Mesa Boogie Mark 3 Blue Stripe - lohnenswert oder nicht mehr zeitgemäss?

E
Evil-Tayler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.19
Registriert
02.11.18
Beiträge
3
Kekse
0
Hallo,
ich könnte einen

Mesa Boogie Mark 3 Simuclass Blue Stripe Vollröhrenamp kaufen

Zustand 1A neue TAD Premium Röhren vom Händler gecheckt

Die Frage die ich mir stelle ist ein Mesa Boogie von 1988 zeitgemäß?

Wären Engl oder Blackstar etc. sinnvoller ?

Metallica haben damit in den 80ern Alben eingespielt, der Blue Stripe soll was Gain angeht der Aggressivste Amp sein

Ich selbst bin in Rock-Metal unterwegs ..... spiele eine Gibson 72 Flying V

Laut Web soll ein Boogie ja nicht einfach einzustellen sein ????

Wer hat Erfahrung mit Mark 3 ?

Was dürfte er kosten ? ( er kommt mit Simuclass, EQ, )

Freue mich auf Antworten Gruss Durden

Ps: Probespielen kann ich den Amp nicht steht in den USA :(
 
Eigenschaft
 
DH-42
DH-42
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.10.21
Registriert
20.03.17
Beiträge
1.383
Kekse
8.366
Ort
Stuttgart
Kommt immer darauf an, was du machen willst, aber das ist eindeutig ein toller Amp der einiges kann.
 
E
Evil-Tayler
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.03.19
Registriert
02.11.18
Beiträge
3
Kekse
0
Vielen Dank für Deine kurze Antwort.....

Nun ich spiele zur Zeit einen Marshall und der Ruf als Metal-Maschine des Boogies reizt mich schon

bin nur unsicher ob das einstellen klappt, da das doch etwas diffizil durch die vielen Möglichkeiten sein soll ?

Preislich? Was darf so einer in 1A Zustand kosten

Ps: DH-42 klasse Blog von Dir
 
Zuletzt bearbeitet:
crazy-iwan
crazy-iwan
Gesperrter Benutzer
HFU
Zuletzt hier
21.06.21
Registriert
15.11.06
Beiträge
16.360
Kekse
39.424
Ort
Hamburg
Andersrum, wohin möchtest Du mit Deinem Klang, was stört am Marshall? Gibt doch keine Ecke im Metal, die nicht durchn Marshall bedient werden könnte.
 
Schobbeschligger
Schobbeschligger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
08.04.16
Beiträge
1.359
Kekse
10.880
Moin, mit dem Mark III kannst du meiner Meinung nach alles machen. Der Clean Sound ist fantastisch, der Crunch Channel mir persönlich nicht gut genug in der Abstimmung mit den anderen Kanälen einstellbar, der LeadChanel eine Macht. Ich gebe aber zu Bedenken das es sich meiner Meinung nach nicht rentiert so ein altes schweres Teil aus den USA zu importieren, wenn es kein Export Model brauchst du noch eine Vorschalttrafo. Es gibt genügend Mark III in Europa zu kaufen, mein alter Mark III schwirrt draussen noch irgendwo rum
Je nach zustand und Austattung hier in D zw 500 und 1500 Euro, ich würde ihn nur als volle Hütte kaufen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
Donna Prima
Donna Prima
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.10.21
Registriert
23.02.10
Beiträge
462
Kekse
1.170
Ich habe meinen green stripe combo mit Vollausstattung und EV12L in mint condition vor zwei Jahren für 950 Euronen gekauft.
Das ist auch so der Preis, den ich als angemessen bezeichnen würde, obwohl die meisten Kleinanzeigen-Höker teilweise deutlich mehr aufrufen.
Die Kiste sollte jedenfalls alles machen, was du dir wünscht.
Tricky ist er, wenn du alle drei Sounds "vollwertig" nutzen willst, zumal R2 sehr eingeschränkt über die Potis zu bedienen ist. Allerdings ist das auch nicht unmöglich. Die Einstellungs-Samples im Handbuch geben da schon ganz gut ne Richtung vor.
Für einen amtlichen metallmäßigen Riffsound hat mir R2 zu wenig gain, so dass ich da etwas mit nem booster nachhelfen würde.
Alles in Allem ein seeehr geiler Amp, dem man auch heute noch erstmal das Wasser reichen muss.
Nochwas: bei den Kisten sterben früher oder später die Optokoppler. Das merkt man an verzögerter Kanalumschaltung. Die Dinger zu ersetzen soll angeblich recht aufwändig sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
OldRocker
OldRocker
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.10.21
Registriert
27.01.16
Beiträge
2.040
Kekse
9.843
Ort
Frankenthal
Hi Evil T.

...erst mal prinzipiell: n klassischer Röhrenamp ist kein Laptop oder Smartphone-sowas wie "zeitgemäss" oä gibt`s da nicht-wenn du`s genau nimmst ist eigentlich kein "Big Block" Röhrenamp mehr zeitgemäss, aber sch... drauf!

Hast du den Amp schon mal angespielt?
Klassische Boogies haben eines mit zB. Vox AC30 gemeinsam: entweder du kommst sofort damit klar...oder nie!
Deshalb ist`s sehr wichtig so nen Amp angespielt zu haben und ihn nicht "blind" zu kaufen...

Gruss,
Bernie
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
adrenaline
adrenaline
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.04.21
Registriert
15.12.05
Beiträge
741
Kekse
2.817
Ort
Berlin
Hallo!

Hatte auch so einen blue stripe combo und er ist schon besonders.

Clean Kanal ist das Beste von Fender. Also sehr laut und spielt sich wie ein non Master Fender. Wunderbar! Crunch ist okay aber er hat keine Chance auf dem Kanal wie ein Marschall oder Orange zu klingen.
Der Lead ist jedoch die Wucht. Brutal direkt und einfach trocken. Das kriegst du nicht mit nem britischen Amp hin. Brauchst kein Pedal oder anderes.

Mit schaltbaren eq hast du quasi nen Mitten boost oder ne Badewanne. Reverb ist egal und ich würde nur schauen, dass du nen Fußschalter dazu bekommst, da du ansonsten was custom mäßiges brauchst oder halt 3 Fußschalter mit 3 Kabeln.... EV Speaker ist noch mal das Sahnehäubchen aber der Black shadow klingt auch super.

Wenn du Fender magst und diese Mitten, dann go for it. Ich mag I'm Zweifel eher vox oder Orange und daher konnte er mich auf Dauer nicht allein überzeugen.

LG
 
S
stefan5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.21
Registriert
10.03.09
Beiträge
104
Kekse
109
Hallo zusammen,
hoffe, der Hinweis "in eigener Sache" geht in Ordnung. Für etwas mehr Geld bekäme man die Kombination Quad und Simul 395 Switchtrack. Damit hätte man zusätzlich zu den "brauchbaren" Sounds des Mark III, Clean und Boogie-Lead, noch den Marshall-Kanal des Mark IIc, der reicht von (fast) Clean über Crunch bis High-Gain. Mit jeweils eigenen, zuschaltbaren EQs und zwei programmierbaren Endstufenkanälen ist dann alles drin; bezüglich der Speaker ist man flexibler als mit einem Kombo.

Genug der Eigenwerbung, zurück zum Mark III - Er ist von den Vorrednern echt gut beschrieben (ich habe den zweiten Kanal auch nie wirklich gut in den Griff bekommen...).
Ein sehr guter Amp - und ein Charakterdarsteller. Ich würde empfehlen, ihn unbedingt vor dem Kauf anzuspielen. Nur weil Metallica ihn benutzt haben, würde ich ihn nicht kaufen. Für die Metal-Gitarristen war er damals so attraktiv, weil er eine Weile die höchsten Gainreserven hatte und den schaltbaren EQ, der bei Bedarf schon gut hinlangen kann (soweit ich weiß, sind Metallica bald zum Quad übergegangen) - und er ist auch höllisch laut. Die Lautstärke einzufangen ist übrigens gar nicht so einfach. Ich denke sehr gerne an meine langen Jahre mit dem Mark III zurück (aber nicht so gerne an das Tragen, es war die Holzausführung... :)).
Viel Erfolg und lG
Stefan
 
Schobbeschligger
Schobbeschligger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
08.04.16
Beiträge
1.359
Kekse
10.880
Hi Stefan5,
Gutes Angebot, ich finde den unteren Kanal des Quad aber nicht so prickelnd. Der obere Kanal ist der Hammer, der untere Kanal hat keine Chance gegen den oberen.
 
S
stefan5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.21
Registriert
10.03.09
Beiträge
104
Kekse
109
Hi!
Nun, ich sehe es so: Rhythm 1=Fender Clean, Lead 1=Mark IIc/Marshall, Rhythm 2=etwas blass und schwer einzustellen vergleichbar dem zweiten Kanal des Mark III, Lead 2=Boogie-Lead. Insofern hast Du nicht unrecht.
Ich habe allerdings nie die beiden Kanäle gegeneinander abgewogen, sondern einfach die drei Sounds genossen, die man flexibler einstellen kann als beim Mark III. In Kombination mit dem "Tube Screamer" des Ibanez UE hatte ich noch einen leichten Crunch (R1+TS) und einen heftigeren Marshall-Sound für Leads (L1+TS), mehr habe ich nie gebraucht, und da waren die EQs und der zweite Kanal der Endstufe noch gar nicht im Spiel.
LG
Stefan
 
Schobbeschligger
Schobbeschligger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
08.04.16
Beiträge
1.359
Kekse
10.880
Moin, Ich fand den Lead Kanal 2 sehr leise und nicht besonderes dynamisch, gerade im Vgl zum Lead Kanal 1. Aber der Quad in verbindung mit der SC ist schon was ganz besonderes, da hast du absolut recht.
Gruß
 
S
stefan5
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
08.10.21
Registriert
10.03.09
Beiträge
104
Kekse
109
Leise kann ich nicht bestätigen, es sei denn, man stellt es ein.
Wenig dynamisch im Sinne von komprimiert schon, aber das ist (für mich) der Boogie-High-Gain-Lead.
Ich habe jedenfalls damals den Mark III und den Quad verglichen, so gut es halt ging, und 3. Kanal des Mark III und Lead II vom Quad waren identisch, so wie es Mesa Boogie auch angibt.
Bevor wir zu sehr off-topic werden, wie ist Dein Stand, Evil-T?
 
901
901
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
28.03.08
Beiträge
2.963
Kekse
18.254
Ort
Hessisch Uganda
Mein alter Quad kommt zugegebenermaßen nur noch selten zum Einsatz, aber der Lead II Kanal braucht sich bis heute vor niemandem zu verstecken. Und der Ch II ist auch keineswegs leiser als Ch I. Wenn das so ist, dann ist was kaputt.

Wenn das Ding nicht so riesig wäre...
 
Schobbeschligger
Schobbeschligger
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
22.10.21
Registriert
08.04.16
Beiträge
1.359
Kekse
10.880
Den Quad habe ich schon seit 25 Jahren nicht mehr. Spiele seit gestern nen Mark V , andere Baustelle, richtig guter Amp.
 

Ähnliche Themen


Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben