Mehr Ein- und Ausgänge mit RME Fireface UC

von JulianFL94, 09.09.16.

  1. JulianFL94

    JulianFL94 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.15
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.09.16   #1
    Hallo Leute,

    da ich nun meine ersten Hardware-Geräte gekauft habe, wofür ich momentan bereits belegte Ausgänge opfere, würde ich gerne erweitern. Welche Möglichkeiten gibt es dafür? Ich hatte mir außerdem überlegt, ein Mackie 1202 zu holen. Würde der mir dafür etwas bringen?

    Ich hoffe, ihr könnt Licht in die Dunkelheit bringen! ;)

    Vielen Dank und beste Grüße
    Julian
     
  2. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    6.508
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.069
    Kekse:
    13.558
    Erstellt: 09.09.16   #2
    Das RME hat ADAT IN/Out. Da würde sich ein ADDA anbieten. Gibt es reichlich und in allen Preisklassen.......
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Rescue

    Rescue Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    2.626
    Ort:
    Kiel
    Zustimmungen:
    393
    Kekse:
    2.774
    Erstellt: 09.09.16   #3
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  4. JulianFL94

    JulianFL94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.15
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.09.16   #4
    Danke für eure Antworten. Mir geht es jedoch nicht nur um die Eingänge, sondern auch um die Ausgänge. Ist das mit erwähnter Methode ebenfalls möglich?

    Wie sieht es mit dem Mackie aus? Wie würde man Audio-Interface mit Mischpult verbinden?
     
  5. blacksheep

    blacksheep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    535
    Erstellt: 09.09.16   #5
    Ja das ist möglich. Das Fireface UC wird dabei über ein optisches Kabel mit dem ADA verbunden.
    Also UC ADAT OUT -> ADA ADAT IN
    Du musst also in deinem Fall darauf achten, dass der Wandler auch ein ADAT In hat (was den Focusrite Octopre z.B. ausschließt, der Octopre Dynamic wiederum würde funktionieren)

    Das Mackie Pult erachte ich in deinem Fall als nicht sinnvoll, bzw. erweitert die Anzahl der Ausgänge nicht.
     
  6. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    6.508
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.069
    Kekse:
    13.558
    Erstellt: 09.09.16   #6
    Klar. ADAT IN/OUT. Wie schon erwähnt. Und dann einen ADDA ran ergibt 8 zusätzliche analog in und 8 zusätzliche analog out.

    Analog out des Mischers auf analog in des Interface. Das bringt null Vorteile. Im Gegenteil. Das belegt Ein- oder Ausgänge des Interface.......
     
  7. Signalschwarz

    Signalschwarz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.11
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    8.452
    Zustimmungen:
    3.773
    Kekse:
    17.421
    Erstellt: 09.09.16   #7
    Sollte klar sein, aber würde verlangen, dass sich jemand mit 21 oder 22 Jahren hinsetzt, die Anleitung seiner Audio-Hardware liest, sich bei Wikipedia kurz über ADAT informiert und sich über die vorgeschlagene Gerätegattung schlau macht. Drei Sachen auf einmal? Das geht nun wirklich nicht, schließlich geht's hier nicht um Kinder Überraschung.
     
    gefällt mir nicht mehr 4 Person(en) gefällt das
  8. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    6.508
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.069
    Kekse:
    13.558
    Erstellt: 09.09.16   #8
    Ja so ist das Heute. Ohne App geht gar nichts.......
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  9. JulianFL94

    JulianFL94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.15
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.09.16   #9
    Ich denke, ich muss mich hierzu nicht rechtfertigen, aber im Hardware-Bereich bin ich trotz meines hohen Alters recht neu. Mein Fokus lag bis jetzt nie in diesem Bereich, obwohl ich immerhin die Anleitung meines Firefaces gelesen habe, auch die ADAT-Schnittstelle war mir nicht unbekannt, obwohl ich nicht wusste, dass man sie auch zur Erweiterung nutzen kann.
    Ah, ich seh' gerade: Das Mackie hat nur den Hauptausgang, wenn ich richtig liege, oder?
     
  10. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    6.508
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.069
    Kekse:
    13.558
    Erstellt: 09.09.16   #10
    1202 könnte darauf hinweisen..... (;

    Ich glaube der hat auch noch aux out und in. Aber das macht den Kohl dann auch nicht fett. Wieso überhaupt Mischer? Wegen der Regler? Oder passt was nicht bei der ADAT Lösung?
     
  11. JulianFL94

    JulianFL94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.15
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 09.09.16   #11
    Aaah, okaaay! Jetzt wird mir einiges klarer ... :D

    Nein, nein, so war es nicht gemeint. Ich wollte mir das Ding zusätzlich anschaffen und dachte, damit wäre eine Lösung bereits möglich. Da es so scheint, als wäre das nicht der Fall: Danke für Kritik, Ratschläge et cetera. :)

    EDIT: Ja, die Regler finde ich schon so ganz praktisch. Meine Idee war, dass ich damit die ein- und ausgehenden Signale steuere, um dann mit Ausgang des Mischpults ins Fireface zu gehen, was für mich jetzt im Nachhinein gar keinen Sinn ergibt. :D Sorry!
    --- Beiträge zusammengefasst, 09.09.16 ---
    Sorry, dass ich noch mal das Thema aufgreife, aber wäre eventuell Monitorcontroller wie der Mackie Big Knob etwas für mich?
    Sinn des Ganzen soll es am Ende sein, dass ich wie gesagt die Ein- und Ausgänge (sowohl Effektgeräte als auch Monitor/Kopfhörer) über eine zentrale Stelle (die am besten eben nicht jener Encoder am Fireface sein soll.
     
  12. adrachin

    adrachin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.14
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    6.508
    Ort:
    Blauen
    Zustimmungen:
    2.069
    Kekse:
    13.558
    Erstellt: 10.09.16   #12
    Ne. Das ist nur ein Monitor Controller. Eingänge kann der gar nicht. Das RME hat aber TotalMix. Damit kann man das bequem vom Monitor aus machen.....
     
  13. JulianFL94

    JulianFL94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.15
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.09.16   #13
    Ja, ich weiß, aber Total Mix finde ich nicht so klasse.

    Aber wäre das nicht eine Möglichkeit?
    Also, um konkreter zu werden: Ich benötige für erst mal vier Hardware-Geräte Stereo-Line-Ein- und Ausgänge (=acht) sowie weitere vier Stereo-Line-Ausgänge (=acht) für Kopfhörer und Monitor.
    Am Ende würde ich gerne alles manuell steuern können, bestenfalls weder am Encoder noch mit Software.
    Könnte mir da einer eine Idee präsentieren? :)
     
  14. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.550
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.165
    Kekse:
    14.467
    Erstellt: 10.09.16   #14
    Hallo,
    Das habe ich schon mal irgendwo gelesen, kann es aber nicht nachvollziehen. Für mich ist das eine richtig gute Möglichkeit Ein- und Ausgänge fast nach Belieben zu routen wie ein Pult oder auch Patchbay. Viel besser geht es doch gar nicht :)
    Die übrigens zumindest für das FF802 wirklich prima geschrieben ist. Immerhin von Matthias Carstens himself geschrieben und das der das a) kann und b) schon viele Jahre Erfahrung darin hat, merkt man/frau bei jedem Satz (hatte von ihm schon in den 90er ein Buch zum Thema Musikelektronik Grundlagen ;)). Ausser zu WDM: dem werden zwar zwei, drei Seiten gewidmet, die Quintessenz aber stand da nicht explizit drin, dabei musste mir Signalschwarz auf die Sprünge helfen :hail:
    Also vier Inputs hast Du auf der Rückseite, vier auf der Vorderseite = 8 Inputs
    Dann hast Du sechs Ausgänge auf der Rückseite und zwei auf der Vorderseite = 8 Ausgänge
    Fehlen noch acht. Da würde doch so ein Behringerding reichen, oder?

    Wenn Du analoge Fader suchst, wäre wohl ein Digitalmixer eventl. das Richtige für Dich?
    Grüße
    Markus
     
  15. JulianFL94

    JulianFL94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.15
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.09.16   #15

    Ich weiß nicht. Ich mag das lieber, wenn ich nicht zwischen Fenster hin- und herwechseln muss, aber dafür so richtige Knöpfe zum Anfassen habe. :D


    Wofür steht denn WDM?



    Ja, ich denke auch, dass es in die Richtung gehen wird. Wie ist denn dort die Qualität?



    Ist das finanziell überhaupt zu leisten?
    Ich hatte ebenfalls an so etwas wie den einfach gehaltenen RME Advanced Remote Controller gedacht, der wurde aber wohl abgeschafft, gibt nur noch diesen blöden Basic Remote Controller. Wäre es damit nicht genauso möglich, alle Ein- und Ausgänge zu steuern?
     
  16. blacksheep

    blacksheep Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.01.07
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    535
    Erstellt: 10.09.16   #16
    Für mich scheint es auch so, als wäre Totalmix eigtl die einfachste Lösung, wenn du nicht eine Stange Geld in die Hand nehmen willst. Ich würde mir noch mal gut überlegen, ob mir die Hardwarelösung den Aufpreis wert ist.

    Darf ich mal so frech fragen für was du die ganzen Ausgänge benötigst? Fährst du so viele Kopfhörer Mixe gleichzeitig?
     
  17. JulianFL94

    JulianFL94 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.01.15
    Zuletzt hier:
    16.10.18
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.09.16   #17

    Aber warum wäre es nicht mit so etwas wie dem Controller von RME möglich?

    Viermal für das Hören, viermal für die Hardware, die aus dem Interface in das Effektgerät oder Ähnliches und vor dort wieder zurückgeroutet wird.
     
  18. Zelo01

    Zelo01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.15
    Zuletzt hier:
    21.10.18
    Beiträge:
    1.279
    Zustimmungen:
    554
    Kekse:
    3.137
    Erstellt: 10.09.16   #18
    Also wenn ich das richtig verstehe, brauchst du nur 1 einzigen Stereoausgang. Es sei denn, du willst per Kopfhörer ein anderes Signal hören als per Monitor.

    Für die Ausgänge ist deine Idee des Mackie BigKnobs keine schlechte Wahl: Bietet 2 Kopfhörerausgänge (Lautstärken separat regelbar, und 3 Monitorcontoller (auch separat regelbar).
    Wie schon erwähnt besitzt das Teil aber keine Eingänge.
    Im Grunde benötigst du für dein Vorhaben nur ein einzigen Ausgang am Interface, der dann aufgesplittet und verstärkt wird. (mit einem Kopfhörerverteiler od. Monitorcontroller)

    Für die Eingänge empfehle ich auch eine ADAT.

    Nachtrag: habs eventuell doch falsch verstanden: "vier Hardware-Geräte Stereo-Line-Ein- und Ausgänge"
    denke da willst du nicht nur bloss mit der Stereosumme raus?
    hmmm aber dann wirds noch heftiger als du denkst:
    Das wären dann insgesamt also 4 Stereo Ein- und 8 Stereo Ausgänge?
    das sind dann 8 Mono Ein-, und 16 Mono Ausgänge die das Interface benötigt;)

    Da reicht eine ADAT nicht mehr aus.

    Kannst du vielleicht etwas genauer beschreiben was du damit machen willst? Ich glaube nämlich nicht, dass dies wirklich nötig ist;)
     
  19. mjmueller

    mjmueller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.08.14
    Beiträge:
    4.550
    Ort:
    Mondach Moin 8:15...Die Woch ziiehd sich widda!
    Zustimmungen:
    2.165
    Kekse:
    14.467
    Erstellt: 10.09.16   #19
    Hallo,
    die RME Remotecontrol ist nur so eine Art Fernbedienung für Funktionen, die dem Interface bzw TotalMix innewohnen. Sehr praktisch, aber keine zusätzlichen Ausgänge. Was Du suchst ist eher ein DAW Controler, denke ich.
    WDM = Windows Driver Model ;-)
     
  20. Pars_ival

    Pars_ival Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    3.161
    Ort:
    Schermbeck
    Zustimmungen:
    696
    Kekse:
    4.959
    Erstellt: 10.09.16   #20
    Totalmix lässt sich übrigens auch über Midi steuern. Zumindest die Fader. Also wäre ein DAW Controller auch möglich, wer es braucht.

    Abet was ich noch nicht verstanden habe: wozu braucht man so viele Ausgänge bei weniger Eingänge? Ausser ein Mixer oder Kopfhörerverstärker für Monitormixe fällt mir da nicht viel ein. Und was für Hardware soll überhaupt angeschlossen werden?
     
Die Seite wird geladen...

mapping