Metronom

  • Ersteller Alice_im_wunderl
  • Erstellt am
Alice_im_wunderl

Alice_im_wunderl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.06
Mitglied seit
06.04.05
Beiträge
38
Kekse
0
Ort
Gronig
Kann mir mal bitte einer erklären wie ich mit nem Metronom übe um 16tel usw. spielen zu können? Ich hab absolut keinen Plan wie ich das anstellen soll.
Vlg Alice_im_Wunderland
 
Alice_im_wunderl

Alice_im_wunderl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.06
Mitglied seit
06.04.05
Beiträge
38
Kekse
0
Ort
Gronig
ok vielen dank das hilft ziemlich viel.mfg Alice
 
S

Sam Urai

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.20
Mitglied seit
26.08.03
Beiträge
256
Kekse
101
du stellst das metronom langsam ein so auf 60 bpm würd ich sagen, ganz normaler 4-viertel-Takt. dann zählst du 1+e+ 2+e+ 3+e+ 4+e+ die pluszeichen heißen und, also 1undeund....Wenn du das flüssig kannst, kannst du anfangen die sechzehntel auf der Gitarre zu spielen.

da war wohl einer schneller ;)
 
thomas.h

thomas.h

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.17
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
2.901
Kekse
5.492
Sam Urai schrieb:
du stellst das metronom langsam ein so auf 60 bpm würd ich sagen, ganz normaler 4-viertel-Takt. dann zählst du 1+e+ 2+e+ 3+e+ 4+e+ die pluszeichen heißen und, also 1undeund....Wenn du das flüssig kannst, kannst du anfangen die sechzehntel auf der Gitarre zu spielen.

da war wohl einer schneller ;)

Wesentlich üblicher ist die Zählweise 1 e und e 2 e und e ,... weil sich dann kein Zungenbrecher ergibt ( ;) ) und für Achteln 1 und 2 und 3 und sich eingebürgert hat.
 
Comrade

Comrade

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
04.01.14
Mitglied seit
19.02.04
Beiträge
1.875
Kekse
266
Ort
Ingolstadt
schwachsinn....das heißt 1 e und a etc.
;)
 
thomas.h

thomas.h

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.17
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
2.901
Kekse
5.492
zwing mich :cool: :screwy: :p :twisted: :D

Also ich als klassisch ausgebildeter Schlagwerker sag eineundezweieunde...
Nein, du siehst schon, für 16teln gibt es sehr viele Zählmethoden, da hat fast jeder eine andre. Nur für 8teln hat sich 1+ 2+ durchgesetzt.
 
1

123

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.09.13
Mitglied seit
12.04.04
Beiträge
402
Kekse
105
Ganz ehrlich:
Ich zähle nie, wenn ich Sechzentel spiele. Ich hab da immer nur diese vier schläge im Kopf: Pt-pt-pt-pt.
 
Alice_im_wunderl

Alice_im_wunderl

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
21.01.06
Mitglied seit
06.04.05
Beiträge
38
Kekse
0
Ort
Gronig
Und sowas soll man sich schon am frühen morgen merken.:D
ich leg mich jetzt wieder hin aber trotzdem vielen dank
 
S

Sam Urai

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.01.20
Mitglied seit
26.08.03
Beiträge
256
Kekse
101
pim schrieb:
Wesentlich üblicher ist die Zählweise 1 e und e 2 e und e ,... weil sich dann kein Zungenbrecher ergibt ( ;) ) und für Achteln 1 und 2 und 3 und sich eingebürgert hat.

da brech ich mir eher die zunge bei, habs gerade ausprobiert, das find ich viel schwerer. Naja, ist ja auch egal, es kommt ja drauf an was dabei herauskommt, hauptsache der Rhythmus stimmt ;)
 
thomas.h

thomas.h

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.10.17
Mitglied seit
19.08.03
Beiträge
2.901
Kekse
5.492
Sam Urai schrieb:
da brech ich mir eher die zunge bei, habs gerade ausprobiert, das find ich viel schwerer. Naja, ist ja auch egal, es kommt ja drauf an was dabei herauskommt, hauptsache der Rhythmus stimmt ;)

Eineunde zweieunde brichst du dir die Zunge? Wirklich?

Aber stimmt, die Zählweise ist egal und mitzählen muss nicht immer sein. Mein damaliger Schlagzeuglehrer hat darauf immer bestanden, ich konnte die Sachen mit mitzählen immer schlechter als ohne, weil (wie oben gesagt wurde) ab einem gewissen Zeitpunkt das Zählen automatisch mitläuft.
 

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben