Fragen zu Cubase SX3, Toneport UX2, POD-Farm, Plugins, bearbeiten, usw...

  • Ersteller Schacky
  • Erstellt am
Schacky

Schacky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
18.03.08
Beiträge
96
Kekse
1
Ort
Bochum-Riemke
Zunächst mal sorry wenn es hier ein paar mehr Fragen sind oder aber ein zu langer Text, aber ich wollte nicht für alles ein eigenes Thema erstellen und es ist ja auch alles irgendwie zusammenhängend. Vorab habe ich natürlich schon bisschen hier gelesen und mich auch mit den Geräten und der Software selber auseinandergesetzt, diese Fragen sind aber halt nunmal übergeblieben und ich wäre überaus dankbar wenn da jemand oder mehrere mir helfen könnten.


Ich habe ein Toneport UX2, welches ich mit Cubase SX3 benutze. Habe mir den Metal-Shop, Bass Expansions und noch FX-Junkie im Dreierpaket dazugekauft. Jetzt steht bei mir noch Collector Classics und Power Pack zusätzlihc in der Liste aktiviert, weiß nicht mehr warum, oder ob das kostenlos war, soll mich aber nicht stören soweit....

Dann habe ich von der neueren Version, dem UX2 Studio gelesen, welches noch die POD-Farm als Zusatz enthalten soll, etwas besser vom rauschen her sein soll, aber das nur auf die Software und nicht auf das (jetzt schwarze) Gerät an sich zurückzuführen ist.

(1) 1.Frage: Stimmt das soweit?

Meine Idee war dann halt mal einfach auf die POD-Farm upzugraden, damit ich quasi auch die neuste Version habe, außerdem fänd ich es sehr vorteilhaft die PlugIns für den Sound erst nachher auf die rohe Spur zu legen.

Mein Line6-Monkey sagte mir jetzt aber GearboxPlugins hätte ich schon und POD Farm könne ich kostenlos upgraden.. hm, seltsam, aber okay, alles installiert und ausprobiert.. jetzt fangen die eigentlichen Fragen an:

In Cubase kann ich die PlugIns ja jetzt über die Spur legen, wenn ich die Gitarre roh aufgenommen habe...

(2) Was stell ich da an meiner Gearbox genau dafür ein? Einfach No Amp, No Cabinet udn dann darauf achten dass man die Effekte unten auch eingestellt hat? Oder gibt s da noch irgendwo ne Funktion wo man irgendwie ne RAW-Aufnahme einstellen kann?...

(3) ...denn ich brauche ja auhc zum Hören n paar Effekte, kann ja schlecht clean ne Spur Aufnehmen, die hinterher ne Distortionwand haben soll und man kann so clean gar nicht die ganzen unkontrollierten Flageolets hören oder wie stark oder schwach grad das Dämpfen ist was später beim Verzerren erst klingt....

(4) Als Plugin erscheint automatisch nur das von der Gearbox, nicht aber von der POD-Farm, dabei sollte doch gerade das dabei der Vorteil sein ???

(5) [(An sich muss ich sagen finde ich die Gearbox viel übersichtlicher als die Farm, kann natürlich auhc an der Gewohnheit liegen, aber ich brauche neben den Listen nicht noch Bildchen von den Amps etc, aber egal,)] wenn ich die Vorteile des besseren Sounds nutzen will, reicht es wenn ich die gespeicherten Presets von mir in der Farm hochlade, oder funktioniert das nru wenn ich die auch dort zusammengestellt habe? (oder gilt die Verbesserung nicht für alle Geräte, Amps, etc?)

(6) Ich kann ja auch mit dem UX2 Mikrofon und Instrument gleichzeitig aufnehmen, finde aber bei Cubase nicht die Möglichkeit die zweite Spur auf einen anderen Kanal umzustellen.. mit F4 komm ich shconmal zu einem Menu das danach aussieht, aber ich weiß nicht weiter wie ich was wo einstellen muss um die Aufnahmen getrennt zuzuweisen



Zu Cubase selber:

Ich hab schon alles mögliche selbst herausgefunden, rumprobiert etc, aber ein paar Probleme sind noch offen:

(7) Ich habe zum Beispiel auf einer Spur vereinzelt mal hier mal da was aufgenommmen, somit auch in Blöcke unterteilt. Ich will jetzt als Effekt normalisieren (denke mal um bessere Qualität zu erzielen ?), aber will nicht jeden Block einzeln bearbeiten, da das ansonsten schon Unterschiede macht und ich die nicht durch Abmischen ausgleichen will, was mir zu ungenau wird. Gibt es eine Möglichkeit alle Blöcke einer Spur als eine Einheit zu normalisieren? Ebenso gilt die Frage für andere Effekte zum nachbearbeiten, was dabei aber nur mehr Aufwand bedeuten würde und nicht so schlimm wäre wie halt das Normalisieren...


Ich bin für eine Gitarrenspur zu faul, unfähig oder was auch immer ...oder es ist einfach technisch nicht möglcih etwas umzusetzen und nehme daher auf zwei Spuren die gleiche Gitarre mit gleichen Einstellungen abwechselnd auf, so dass es hinterher wie eine Spur ohne Lücken klingt. Klar kann ich nun genau trennen und zusammenfügen
[(8) nachdem ich nun so eine zerstückelte Spur habe, habe ich da irgendwo auch das Gegenteil einer Schere, die die Teile zusammenfügt?]
aber jetzt klingt bei dem einen Teil mal was aus oder aber beim genauen Schnitt auf der eins klingt etwas abgehackt (ob s nun am unsauber getimeden Einsatz liegt sei jetzt mal egal!) und will es daher überlappen lassen... der Teil der auf die andere Spur dazukommt löscht aber jetzt den Sound der an dieser Stelle auf der anderen Spur war,
(9) kann man das auch "weich" zusammenkopieren, denn auch hier geht es darum dann eine Spur nachher zu haben um wie schon gesagt homogener normalisieren zu können oder aber alles übersichtrlicher udn einfacher abmischbar und bearbeitbar zu machen.

(10) Wenn ich etwas trenne und den Rest abschneide ist alles okay, wenn ich aber den Anfang abschneiden will löscht er das ja und verschiebt den Block an den Anfang wo das jetzt gelöschte vorher war.. gibt es hier auch eine Möglcihkeit wie zB bei CoolEdit "Lock in time" zu machen?

(11) Zwischendurch will ich bei den Spuren mal etwas gelöscht oder halt silenced haben.. wenn ich aber in der Spur den markierten Teil unter Bearbeiten mit "Stille einfügen" behandel sieht das zwar erst in der Kurve ganz gut aus, in der Übersicht ist aber wieder alles da und man hört es auch wieder.. als ob nix passiert wäre.. was mach ich da falsch?



Vielleicht fallen mir noch ein paar spezifische Fragen ein, aber das war es erstmal. Schonmal danke für s Lesen!

Gruß, Schacky!
 
Pfeife

Pfeife

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.04.21
Registriert
30.11.05
Beiträge
6.269
Kekse
9.103
Ort
Erfurt
Pauschales Normalisieren ist meistens Quatsch. Da wird eigentlich nur der Müll mit hochgerechnet. Abhilfe schafft hier von vornherein besseres Einpegeln.
Belies dich mal im Handbuch zu den Themen
Events
Parts
Kleben
Crossfade
 
Schacky

Schacky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
18.03.08
Beiträge
96
Kekse
1
Ort
Bochum-Riemke
Hallo, schonmal danke für die Antwort, die hat mich weitergebracht, das Kleben war zwar offensichtlich und hätte ich Blindfisch auc so drauf kommen können ;) aber die anderen Suchbegriffe haben mich weitergebracht, bzw dass das doch alles nicht so einfach geht^^

Mit dem Normalisieren ist ein Argument, ich hab zwar alles immer gut eingepegelt vor den Aufnahmen, dachte nur man könne dann noch ein bisschen rausholen und somit PC oder Anlagengeräusche minimieren. Da das aber nicht so zu bemerken ist denke ich ist das nur für den Endmix sinnvoll...

Womit das übereinanderlappen und zusammenfügen auch schon nicht mehr so wichtig wird.

Crossfade ist ein guter Effekt, nur leider brauche ich das "crossen" ohne das "faden", ich kann auhc in der Bearbeitung die Fade-Kurve nicht abstellen oder die Dauer auf Null setzen etc... muss ich halt mit zwei Spuren weiterfahren...

Das Locken habe ich auch mit den verschiedenen Optionen gefunden, leider wird das beim Abschnibbeln eines Anfangteils auch ignoriert und die Kurve wird zurückgeschoben...
Muten funktioniert auch nur für ganze Blöcke und nicht für markierte Stellen... also muss ich wohl alles mit dem Positionszeiger zerschneiden, damit ich das danach wieder manuell an die Stelle zurückschieben kann nach dem Löschen, oder halt alles damit schneiden und die Blöcke muten..

Schonmal danke für die Hilfe zu dem Teil, jetzt weiß ich wenigstens schonmal bisschen weiter, bzw wie das dann doch nicht bei Cubase geht...

Für Antworten zu den anderen Fragen bin ich weiterhin dankbar :)

Grüße, Schacky
 
Schacky

Schacky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
18.03.08
Beiträge
96
Kekse
1
Ort
Bochum-Riemke
Keiner mehr ne Antwort? Nichtmal wie man zwei Sachen gleichzeitg aufnimmt??
 
Schacky

Schacky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
18.03.08
Beiträge
96
Kekse
1
Ort
Bochum-Riemke
Das mit den zwei Sachen gleichzeitig aufnehmen habe ich dann irgendwann endlich herausgefunden, aber ich hätte gerne immer noch Antworten zu RAW-Aufnahmen mit dem Toneport und POD-Farm etc....(Fragen 1-6, s.o.)
Ich hab da grad ncohmal ruprobiert, was ich komisch fand, dass ich in POD-Farm zwar die alten Gearbox-Presets, die ich erstellt habe laden kann, aber die Amps etc aus den Add-Ons sind da blass und nicht verfügbar...
Aber ist das überhaupt wichtig wenn ich damit ne RAW-Aufnahme mache? Ich nimm dann doch mit irgendeinem Abhörsound auf und kann ja auch später per Gearbox PlugIn den Sound als VST drüberlegen, oder?? Oder wählt der dann automatisch das von der POD-Farm aus, damit also einen anderen Amp, falls es einer von denen mit Add-On war (so dass ich das nicht zwingend mitkriege, da ich das nicht sehe) und es geht so wieder nicht??
Mit der Gearbox (die ich um einiges übersichtlicher finde) geht so eine RAW-Aufnahme (auf dem anderen Kanal parallel aufgenommen zB) nicht??

Gruß
 
infernalvoice

infernalvoice

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.12.20
Registriert
08.02.08
Beiträge
378
Kekse
703
bin nicht sicher ob ich das mit raw-aufnahme richtig verstanden habe und ob dich das weiterbringt, aber normalerweise nimmst du ja das "saubere" gitarren signal auf das mittels deiner Gearbox-Farm-was-auch-immer dann zu dem distorsion sound umgerechnet wird. also ist das doch der raw-sound?
frage 3: links findest du einen knopf der sich monitor nennt (da wo du die spuren auch stummschalten kannst). ich denke das hast du gesucht.

8+9: normalerweise musst du gar nicht abschneiden und zusammenkleben. einfach ne strophe aufnehmen und in einer anderen spur dann z.B. ref. die teile müssen dann natürlich so so eingespielt sein wie du es live auch machen würdest, sodass eben nicht das eine in das andere reinklingt. aber du hast ja X spuren und die würde ich auch nutzen. so kannst du ja auch einen teil doppeln und eine 2te stimme hinzufügen. etc.

10+11: wenn du einen doppelklick auf die audiospur machst öffnet sich der audioteil in einem fenster. hier kannst du markieren was du nicht haben willst und dann (ich meine unter effekte) stille einfügen. stille einfügen beläßt den audioteil von der länge her, im geegensatz zu "löschen" der den teil dann um die markiere stelle verkürzt.


ich hoffe ich konte helfen, ;)
 
Schacky

Schacky

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.12.20
Registriert
18.03.08
Beiträge
96
Kekse
1
Ort
Bochum-Riemke
Danke für die Antwort!

Also wenn ich die Gearbox verwende dann konnte ich bisher nicht den puren Klang ohne Effekte/Amp-Simulation/etc aufnehmen. Der Monitorregler ist auch nur für die Volume... daher fragte ich ja.
Bei der Gearbox gibt es wohl einen Bypass-Knopf, nur da kann ich ja wiederum nciht mehr hören wie das mit Distortion zB klingt, was uzm Spielen dann ja wieder "unmöglich" wird.

Dazu habe ich aber schon die Lösung bei der POD-Farm gefunden, denn dort kann ich den "Dry Input" wählen und sogar auf einem anderen Kanal den "processed" aufnehmen, also mit Amps, etc...

Dazu habe ich direkt die weiterführenden Fragen: Ist die Qualität der Pod-Farm besser?? Ich lade die Sounds, die ich auf der Gearbox mache dazu.
Bei der Gearbox verringert sich die CPU-Auslastung im Bypass. Bei der Farm gibt s dafür ja die Anwahlmöglichkeit des dry inputs, aber verringert sich dadurch auch die Auslastung?? - bzw ab wann kann ich meinen Toneport eigentlich mal auf extra small buffer stellen? > bis jetzt konnte ich zwar auf 128 small stellen, aber unter 6ms Latenz kam ich nie (damit kann ich aber eigentlich leben..)
Weiterer Stolperstein dazu: Ich hab das Gearbox- und Farm-Plugin schon überall hinkopiert (Win7 Home 64bit), aber es erscheint einfach nicht in den Plugins!

Zu den weiteren Fragen (8-11):
Wie schon erwähnt brauche ich da nciht mehr zwingend Hilfe, hab da eigentlich bis jetzt alles mit Hilfe herausgefunden, trotzdem danke, dass du darauf eingegangen bist.

Aber um nochmal auf das Rumschnibbeln zurück zu kommen: am besten ist es eh alles in einem Take perfekt einzuspielen. Da bin ihc nicht immer der Typ für, bzw will mal hier und da schwierigere Sachen wagen, ohne Angst zu haben die ganze Aufnahme zu ruinieren, etc. So kann ich auch ohne erst zwei Tage schredden zu üben schnellere Songs besser einspielen, die ich sonst mit mehr Übung auch so könnte etc.. daher ist die zweitbeste Möglcihkeit für mich an den Breaks oder Pausen zu schnibbeln. Wenn das auch nicht geht, oder mehr Schnitte erforderlich sind, dann habe ich rausgefunden dass es das beste ist im klingenden Chord (am besten nicht einen let ring - open chord, der mal anders betont werden kann, saubere powerchords oder single notes ohne auffälliges vibrato eignen sich da am besten) oder sonstwo zu schnibbeln. Selbst wenn es nur ein Viertel ist: dann einfach in der Achtelzählzeit reinschneiden. Natürlich mit Nulldurchgang, dass man kein Knackser hört.

Das mit dem Doppeln und zweite Stimme, was du meintest, ist klar, ich hab ja immer mehrere "Gitarrenstimmen" mit verschiedneen Sounds, Gitarren, Pannings, Melodien, usw.. logo.

An bestimmten Stellen aufhören und dann mit dem nächsten Teil auf der anderen Spur weiterzumachen und so hin und her zu springen ist für mich nicht die beste Lösung, da sich der Übergang da schonmal schnell nicht fließend und unnatürlich anhören kann und sich die Anfangsgeräusche und Abdämpfgeräusche in die Quere kommen. Zudem ist das bei Passagen wo manche Noten oder Töne noch nachklingen etc auch nicht machbar. (vielleicht falsche Erklärung, jedenfalls klingt s manchmal nicht so natürlich)

Das Zusammenkleben wollte ich machen, um am Ende eine einzige wave zu haben, die ich in einem zusammenhängenden Schritt normalisieren kann (die Teile einzeln zu normalisieren führt zu Lautstärkeunterschieden). Das hatzunächst mal noch keinen konkreten Sinn, aber für mich zwei Vorteile:
Ich kann generell einheitlicher die Lautstärke abmischen und genauso schwanken die Werte auch nicht so stark sollte ich einen Kompressor auf die Spitzenwerte einstellen wollen (womit ich mich noch nicht ausgiebig befasst habe).

Aber das nur nochmal zur Erklärung, hauptsächlich geht es mir um die anfangs erwähnten Sachen zur Gearbox und Pod-Farm.

Grüße, Daniel
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben