Metalbands und Technik/Theorie

von riff312, 08.12.05.

  1. riff312

    riff312 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.03.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #1
    Hallo liebe User,

    in letzter Zeit stell ich mir immer wieder die frage, wieviel sich Metalbands überlegen wenn sie einen Song komponieren. Kann man diese Frage überhaupt generell beantworten?

    Zum Beispiel Children Of Bodom...
    Sind diese Typen wirklich technisch total gut und haben viel ahnung von der Theorie oder spielen sie einfach nur schnell auswendig gelernte Tonleiter bei den Soli?

    Oder DreamTheater zb?

    Könnt ihr mir ein bisschen helfen?

    LG,
    riff312
     
  2. FastfingerJoe

    FastfingerJoe Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.05
    Zuletzt hier:
    1.06.06
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 08.12.05   #2
    Mit Dream Theater und Children Of Bodom hast du wohl zwei Bands als Beispiel ausgewählt die Technisch und "Theoretisch" wohl nahezu perfekt sind.
    Die lernen nicht "einfach nur" irgendeine Tonleiter auswendig und spielen die schnell, da kannst du dir ziemlich sicher sein.
     
  3. riff312

    riff312 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.12.05
    Zuletzt hier:
    16.03.06
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.12.05   #3
    wie siehts denn aus bei den ganzen death/black metal bands?
     
  4. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 08.12.05   #4
    Die ganzen Death und Black Metal Bands gibts schon mal gar nicht;)

    Da sind natürlich (wie in jeder Richtung außer wohl Prog) Bands dabei die nur stumpf 8tel oder 16tel ohne viel Harmonie herunterrattern.

    Andererseits gibt es auch wieder Bands wie Martyr, Cynic oder Atheist, die durchaus sehr durchdachte Harmonien verwenden.
     
  5. bom

    bom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.02.05
    Zuletzt hier:
    13.05.10
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    69
    Erstellt: 08.12.05   #5
    Also, bei Dream Theater steckt mit 100% Sicherheit ne Ausbildung dahinter, und zwar bei allen Musikern der Band. Children of Bodem sind meiner Meinung nach ebenfalls gebildete Musiker, obwohl ich persönlich bei den Skandinaven meistens eh davon ausgehe, dass sie als Autodidakten auch keinen Unterschied zu den Profis darstellen.
     
  6. Bortesch

    Bortesch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    19.04.15
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Friesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    53
    Erstellt: 08.12.05   #6
    bei den skandinaviern liegt es auch daran das sie schon früh ans musik machen heran geführt werden, in finnland zb können die kids in jugendtreffs gehen sagen sie wollen eine band aufmachen und kriegen instrument (erstmal gestellt). außerdem hören die eh alle metal ;)
    naja zurück

    ich schliess mich loomis an, es gibt solche und solche bands, kann mann meist aber auch schon hören, was nivcht heißt das sie unbedingt schlechter sein sollen
     
  7. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    18
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 08.12.05   #7
    Ganz genau, auch primitives Geknüppel kann manchmal herrlich sein ;)

    Auch wenn ich es allgemein eher kompliziert mag.
     
  8. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 08.12.05   #8
    Eigentlich ist Song schreiben nichts anderes als ob du einen Aufsatz schrieben wuerdest. Du versuchtst eine Spannungskurve einzubauen ( normalerweise sollte der Chorus der Hoehepunkt sein ) usw. Dann hast du natuerlich die ganzen musikalischen Sachen von wegen ''auf welchen Ton kann man vom D nun wechseln' etc.
    Ich kann mir selbst bei der schrottigsten Metzelkombo nicht vorstellen ( naj da wirds vielleicht doch ein paar geben ) das sie sich nicht eben diese Gedanken machen wenn sei einen Song schreiben.
    Dann hast du eben wie hier schon gesagt die 'Studierten' die gerlernt haben wie man einen Song schreibt das er auch wirklich funktioniert.
     
  9. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 11.12.05   #9
    mein lieblingsbeispiel is wie immer Nile

    hör dir die band einfach an und du wirst merken was ich mein.

    brutal, technisch, atmosphärisch usw....

    ich denk mal die sind wahre meister im bezug auf theorie/technik und einfallsreichtum.

    das gibts noch super lange aber interesante Erklärungen zu ihren songtexten im booklet also das is schon beängstigend.

    jetzt frag ich mich doch warum so eine band nicht mal für den Grammy nominiert wird so das sie die Aufmerksamkeit die sind verdient hätten endlich mal erhalten.
     
  10. M3Tal-Spaten

    M3Tal-Spaten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Am Arsch der Welt und doch daheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 11.12.05   #10
    Weil Nile der breiten Masse nicht gefällt, noch nicht mal mehr als die Hälfte der Leute die Metal hören kann damit was anfangen, z.B. ich.
     
  11. if

    if Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.15
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    228
    Erstellt: 11.12.05   #11
    also dass von dreamtheater jeder Einzelne ein Vollprofi ist hört doch ein blinder...
     
  12. Gobard

    Gobard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    2.02.09
    Beiträge:
    493
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    142
    Erstellt: 11.12.05   #12
    hm also ich mach mir 0 gedanken :)

    Das is einfach so dass ich irgendwas in meinem Kopf hör - ich such mir die Töne auf der Gitarre zusammen und fertig.
     
  13. VERITAS

    VERITAS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    248
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 11.12.05   #13
    Da draussen gibs einfach viel zu viele Band die ultimativ Talent haben.
    Ich glaub einfach das solche Bands nie einen Grammy kriegen würden weil solche Band kurzgesagt ZUVIEL talent haben.

    Ich will jetzt nich sagen das 90% der kommerziellen Musik scheiße und simpel is...oder alle Musiker untalentiert sind die kommerzielle Erfolge feiern.
    Aber ich denk halt das wenns um Chart-fähige Mucke geht der Faktor-Reduzierung- einfach zu wichtig is....und abgesehen davon technischer-Deathmetal (noch?)nicht
    "salonfähig"ist.


    Wär schon geil bei den Grammys zu hören"Nun zu den Nominierten in der Kategorie technischer-Deathmetal:1-Cryptopsy!!!!!!(dann n kurzer Auschnitt mit Hyperblast und LW gekeife)2-Nile(das "sacrifice unto sebek"video.....usw. :cool:
     
  14. MightyAsgard

    MightyAsgard Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.11.05
    Zuletzt hier:
    20.01.11
    Beiträge:
    49
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.12.05   #14
    Und du bist ein echter Neologist :)
     
  15. msoada

    msoada Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.05.05
    Zuletzt hier:
    21.09.15
    Beiträge:
    4.498
    Ort:
    Belgrad
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    5.984
    Erstellt: 11.12.05   #15

    Ja, das will ich nicht bestreiten, aber wieviele Talente, die man schon Profi nennen kann sind nicht bekannt? Das finde ich das schlimme.

    Die wirklichen Musiker sind doch gar nicht bekannt, wie z.B. ein Gitarrist bei uns in der Gegend, der hat Gitarre in Holland studiert, und tuckert nebenbei mit seiner Band durch die Vororte.
    Richtig ist das nicht.
     
  16. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 11.12.05   #16

    dann verpasst du aber ne verdammt geile band

    ich rufe hier offiziel zum Nile anhören auf
     
  17. Dainsleif

    Dainsleif Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.05
    Zuletzt hier:
    10.06.15
    Beiträge:
    759
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 12.12.05   #17
    Ja, die haben meistens ein sehr ausgeprägtes Gehör.;)
    Aber es stimmt, alles Profis. Dennoch werde ich nicht richtig warm mit denen, es hört sich für mich alles ein wenig zu kalkuliert und konstruiert an. Für mich stammt Metal, egal welches Subgenre, immernoch von Rock 'n' Roll ab, und da kommt es einfach aufs "Feeling" an. Und genau das ist auch, was viele "ungebildete" Bands auszeichnet.
    Gruß,
    Dainsleif
     
  18. stussy

    stussy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.05
    Zuletzt hier:
    31.10.07
    Beiträge:
    12
    Ort:
    kassel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.12.05   #18
    wobei,wenn man gitarre studiert hat,auch nicht unbedingt der ausnahme gitarrist sein muss,um zu bestehen...gibt viele,die keine "offizielle" ausbildung haben,aber trotzdem von ihrem stil und können her einsame spitze sind
     
  19. M3Tal-Spaten

    M3Tal-Spaten Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    3.04.10
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Am Arsch der Welt und doch daheim
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    111
    Erstellt: 15.12.05   #19
    Ne verdammt geile Band, also?
    Ich hör mir grad "Black Seeds of Vengeance" an. Monoton, dumpf, "Gesang" is unverständlich und nervt, was die gitarren da zurechtmatschen is weder melodiös(was es wahrscheinlich auch nicht sein soll) noch aggressiv.........für mich is das charakterloses geschreddere und gekloppe. Und von dem ägyptischen Flair hab ich auch nix gemerkt.
    Aber vielleicht werden sie ja zum grammy nominiert:p
     
  20. Morgorroth

    Morgorroth Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.05
    Zuletzt hier:
    1.11.16
    Beiträge:
    1.252
    Ort:
    Merzig (Saarland)
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    536
    Erstellt: 15.12.05   #20
    bist du aber gemein :D
    naja ich find nile gan ok, aber so toll auch nicht.
    Aber man muss sich mehr als ein Lied von ner Band anhöen um ein Gespür für selbige zu bekommen (und die einzelnen lieder mehr als einmal, aber wenns einem direkt gar nicht gefällt .... wohl nicht ;) )
     
Die Seite wird geladen...