Mein Projekt: Gitarre umgefärbt

von Bingoman, 16.01.06.

  1. Bingoman

    Bingoman Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 16.01.06   #1
    Ich habe vor einigen Wochen hier im Forum nach Hilfe gesucht wie man am besten seine Gitarre umlackieren bzw umfärben kann. Es gab dazu zwar einige Threads hier aber nciht sehr viel in denen User selbst ihre umgefärbten Gitarren zeigten. Also hab ich einfach mal drauflos gefärbt.
    Ich will hier in groben Schritten zeigen wie ich dabei vorgegangen bin. Vielleicht hilft es ja Leuten die ebenfall ihrer Gitarre eine andere Farbe geben wollen.


    Material das ich benötigt habe:
    - 2 Pinsel (dick und dünn)
    - 8 Stück Schleifpapier (sehr grobes)
    - 75 ml gelbe Holzfarbe
    - 25 ml schwarze Holzfarbe
    - Klarlack zum Sprühen
    = Kosten: ca. 16 €


    Die Umfärbung:

    1.) Als erstes hier ein Bild wie die Gitarre vorher aussah. So ein langweiliges standard Rot:
    Git1.jpg


    2.) Dann hab ich angefangen mit Schleifpapier den Lack abzuschleifen. Das is ne ganz schön harte Arbeit!!E rstmal hab ich alle Teile dran gelassen und das gröbste außenrum geschliffen damit ich zwischendurch auch noch spielen kann ohne wieder alles zusammenbauen zu müssen:
    Git2.jpg

    Hier noch ein bisschen weiter geschliffen:
    Git3.jpg

    Dann hab ich alle Teile abgenommen (Die weiße Abdeckung konnte ich nicht ganz abmachen weil ich kein Lötkolben habe, aber ging auch so ganz gut):
    Git4.jpg

    Fast fertig mit abschleifen:
    Git5.jpg

    3.) Als der Lack ab war hab ich angefangen mit der Holzfarbe die Gitarre zu bemalen. Am besten wenn man gleichmäßig draufpinselt und nicht gleich beim ersten bemalen alles deckt. Die erste Schicht erst trocknen lassen und nicht ordentlich gedeckte Stellen später nachbessern:
    Git6.jpg

    Das Gelb ist komplett drauf:
    Git7.jpg

    4.) Hab mit schwarzer Farbe noch einen Stern draufgemalt. Wenn die Farbe trocken ist (mind 12 Stunden warten, auch wenn auf der Verpackung der Farbe weniger steht!!) dann mit Klarlack besprühen. Hier genug Abstand halten beim Sprühen und auch nicht alles beim ersten mal mit Lack vollklatschen. Hier nun das Endergebnis:
    Git8.jpg

    Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Sieht ziemlich gut aus finde ich. Das ganze soll auch nicht professionell aussehen sondern einfach was individuelles sein.
     
  2. Stoli

    Stoli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.04.05
    Zuletzt hier:
    6.04.15
    Beiträge:
    1.351
    Ort:
    Amberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.399
    Erstellt: 16.01.06   #2
    Du hast das mitm Pinsel gemacht? ... Sieht sehr sauber aus, jedoch bekommt man mit nem Pinsel keine glatte Oberfläche, oder?

    Super!
     
  3. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 16.01.06   #3

    Sieht man wunderbar am letzten Bild, Schleifpapier ist nichts dagegen :D

    Wieso hast du nicht lackiert? Oder wenigstens geschliffen etc?
     
  4. Bingoman

    Bingoman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 16.01.06   #4
    Ja hab das mit dem Pinsel gemacht. Gibt keine so glatte Oberfläche wie beim richtigen Lackieren, aber mit ein bisschen Mühe und sauberem geduldigem arbeiten kommt man so auch zu einem guten Ergebnis. Ich hab nicht lackiert weil ich das noch nie gemacht hab. Und die Stelle die man auf dem Bild sieht, da hab ich zuviel Farbe drauf gemacht.

    Und was ich noch erwähnen wollte: Ich hab die Gitarre öfters während des umfärbens gespielt. Und sie hat sich immer GLEICH angehört. Der Lack und die Farbe hatten/haben keinerlei hörbaren Einfluss auf den Klang der Gitarre.
     
  5. Freakshow

    Freakshow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.09.05
    Zuletzt hier:
    23.03.15
    Beiträge:
    403
    Ort:
    Am Arsch der Welt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    894
    Erstellt: 16.01.06   #5
    Wie geil. Sowas hab' ich früher mal ne Zeit lang gesucht. Macht das zu den Workshops, das ist geil.
    Meinen Respekt. Sieht sehr sauber aus. Aber auch ( gottseidank IMHO ) nicht überperfekt. Soll ja was individuelles sein.
    Den Stern find ich geil. :great:
     
  6. GoFlo

    GoFlo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.09.04
    Zuletzt hier:
    7.02.10
    Beiträge:
    827
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    573
    Erstellt: 16.01.06   #6
    Wenn man es richtig macht kriegt man auch mit dem Pinsel eine absolut glatte oberfläche hin, das geht auch ohne sprühen.
    Nur muss der Untergrund absolut glatt sein (mit Füller verspachteln und schleifen) und dann brauchst du auch den richtigen Lack. Mit baumarktmaterial wirste nicht weit kommen.

    Gruss Flo
     
  7. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 16.01.06   #7

    Das is sehr wichtig, bei zu viel Lack klingt die Gitarre dumpf.

    Aber gute Arbet. Das man sieht dass es mit dem Pinsel gemacht wurde find ich cool, hat was :)
     
  8. jukexyz

    jukexyz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.498
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Zustimmungen:
    54
    Kekse:
    879
    Erstellt: 16.01.06   #8
    wär genial, wenn jemand ein Bild auf die Gitarre zeichnen würde :)
    Sieht erstaunlich gut aus für so Sprühdosenklarlack :)
     
  9. Bingoman

    Bingoman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 16.01.06   #9
    Jetzt machste mich neugierig...:D Was gibts denn für bessere Alternativen?
     
  10. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 16.01.06   #10
    welchen lack sollte ich den benutzen?? wenn ich zB eine gitarre schwarz färben möchte und dann in weiß paar grafik drauf kennt ihr da nen paar gute farblack namen???
     
  11. Knecht Ruprecht

    Knecht Ruprecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Krabbenkolonie Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 16.01.06   #11
    geh einfach innen nächsten baumarkt und guck dort nach lacken...ich würd lacke immer sprühen. nimm nicht zu billigen, ich hab die erfahrung gemacht dass ich damit so ne leicht pickelige oberfläche gekriegt habe (nicht ich, sondern die gitarre:D)...
    guck einfach was sie da haben, und dann nimm irgendein mittelmaß zwischen teuer und billig...
     
  12. brinke

    brinke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    273
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    88
    Kekse:
    2.885
    Erstellt: 16.01.06   #12
  13. gibsonrocker

    gibsonrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    12.11.06
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 16.01.06   #13
    falsch, weitverbreitet aber absolute unwahr.
    den musiker will ich sehen der den unterschied zwischen 0.6 und 1,2 mm lack "hört". den gibt es nicht!

    du kannst den wert der schwingung vllt messen, aber hören so oder so nicht. dann müssten die gitarren die scheiße lackiert sind auch scheiße klingen und das ist nicht der fall.


    topic: ich muss sagen das mir das ergebnis absolute nicht gefällt. meiner meinung hast du die optik der gitarre durch so eine rauhe oberfläsche verschlechtert. und das extrem. !! ich finde es sieht hässlich aus.

    da hättest du mir einer kleinen rolle ein 20mal besser fazit erziehlt. sorry für meine harte meinung, aber meinung ist nun mal meinung.

    wie hast du geschliffen? welcher lack? grundierung oder verdünnt?

    würde mich mal interessieren


    @ Knecht Ruprecht:

    das liegt wohl eher an dem staub in der luft, niemals schleifen und danach um selben raum lackieren, das ist erst mal oberstes gebot.
     
  14. Knecht Ruprecht

    Knecht Ruprecht Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.05
    Zuletzt hier:
    5.02.08
    Beiträge:
    304
    Ort:
    Krabbenkolonie Paderborn
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 16.01.06   #14

    ist mir klar:D
    aber es kag bei mir wirklich am scheißlack, genauergesagt am scheiß-klarlack...
    hab schwarz lackiert und es war richtig geil, hab ewig dran gesessen, 100mal zwischengeschliffen, neue schicht drauf, geschliffen, neue schicht, und die oberfläche war sowas von glatt...
    und dann kam der klarlack, und schwupps, pickel überall... lag auch nicht dran dass die lacke sich nicht vertragen haben, mit den pickeln war auch auf andern oberflächen so...
    seitdem fingerweg von billiglacken, und wenn doch, vorher probelackieren...
     
  15. Annihilator

    Annihilator Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    19.11.12
    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.01.06   #15
    Hallo, hab erst letzens meine alte schwarze Strat in einem alten bekannten Streifendesign:rolleyes: besprüht. Die Grundfarbe hat sich dann von Schwarz in Gelb geändert.Hab erst die gitarre auseinandergebaut, dann den schwarzen Korpus mit Klebestreifen a la EVH beklebt, dann Sprühlack besorgt, zunächst weiße Grundierund oder auch Haftlack genannt, danach die Gelbe Farbe aufgesprüht, gut trocknen lassen.Die Klebestreifen abgezogen und da war se meine eigene EVH Stratocaster.das Gelb ist jedoch net glänzendsondern matt und rau.
    Bin äußerst zufrieden mit dem Resultat, und war einfach zu erledigen.
     
  16. Bingoman

    Bingoman Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.11.05
    Zuletzt hier:
    29.06.10
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    48
    Erstellt: 16.01.06   #16
    Hab das mit der Hand geschliffen, mit groben Schleifpapier. Grundierung hab ich nicht benutzt. Ich hab "Deka" Acrylfarbe zum färben benutzt. Der Lack nennt sich "Dupli-Color".
     
  17. gibsonrocker

    gibsonrocker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.07.05
    Zuletzt hier:
    12.11.06
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    26
    Erstellt: 17.01.06   #17
    jop, mann mus halt schauen wie sich die anderen lacke vertragen. zb. klarlack mit der lackfarbe. universalverdünnte lacke sind bei weitem stärker reizend als lack die mit terpentinersatz verdünnt sind. so kann es sein, dass sich der lack durch den danach aufgetragenen klarlack anlöst, das ist dann fieß.
    @MrK8nister vbmenu_register("postmenu_1206681", true);

    ich würde sie nochmal neu machen, es sei den du bist mit dem ergebnis "langfristig" zu frieden. denn ich hab schon oft die erfahrung gemacht das ich 1 gitarre mehrmals lackiere weil mit die farbe nicht gefallen hat, oder wie ich mit dem ergebniss nicht zufrieden war, dass ist aber geschmackssache.

    die hozoberflsche muss natürlich super glatt sein, desto besser das ergebnis.

    um eine glatte oberfläche zu bekommen, würde ich sagen nehm eine kleine schaumstoffrolle, die sehr feinporig ist. klingt komisch, aber ich wette damit bekommt man leichter einen gute oberfläche hin als ein ungeübter pinsler. zwischenschleifen ist oberstes gebot. aber nur um unebenheiten auszugleichen. ich denke 280er papier reicht, ansonsten kann man auch wasserschleifen mit ganz feinem. aber mit dem richtigen papier, bei ungeeignetem löst sich der klebstoff wo die schleifkörner mit halten.

    mit dem zwischenschleifen würde ich immer feineres papier nehmen.
    grundieren würde ich dir aber empfehlen, dazu brauchst du aber nihct extra welche zu kaufen, verdünn den lack ja nach verlackierung. musst halt schauen womit und wieviel %

    ps, was meinst du mit grob vorgeschiffen?
     
  18. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 17.01.06   #18
    ich chek etwas immer nochnet hab ne gitarre und mit normalen lack und da drauf ís klarlack kann ich wenn ich zB nen Schwarzen Stern drauf machen will auch einfach das auf den original lack machen? haftet das oder net?? und ist das dann spezielle farbe?
     
  19. CoMuS

    CoMuS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.05
    Zuletzt hier:
    4.02.11
    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.01.06   #19
    Hallo

    Also, ich hab bei meiner GRG den Lack droben gelassen, allerdings hab ich dann da drauf Art Grundierung als Haftmittel drauf, hält Bomben fest und ist Kratzfest !

    Und hier ist mal nen guter Auszug wie des wirklich ausschaut mit Lack

    Auszug: www.elektronikinfo.de

    und weil wir gerade bei selbstgepinselten/gesprühten Gitarren sind will ich auch nochmal posen =)

    [​IMG]

    mit Headstock

    [​IMG]

    Mfg CoMuS
     
  20. ZiONNOiZ

    ZiONNOiZ Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.05
    Zuletzt hier:
    31.08.09
    Beiträge:
    1.012
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    251
    Erstellt: 17.01.06   #20
    könnt ihr mir ne gute grundier farbe nennen und nen gutes schwarz bitte mit links
     
Die Seite wird geladen...

mapping