Mesa Boogie 50/50 klingt erst wenn zu laut

von ThomasT, 27.02.12.

Sponsored by
pedaltrain
  1. ThomasT

    ThomasT HCA Akustik HCA

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    7.672
    Erstellt: 27.02.12   #1
    Hallo,

    ich frage mal, proaktiv ohne tatsächlichen "Auftrag" des (Lead-)Gitarristen ...

    Der Gitarrist hat eine Röhrenendstufe von MesaBooge erworben. Klingt deutlich besser als die bisherige Transistorendstufe (Vorstufe == Sansamp PSR-1) allerdings - trotz Leistungsbegrenzung - erst bei höheren Lautstärken. Ich sagt mal bei Lautstärkestellung 5-6. In der Drehe versändert sich der Sound sprunghaft von "ganz nett" auf "sehr gut". D.h. bei 6 und lauter klingt er gut, leiser als 5 nicht so. Nun ist aber dummerweise die richtige Proberaumeinstellung irgendwas bei 2.

    Man könnte jetzt rumprobieren z.B. Lautstärke von der 50/50 höher aber den Master vom Sansamp niedriger. Aber dann wird die 50/50 ja mit weniger Signal angesteuert.

    Gibts da irgendwelche Tipps von euch?

    Gruß Thomas
     
  2. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    6.206
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    1.281
    Kekse:
    42.797
    Erstellt: 27.02.12   #2
    Ja...kleinere Endstufe kaufen ;)
    Was anderes fällt mir bei dem Problem jetzt nicht ein, außer irgendwelchen verschleißfördernden Maßnahmen wie Silencern usw.

    MfG Stephan
     
  3. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    2.047
    Kekse:
    13.140
    Erstellt: 27.02.12   #3
    Das kommt davon, dass sich alle immer total überdimensioniertes Equipment kaufen müssen!
    Ich bin selber von nem alten Peavey Classic 50 (50 W) auf nen VOX Nighttrain (15 W bzw. 7.5 W) umgestiegen.
    Der kleine VOX reicht locker, um (ich sag mal in normaler Lautstärke) auch mal unsere Schul-Aula zu beschallen.
    Und wenns wirklich mal lauter sein soll, nimmt man halt die Box per Mikro ab und lässt die PA die Muskelarbeit erledigen.
     
  4. ThomasT

    ThomasT Threadersteller HCA Akustik HCA

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    7.672
    Erstellt: 27.02.12   #4
    Öhmm ... der Kommentar, dass die Endstufe überdimensioniert sei, geht leider etwas daneben. Denn diese Endstufe wurde extra deswegen gekauft, weil sie eine Schaltung hat, um genau diese Leistung zu verringern. Eben 2x15W!
     
  5. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    2.047
    Kekse:
    13.140
    Erstellt: 27.02.12   #5
    Also, meiner Meinung nach is das ganz einfach: Wenn sie zu laut ist, ist sie überdimensioniert...
     
  6. ThomasT

    ThomasT Threadersteller HCA Akustik HCA

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    7.672
    Erstellt: 27.02.12   #6
    Ok, dann nenn mir mal eine Stereoröhrenendstufe, die das nicht ist. AFAIR gibts auch von Marshall nur die 2x20W.
    Und selbst eine getestete 50/50 von Marshall hat das Problem nicht in der Art.
     
  7. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    2.047
    Kekse:
    13.140
    Erstellt: 27.02.12   #7
    Na, dann hast Du die Lösung doch schon selber gefunden: Die Mesa Boogie gegen die Marshall eintauschen...
    (Wieso heißt denn das Ding 50/50, wenn es eine Leistung von 15/15 hat?)
     
  8. ThomasT

    ThomasT Threadersteller HCA Akustik HCA

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    7.672
    Erstellt: 27.02.12   #8
    Hatte ich doch geschrieben. Es hat einen Leistungsabsenkungsschalter.

    Ich wollte eigentlich eher auf was anderes hinaus. Könnte ja sein dass obiger Effekt ein Zeichen alter Röhre sind usw. Ist halt komisch dass es auf nur 1mm Knopfdrehung einen drastischen Soundwechsel gibt.
     
  9. Statler

    Statler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.05.11
    Beiträge:
    2.150
    Zustimmungen:
    2.047
    Kekse:
    13.140
    Erstellt: 27.02.12   #9
    Naja, dass Röhrenamps erst klingen, wenn man sie ausfährt, ist nix Neues - das ist ja das Grundproblem von uns Gitarristen im Kampf gegen unsere Mitspieler und Tontechniker:
    "Du bist zu laut!" - "Das muss aber so, sonst klingts nicht!"
    Aber vielleicht hat ja wirklich jemand nen Tipp...
     
  10. ThomasT

    ThomasT Threadersteller HCA Akustik HCA

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    7.672
    Erstellt: 27.02.12   #10
    Also das Problem noch mal im Klartext: der Gitarrist hat sich extra die kleinste[1] Stereoendstufe herausgesucht. Und sie ist immer noch zu laut!

    [1] ja, nominell 2x50W, aber eben mit Untersetzung auf 2x15W. Die Untersetzung bringt tatsächlich nur weniger Power aber gleichen Sound.
     
  11. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.437
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    667
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 27.02.12   #11
    das ist aber noch lange nicht bei allen modernen röhrenamps der fall. z.b. klingt die ganze engl top palette auch leise richtig geil (vielleicht wär eine engl endstufe einen versuch wert, ich kenn mich leider nur bei den tops aus), wogegen ein mesa rectifier unter stadionpegel nicht wirklich spaß macht. da kommts wirklich auf den amp an.
     
  12. Basstom

    Basstom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    1.355
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    3.118
    Erstellt: 27.02.12   #12
    Puuuha, vielleicht mal ´ne Box mit verhältnismäßig schlechtem Wirkungsgrad einsetzen. Aber was es da an gut klingenden Möglichkeiten gibt, weiß ich leider nicht.
     
  13. ThomasT

    ThomasT Threadersteller HCA Akustik HCA

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    7.672
    Erstellt: 27.02.12   #13
    Also ein andere mir bekannter Gitarrist spielt einen Engl (frag mich jetzt nicht genau nach dem Typ) und der klingt auch erst beim Proberaumlautstärke++.
    Box ist eine normale 4x12er 1960 Marhall.
     
  14. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.437
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    667
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 27.02.12   #14
    hmm das wundert mich. meine bisherigen engls waren absolut wohnzimmertauglich.
     
  15. ThomasT

    ThomasT Threadersteller HCA Akustik HCA

    Im Board seit:
    01.02.05
    Zuletzt hier:
    20.06.18
    Beiträge:
    2.142
    Ort:
    Erfurt / Waltershausen
    Zustimmungen:
    418
    Kekse:
    7.672
    Erstellt: 27.02.12   #15
    welche waren das? Ich glaube ich meine einen Powerball.
     
  16. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.437
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    667
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 27.02.12   #16
    tatsächlich im wohnzimmer fireball 60, invader 150, special edition
     
  17. elmwood_3100

    elmwood_3100 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.07
    Zuletzt hier:
    19.12.18
    Beiträge:
    2.124
    Ort:
    AC
    Zustimmungen:
    984
    Kekse:
    24.206
    Erstellt: 27.02.12   #17
    Nachdem du ja bereits reichlich [​IMG]vorkauen musstest....

    Ich hab zwei Mesa Endstufen, die "damals" stärkste 2:NINETY und die 20/20
    Irgendwo geistert auch noch ein Bilde rum, z.B. hier


    Ich schreib mal wie ich den Klang subjektiv empfinde, trifft auf beide 1:1 zu

    Volume auf 7 Uhr - es kommt kein Signal durch
    Volume auf 8 Uhr - Man hört Gitarre im Zimmer, kann dabei noch telefonieren, Höhen werden Gnadenlos abgeschnitten
    Volume auf 9 Uhr - Die abgeschnittenen Höhen sind jetzt voll da, schneiden wenn Presence nicht zurückgedreht wird
    reichlich durchs Trommelfell, die Nachbarn im Haus nebenan wissen jetzt das da jemand Gitarre spielt
    Volume 10 Uhr - Der Sound bleibt gleich, die Vibrationen im Raum lassen Gläser & leichte Gegenstände (Kugelschreiber)wackeln
    Volume 11 Uhr bis 1 Uhr - siehe 10 Uhr, nur das ich jetzt nichts mehr hören kann, auch Minuten nach dem spielen
    Volume 2 Uhr - siehe 11Uhr, ansonsten Sound bleibt gleich, nur das klingeln ist neu, es sind die Bewohner der Nachbarstadt
    die fragen ob ich noch alle Tassen im Schrank habe....


    Resümee: Bring die Endstufe mal zum Techniker, wenn der Sound nicht ab [​IMG] klingt
    stimmt was nicht.
     
    gefällt mir nicht mehr 8 Person(en) gefällt das
  18. thomult

    thomult Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.08.10
    Beiträge:
    592
    Zustimmungen:
    141
    Kekse:
    1.043
    Erstellt: 27.02.12   #18
    Ich denke auch das da was mit der Endstufe nicht stimmt.
    Wenn dieser krasse Soundunterschied auf 1mm Regelweg entsteht ist das schon komisch.
    Im übrigen finde ich dieses wohl angesagte verteufeln aller Verstärker über 15 W Leistung ziemlich daneben.
    Gerade in Rackkomponenten wird der Sound zum größten Teil in der Vorstufe gemacht, die Endstufe ist zum lautmachen da.
    Natürlich klingt es lauter besser,das hat aber nicht nur mit Endstufensättigung zu tun.
    Gruß
    thomult
     
  19. [E]vil

    [E]vil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.03
    Beiträge:
    11.437
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    667
    Kekse:
    14.423
    Erstellt: 27.02.12   #19
    da stimm ich dir zu. manchmal hat man echt das gefühl, alles über 15w wäre verboten und man dürfte gar nicht damit spielen ohne genehmigung...
     
  20. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    18.12.18
    Beiträge:
    6.206
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    1.281
    Kekse:
    42.797
    Erstellt: 28.02.12   #20
    Wenn ein Verstärker solche Effekte macht, dass ist es wahrscheinlich, dass irgendwas verzerrt. Das tritt dann auf, wenn man dynamikarme Signale in die Endstufe schickt und genau den Punkt erwischt, wo diese zu verzerren beginnt. Wenn man diesen Sound haben will, dann muss man entweder die Lautstärke ertragen oder eine andere Endstufe kaufen.

    MfG Stephan
     
Die Seite wird geladen...

mapping