[Metal] Sound okay?

von aNtiGamEr, 17.07.08.

  1. aNtiGamEr

    aNtiGamEr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.08
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    21
    Ort:
    bei Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.07.08   #1
    Hi!
    Ich weiß nicht, ob ich den Thread im richtigen Unterforum platziert hab, bei Bedarf bitte Verschieben.
    Ich will in nicht allzu ferner Zukunft anfangen aufzunehmen. Die Aufnahme sollte, sofern mein Budget mir den Kauf der notwendigen Hardware erlaubt, so sein, dass man dafür Geld (wenig, maximal 5€!) nehmen kann, ohne sich zu schämen.
    Ich nutze für die Gitarre einen Pod X3. Der Gitarrensound sollte eigentlich so bleiben wie er ist, allerdings ist trotz NoiseGate- und Kompressor-Nutzung immernoch ein Rauschen vorhanden, welches mir missfällt. Nachfolgend die von mir ohne jede Mühe nur als Test eingespielte Datei: http://www.dateihoster.de/de/file/13418/Unbenannt-Abmischung-mp3.html

    Meine Fragen dazu:
    - Ist der Sound so, dass man ihn, so wie er ist, übernehmen könnte?
    - Was kann ich gegen das Rauschen unternehmen bzw. das Rauschen unterbinden? (am Pod oder auch allgemein, Nachbearbeitung mit Audioprogrammen o.ä.)
    - Sollte man beim Aufnehmen der Gitarre via Pod X3 die Spuren wie sonst auch doppeln oder ist dies nicht notwendig?
    - Gibt es außer Spuren-Dopplung andere Möglichkeiten, mehr Druck auf die Gitarre zu bekommen? Ich spiele immo mit Fame 4x12er+Pod und muss sagen, dagegen hört sich die Aufnahme wirklich läpsch an :(

    Ich würde mich bei der Beantwortung der Fragen über Begründungen freuen. Ein einfaches Ja oder Nein hilft mir nicht sonderlich viel weiter :]
    Danke im voraus
    mfg Olli :)
     
  2. Andy714

    Andy714 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.04.08
    Zuletzt hier:
    21.11.10
    Beiträge:
    61
    Ort:
    Niederösterreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    138
    Erstellt: 17.07.08   #2
    Hi,
    Also der Sound gefällt mir:great:
    den kannst du mMn nehmen
    Das Rauschen hör ich nicht:nix:
     
  3. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 17.07.08   #3
    (Viel) weniger Gain! Wenn du doppelst, erst recht.
    In deinem Fall würde ich sagen es kommt drauf an, ich nehme an die andere Gitarre spielt in etwa das selbe?
    Das ist jetzt meine persönliche Erfahrung aber gemoddelte Amps mit viel Zerre und sehr ähnlichen Gitarrenspuren zu doppeln bringt fast nur Matsch.
    Das liegt vor allem am Gainregler aber wenn es so ist dass die 2 Gitarren (fast) das gleiche spielen, würde ich dir raten nur noch maximal jede einmal draufzuspielen.
    Mit NOCH weniger gain (wichtig)!
    Wenn der Bass und die Bassdrum dazukommen, klingt es noch viel anders..
    Such dir am besten mal von deinen Lieblingsbands eine Stelle wo nur die Gitarre spielt.
    Da denkt man oft "hä klingt ja als hätts null druck und bass".
    So in etwa sollte dein Pod-Sound auch klingen, ich glaube du hast ziemlich viele Bässe drin.
    Bässe! Nicht Mitten lol, Mitten -> gut

    edit:
    Ich fänd den Sound auch gut, wenns bei nur einer Gitarre bleibt..
    Aber wenn du da noch doppelst und die anderen Sachen dazukommen -> Matsch
     
  4. aNtiGamEr

    aNtiGamEr Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.07.08
    Zuletzt hier:
    28.08.10
    Beiträge:
    21
    Ort:
    bei Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.07.08   #4
    danke schonmal für die tipps, das mit dem gain werde ich mal ausprobieren.
    @jipchen: die aufnahmen sind für ein zweimannprojekt, außer schlagzeug(programmiert) und 2 gesängen kommt da nix mehr drauf :) d.h. die doppelnde spur würde exakt dasselbe spielen, nicht nur in etwa. übrigens um auf den bass im sound zu sprechen zu kommen: da ist nicht SO viel drin, 60% nur. Kollegen von mir die dieselbe Musik auch hören, fangen die zu wenig bassig^^ und welchen schalter muss ich drehen um den besagten "gain" zu verringern? der pod wird über den return von nem fame overkil eingespielt, also kommt, zumindest vom amp, kein gain.

    mfg Olli :)

    und an weitere Leute die posten: hatte das zwar nicht geschrieben, aber der sound ist für beatdownreichen slam death metal gedacht, also das muss ordentlich scheppern, mit weniger treble/drive/bass kann ich nicht viel anfangen
     
  5. Ruonitb

    Ruonitb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.04
    Zuletzt hier:
    20.10.15
    Beiträge:
    758
    Ort:
    Konstanz
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    831
    Erstellt: 18.07.08   #5
    So eine Gitarrenaufnahme einzeln zu beurteilen ist meistens ziemlich sinnlos. Es geht ja darum, daß sich der Sound dann mit den anderen Instrumenten im Gesamtmix zurechtfindet.

    Wenn die Gitarre alleine toll klingt, muss das nicht unbedingt heißen, daß sie im Mix dann auch toll klingt.

    Bie deiner Aufnahme hier würde ich dir aber (wie mein Vorredner) raten, weniger Gain zu nehmen, bzw. Verzerrung/Distortion. Daher kommt auch das Rauschen.

    Wenn deine Gitarre zu viel "Bass hat, dann ist es auch gut möglich, daß dann, sobald Bassdrum/Schlagzeug und Bassgitarre im Mix sind, alles zugematscht wird.
    Die E-Gitarre hat im Bassbereich nicht unbedingt viel verloren.

    Natürlich kannst du das später noch immer mit einem EQ etwas verbessern, aber es ist schon besser, wenn man gleich richtig aufnimmt und nachher nicht mehr soviel bearbeiten muss.
     
  6. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 18.07.08   #6
    sry wenn ich frage, aber du hast auch die spuren im panorama verteilt oder? weil ich hab das jetzt schon öfter von dir gehört, aber meine erfahrung is eigtl, dass es nich wirklich viel verwischt, wenn mans halt entsprechend verteilt, also bei 2 gitarren, beide gedoppelt so in etwa:
    gitarre 1.1: L
    gitarre 1.2: 50 L
    gitarre 2.1: 50 R
    gitarre 2.2: R

    wenn dus auch gemacht hast, dann sorry das ich so n schwachsinn geschrieben hab :)
     
  7. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 18.07.08   #7
    ja, klar :p
    ich weiß nicht mehr genau wie ich es gemacht habe, ich glaube eine L, eine R, und die anderen beiden zwischen 50 und 75 ca.
    Und ich hab auch "pro Dopplung" die Verzerrung verringert. Ich fand nur den Sound nicht besser sondern schlechter :o
    Aber ich hab ja geschrieben dass es mir persönlich so ging.
    Wenn er sauber spielt und wenig Gain benutzt (und wenig Bässe, falls noch ein Bass dazukommt) sollte es aber fetter klingen, je öfter er doppelt.
    Vielleicht lags auch am unsauberen Spiel (des zweiten Gitarristen natürlich :D )

    Im Moment kann ich leider das ganze nicht nochmal probieren, da mein toneport nur knackser von sich gibt :mad:
     
  8. void

    void Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.04.06
    Zuletzt hier:
    28.05.16
    Beiträge:
    6.146
    Zustimmungen:
    701
    Kekse:
    19.675
    Erstellt: 18.07.08   #8
    hmm dasselbe problem hab ich mit meinem interface auch oO
    hmm dann lag es wohl am unsauberen spiel, mehr als 2 spuren pro gitarre mach ich aber auch ncih ^^
    hab nur gedacht ich sags lieber nochmal, weil letztens hab ich vergessen die beiden spuren unterschiedlich zu pannen, nd da hats wirklich gematscht :D
     
  9. ForesterStudio

    ForesterStudio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.06
    Beiträge:
    1.934
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    84
    Kekse:
    7.208
    Erstellt: 18.07.08   #9
    Naja, klar. Ohne Bass (Instrument) -> nicht genug Bass (Sound)
    :D
    Vorgestern hab ich ein Stück mit 3 Gitarren gehabt, hab eine Gitarre in der Mitte gelassen und etwas leiser gestellt, wollte die anderen beiden recht hart außen pannen und hab schlau wie ich bin beide auf eine Seite gepannt und mich dann gewundert wieso alles so kacke klingt und schlecht verteilt ist. Hat sicher 5 Minuten gedauert bis ich gepeilt habe was los war.
    :nix:

    @theadsteller:
    mir ist schon klar dass im slam-death-metal gerne gitarren mti viieeel zu viel gain verwendet werden :p
    dementsprechend gut ist dann auch die qualität der aufnahmen, aber wenn du ohnehin keinen bass hast..
     
  10. Jakob

    Jakob Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.06.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.527
    Ort:
    Wien, Graz
    Zustimmungen:
    433
    Kekse:
    9.099
    Erstellt: 18.07.08   #10
    passt schon hier und Hi zurück

    Noisegate is ja okay, aber wieso kompressor? weist du überhaupt was der macht?
    generell, würde ich sagen kann man sich den kompressor bei sowas sparen.. (zumindest ist es witzlos sich mit sowas zu spielen, wenn einem schon der grundsound missfällt)

    schwer zu sagen, aber mal so grundsätzlich würde ich auch eher zu weniger verzerrung raten.
    Die ursache suchen! was ich auch noch nich so ganz verstanden hab, wie nimmst du jetzt eigentlich auf? mittels mic vorm amp? nicht oder, aber warum dan die verbindung zum return vom amp?

    Wie sonst auch? woher hast du denn das? Vergleichst du dich jetzt etwa schon mit dem standart der profis? Vorraussetzung für doppeln ist, dass das du punkt genau spielen kannst. Du kannst es ja gerne selbst ausprobieren.. spiel 2 mal und hörs dir an.
    wenn das gut hinhaut: passt, wenn nicht: sollte mans lieber lassen.

    Ich würde mal sagen, dir fehlt schon allein viel durch die abwesenheit des basses (welcher ja auch nicht kommen wird).

    Wie währe es, wenn du versuchst mal mehrere schritte zu gehen, und dich dann erst hinterfragst? Also schau, dass die drums rein kommen und spiel dann die gitarre dazu!
    versuch dich mit doppeln! aber sei beim timing kritisch. (nichts ist schilmmer als wenn man drei gitarristen hört die kramphhaft versuchen gleichauf zu spielen)
    Auch das mit der panoramer verteilung ist eine gute sache!
    Versuchs dann mit geniger gain. oder vielleicht verschiedenen einstellungen.
    Generell bin ich eigentlich gegen doppeln (bei anfängern - ich weis ja nicht vie viel du drauf hast), weil man ja auch ohne einiges herausholen kann, und es sich mit doppeln auch leicht vermießen lässt.

    Lg Melody
     
Die Seite wird geladen...

mapping