Mein SOngtext

von Mr.prs, 27.06.05.

  1. Mr.prs

    Mr.prs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Keine Ahnung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 27.06.05   #1
    Hallo,... Ich poste hier mal einen meiner Rock texte,.. mal sehn wir ihr den findet...;)

    //A

    Es kommt der Tag,

    da wir Gott den Rock diktieren,

    Und der Papst wird es kritisieren,

    muss jedoch tolerieren.

    Und der Rock wird weiter auf Erden regieren.

    Menschen hören auf zu philosophieren

    Wagens nicht den Rock zu kommentieren

    Wer denkt Rock, wäre nur Lärm,

    liegt falsch, denn auch in ihm steckt ein wahrer Kern.



    //B

    Backround Voice starts singing:

    Aaaaaaaaaa ia ia aiii

    First Voice: Ich lebe den Rock

    Fuck of soft pop,.. [..]



    //A

    Wenn du rockend auf der Bühne stehst,

    und die Masse noch tobt wenn du von ihr gehst

    dann weißt du, du hast Gott zitiert,

    mit den Worten, dass der Rock auf Erden regiert.



    //B

    Backround Voice starts singing:

    Aaaaaaaaaa ia ia aiii

    First Voice: Ich lebe den Rock

    Fuck of soft pop,.. [..]





    //A

    Solange der Mond noch aufgeht,

    und die Erde sich weiter dreht,

    wird der Rock niemals untergehen

    sondern für immer im Glanze stehen.



    //B

    Backround Voice starts singing:

    Aaaaaaaaaa ia ia aiii

    First Voice: Ich lebe den Rock

    Fuck of soft pop,.. [..]

    Repeat two times

    Backround voice and guitar fade out


    Also der Chorous ist ncohn bissl öde.... aber da viel mir ncoh nix ein^^ mal sehen was damit mache,.. vielleciht belibt er auch instrumental,... naja vielleciht poste ich den fertigen song ja bald mal^^ :D:D Also sagt mir mal eure meinung...
     
  2. geniac17

    geniac17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.07.05   #2
    Schade, ich hab mich so gefreut, endlich mal wieder einen deutschen Text zu lesen, aber der ist ja sowas von klischeehaft, dass ich laut lachen musste. Tut mir leid, das so drastisch sagen zu müssen.

    Versuch zum Beispiel mal, nicht immer den gleichen Reim zu verwenden (s. 1. Strophe), nicht immer Paarreime (aabb) und vielleicht auch mal unechte Reime.
     
  3. Mr.prs

    Mr.prs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Keine Ahnung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 11.07.05   #3
    Cool down,... hab voll vergesssen hier mal nach zu schauen ob wer geantwortet hat,... ja deutsch^^ aber deine Kritik finde ich ein bissl scheiße. Ich finde den text recht geil,... wie er nun gereimt ist, is ja ziehmlich egal,... hauptsache der inhalt burnt.... also mach hier nciht einen auf macker, sondern poste mal einen von dir^^....
     
  4. Disposable Hero

    Disposable Hero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    280
    Erstellt: 11.07.05   #4
    Hui, bleib lieber du mal locker!

    Geniac hat Recht, der Text wirkt sehr klischeehaft und die Reimen wirken teilweise extrem gezwungen.

    Wer denkt Rock, wäre nur Lärm,
    liegt falsch, denn auch in ihm steckt ein wahrer Kern.

    Tut mir leid, aber das ist doch mehr oder weniger Blödsinn, Liedzeilen, die nur des reims wegen dastehen, das merkt man. Und sowas kommt noch öfters im Text vor.

    Äh und zu "der Inhalt burnt":
    Der Inhalt ist nichts besonderes, eine Lobhymne an den Rock, die nichts neues erzählt und sich ziemlich kindisch gegen andere Musik richtet ("Fuck off soft pop".


    Hör dir lieber mal konstruktive Kritik an, statt dich gleich über sie zu beschweren!
     
  5. metalgear98

    metalgear98 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 11.07.05   #5
    Ich finde ehrlichgesagt auch, dass der Inhalt nicht sooo extrem "burnt", aber da er das ja für dich offensichtlich tut, doch eine Frage: Wozu willst du Meinungen von Anderen, wenn deren Kritik eh "scheisse" ist und du so sehr überzeugt bist von deinem Text?

    Außerdem muss man etwas nicht zwingend besser können um in der Lage zu sein es zu kritisieren - sonst würden Musikkritiker nicht an ihren Schreibtischen sitzen, sondern schon lange die Bühnen dieser Welt rocken.

    Ich will den Text nicht als schlecht bezeichnen, gut erscheint er mir allerdings auch nicht. Wenn du wirklich damit zufrieden bist - gut, wenn nicht - arbeite weiter dran!

    /mg/
     
  6. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 11.07.05   #6
    warum stellst du deinen Text zur Dikussion, wenn du keine Kritik hören willst? Wenn konstruktive Kritik zu viel für dein zartes Künstlerseelchen ist, dann behalte deine Texte am besten für dich, oder trage sie nur vor Leuten vor von denen du weißt das sie die sowieso ergeben sind. Dein Text ist äusserst klischeehaft, die Reime wirken erzwungen. Was soll bitte am Inhalt "burnen"? Die Kernaussage, das Rock die Welt regiert, ist wohl kaum ein wahnsinnig sinnerfüllender Inhalt... was nicht heißt das man darüber nicht schreiben darf. Nur irgendwie zieht man sich damit auch sehr große Schuhe an...
     
  7. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 12.07.05   #7
    Ich muss gestehen, dass ich den Text nach der ersten Strophe nicht mehr zu Ende gelesen habe.
    Was ich gesehen habe reicht mir ;)
    Fand ihn auch nicht so wahnsinnig gut.
    Aber auf die "dann poste doch mal einen von dir"Problematik möchte ich eingehen.
    Ich führe da gerne das Beispiel Reich-Ranickis heran(und ich hoffe ich habe ihn nicht all zu falsch geschrieben) der zu Deutschlands bekanntesten Literaturkritikern gehört und ein hohes Ansehen genießt ohne dass jemand den Anspruch an ihn hat er könne 'große Literatur' schaffen.
    Sicher auch er hat einen Bestseller geschrieben, jedoch eine Autobiographie.
    Das Beispiel mit den Musikkritikern gilt selbstverständlich auch, und auch hier im Forum gibt es sicher einige, die das Spiel eines Gitarristen nicht besonders schätzen, obschon er technisch viel besser spielt als sie.
    Schön muss es deshalb niemand finden.
    Ich finde es schrecklich, dieses ständige "dann machs doch besser"
    Gute Nacht
     
  8. geniac17

    geniac17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.07.05   #8
    Ok, tut mir leid, das mit dem Lachen war übertrieben und unnötig, aber wenn du Meinungen dazu hören möchtest, dann musst du es wohl auch akzeptieren, wenn ich sage, ich finde deinen Text zu klischeehaft. Das mit dem Reimschema war konstruktive Kritik, solltest du vielleicht mal drüber nachdenken, ob die dir helfen könnte, ich wollte dir damit ja nur eine Anregung geben und dich nicht fertig machen. Und wie der Text gereimt ist, wirkt sich nunmal auch auf den Gesamteindruck aus, deshalb muss du auch Kritik daran wohl oder übel akzeptieren. ;)

    Gruß, geniac17

    PS: Wenn ich meine, hier einen Text reinstellen zu müssen, weil mich Meinungen dazu interessieren, werde ich das tun, aber ich muss das jetzt bestimmt nicht auf deine Aufforderung hin tun, damit du dich revanchieren kannst, weil ich ja deinen Text kritisiert habe. :screwy:
     
  9. Mr.prs

    Mr.prs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Keine Ahnung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 12.07.05   #9
    Ok,...

    Gegen konkrete kritik hab ich nüx,.... ICH finde es deutlich schwerer deutsche texte zu schreiben als englische.... Grund is ja wohl klar,... deutsche texte werden hier von deutschen Menschen glassklar verstanden,.. da hört sich oftmals alles schnulzig an.... Die ewigen liebes texte,...:(,.. was nciht heißt, dass ich keine schreibe.... *gg*. Hier wollt ich zur abwechslung mal deutsch schreiben...., dann noch kein liebes gesäusel.... und somit auch nicht für soft mucke....sondern für Rock....

    All das hinzubekommen fand ich nciht gerade leicht... ist einer meiner ersten Songtexte,... Ich stehe dazu, dass ich ihn gut finde.... #Ok der Chorous is noch'n bisl kacke,.. da fehlte mir ne gesagsmelodie.....

    Die ertse Strophe finde ich reimmäßig eigentlcih ok,.. ich weiß was ihr meint.... alles ändet auf die gleiche endung.... was aber so sollte,... :screwy:.... Ich kann gerne mal ein liebesgesäusel hier posten, da hab ichs nciht so gemacht.....

    Schwer finde ich bloß folgenden punkt: Wie soll man nciht zwanghaftreimen.... Meiner meinung nach ergibt das ganze so einen sinn....!! Alle reime wirken künstlich, weil die sätze ja gerade so gebaut werden, damit alles passt,.. und ebenso werden auch bestimmt worte gewählt.... :screwy:

    Im weiteren erwähnen hier viele ständig ihr "klischeehaft". Kann dass mal jemand genauer erläutern,.....:confused:


    ZU dem Punkt: "poste doch mal deine Texte" fällt mir folgendes ein,.... (was du allerdings schon erwähnt hast.) Ich poste hier Lyrics um zu hören wie ihr sie findet... und nciht um folgendes zu hören:
    Sorry das ich jetzt sagen muss, das ich die antwort einfach nur dum finde. Es sit leicht immer zusagen, dies is schlecht und das auch,... aber es selbst besser zu machen? daran schon mal gedacht,.. wenn deine Lyrics gut sind, werde ich sicha nicht aus rache sagen, dass er sie scheiße sind.... so kindisch bin ich nicht....

    Zum inhalt des Songs,... Klar is der inhalt geschmackssache.... Aber ich finde es kommt das rüber was ich sagen will.... zum text: " Wer denkt Rock, wäre nur Lärm,

    liegt falsch, denn auch in ihm steckt ein wahrer Kern."

    Kritik dazu finde ich nicht gerechtfertigt. Wenn mal nach denkt... Aber das soll nciht mein Problem sein....

    Ich gebe zu, dass meine ertse antwort vielleicht ähnlich unsachlcih war,.. wie die ertse antwort von "geniac17". man könnte meinen, dass ich kann keine Kritik ab,... das ist jedoch nicht der fall :o,...

    So,... noch anmerkungen?
     
  10. geniac17

    geniac17 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    14.03.10
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.07.05   #10
    Eigentlich wollte ich ja nicht mehr schreiben, aber ich habe das Gefühl, wir können uns jetzt vernünftiger und konstruktiver unterhalten, wo die Emotionen beiderseits ein wenig nachgelassen haben... :rolleyes: :D

    Ja, da hast du wohl recht.

    Auch klar, wenn du ihn nicht gut fändest, hättest du ihn schon weggeschmissen und nicht hier gepostet. Außerdem verdient jeder, der Songtexte schreibt und sie dann noch hier postet, Respekt. Einerseits für die kreative Leistung, andererseits für den Mut, sich der Kritik hier zu stellen. Es wird dich hier mit Sicherheit niemand fertig oder lächerlich machen wollen.

    Ich versteh jetzt leider nicht ganz, was du hier ausdrücken willst, aber zu deiner ersten Frage: Man kann das ganze "nicht zwanghaft" wirken lassen, indem man den Text zum Beispiel erst ohne Reime aufschreibt und dabei nur auf den Inhalt achtet. Danach kann man dann die Zeilen anpassen, die sich reimen sollen.
    Ein weiterer Punkt ist folgender: Paarreime erwecken eher einen erzwungenen Eindruck, weil sich immer zwei aufeinander folgeden Zeilen reimen. Beim Kreuzreim (abab/abac) folgen zwei Zeilen aufeinander, die sich nicht reimen. Ich weiß jetzt nicht genau, ob das jedem so geht, aber mir schon (Mist, ich merke grade, dass meine bisherigen Texte auch Paarreime haben :o )

    Erläuterungen:

    Das ist ungefähr das, was ich auch dachte, nämlich, dass ein Lied, mit dem du dich/deine Musik selbst feierst ganz schön in die Hose gehen kann, wenn du es nicht schaffst, dieses Thema so darzustellen, wie es noch niemand vor dir gemacht hat... Dann wäre es ein sehr guter Text.
    Du benutzt jedoch Formulierungen, wie "Und der Rock wird weiter auf Erden regieren.", "Ich lebe den Rock", "wird der Rock niemals untergehen, sondern für immer im Glanze stehen." Das meinte ich mit klischeehaft, denn solche Begriffe hat man schon zu oft gehört.

    Ich habe bereits gesagt, dass die Antwort überzogen und unnötig war und habe mich bei dir entschuldigt... Warum du jetzt aber wieder in die Kerbe "Mach's doch erstmal besser" haust, verstehe ich nicht, wie gesagt, es geht hier um deinen Text, dein Songwriting und nicht um mich oder wen anders.

    Warum ist Kritik dazu nicht gerechtfertigt?


    So, jetzt aber noch ein Schlusswort: Ich möchte nicht behaupten, dass dein Text mit Musik auf der Bühne nicht "rockt" oder keine Stimmung macht, wenn du sagst, du hättest positives Feedback erhalten, wird das wohl stimmen. Aber hier im Forum haben wir leider nur den Text vor uns und können deshalb auch nur den Text beurteilen... :)

    Wenn du jetzt noch antwortest, wäre es nett, wenn du vielleicht vor dem Posten den "Vorschau"-Button benutzt und die Anzahl an Buchstabendrehern reduzierst. Außerdem wäre dein Text übersichtlicher, wenn du andere Satzzeichen, als ",...." und "..." am Ende verwendest. ;)

    Gruß, geniac17
     
  11. Mr.prs

    Mr.prs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Keine Ahnung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 13.07.05   #11
    Ok *gg* Humor hast du ja !! Ist eine Angwohnheit von mir immer "...." zu machen. Ich versuch es einweinig zu reduzieren;

    Die Buchstaben verdreher sind beim Schnelltippen immer standart bei mir: Meistens sachen wie hc --> ch *gg*. Aber man versteht ja noch was ich meine, oder "nciht"
    *gg*?

    Egal nun zum Hauptthema zurück:
    1. Schön dass du nochmal geantwortet hast, denn mit mir kann man vernünftig reden, (bin nämlich ein ganz liebes kind^^).

    - Guter Aspekt, das werde ich mal versuchen !!
    -Ich verstehe was du meinst, jedoch finde ich aa bb-reime, wie schon erwähnt, nicht so schlimm. Klar ist es anspruchsvoller abab-reime zu erstellen, aber diese Fallen in Songs nicht so auf --> is nur meine Meinung.

    Wie du schon zugegeben hast schreibst du auch manchmal Paarreime, das ist doch auch ok ;). Ist weder schlimm noch verboten!!

    - Gut *gg* weil der rockt derbe^^
    Ich spiel in der Regel zwar weniger rock,...in der Regle spiel ich viel Pop,... aber ich poste hier mal ein Softrock-Stück von meiner Band, auch wenn ich es schon unter Hörproben gepostet hab.


    Also: Hab auch gleich noch ne Frage dazu: "Viele Leute sagen ich würde noch sehr Nasal (Kein Schimmer wie man das schreibt) singen. Die Leute die ich um Hilfe gebeten habe sagen, Mund aufmachen, dann wirds besser. Ich mach den Mund doch auf, aber da ändert sich nix. Also was soll ich ändern.

    2ter Punkt: Wie findet ihr den Song? Wir machen noch nicht lange zusammen Musik,.. deswegen sind noch recht viele Patzer drin. Also beschreibt mal bitte den Gesamteindruck (Sound)

    Die Stimme ist leicht verzert, was allerdings absicht ist. Mann muss sich nur kurz dran gewöhnen.

    Und jetzt seht ihr, dass ich sogar den Mut hab hier meine Stimme zu posten^^ uuuuh *gg* Nein dass sit kein angeben.

    Zu Mir: Ich hatte nie Gesangsunterricht und singe noch nicht wirklich lange. Also seit nicht zu gemein. dazu die Frage: Lohnt sich Gesangsunterricht bei mir? oder ist die Stimme eh kacke? und ich solls gleich lassen,... Mir wurde schon gesagt, dass ich recht sauber intoniere *zufrieden sei*.

    Es handelt sich um die Nummer: Liberty
    Die anderen Songs sind schon bissl älter, könnt sie euch aber trotzdem anhören :cool:.

    Also ich hoffe jmd liest das hier noch, weil ich mal wieder kein ende finden konnte^^
    Also ich warte auf antworten.

    Achja,.. Ps. Der TEXT aus dem Song is ebenfalls meiner,... Gramatikalisch grotten schelcht, aber lässt sich so bessa singen :eek:.... Wenn es zu übel ist Poste ich mal die Lyrics und ihr dürft verbessern^^ Also Have Fun :great:
     
  12. Günter Sch.

    Günter Sch. HCA Piano/Klassik HCA

    Im Board seit:
    21.05.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    March-Hugstetten, nächster vorort: Freiburg/Breisg
    Zustimmungen:
    3.390
    Kekse:
    43.669
    Erstellt: 13.07.05   #12
    Ich führe da gerne das Beispiel Reich-Ranickis heran, der zu Deutschlands bekanntesten Literaturkritikern gehört und ein hohes Ansehen genießt ohne dass jemand den Anspruch an ihn hat er könne 'große Literatur' schaffen.
    Das Beispiel mit den Musikkritikern gilt selbstverständlich auch

    Ich frage mich allerdings, warum manche kritiker so hohes ansehen genießen. Meiner ansicht nach hat das viel mit trittbrettfahrerei und besserwisserei zu tun. Da produziert sich jemand, nimmt das risiko auf sich, und gemäß Murphy's law passiert live auch immer etwas, und dann erklärt der kritiker aus sicherer entfernung, was gut (wenn er freundlich und wohlgesonnen ist, der interpret prominent oder trinkkumpan ist) oder weniger gut, gar schlecht war. Ich will nicht alle in einen topf werden, aber es hebt das eigene EGO ungemein, über andere urteilen und die eigene gelehrsamkeit vor einem andächtigen publikum ausbreiten zu können.
    Am schönsten waren die musikkritiken, wenn ein konzert ausgefallen war oder das programm geändert worden war. "Und sieh', woran er gar nicht dachte, man spielt heut abend Bruckner's achte". Da ich etliche der riege kenne, weiß ich, wovon ich rede und könnte noch viel mehr aus der schule plaudern. Nur ein beispiel:
    Da spielte ich mal einen "romantisierten Bach" und den Beethoven "unterkühlt wie Bach", und der autor, klavierpädagoge und direktor einer musikschule kam bei prüfungen immer zu mir "Sie wissen doch, Herr Kollege - - - - -würden Sie bitte?", wenn es etwas kinderleichtes zu begleiten gab. Darf ich Max Reger zitieren? "Sehr geehrter herr, ich sitze auf dem klo, habe ihre kritik vor mir und werde sie bald hinter mir haben".
    Warum hören die leute nicht einfach zu und freuen sich mehr oder weniger, warum will jeder urteilen wollen? "Ja, wenn ich die kritik gelesen habe, weiß ich, ob es mir gefallen hat". Wo aber herbe kritik bei schaumschlägern und hampelmännern angebracht wäre, schweigt sie, vor erfolg, renommé (hohem ansehen!) und einschaltquoten katzbuckelt sie.
     
  13. Disposable Hero

    Disposable Hero Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.06.04
    Zuletzt hier:
    7.08.10
    Beiträge:
    859
    Ort:
    Chemnitz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    280
    Erstellt: 13.07.05   #13
    Kritik hat eben auch etwas mit dem Äußern der eigenen Meinung zu einem bestimmten Thema zu tun...Und wer um Kritik bittet, der wird sie auf diese Weise bekommen...

    Fraglich ist dann bloß, wie sher man sich die Antwort eines Kritikers zu Herzen nehmen soll, denn wer weiß was andere Leute darüber sagen? Ich höre auch generell weniger auf Kritiken, wenn ich mich davon gewissern will, ob etwas gut oder schlecht ist, da kann ich selbst entscheiden.

    Allerdings ist es wohl trotzdem so, dass man eher dazu neigt, sich etwas erst mal anhzuhören oder anzuschaun, wenn es empfohlen und gelobt wurde...

    Ok, hör ja schon auf mit Off Topic!
     
  14. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 13.07.05   #14
    ich schreibe selbst auch die texte fuer unsre band. und ich hab auch erst eins auf deutsch geschrieben. das is edcht verdammt schwer, dass so zu schreiben, dass es besonders wirkt und im ohr bliebt...

    jedoch find ichs auch wichtiger, dass es nicht absolut kuenstlich zusammengebaut ist, sondern ungefaehr so klingt, als wuerdest du das auch so erzahelen. ich machs meistens so, dass ich ne idee von ner gesangslinie hab(ganz grob) und die dann schon ne bestimmte stimmung aufweist. danach richte ich dann den text, manchmal fang ich mit der strophe an, amnchmal mit refrain.
    dabei achte ich darauf, dass der text nicht geleiert klingt, dass er an manchen stellen eine markante pause erhaelt; dass es bei versen, die ich bestimmt betonen will, etwas gibt, dass diese auszeichnet(vorgeschoben/kurze pause vorher/ver is kuerzer oder laenger als die andren)
    wenn ich was textmaessiges hab, das gefaellt mir nicht, und bliebt mir nicht im kopf, passt nicht zur musik, dann musses weg.
    ich hab jetzt keinen link zu dem song gefunden(hast du den gepostet)...es wuerde mich interessieren, wies klingt. ich kann mir sowieso nur von texten selbst kein bild machen, weil der text ja typischerweise auf das lied geschrieben wurde, oder andersrum, also ergaenzen sich die beiden.
    trotzdem gefaellt mir der text insofern nicht, weil es irgendwie das gleiche ist, in allen strophn "rock regiert die welt......", da steht nichts, jedanfalls erinnere ich mich nicht daran, was ja ein schlechtes zeichen waere, warum rock die welt regiert, was rock mit dir macht, welche erfahrungen du mit rock gemacht hast usw..kannst dir ja mal ueberlegen, ob du das noch einbauen willst..

    falls es jemand interessiert, poste ich hier mal nur die strophen von meinem neusten text:
    sometimes i wanna cry
    cause you and i were gradually
    just losing our identity
    and die

    sometimes i fall in sleep
    cause its hard to keep in shape
    in this world i want to hate
    but which i need

    sometimes i close my eyes
    cause all i see are guys like dolls
    bone- and paying all their molls
    in a trice

    sometimes i think of times
    without lies and affectation
    evryone seeks some education
    and no one tries to hide
    behind the shady sides


    [hier bitte refrain denken]

    sometimes I run away
    cause day for day I#m getting hurt
    by people treating me like dirt
    and i dont wanna stay

    sometimes i get pissed-off
    cause im provoked by evryone
    look, dont u think that i've done
    enough

    sometimes i isolate
    cause i feel animosity for you
    and you exclude me too
    but its too late


    sometimes i think of times
    without lies and affectation
    evryone seeks some education
    and no one tries to hide
    behind the shady sides

    und: ich finds sehr gut, dass du versuchst deutsch zu schreiben, weiter so :great: :great: :great:
     
  15. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 13.07.05   #15
    Ja das weicht nun wirklich ab und ich gebe dir natürlich recht!
    Es war ja auch nur als Beispiel gedacht um zu zeigen, dass von 'Kleinkritikern' immer verlangt es besser zu machen und von angesehenen nicht.

    Es gibt ein tolles Buch mit gesammelten Satiren Kishons über das Theater, in dem auch viel über die kritiker geschrieben wird, sicherlich auch weil Ephraim Kishon selbst von guter/schlechter Kritik betroffen ist.
    Kann ich dazu nur empfehlen ;)
     
  16. Floh

    Floh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.09.04
    Zuletzt hier:
    3.02.15
    Beiträge:
    626
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    2.939
    Erstellt: 13.07.05   #16
    Zum Thema Reime:
    Es gibt fantastisch 'rund' klingende Lieder von Funny van Dannen, falls den hier jemand kennt, die keinen einzigen Reim aufweisen und trotzdem klingen sie nicht holprig oder gestottert.
    Da will ich dem Tipp Texte erstmal ohne Reime aufzuschreiben auf jeden Fall zustimmen und wenn man sich dann ans Reimen macht und es passt eben mal nicht oder ist ein unreiner Reim dann nimmt das häufig dem Lied nicht von seiner Güte sondern schenkt ihm auch manchmal Kantigkeit(ob das nun ein deutsches Wort ist oder nicht...).
    Dazu nochmal Funny van Dannen: Kennt jemand von seinem neuen Album Nebelmaschine das Lied "Mein Volk"?
    Es gibt das diese Zeile in der er singt:
    'Und sie ist wieder einmal unangenehm...'
    Und er singt dieses Unangenehm so, naja, unagenehm, als ob es da überhaupt nicht reinpasst.
    Das ist die Kunst daran.
    Passt dann auch nicht mehr ganz zu den Reimen, aber so kann man einzelne Worte super hervorheben und wenn dann eigentlich in Reim an dieser Stelle stehen sollte der nun nicht da ist, ist es auch nicht so schlimm.

    Achja, sobald ich mal ein gescheites Mikrophon aufgenommen hab, nehm ich mal eines meiner deutschen Lieder auf und poste es hier ;)
     
  17. Mr.prs

    Mr.prs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Keine Ahnung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 14.07.05   #17
    Kein Schimmer mehr von wem dieser Text hier eben nochmal kam, aber diese Stelle gefällt mir besonders:

    ,... Da ist ein Link !! Das Wort Liberty ist ein Link. Dann kommste auf ne seite, auf der du dann nochmal auf Liberty Klickst. Dann müsste das funtzen :o.

    Da ich unter Hörproben keine Kritik für meien Song bekomme,.. würde ich mich hier freuen, wenn jmd. was dazu sagt ^^ :rolleyes:
     
  18. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 14.07.05   #18
    hehe dnakeschoen, ich krieg normalerweise wenig lob fuer meine texte, obwohl ich sie absolut geil find, danke. :great:
     
  19. Mr.prs

    Mr.prs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.06.05
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    337
    Ort:
    Keine Ahnung
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    90
    Erstellt: 14.07.05   #19
    Mehr Kritik zum SOng?
     
  20. JohnniBassplayer

    JohnniBassplayer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.04
    Zuletzt hier:
    11.10.15
    Beiträge:
    519
    Ort:
    daheim(zu Hause)
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    209
    Erstellt: 15.07.05   #20

    wenn du zu deinem, also zu "liberty" meinst, dann kann ich folgendes sagen:
    der gesang, also die stimme, der text und die art des gesangs passen sehr gut zu dem song. aber ich denke, wenn deine stimme bei andren songs nich wesentlich anders is, solltest du doch evtl. n bisschen gesangsunterricht nehmen. in deiner stimme liegt viel potential, ich weiß das hoert sich nich besonders toll an, und deprimiert ein bisschen, aber glaub mir, es reichen auch nur ein paar stunden. du musst nur wissen, wie du deine stimme am besten einsetzt, ein paar atemtechniken lernen usw.... du musst ja nich groß 7 jahre lang unterricht nehmen, und was weiß ich irgendwelche lieder lernen, die du garnich singen willst, so ca 3-5 monate wuerden reichen, je nach lernerfolg usw..

    aber man muss sagen, der song gefaellt mir, gibts den auch irgendwoe als ganze version?
     
Die Seite wird geladen...

mapping