Mein neuer gebrauchter Fender Blues Deluxe hat eine Mod - aber welche?

von Zarkow, 01.10.20.

Sponsored by
pedaltrain
  1. Zarkow

    Zarkow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.17
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    54
    Kekse:
    66
    Erstellt: 01.10.20   #1
    Hallo Schwarmintelligenz,
    ich habe einen Fender Blues Deluxe RI über Ebay gekauft und beim ersten Anspielen ist mir ein Poti auf der Rückseite aufgefallen, das nachträglich eingebaut worden ist. Es liegt zwischen Speaker-Anschluss und der Sicherung. Und es wirkt wie ein Volume-Poti - aber auf beide "Kanäle". Also Amp aufgeschraubt, mir die Modifikation angesehen und eingesehen, dass ich keinen Schimmer habe, was technisch geändert worden ist und wie man das zurückbauen kann.

    Kann jemand helfen?

    Zumindest scheint es ziemlich professionell eingebaut worden zu sein. Aber den Sinn dieser Modification kann ich für mich nicht erkennen. Ich spiele fast immer recht laut. Und beim Zurückdrehen geht außerdem Sound verloren, scheint mir, obwohl ein lauter und ein leiser Amp kaum miteinander zu vergleichen sind. Trotzdem wird es etwas dumpfer und weicher.
    Fender Blues Deluxe 1.jpg Fender Blues Deluxe 2.jpg Fender Blues Deluxe 3.jpg Fender Blues Deluxe 4.jpg
     

    Anhänge:

  2. Markusaldrich

    Markusaldrich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.08.13
    Beiträge:
    4.155
    Ort:
    Köln
    Kekse:
    23.063
    Erstellt: 01.10.20   #2
    Vielleicht mal den Verkäufer fragen?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. soundmunich

    soundmunich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.13
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    2.300
    Ort:
    München
    Kekse:
    47.113
    Erstellt: 01.10.20   #3
    Erst mal würde es das Studieren der Bilder erleichtern, wenn sie im Vollbildmodus eingebunden werden ;).

    Dann ist der Vorschlag von @Markusaldrich wohl der sinnvollste.

    Was da jetzt wo wie wirkt ist ohne vernünftigen Schaltplan und/oder Messungen an der Schaltung meiner Meinung nach anhand nur der Bilder letztlich aber eh nicht herauszubekommen. Alles andere kommt Blicken in die Glaskugel gleich. Wenn der Verkäufer mit Nichtwissen glänzt, bleibt also eigentlich nur der Gang zum Spezialisten.
     
  4. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    1.729
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 01.10.20   #4
    Hi,
    ich würde auch mal nachfragen.
    Aber da es sich um ein Tandempoti handelt und den Ausgangspegel absenkt könnte es sich um ein ppimv Mastervolume handeln. Aber wie gesagt -> Glaskugel
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  5. Zarkow

    Zarkow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.17
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    54
    Kekse:
    66
    Erstellt: 01.10.20   #5
    Werde ich heute Abend noch tun, aber eine zweite (oder sogar erste) Meinung fänd ich gut.
     
  6. mike45

    mike45 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    51
    Kekse:
    1.069
    Erstellt: 02.10.20   #6
    Larmar PPIMV.

    [​IMG]
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  7. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    6.643
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Kekse:
    56.380
    Erstellt: 02.10.20   #7
    PPIMV für den Kanal 1. Der wird im Gegensatz zum Kanal 2 (Drive + Master) nur mit dem Volumeregler ausgesteuert und wird für viele Anwendungen als zu laut empfunden. Etwas Abhilfe ohne PPIMV postete ich hier.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  8. mike45

    mike45 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    51
    Kekse:
    1.069
    Erstellt: 02.10.20   #8
    PPIMV ist für beide Kanäle. Das Master Volume sitzt ja direkt vor den Endstufenröhren. Darum heisst es ja Post Phase Inverter Master Volume.
     
  9. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    6.643
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Kekse:
    56.380
    Erstellt: 02.10.20   #9
    Von welchem MV sprichst Du? Das Original, von dem ich spreche, bedient nur den Kanal 1 und wird für den Kanal 2 via Relais weggeschaltet...

    2020_10_02_09_46_36_Window.jpg


    ...da der BDLXRI kein MV vor dem PI hat:

    2020_10_02_09_53_51_Microsoft_Word_Blues_Deluxe_Reisu_Svc_Man.doc_Fender_Blues_Deluxe_Reissue_20.jpg

    Dann müsste in Deinem Fall ein echter PPIMV geschaltet sein und der Kanal 2 hat dann zwei MV? Oder der originale MV ist stillgelegt?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  10. mike45

    mike45 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.08
    Zuletzt hier:
    29.10.20
    Beiträge:
    51
    Kekse:
    1.069
    Erstellt: 02.10.20   #10
    Man sieht doch auf dem ersten Foto von Zarkow das ein zusätzliches Porti eingebaut wurde welche unten zugänglich ist. Daneben ist doch die Sicherung und das Stromkabel.

    @Zarkow. Ich frage mich die ganze Zeit ob das mein alter Fender ist. Ich habe nämlich auch mal einen besessen und genau diese Änderung eingebaut. Sind auf der Platine noch andere Mods zu erkennen?
     
  11. Zarkow

    Zarkow Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.03.17
    Zuletzt hier:
    30.10.20
    Beiträge:
    54
    Kekse:
    66
    Erstellt: 02.10.20   #11
    So, der Verkäufer hat keine Ahnung.

    Ich kann mir gut Vorstellen, dass es ein PPIV-MV ist. Die Lötstelle sitzt nämlich direkt zwischen V3 und den beiden Endstufenröhren und wirkt auf beide Kanäle. Siehe Foto unten.


    Alle anderen Volumen-Regler funktionieren, der vom cleanen "Kanal" + der Drive und der MV vom Zerr-"Kanal". Eine Soundverbesserung im cleanen Kanal kann ich nicht erkenne, da gefällt mir das weit aufgerissene Volume und der zugedrehte PPIV-MV weniger gut. Das muss ich aber nochmal bei richtiger Lautstärke und NICHT mit meiner Tele, sondern mit einer Gitarre mit mehr Output hören. Im Drive-Kanal kann ich bei zugedrehtem PPIV-MV+ weit aufgerissenen "MV" ein wenig mehr Reaktion auf den Saitenanschlag hören.

    Fender Blues Deluxe 5.jpg
    --- Beiträge zusammengefasst, 02.10.20, Datum Originalbeitrag: 02.10.20 ---
    Was immer hier auch an Erkenntnis gefunden wird - schon jetzt vielen Dank. Das ist wie so oft super und hilft wirklich weiter, auch wenn noch nicht komplett klar ist, was da drin ist in meinem neuen Amp.
     
  12. nasi_goreng

    nasi_goreng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.10.08
    Beiträge:
    1.729
    Kekse:
    5.591
    Erstellt: 02.10.20   #12
    Na ja, viele Blues Deluxe Spieler klagen ja über ein viel zu empfindliches Volume Poti. Hier hast Du unbewußt eine Abhilfe mitgekauft. ;)
     
  13. Stratspieler

    Stratspieler Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    04.03.09
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    6.643
    Ort:
    Ländleshauptstadt
    Kekse:
    56.380
    Erstellt: 03.10.20   #13
    Stimmt. Die Fotos habe ich gestern nicht auf dem Schirm gehabt. Tandempoti mit 2x 220 KOhm.
    Das heißt, das ist ein dritter, und wie der TE geschrieben hat, für den Kanal 2 dann an und für sich zusätzlicher Regler.

    Unelegant gelöst, aber sei's mal drum.

    Ggf. rausschmeißen und rückbauen (lassen -> guter Tech) aufs Original. Oder den MVR, der sowieso oben auf dem Bedienfeld zugänglich ist, auf echten PPIMV umbauen (lassen), so dass er auf beide Kanäle wirkt.

    Man kann die Verstärkung des Kanales 1 etwas reduzieren, dadurch wird der Volumeregler etwas weniger "pinzettenempfindlich" - schrieb ich oben im zitierten Link. Du kannst auch zusätzlich mit V1 experimentieren, indem Du statt der 12AX7 eine mit weniger µ nimmst. Allerdings leidet dann auch der Kanal 2 darunter, da ihm dann auch Gain fehlt. Ich finde allerdings, dass man beim BDLXRI damit dennoch gut leben kann, denn im Großen und Ganzen klingt der Amp nicht schlecht.
     
  14. Schneider

    Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.09
    Zuletzt hier:
    31.10.20
    Beiträge:
    1.009
    Kekse:
    2.597
    Erstellt: 03.10.20   #14
    So ein Mastervolumen PPIMV hatte ich schon mal mit meinem Bruder 1977 in einen Orange Top mit 120 Watt verbaut - das war ein Sound bei Zimmerlautstärke.:eek:

    Egal. Ich habe ja oft die OX Top Amp Box an den BDR zwischen geschaltet. Wenn man dann die Phasenumkehrstufe mit zum Zerren bringt, hat der schon mehr Zerre, im Kopfhörer gut hörbar.
    Ein guter Sound für Blues und Rock.
    Über die Speaker ist es nicht sooooo faszinierend, da, das darf man nicht vergessen, die Speaker erst wenn sie gefordert werden den richtig schönen Overdrivesound rüberbringen.

    Mit dem PPIMV hast Du schon einen gut gezähmten Amp. Ich würde das so lassen.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
mapping