Mesa/Boogie vs Tech 21

von Totengraeber, 01.02.06.

  1. Totengraeber

    Totengraeber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    160
    Erstellt: 01.02.06   #1
    Ich steh mal wieder vor einer schweren Entscheidung.

    Tech 21 Sansamp PSA1.1 zusätzlich zu meinem vorhandenen Mesa Studio

    oder

    Mesa Quad

    ?!?

    Was meint ihr dazu.

    Preisvorstellungen: zweitrangig :D
    Gewünschte Sounds: alles :D
    Kriterien: flexibel und "Sustain-freudiger" Preamp mit SpeakerSim
    ich: :screwy:

    :D
     
  2. DaDaUrKa

    DaDaUrKa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.496
    Ort:
    Worms
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    684
    Erstellt: 02.02.06   #2
    Äpfel und BIrnen....sag ich da nur.

    Wieso nimmst du nicht nur den PSA?

    Was für ein Poweramp hast du?
     
  3. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 02.02.06   #3
    Ich hatte die Kombination PSA/Studio-Pre eine Weile im Rack und muss sagen, dass die beiden sich hervorragend ergänzen: PSA für High-Gain/Funky-Clean und der Studio-Pre für Crunch/Fender-Clean. Nur die Verkabelung ist mit Switcher/Looper/Mixer natürlich etwas aufwändiger. Wenn Du aber planst, deinen Studio-Pre mittelfristig durch den SansAmp zu ersetzen, würde ich es lieber lassen. Der SansAmp ist ein hervorragendes Gerät, kann aber dem Studio-Pre in manchen Bereichen nicht das Wasser reichen. Bei mir musste der Boogie (unter anderem) leider aus Platzgründen gehen: Ich habe nun ein leichtes SKB 4HE Rack, welches ich auch in meinen Kofferraum kriege, anstelle eines 40 Kg 12HE Endstufen-Racks, das selbst mit zwei Mann nur schwer zu bewegen war.
     
  4. DTH387

    DTH387 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.08.04
    Zuletzt hier:
    26.10.14
    Beiträge:
    849
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    0
    Erstellt: 02.02.06   #4
    wenn geld keine rolle spielt dann kauf dir alles von mesa...

    wie gesagt.. apfel und birnen...

    warum brauchst du denn noch den tech dazu ?
     
  5. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 02.02.06   #5
    hey,

    ich denke er möchte noch einen psa 1 dazu um ersten flexibler zu werden, beim studio kann man ja soweit ich weiß keine sounds speichern, beim psa 1 immerhin 49! außerdem deckt der studio preamp eher den vintage bereich ab und da ist so einer erweiterung durch einen psa 1 schon sinnvoll.

    falls du aber mit mesa erweitern solltest, dann würde ich dir eher zum triaxis , anstelle des quad pramps raten.. erstens kann man wenn ich mich recht erinnere beim quad auch keine sounds speichern, und zweitens geht er eher auch wieder in die richtung des studio preamps..

    andere sinnvolle erweiterungsmöglichkeiten wären denke ich, rectifier recording preamp, jmp 1, oder mal bei den engl preamps durchgucken und einen aus dem high gain bereich nehmen. auf jedenfall sollte es denk ich ein high gain tauglicher preamp werden, um den studio preamp sinvoll zu erweitern.

    wenn geld doch eine rolle spielt dann nehm den psa-1 der denk ich das beste preis leistungs verhältnis hat :) ne weitere billige alternative wäre das rocktron chameleon welches im metal bereich sehr gut sein soll und ist noch günstiger als ein psa 1..

    oder kauf mir mein digitech vgs 2120 ab :D dann kann ich mir nämlich endlich das psa 1 kaufen ;)


    ich hoffe ich konnte dir etwas weiterhelfen,

    viele grüße

    kev
     
  6. Totengraeber

    Totengraeber Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    24.04.16
    Beiträge:
    424
    Ort:
    Hof
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    160
    Erstellt: 03.02.06   #6
    Erst mal:
    mit "Geld spielt nicht so die Rolle" meinte ich eher, dass ich auch gern mal 200€ mehr ausgeb, wenns das Gerät wert ist.

    Warum den PSA zusätzlich zum Boogie? Die meisten hams erkannt: von den Beschreibungen her, ergänzen sich die Amps super! Was mir am Boogie halt fehlt ist der HighGain...

    Endstufe hab ich direkt keine. Entweder ich spiele über meinen Peavey Bandit 112 (das ältere Modell) oder direkt in die PA.

    @dieterborsti:
    Äpfel und Birnen ist schon klar. Aber ich habe nur Geschmack auf eines, kann mich aber nicht entscheiden :D

    @kevin_frustrato:
    stimmt schon. Streng genommen ist der Quad ja nichts anderes, wie zweimal ein Studio, oder? Ich dachte halt, damit zumindest etwas flexibler zu werden. Aber ich denke mit Studio + PSA1.1 habe ich trotzdem ne ganze Ecke mehr Möglichkeiten.

    Ach wenn das nur alles nicht so kompliziert wäre ^^
    Ich glaube ich muss mich mit dem PSA mal mehr wie 5 Minuten beschäftigen :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping