Mesa Lone Star Special Userthread

von Ed, 28.02.08.

  1. Ed

    Ed Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 28.02.08   #1
    Hallo Freunde der gepflegten Class A Verstärkung mit dem Namen Mesa Lone Star Special! :)

    Ich bin nun seit einem Jahr stolzer Besitzer eines Mesa Lone Star Special Heads. Der Amp ist wirklich der Oberhammer, das stelle ich immer wieder aufs Neue fest.

    Mittlerweile ist er mir zu schade, nur zu Hause zu schlummern und sein wahres Potential zu verstecken. Ich möchte ihn vermehrt für meine Bands einsetzen und das funktioniert prächtig!

    Allerdings hätte ich auch einigen Bedarf an Erfahrungsaustausch in Richtung Einsatz/Sounds/Speaker & Boxen/Effekte/Zubehör und so weiter.

    Gibt es noch weitere Besitzer und Musiker, die an einem ähnlichen Austausch interessiert sind?

    Ich weiß, es gibt bereits einen Mesa-Userthread allerdings ist der Lonestar eine Besonderheit im Mesa-Programm - finde zumindest ich.

    Also, auf einen Regen Austausch! :)
     
  2. musix

    musix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Germany
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    647
    Erstellt: 28.02.08   #2
    Hey Ed,

    warum denn einen speiziellen LS "Special" Userthread? Ich bekomme nächste Woche ENDLICH! mein Lonestar Classic Top. :)
    Wir können es auch ja Mesa/Boogie Lonestar Userthread nennen, dann gesell ich mich auch dazu. :D

    ..
     
  3. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 28.02.08   #3
    Ich finde den Special schon irgendwie anders - spezieller - als "die Anderen" Lonestars. Der Classic ist sicherlich von der Aufmachung/optisch ähnlich aber vom Sound her ein ganz anderer Kumpel.

    Ansonsten sind meinetwegen hier alle gerne gesehen, ihre Erfahrung und Wissen einbringen wollen und können... :)

    Welche Box willst du einsetzen? Ich habe das Gefühl, dass diese Kerle am liebsten etwas halboffenes haben. Eine geflockte H&K mit Black Shadow mulmt mir etwas zu viel bei hohen Gain-Einstellungen. Ich kann es dem Amp irgendwie nicht austreiben. Ich hab' noch eine offene 2x12" TAD mit ToneTubbies - ich werde mal berichten. Am WE komme ich dazu, die auszuprobieren...

    Greetz
     
  4. yacob_crow

    yacob_crow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    485
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    39
    Kekse:
    3.129
    Erstellt: 29.02.08   #4
    Hey Ed!

    ich bin zwar kein User, aber Interessent! Deshalb stell ich hier mal ein paar fragen rein ;-)

    - wie viel wiegt das teil (hab auch im manuel nichts gefunden)
    - wo liegen die klanglichen unterschiede zwischen classic und special?
    - wenn ich das richtig gesehen hab kann man den "nur" zwischen 100/50 watt schalten, nicht wie den
    combo
    - würde gern ne 2x12 dazu haben, kannst du mir eine empfehlen bzw. welche speaker sich eignen?

    ich bin auf der suche nach nen amp für blues und Classic-Rock und da denke ich, ist der lonestar perfekt für! eigentlich steht so ein amp nich zur debatte, erstmal vom budget und dann von meinen spieltechnischen fähigkeiten, aber ich will mir nich 3 andere amps holen eh ich dann doch in ein paar jahren bei einem 2500+ amp lande. genauso will ich das jetz auch mit ner klampfe machen, dann muss halt mal gespart werden :-)

    PS@Ed: bist du am 29.03. bei Joe Bonamassa dabei?

    vg
    yake
     
  5. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 29.02.08   #5
    Ich fang' mal hinten an: Für Joe habe ich schon Tickets :D Darauf freue ich mich jetzt schon tierisch...

    Was die Box angeht: Dieses WE will ich ein Experiment starten. Zur Wahl stehen folgende Boxen:
    1. TAD 2x12" geschlossen mit Naylor-Speakern. Die Große "Fender"-Box wie beim Bandmaster.
    2. TubeTown 2x12" Rex. Geschlossen, mit einem v30 und einem Greenback
    3. TAD 2x12 offen mit ToneTubbies. Eine etwas kleinere Box aber interessant
    4. TAD 1x12" geschlossen mit einem Jensen Neo. Eine für 1x12" schön große Box
    5. Hughes & Kettner 2x12" geschlossen mit einem Mesa Black Shadow C90 und einem Eminence Legend GB12L. Die bekannte geflockte Version, keine GL aber ähnlich, vertikal. Eine ziemlich gute Box.
    6. Marshall VS412 - etwas außerhalb der Konkurrenz aber wer weiß, viell. kommt sie gut

    Also 6 Boxen stehen mir zu Verfügung. Bin echt gespannt, welche das Rennen macht. Die anderen müssen dann gehen.

    Greetz
     
  6. musix

    musix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.03.05
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    299
    Ort:
    Germany
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    647
    Erstellt: 29.02.08   #6

    Ich werde den Amp mit einer geschl. 2x12`er von Randall nutzen. Bestückt mit V30 Speakern. Der Sound dieser Speaker gefällt mir für High-Gain Leads persönlich am besten.

    Bin mal gespannt auf Deinen Bericht!

    greetz.
     
  7. Ed

    Ed Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    04.06.04
    Zuletzt hier:
    20.02.16
    Beiträge:
    2.433
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    3.670
    Erstellt: 29.02.08   #7
    Das könnte eine gute Wahl sein. Ich hab' heute alles hintransportiert und musste natürlich gleich ein wenig testen.

    Die Testgitarren waren meine Boulanger CS Strat mit Häussel Blues Set sowie die PRS Singlecut (aus dem Video in der Signatur).

    Testanordnung:
    Gitarre -> Spectraflex Fatsoflex -> Amp -> Spectraflex Boxenkabel -> Box.

    Alle Saiten Pyramid Classic Pure Nickel 10er.

    Ziel: Schöner, kantiger, eher moderner aber sahniger Rocksound sowie warmer und runder Cleansound.

    Es klappte mit nur zwei Boxen ausgesprochen gut, um nicht zu sagen fantastisch. Die Rex und die "Neo"-TAD haben das Rennen gemacht. Ich bin wirklich sehr erstaunt, wie gut der Jensen mit dem Special klingt. Die Tubbies dagegen passen offenbar überhaupt nicht zu diesem Amp. Der Zerrsound ist einfach nicht zufriedenstellend. Vielleicht zu viel Gain - es kippt immer in Matsch um. Sie sind immer etwas leiser, da sie offenbar einen nicht so hohen Wirkungsgrad haben wie der Neo oder V30. Clean sind sie aber ganz OK...

    Die Rex gefiel mir fast noch besser - ich schwanke noch. Voluminös, tight und sparkling, schöner Bass, definierte Mitten - boah! Klasse Box und klasse Speaker für den Amp. Der Neo ist nur etwas bedeckt in den Höhen - ist noch relativ neu, vielleicht kommt er noch.

    Die "anderen" - na ja. Ziemlich viel Growl mit einem gewissen Hang zum Matsch. Will alles irgendwie nicht so recht passen. Einzig die Naylor Speaker können noch recht gut gefallen. Bei Medium Gain liefern sie einen recht authentischen Popa Chubby Sound. Sie haben tatsächlich einen relativ frühen Break-Up, wirken aber bei viel Gain etwas farty (Verzeihung ;)). Die teure Tubby-Box eine reine Enttäuschung mit dem Special.

    Die Aussagen oben sollten aber nicht ein generelles Urteil zu den Speakern sein, letztlich muss es einfach zu Amp passen...

    Greets, morgen teste ich weiter...
     
  8. Twiety

    Twiety Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.12.05
    Zuletzt hier:
    20.10.12
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 19.07.09   #8
    Hi,
    ich bin kein User des Amps mehr, leider...
    Ich hatte auch das Topteil und habe den nur zu Hause genutzt.
    Da er mir aber dann doch für zu hause zu laut war, musste er gehen, was ich schon ein bißchen bereuhe.
    Ich habe den Amp mit der passenden 4x10" Box von Mesa gespielt. Das war echt der Hammer.
    Ich habe auch den 2x12" Combo angetestet und der kam da klanglich nicht ansatzweise hinterher. Wenn ich das Geld über hätte, würde ich mir genau diese Kombination wieder kaufen.
    Das einzige, was mich wirklich gestört hat, war die Position der einen Remote-Buchse...ich glaube die war für den Hall, weiß ich schon gar nicht mehr so genau.
    Da der Amp nur zu Hause dauerhaft verkabelt war, ging das noch, aber wenn man den auch auf Konzerten spielt und regelmäßig auf und abbauen muss, dann nervt das schon, die Buchse war ganz schlecht zugängig versteckt auf der Unterseite des Chassis.

    Aber wie gesagt, klanglich ein genialer Amp!
     
  9. hanne

    hanne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 08.12.10   #9
    ... darf man sich noch dazu gesellen? Ich spiele den special auch schon seit einigen Jahren - als 1x12 Version. Ich habe mir diesen nach Mitteilung meiner Soundvorstellungen empfehlen lassen. Alternativen waren noch ein Soldano und ein Treynor. Ich hänge den amp - wenns denn nötig wird - an eine MARSHALL MR 1960 AX ... die mit den Greenbacks. Nach der Empfehlung hatte ich das Teil in einem Musikgeschäft angetestet und gekauft. Wobei ich hier endlich mal was gegen das Antesten los werden muss. Ich bin der Meinung, dass man Amps, Boxen PU's usw. zunächst mal kennen lernen muss und ein Hörgefühl entwickeln muss. Ein Antesten im Laden ist dafür meines Erachtens in keinster Weise ausreichend!
     
  10. Fisto

    Fisto Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.01.08
    Zuletzt hier:
    5.07.15
    Beiträge:
    305
    Ort:
    Wiesbaden
    Zustimmungen:
    115
    Kekse:
    7.019
    Erstellt: 06.09.11   #10
    Hi, seit gestern besitze ich auch einen Lone Star Special als Top. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer 1x12er oder 2x12er Box und habe keine Ahnung welcher Speaker mit dem Amp optimal harmoniert. Die werksseitig verbauten C90 gibt es ja nicht zu kaufen bei celestion. Habt ihr Erfahrung mit verschiedenen Speakern gemacht?

    Edit: Würde ein EVM-12L oder S passen?
     
  11. hanne

    hanne Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    21.11.16
    Beiträge:
    165
    Zustimmungen:
    57
    Kekse:
    1.057
    Erstellt: 06.09.11   #11
    Hi Fisto,

    ich stelle zur Zeit mein gesamtes Setup um. Die Marshallbox - hat nicht schlecht geklungen - fliegt jetzt raus. Es kommt eine Mesa Three Quarter 1x12 er diese Woche neu. Wenn für Dich Mesa-Boxen in Frage kommen, dann klick mal hier: https://www.thomann.de/de/prod_review_10521_AR_212166.html

    Gruß
    Hanne
     
Die Seite wird geladen...

mapping