Mechanikenentscheidung

von knaba, 26.04.05.

  1. knaba

    knaba Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.05   #1
    hi... ich wollte mal eure Meinung dazu wisse:

    Sperzel Trim Lok oder Schaller M6 .......

    immer heißt es, sperzel, schaller, grover.... hauptsache locking... aber irgendwo muss es doch gewisse unnerschiede geben , oder ist es tatsächlich nur geschmack?!? außerdem was heißt eigentlich "gestaggered", das steht bei den sperzel trim lok immer mit dabei.... (schön sehen ja beide aus *G*)

    gruß knaba
     
  2. knaba

    knaba Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.04.05
    Zuletzt hier:
    22.09.16
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.04.05   #2
    jetz hab ich auch noch beim thomann von gewissen schaller - 2030 i gelesen, die speziell für strats wären, ich habe ne strat......
    ich kann mich einafch nich entscheiden, irgendwie... (bei den 2030 i steht nun auch dabei , dass die gestaggered sind)..

    gruß knaba
     
  3. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    843
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 26.04.05   #3
    "gestaggert" heisst, dass die Achsen der Mechaniken unterschiedlich hoch sind. Hin zur hohen E-Saite werden die Achsen immer niedriger.
    Das bringt einen höheren Druck auf den Sattel, Du kannst bei solchen Mechaniken also auf die bei ner geraden (typischen Strat-)Kopfplatte notwendigen Saitenniederhalter verzichten. Falls deine Gitarre ne abgewinkelte Kopfplatte hat, brauchts das eh nicht, da wird durch die Schräge der notwendige Druck ja eh aufgebracht ...
    Sehr fein sind übrigens auch die Locking-Mechaniken von PlanetWaves, die schneiden die Saiten beim Aufziehen auch gleich passend ab ... Extrem praktisch :)
     
mapping