Metronom - Wie benutze ich es richtig?

Blaz3r
Blaz3r
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
29.12.10
Registriert
11.01.09
Beiträge
84
Kekse
113
Hi an alle.
Ich hab mir jetzt mal ein Metronom zugelegt (Korg MA-30 ) weil ich während dem Spielen oft mal aus dem Takt gekommen, bin und die Geschwindigkeit bisschen geeiert hat ( also geschwankt ;) ).
Jetzt isses da, aber wie benutz ich das jetzt richtig? Das hat einige Funktionen aber wie finde ich die richtige für z.B. sowas wie die Petrucci Übung, also einfaches Geschwindigkeitstraining?
Ich hab hier auch noch nen Song angehängt ( hier mal Notfalllink ) , den ich auch gern mit Metronom üben würd, da er recht schnell ist, was nehm ich bei dem z.B. ?
Ich hab in Sachen metronom keine Ahnung und weiß z.B. nicht wie oft ich die Saite anschlagen muss, pro Taktschlag zu ner bestimmten BPM-Zahl usw.
Gibts ne Seite wo man das alles auf einen Blick sieht, welcher Modus für was gut is?
Und gibts sowas wie ne Grundübung um sich erstmal ans spielen mit Metronom zu gewöhnen?
Vielen Dank schonmal im Vorraus ! :great:
 
Eigenschaft
 

Anhänge

  • der_sturm.gp4
    46 KB · Aufrufe: 160
Nashrakh
Nashrakh
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
03.04.14
Registriert
30.08.06
Beiträge
3.294
Kekse
7.725
Ort
Neumünster
Um zu verstehen, wie ein Metronom funktioniert, musst du erstmal den Takt als solches verstehen. Ein Takt hat eine vorgebene Anzahl an Schlägen (weit verbreitet ist 4/4, 3/4 auch noch, seltener so 7/8) bei einer vorgegebenen Geschwindigkeit (zb 100 bpm). Der Nenner des Bruchs gibt dir die Betonung an, bei 4tel sinds halt 4tel, bei 8tel logischerweise 8tel.

Ein 4/4 bei 120 bpm würde nun 120 Viertel pro Minute raushauen.

Das erstmal das grobe. Ein Metronom tut nun nichts anderes, als dir diesen Takt vorzugeben - in einem infinite loop normalerweise, dh ohne Geschwindigkeits- und Taktänderungen.

So, für ganz banale Geschwindigkeitsübungen (die meist im 4/4 geschrieben sind, soweit ich das mitgekriegt hab) stellst du nun dein Metronom auf 4 Schläge, die Geschwindigkeit, wie dir das passt, 60bpm ist immer ein guter Start.

Wie oft du nun anschlägst, ist variabel. Du kannst nun entweder die Viertel spielen, die Achtel, 16tel, oder, wenn du mal rumfummeln willst, Triolen ;)
Ich kenne es zumindest so, dass Gitarristen 16tel spielen (bzw wenn sie ihre Geschwindigkeit angeben, sie mit 16tel messen), bei Bassisten ist wohl eher 8tel verbreitet. Ist keine starre Formel, aber musst du sehen, wies dir passt.

Um erstmal ein Gefühl für das mit-dem-metronom-spielen zu gewinnen, würde ich mit was leichtem anfangen, so das 1234-Ding zb oder noch ne Stufe drunter, Akkorde auf die betonten Zählzeiten spielen.
 
Amduscias
Amduscias
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.03.12
Registriert
29.05.09
Beiträge
124
Kekse
308
Ort
Colonia
Ich hab in Sachen metronom keine Ahnung und weiß z.B. nicht wie oft ich die Saite anschlagen muss, pro Taktschlag zu ner bestimmten BPM-Zahl usw.

Diesbezüglich noch ne kleine Anmerkung: Wie schon erwähnt bedeutet 4/4 also 4 Schläge pro Takt, dementsprechend müsstest du für 16tel also auf einen Schlag 4 Töne unterbringen.

Hab es jetzt ne lange Zeit so geübt, dass ich bspw. auf den ersten (Metronom-)Schlag (aka Klick) ne Note gespielt habe (bspw. 15ter Bund hohes e), dann 3x Leersaite und dann mit dem nächsten Schlag bspw 14ter Bund und 3x Leersaite etc...

Quasi:

e -15-0-0-0-14-0-0-0-12-0-0-0-11-0-0-0-12-0-0-0-8-0-0-0-7-0-0-0-3-0-0-0-2-0-0-0-3-0-0-0-0-0-0-0

Dannach Saitenwechsel (also nicht die Saiten wechseln, sondern das selbe auf der nächsten Saite runterdudeln). Nicht unbedingt brilliant vom Klang her, aber bringt schon etwas (mir halt auch nen Gefühl für die 16tel). Vom Speed her bin ich immer noch langsam (Petrucci auf 90bpm und die oben angeführte auf 100bpm -.-)

BTW: Ist irgendwo aus dem Internet, kann sogar sein das das wer aus dem Forum hier gepostet hat, nur dass es nicht nachher heißt, ich würd klauen!
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben