MESA BOOGIE F-50 ist er das Geld wert?

von Black Mushroom, 19.04.06.

  1. Black Mushroom

    Black Mushroom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.04.06   #1
    Also ich wollte mir einen Verstärker kaufen, doch der schien mir dann doch nicht so zu liegen, der Hughes and Kettner Matrix 100. Der einizige Grund war das er ziemlich günstig war und groß, doch das ist ja nicht so enscheident. Deswegen sollte es lieber doch einer mit ziemlich gutem Sound sein. Der Mesa Boogie F-50 ist einer der wenigen Mesas die ich mir leisten kann und deswegen würde ich gerne mehr über den wissen. Ob ich ihn kaufel sollte oder es andere bessere Warianten gibt. Und wenn es denn sein muss ob man dann noch Cabinets anschließen kann, kenn mich mit Amps nicht so aus. Ich will Heavy Metal machen, so in richtung Korn und Metallica. Ist dieser Amp eigendlich ein Dual Rectifier?

    da ist der Mesa Boogie denn ich meine

    http://www.musik-schmidt.de/osc-schmidt/catalog/product_info.php?products_id=4674
     
  2. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 19.04.06   #2
    Ein gute Amp, aber sei Dir bewußt dass Mesa nicht nur die Rectifier Serie baut. Die bauen noch sehr, sehr viele andere Amps. Einer davon ist die F-Serie. Das sind keine Rectifier Scooped Metal Monster.
    Die meisten glauben "Mesa=Metal". Das stimmt einfach nicht. Das stimmt nur in einem Fall: Rectifier=Metal.
     
  3. Black Mushroom

    Black Mushroom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.04.06   #3
    Also der ist kein Dual Rectifier? Kostet schon ganz schön was, aber nicht die Welt...

    Na dann vieleicht doch den H & K Matrix 100, was kann man über sagen. Sie sind ja nicht so teuer
     
  4. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 19.04.06   #4
    Geh doch mal auf die Webseiten der Hersteller, bei Mesa erklären sie Dir die Produktserien ganz genau.
    Der Matrix ist kein Röhrenamp.
     
  5. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 19.04.06   #5
    Da gibt's noch richtig viele Alternative, die man in erwägung ziehen sollte!

    Wie wär's denn mir dem Peavey Valveking? (Gibt's auch mit 50 Watt)
    http://www.musik-service.de/peavey-valveking-212-combo-100-watt-prx395753293de.aspx

    Auch eine sehr gute (transen) Combo
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Peavey-XXL-212-Guitar-Combo-prx395750969de.aspx

    Wenn du einen Recti Combo willst kann's teuer werden...z.B.
    http://www.musik-service.de/Gitarre...ie-Rect-o-verb-Combo-1x12-prx395602768de.aspx
    oder noch teurer:
    http://www.musik-service.de/mesa-boogie-roadster-combo-1x12-prx395755095de.aspx

    Auch sehr gut für Metal:
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Peavey-6505-Combo-212-prx395750694de.aspx

    Mein Favorit wäre der Engl Screamer, oder Thunder (Klingt aber eher weniger nach Recti...eher etwas dreckiger, mittiger)
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Screamer-50-Combo-112-E-330-prx395709739de.aspx
    http://www.musik-service.de/Gitarrenverstaerker-Engl-Thunder-50-Combo-prx395709738de.aspx

    Wenn ich du wäre würde ich aber zuerst mal kräftig testen! Das lässt sich durch nichts ersetzen!
     
  6. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 19.04.06   #6
    Spiel ihn mal an würde ich sagen, er kann schon ordentlich fett klingen, wenn ich es richtig in Erinnerung habe.

    Aber sag mal... Du entscheidest dich zwischen einem günstigen Transistortopteil und nem (neuen?) Mesa? Da stimmt doch irgendwie das Verhältnis nicht - Willst du was günstiges oder was gutes? Nebenbei bekommst du für 1500€ auch gebrauchte Rectifier Topteile.
     
  7. m~Daniel

    m~Daniel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    4.414
    Ort:
    Frankfurt/Main
    Zustimmungen:
    587
    Kekse:
    17.845
    Erstellt: 19.04.06   #7
    Also ich hab den Amp seit 2-3 Monaten oder so :great:

    Cleankanal ist so mit das geilste was ich je gehört hab. Spiel in der Coverband auch Tonelab SE innen Clean vom Mesa.

    Die Zerre muss man richtig einstellen - aber dann is auch die sehr geil. Mitm Contourswitch an kriegste da schon richite High-Gain-Scoop-Sounds hin.

    Also ich kann den Amp nur empfehlen, find der is seinen Preis auf jeden Fall wert :great:

    Wenn du irgendwelche spezifischen Fragen hast, nur her damit, der Amp ist von hier nur 2m entfernt ;)

    Btw... schön leicht isser auch :) Lediglich das Volumepoti vom CLeankanal ist etwas merkwürdig. Im Bereich von 9-12 uhr passiert das meiste :confused:
     
  8. Black Mushroom

    Black Mushroom Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    16.05.13
    Beiträge:
    382
    Ort:
    rüsselsheim - in the hole
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 19.04.06   #8
  9. Werwolf

    Werwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.04
    Zuletzt hier:
    30.04.14
    Beiträge:
    940
    Ort:
    Bruchsal
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.477
    Erstellt: 19.04.06   #9
    Der Swichblade schon...der Matrix nicht!
     
  10. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 19.04.06   #10
  11. Fireball01

    Fireball01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.15
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Weißenhorn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 20.04.06   #11
    Also genrell würde ich Dir hier abraten. Du willst Metal machen? Ich gehe mal davon aus, das Du jetzt auch nicht die wahnsinns Kohle am Start hast. (Wer hat das schon?) Also vergiss das mit dem Rectifier. Der ist auch nicht der Weisheit letzter Schluss, nur sauteuer sonst nix!
    Generell ist der Matrix 100 gar nicht mal schlecht. Er hat den WARP7 Sound genauso parat, wie alles "dazwischen". Wenn Du ca. 200€ mehr hast, dann würde ich Dir den ENGL Thunder Head (bewußt Thunder, nicht Screamer!) mit einer allseits erhältlichen Behringer 4x12-er Box empfehlen. Das ist dann echtes Metal Stack mit Vollröhre, noch bezahlbar und auf Jahre hinaus sein Geld und Sound wert. (Achte darauf, das die Box die Jensen Speaker intus hat. Die sind echt gut und auch in alten Fender Amps zu finden)
    Der Thunder macht mit Sicherheit "den Fön" den Du Dir vorstellst.
    Zu hören bei www.rocksolidamps.com bei den "Soundbytes".
     
  12. -N-O-F-X-

    -N-O-F-X- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.03
    Beiträge:
    4.804
    Zustimmungen:
    779
    Kekse:
    7.516
    Erstellt: 20.04.06   #12
    stimmt...
    das allerdings nicht...
    ich will nicht bestreiten dass er teuer ist, aber da steckt auch was dahinter.
    @autor:
    Aber teste die Amps doch mal. Neben Mesa und H&K gibt es übrigens noch viele andere Marken mit denen man glücklich werden kann ;) vor allem in der preisklasse...
     
  13. Rockin'Daddy

    Rockin'Daddy Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    21.09.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    20.705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    4.347
    Kekse:
    114.580
    Erstellt: 20.04.06   #13
    Au weia, dafür gibts von der Fender-Gemeinde eins auffe Finger:D .

    Die von Behringer https://www.thomann.de/de/behringer_bg412s_ultrastack.htm
    verbaute Speakerserie ist die "CH"-Serie.
    http://www.tubetown.de/ttstore/index.php/cat/c47_CH-Serie.html
    (Quasi die A-Klasse bei Mercedes:p )
    Nicht zu verwechseln mit den göttlichen ALNICO's oder Ceramic's.

    Klingen zwar janz ordentlich, haben aber mit dem Jensen-Mythos nüscht mehr zu tun.

    mfg
     
  14. cyanite

    cyanite Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.04
    Zuletzt hier:
    23.08.14
    Beiträge:
    1.699
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.772
    Erstellt: 20.04.06   #14
    Oh, da hat jemand Ahnung und kann andern Usern objektiv von den verschiedensten Amps berichten - Sowas lob ich mir :great:

    Um dem geistigen Tiefflug mal was entgegenzusetzen: Manche leute finden ihren Metal-Sound mit nem TSL, andere mit nem 5150 und wieder andere eben mit einem Rectifier. Da ist einfach nur selber testen angesagt. Und auch wenn der Rectifier mit ~ 2500€ NP hier in D IMO etwas zu hoch angesiedelt ist, so ist er doch die 1500-1700€ auf dem Gebrauchtmarkt allemal Wert, _wenn_ man diesen Sound sucht. Darüber hinaus würde ich auch den hohen NP zahlen, wenn es nicht anders ginge, da dieser Amp einfach genau den Sound liefert den ich suche - und das tut kein anderer - auch kein 3000+ € Bogner, Diezel oder sonst einer (Es sind natürlich auch tolle, objektiv betrachtet vielleicht sogar bessere Amps).
     
  15. Fireball01

    Fireball01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.15
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Weißenhorn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 20.04.06   #15
    - Manche können das mit viel Geld ausgleichen. ;) Sei froh das Du so viel hast. Mit 18 kann sich nicht jeder einen Triple Rec. kaufen. Und warum sollte er das auch tun, wenn er nur zu hause spielen will.
     
  16. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 20.04.06   #16
    Mods, bitte schreitet ein. Ich sag zu dem Thread jetzt nix mehr, ich habe in meinen Anfangsposts genug gesagt.
     
  17. Mike1

    Mike1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.06
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    316
    Erstellt: 20.04.06   #17
    Hallo,

    also ich bin absoluter Mesa-User der ersten Stunde. Nach zahlreichen Amps von Peavey bis Marshall bin ich am Ende immerwieder bei Mesa gelandet weil die Amps meines erachtens einfach besser sind als die anderen "üblichen Verdächtigen".

    Außerdenm würde ich mal behaupten dass man gebraucht schon einen Single Recti für etwa 1100- 1200 Euro bekommen kann und der geht ab wie die Hölle. Gegenüber dem Dual Recti hat er zwar nur zwei anstatt drei Kanäle aber die haben die gleichen Modes wie der Dual also alle Sounds die der Dual und der Triple haben sollten mit dem Single auch in etwa möglich sein. (Klar ein Single ist kein Triple aber im Grunde klingen die schön ähnlich)

    Ich hab´ übrigens immer wieder erlebt dass Leute zu mir kommen und zu mir sagen: ja Recti schön und gut aber letztlich viel zu teuer und klingt auch nicht soooooo doll, nur weil der Dual drei Kanäle hat...... usw. Wenn ich dann mal was über Modes erzähle oder den Rectifier Schalter auf der Rückseite dann gucken die Leute mich ziemlich verdutzt an und fragen mich: was für´n Schalter??? Letztlich gibt´s viele die den Amp mal angesielt haben aber sich nicht wirklich damit beschäftigt haben. Ich sag´ immer die wichtigsten Schalter an dem Amp sind auf der Rückseite zu finden.

    Für mich (und viele andere) ist der Recti im Zerrbereich "Metall& Co." der Amp der Amps die Referenz schlechthin.

    Ansonsten find ich noch Engl recht gut aber für das Geld gibt´ wie gesagt auch schon einen Single gebraucht. Übrigens den Switchblade hab´ zuletzt mal angespielt der ist garnicht übel für das Geld.

    Gruß Mike
     
  18. Distel

    Distel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.07.05
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    953
    Ort:
    Unterfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    528
    Erstellt: 20.04.06   #18
    Sorry aber kann bei dem Beitrag grad echt keine Bezug zum Thema feststellen:confused:
    Wer sagt, dass der Threadstarter nur zu hause spielen will und nicht auch mit ner Band? Wer sagt, dass er kein Geld hat (anscheinend hat ers ja wenn er nen Mesa in Betracht zieht).
    Und wer sagt, dass irgendwer hier viel Geld hätte nur weil er nen Triple Recti hat? Abgesehen davon muss Cyanite glaub ich nichts mit irgendwas ausgleichen, da seine Erläuterung auch richtig war. Wenn man nunmal nur DEN Rectifiersound will, dann wird man auch nicht um nen Rectifier rumkommen.
     
  19. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    18.700
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 20.04.06   #19
    Richtig. Man muß sich mit einem vielseitigen Amp, dessen Regler und Schalter auch wirklich was bewirken (im Unterschied zu Marshall) schon sehr lange beschäftigen. Ich habe an meinem Lonestar gut eineinhalb Stunden gebraucht, um "meine zwei Kanäle" einzustellen und wie Du sagst, habe ich die meiste Zeit hinten am Gerät verbracht.

    Dass der Lonestar kein "Rectifier" ist, obwohl auch er einen Diode/Tube Rectifier Schalter hat, bleibt den meisten Kids verborgen.
    Erst neulich wieder bei meinem "Haushändler" Klangfarbe in Wien gesehen: Schwarzhaarige mit schwarzer Superstrat am Lonestar Special (ein vintägiger Class A Amp!!!): Presence 10, Bass 10, Treble 10, Gain & Drive 10, Mids 0, Volume 1. GRÄSSLICHER SOUND.
    Die fanden es glaube ich gut. Muss ja auch gut sein, bei dem Preis.
     
  20. Fireball01

    Fireball01 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.04.06
    Zuletzt hier:
    23.07.15
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Weißenhorn
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    540
    Erstellt: 20.04.06   #20
    Sorry, da habe ich auch etwas vergeigt. Zu viele Foren gleichzeitig ist wohl zu später Stunde nicht so dolle.:) Ich entschuldige mich.
     
Die Seite wird geladen...

mapping