahren nun billige China Klamotten unter dem Label McGee.Wenn ich deine Leistungsangabe höre gehe ich davon aus das dein Amp aus china Kommt weil McGee (Deutschland) nur bis ca. 400 watt amps gebaut.
     
  7. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 06.03.05   #7
    unm den text von Gebrüder Schall weiterzuführen:
    und außerdem erinnert der aufbau mit den 2 Rinkerntrafos an die reloop billigamps!
    nur die leistung ist viel größer bei den McGee!
    ceule willst du den amp kaufen oder so?probier ihn halt mal aus ob er 4h an den bässen ordentlich übersteht ohne heiß zu werden, abzufackeln oder dauernd zu clippen!

    mfg man
     
  8. Ceule

    Ceule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Königs Wusterhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 06.03.05   #8
    Also wenn ich das richtig verstehe, kann ich das Amp vergessen nach deinem
    Erfahrungen, oder wie ist das gemeint?
     
  9. animalcracker

    animalcracker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.13
    Beiträge:
    658
    Ort:
    nähe Krems/Austria
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 06.03.05   #9
    nein so wars nicht gemeint da ich den amp nicht kenne! aber McGee weckt nicht gerade den gedanken an High End PA!aber ich hatte mal nen reloop amp und der war echt schei*e! der hatte auch 2 ringkerntrafos und 450W@4Ohm RMS aber halt nur "angeblich" (laut hersteller) und der klang war echt mieß!
    aber du kannst den amp trotzdem mal testen, ich meine das sind nicht die gleichen!! aber die DAP-Palladium P2000 kostet wirklich nicht viel und ist schon ein groooßer sprung nach vorne vom reloop weg!vielleicht auch eine alternative zu dem McGee Amp!A/B-Vergleich wäre empfehlenswert!

    mfg man
     
  10. Ceule

    Ceule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Königs Wusterhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 06.03.05   #10
    Also mit DAP Amps habe ich schlechte Erfahrungen gemacht sind meiner Meinung
    nach nicht Bassstabil , ich arbeite z.Z. mit einer T-Amp 1400 und die is wesentlich stabiler. Die McGee habe ich mir jetzt gekauf weil ich ein System
    mit aktiver Trennung aufbauen will für open Air geschichten.
    Hatte auch schon Solton Amps die haben mich aber auch nicht überzeugt.
    Na mal sehen wenn das Teil hier eintrudelt dann werde ich darüber posten.
     
  11. Rexus

    Rexus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.05
    Zuletzt hier:
    23.11.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.05   #11
    Das ist ja alles schon ein bischen älter hier :) Aber wollte mal etwas nachfragen.
    Wo hast Du die Mcgee herbekommen ? suche noch die Mcgee Condor PA1000 , 2x800watt an 4Ohm.
    mfg Rex
     
  12. Ceule

    Ceule Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.11.03
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    113
    Ort:
    Königs Wusterhausen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 23.11.05   #12
    Hallo Rex
    Hatte den Amp bei ebay ersteigert und schnell wieder verkauft, schweine schwer und Leistung na ja war ständig im Clip Bereich. Zum Vergleich die T-Amp 1400 macht da mehr Druck im Bassbereich und die ist ja nun nicht kein Vorzeigemodel im Bassbereich (jedenfals die neueren ich hab noch eine der ersten). Ich arbeite jetzt mit Palmer 1400 zwar auch schwer aber ein Arbeitstier vom feinsten.
    Gib lieber ein paar Euronen mehr aus haste dran.
    Gruß Ceule
    www.party-ceule.de
     
Die Seite wird geladen...

mapping