Metronom?

von DaveLo, 18.10.04.

  1. DaveLo

    DaveLo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.10.04   #1
    hi, ich hab von mehrern leuten mit denen ich mal mucke gemacht habe gehört das die entweder mit metronom oder klick spielen, nun mal meine frage wer spielt mit klick im ohr und sind die vorteile davon wirkich so enorm?
     
  2. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 18.10.04   #2
    Was heißt klick im Ohr?
    Ein In Ear habe ich nicht, "nur" ein normales Metronom.
    Und ich finde, dass es wirklich Vorteile hat. Das Timíng wird einfach besser.
     
  3. drumatic_b

    drumatic_b Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.04
    Zuletzt hier:
    14.01.07
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.10.04   #3
    sers. Also Klick m Ohr heisst lediglich, dass du einen Kopfhörer an dein Metronom anschliesst. Wenn du den dann aufsetzt hast du den klick zwangsläufig im Ohr. Beim Üben is das ne feine Sache - bei Proben und dergleichen is das aber find ich nix. Deswegen übt man ja.
     
  4. Madden

    Madden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    27.05.09
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Roth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 18.10.04   #4
    ich hab n korg mm 2 in ear metronom...is meiner meinung nach echt gut...hört ma auch super durch die ohrenstöpsel hindurch...was aber ein bisschen mist ist, dass man es nur ungenau einstellen kann, z.b. mit schritten von 4-6...d.h. 128 geht und 132...aber dazwischen nix...aber zum üben eindeutig sehr gut
     
  5. DaveLo

    DaveLo Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.03
    Zuletzt hier:
    3.06.10
    Beiträge:
    635
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.10.04   #5
    und bringt das merkbare vorteile in sachen genauigkeit?
     
  6. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 19.10.04   #6
    Ja, bringt es.
    Habe ich oben auch geschrieben. :rolleyes:
     
  7. San-Jo

    San-Jo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    30.10.16
    Beiträge:
    1.783
    Ort:
    Neu-Ulm
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    366
    Erstellt: 19.10.04   #7
    ich war mit meiner band beim aufnehmen und unser drummer hat das lied nach klick eingespielt. es ist halt viel genauer und man kann die effekte für den rest der band eigentlich perfekt einpassen. z.b. auch schneiden oder solche geschichten (auch wenn jetzt niemand zugeben wird, dass jemals bei ner aufnahme geschnitten wird :rolleyes: )
     
  8. -sCottY-

    -sCottY- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.10.04   #8
    hm...man kann doch als alternative zum metronom einfach bei irgendnem lied mitspielen, oder? Macht nämlich mehr spaß :] (also beim üben...)
     
  9. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 19.10.04   #9
    Das ist zur reinen Timingschulung nicht immer sooo gut, da auch die Profis immer mal "wackeln" bzw. Tempo anziehen/verlangsamen als Stilmittel benutzen.



    Grüße

    Bob
     
  10. Madden

    Madden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    27.05.09
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Roth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.10.04   #10
    hja...siehe die tempowechsel bei iron maiden...
     
  11. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 19.10.04   #11
    @ Scotty: Das kannst du noch zusätzlich machen. Aber ein reines Metronom ersetzt es NICHT.

    @ Bob: Da hast du recht. Nur trotzdem bringt ein Metronom etwas.
    Das Timing usw wird besser.
    Und danach wurde gefragt. ;-)

    Und ich über auch "nur" zu 60% mit Metronom. :-)

    @ Madden: Ja, was wolltest du uns mitteilen?
    Die Tempiwechsel sind gewollt.
     
  12. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 19.10.04   #12
    @ macprinz:

    ich meinte meine Antwort in Bezug auf Scottys Liedfrage.
    (Ich editiere das mal nicht sondern führe das etwas aus))

    Grade zur Temposchulung ist ein Metronom sinnvoll, da beim Spielen nach Liedern von CD die Temposchwankungen (sofern im Original vorhanden) mitgespielt werden und man so ein zwar sehr songdienliches aber leider nicht exaktes Timing entwickelt.

    Einfacher ist es, erst mal ne gute Time (mit Hilfe des Metronoms) zu entwickeln und anschließend zu lernen die Time anzuziehen oder zu verschleppen um das Songfeeling zu unterstützen.

    (Besser so macprinz? )

    Grüße

    Bob
     
  13. Madden

    Madden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.06.04
    Zuletzt hier:
    27.05.09
    Beiträge:
    390
    Ort:
    Roth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 19.10.04   #13
    hja klar sin die gewollt...so blöd bin ich auch wieder net...ich mein ja nur, dassde da mit nem metronom sehr schlechte chancen hast!!!
     
  14. macprinz

    macprinz HCA Drums HCA

    Im Board seit:
    30.08.03
    Zuletzt hier:
    25.01.11
    Beiträge:
    3.346
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    754
    Erstellt: 19.10.04   #14
    @ Madden: Bei dir weiß man ja nie...
    Warum hat man da schlechte Chancen? Stellt sich einer daneben und stellt die BPM's ein. ;-)
    Oder es wird programmiert, oder er hat sirekt 5 Metronome neben sich. ;-)
    Und im Studio wird das vielleicht mit Spuren gemacht. Live ist es natürlich dann mehr "Gefühlssache".

    @ Bob: Danke. So ist perfekt.
    Aber ich glaub der Fehler lag sebeso bei mir.
    Sorry!
     
  15. 900?

    900? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    31.12.15
    Beiträge:
    1.219
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    384
    Erstellt: 19.10.04   #15
    metronom bringt enorm viel!!!
    ich übe erst seit 2 wochen mit metronom (+pad auf snare um genau zu sein) und da merkt man erst mal wie "ungenau" man das vorher gespielt hat ;)
     
  16. -sCottY-

    -sCottY- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.04   #16
    Mal ne frage:
    Gibts eigentlich so online Metronome?
    Also ich hab bei google ein bisschen rumgesucht und habe auch eins gefunden, da konnte man aber nur in 20er schritten verstellen...und das ist zu wenig...

    Also kennt da einer von euch ne Seite, wo nen Metronom ist und wo man in kleinen schritten verstellen kann?

    Oder noch besser wäre natürlich ein Programm. Also wenn da jemand was kennt, wäre es echt klasse, wenn er mir weiterhelfen kann.


    (Hab nämlich keine Batterien mehr für mein Metronom...und ein metronom am PC wäre viel geiler :) )
     
  17. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 20.10.04   #17
    Guck mal hier da gibts welche zum downloaden unter verschiedenes -> downloads und ein Onlinemetronome..

    Grüße

    Bob
     
  18. -sCottY-

    -sCottY- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.10.04
    Zuletzt hier:
    8.11.09
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.10.04   #18
    cool, danke :)
     
  19. planet_groove

    planet_groove Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    12.07.11
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    46
    Erstellt: 25.05.06   #19
    Hi, Metronom ist schon wichtig ja, aber man kann auch abhängig vom Metronom werden.
    Also ohne Metronom kein stabiles Timing entwickeln.

    Man sollte mit und ohne klick üben, denn wir drummer übernehmen nun mal die Aufgabe des Timekeepers (obwohl jeder in der Band für gutes Timing verantwortlich ist).

    wir sollten es also schaffen auch ohne Metronom ein stabiles Timing hinzubekommen. Wenn du eine neue Figur übst, dann sollte dies mit Metronom geschehen, da man dann die Abstände zwischen den Schlägen erst mal richtig lernt (extrem langsam anfangen)

    wenn die Figur läuft , du sie also spielen kannst (in verschiedenen Tempi und verschiedenen Lautstärkestufen) , dann auf jeden Fall auch ohne Metronom üben, z.B. indem man ein musikalisches Thema im Kopf laufen läßt (Bluesschema 12 taktig, A-A-B-A Form etc.)

    gut ist auch das Metronom so leise zu drehen, das man es nicht mehr hört beim normalen Spiel, und dann frei spielen und alle meinetwegen 16 oder 32 Takte hören ob man noch drin ist (indem man entweder aufhört, oder so leise wie möglich weiterspielt).

    Wenn ich eine Band sehe, die mit Klick spielt oder besser gesagt nur der Drummer das Klick hört, dann merkt man das auch wenn die Leute schon advanced sind. denn es hört sich an als spielt der Drummer mit angezogener Handbremse falls ihr wisst was ich meine.

    Besser ist wenn alle das Klick haben. Für persönlich ist es am besten, mit Klick (das alle hören) zu proben, live ohne Klick!!
     
  20. JostVonSchmock

    JostVonSchmock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    1.03.13
    Beiträge:
    2.160
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    449
    Erstellt: 26.05.06   #20
    Mit Klick zu spielen ist jedem Drummer zu empfehlen der proffessionell arbeiten möchte. Klick braucht man bei Aufnahmen und auch teilweise bei Live Auftritten. Jeder Drummer kennt das, man ist aufgeregt und spielt die Songs automatisch schneller. Das lässt sich durch Klick vermeiden. Wenn man genug Routine hat, reicht es allerdings meistens wenn man die Songs mit Klick einzählt.
     
Die Seite wird geladen...

mapping