Meinung die 2.te: Puppet play

von chaosbringer, 22.03.06.

  1. chaosbringer

    chaosbringer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 22.03.06   #1
    Hi,
    hier mein zweiter versuch einen Text zu schreiben. Ist er allgemein Verständlich? Grammatikkalische Fehler? Habt ihr verbesserungsvorschläge. ISt das Gleichniss Puppenspiel = Leben schlecht, bzw. zu kitschig? Hätte ich es in allen Strophen mehr mit einfließen lassen sollen?

    Puppet play

    Like soulless puppets we act
    Controlled by our subconious minds
    Life is a senseless puppet play
    Without no room for any choice

    What we call the freedom of will
    Is the illusion of alternatives
    Our thoughts, deeds and emotions
    Determined by a villainous script

    Suffering pain, taking pleasure
    We really can not choose between
    Have to take it as it comes
    Determination is our destiny

    When the puppet play is over
    Observers may critize the play
    Ignoring that puppets only act
    Under the puppet players order
     
  2. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 23.03.06   #2
    Hi,

    Verständlich ist der Text auf jeden Fall, aber trotzdem hier ein paar kleinere Hinweise zur Sprache:

    "Controlled by our subconious minds"
    > subconscious

    "Without no room for any choice"
    > Die doppelte Verneinung ist objektiv falsch und kommt nur umgangssprachlich vor. Wenn du einfach das "no" weglässt, stimmt's.

    "Suffering pain, taking pleasure / We really can not choose between"
    > Die Abweichung vom Standardsatzbau macht das "between" etwas verwirrend, da es nahelegt, dass die Wahlmöglichkeiten in der nächsten Zeile kommen - aber offenbar sind die zugehörigen Objekte ja in der Zeile davor. "Suffering pain, taking pleasure: / We really cannot choose" (man beachte den Doppelpunkt! ;) ) ist klarer. Wenn du nicht "Wir können wirklich nicht wählen" sondern "wir können nicht wirklich wählen" meinst, solltest du das "really" vor "choose" setzen.

    "Ignoring that puppets only act / Under the puppet players order
    > player's
    > "order(s)" klingt im Zusammenhang mit "under" etwas seltsam. Du könntest "command" nehmen, wobei "under sb's command" wiederum einen militärischen Beigeschmack hat. Eine richtig gute Idee habe ich da aber im Moment auch nicht.

    Gruß

    Mr. G
     
  3. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 23.03.06   #3
    Ein paar Sachen wurden ja schon angemerkt. Eigentlich finde ich das Bild eingängig, wenn auch etwas abgegriffen. Demgegenüber lieben die Aussagen auf einer sprachlichen Ebene, die eher philosophisch-abstract sind. Ich mache mal ein paar Vorschläge, wie das anders gehen könnte.
    Was mich interessiert: Meinst Du das wirklich in dieser Schärfe? Alles ist unbewußt gesteuert, es gibt überhaupt und nie einen freien Willen oder eine Wahl? Und wer schreibt das script?
    Grüße,

    x-Riff
     
  4. chaosbringer

    chaosbringer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 24.03.06   #4
    Hi,
    @XRiff: Och mann, deine Ideen sind wirklich um Längen besser, als es meine waren. Ich kann dir nur in allen Punkten zustimmen :-/ Deine Varianet gefällt mir wikrlich besser, aber die jetzt zu nehemn, wäre ja abkupfern :D Besonders der Satz mit den Strings und dem Script gefallen mir wirklich viel besser.
    Ich bin wirklich davon überzeugt, dass es keinen Zufall gibt, und das alles, vorallem das, was wir tun, in einem kausalen Zusammenhang steht, und nur scheinbar von uns Beeinflußbar ist. In wirklichkeit ziehen unsere genetische Abstammung, unsere Gefühle/Hormone ( deren Ausschüttung auch nciht beeinflußbar ist ) und unsere Erfahrungen die "Fäden".

    @MR G: Auch dir danke. Das mit dfer doppelten Verneinung fand ich eigentlich ganz shick. Schließlich haben das die Beatles auch gemacht, also warum nicht auch ich :D
     
  5. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 24.03.06   #5
    das ist auch nur eben umgangssprachlich voellig ok so, ich wuerds auch lassen.

    ....oder lass das "between" einfach weg, dann kann man garnichts mehr missverstehen. ich brauchte auch ein paar anlaeufe bis mir genau klar war was du sagen willst. das beste waere wohl "we have no choice"

    "to criticize" (das meinst du wahrscheinlich) meint "bemaengeln". also da is was falsch und jemand geht meckern. meinst du mehr "kritisieren" im sinne von Theaterkritiker heisst das "to review" oder "to critique"

    ...und nochmal hintenan, nimm definitiv "puppet show"
     
  6. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    12.024
    Ort:
    Dessau-Roßlau
    Zustimmungen:
    2.232
    Kekse:
    61.328
    Erstellt: 24.03.06   #6
    Danke.
    Also ich mach Dir folgenden Vorschlag:
    Du gehst unter diesen Gesichtspunkten (im Bild "puppet show" bleiben, dann konkreter beschreiben) noch mal über Deinen Text. Du kannst ruhig Vorschläge von mir aufgreifen. Sonst hätte ich die nicht reingeschrieben. Und dann postet Du den noch mal.
    Laß Dir ruhig ein paar Tage Zeit und beschäftige Dich mit diesem Bild, Assoziationen dazu und Worte, die dazu passen. (Hättest Du das gemacht, wären Dir mit Sicherheit auch die strings eingefallen. Das liegt quasi auf der Hand.)

    x-Riff
     
  7. chaosbringer

    chaosbringer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 24.03.06   #7
    Hi,
    ok, also Puppetshow :D
    Die Idee mit den Strings war mir auch shcon gekommen ( es gibt ja das Lied "Puppet on a string"), aber ich wußte nicht, wie ich es zu verwenden habe in zusammenhang mit puppen, also vorallem wie ich das Bild der String gramatikalisch korrekt verwenden kann, also z.B. dass es heißt to pull strings. Naja, ich werde es nochmal überarbeiten, und veruschen und versuchen möglichst viele eigene Ideen mit ein zu bringen.
     
  8. wilbour-cobb

    wilbour-cobb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.01.05
    Zuletzt hier:
    23.10.15
    Beiträge:
    3.153
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    330
    Kekse:
    29.115
    Erstellt: 24.03.06   #8
    ...den hab ich vergessen, "puppenspieler" ist der "puppeteer"
     
  9. antipasti

    antipasti Singemod Moderator

    Im Board seit:
    02.07.05
    Beiträge:
    25.242
    Ort:
    Wo andere Leute Urlaub machen
    Zustimmungen:
    5.429
    Kekse:
    91.893
    Erstellt: 24.03.06   #9
    Gibt beides ....

    DA fällt mir ein: The young new mexican puppeteer lalalalal
     
  10. chaosbringer

    chaosbringer Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    28.01.14
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    188
    Erstellt: 24.03.06   #10
    Hi,
    wie Abgegriffen sit das Bild der Puppet-Show eigentlich?
    Welche Lieder fallen euch ein, wo das bild auch benutzt wird?
     
  11. HillsOfBarley

    HillsOfBarley Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.05
    Zuletzt hier:
    19.12.06
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    86
    Erstellt: 24.03.06   #11
    Hi,

    Mir fällt dazu im Moment nur "Master of Puppets" von Metallica ein.

    Gruß

    Mr. G
     
Die Seite wird geladen...

mapping