Michael Jackson - Comeback?

von Ratti, 31.10.06.

  1. Ratti

    Ratti Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 31.10.06   #1
    Es tut sich da endlich mal wieder was...
    Glaubt ihr, dass ers packt? Bzw. hattet ihr gedacht, da kommt nix mehr?

    Michael Jackson arbeitet mit Erfolgsproduzenten zusammen

    09.10.2006
    by TLC


    In einem jüngst veröffentlichtem Zeitungsartikel der „Washington Post“ vom 08. Oktober, berichtete Michael Jacksons General Manager und Pressesprecherin Raymone K. Bain, dass der King Of Pop an neuer Musik arbeiten würde und bestätigte dabei die Mitarbeit von Rodney Jerkins, Will.I.Am, Babyface und Sean Garrett an dem neuen Album.

    Das neue Album und die beteiligten Produzenten

    Die Anzahl der Gerüchte über die beteiligten Künstler und Produzenten des neuen Albums von Michael Jackson, welches 2007 erscheinen soll, stieg in den letzten Wochen um einiges an. Nachdem schon seit Anfang des Jahres über Kollaborationen mit Kayne West, John Legend, DJ Whoo Kid, Ne-Yo, Devo Springsteen und einigen mehr berichtet wurde, wurden jetzt die ersten Zusammenarbeiten von Jacksons offizieller Pressesprecherin Raymone Bain bestätigt. So arbeite Jackson in den nächsten Tagen mit den Erfolgsproduzenten Babyface, mit welchem Jackson schon an Songs wie „On The Line„ und „You Are My Life“ zusammengearbeitet hat, Rodney Jerkins, verantwortlich für einige Songs auf Jacksons letztem Album „Invincible“, sowie „Black Eyed Peas“ - Frontman Will.I.Am und Newcomer Sean Garrett zusammen im Studio, um neue Songs aufzunehmen.
    Will.I.Am, verantwortlich für die Hits der „Black Eyed Peas“, arbeitete auch schon mit Künstlern wie Justin Timberlake, Carlos Santana, Destiny’s Child, Mary J. Blige und Busta Rhymes zusammen. Sean Garrett produzierte und schrieb Songs für Usher, Ciara, Chris Brown, Nelly, Beyonce und Kelis.
    Auch Teddy Riley soll in die Arbeit des neuen Albums miteingebunden sein. Wie er Anfang des Jahres in einem Interview bestätigte, werde er sich Ende diesen Jahres bzw. Anfang 2007 mit dem Superstar treffen um neues Material aufzunehmen.
    Des Weiteren äußerte sich der Manager und Onkel des Produzenten Ron „Neff-U“ Feemster Charles Stanton zu den Gerüchten um Michael Jacksons neue Album und berichtete, dass sein Neffe „Neff-U“ im September bei Michael in Irland gewesen sei, um mit ihm an neuer Musik zu arbeiten: "Er (Jackson) hat ein paar richtig heiße Songs. Wir geben ihm ein paar richtig coole Songs 'direkt von der Straße'. Will.I.Am arbeitet mit ihm und auch Teddy Riley. Michael legt tolle Melodien auf einige richtig heiße Party-Tracks.“ Will.I.Am und Teddy Riley seien aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht mit Michael persönlich im Studio gewesen, sondern haben ihre Beteiligung per Internet und Emails vollzogen, indem sie sich gegenseitig ihre Musik-Dateien zugeschickt haben. Schon nächsten Monat plane Stanton mit Neff-U erneut nach Irland zu fliegen um mit Jackson an weiteren Tracks zu arbeiten.
    Weitere gehandelte Namen sind Nas, mit welchem Jackson angeblich den Track „Got It Back Like That“ aufgenommen haben soll und Produzent Trevor Horn. Hierzu gibt es aber bislang keine Bestätigungen.
    Es scheint klar zu sein, dass Michael Jackson mit den derzeitig angesagtesten Künstlern und Produzenten zusammenarbeiten will und dieses anscheinend auch tut.
    „Michael kommt gut voran mit seiner neuen Musik“, so Bain dazu, “er ist bereit ein Album zu veröffentlichen. Michael ist ein guter Mann. Er ist brillant und sehr einfühlsam. Und es ist so bedauerlich, was ihm über die Jahre passiert ist. Aber er wird sich darum kümmern. Wir werden uns darum kümmern“
    Der "Malibufanclub" will sogar erfahren haben, dass schon insgesamt 5 Songs des neuen Albums komplett fertig produziert sind.

    Die Plattenfirma

    Bleibt natürlich weiterhin die Frage bei welchem Label das neue Album veröffentlicht werden soll? Die Geschäftsbeziehungen von Michael Jackson und der in Bahrain ansässigen Plattenfirma 2SeasRecords scheinen nun endgültig beendet zu sein bevor sie so richtig losgingen. Presseberichte der letzten Wochen über eine Trennung wurden jedenfalls nicht von Pressesprecherin Raymone Bain bestritten. Zudem kam ans Tageslicht, dass ein Vertrag mit 2Seas, sowie CEO Guy Holmes niemals schriftlich festgehalten wurde. Ob und wenn ja in welchem Umfang Michael Jackson noch in geschäftlichen Verpflichtungen gegenüber 2Seas steckt, ist derzeitig unklar.
    Klar ist dennoch nur, dass ein Megastar wie Michael Jackson für die Veröffentlichung seines neuen Albums eindeutig einen vernünftigen Plattenvertrag haben muss. Kürzlich gründete er eine eigene Firma, die „Michael Jackson Company Inc.“, welche aber sicherlich nicht als Label für die Veröffentlichung seiner neuen CD weltweit fungieren kann.
    So bleiben ihm also grob genommen drei Optionen:
    Option 1: Er einigt sich mit seinem früheren langjährigen Vertragspartner Sony auf einen neuen Plattenvertrag und wird dann im Folgenden sein neues Album bei Sony veröffentlichen. Sony BMG besitzt immer noch 21,5 % der Weltmarktanteile im Musikbusiness und ist damit weiterhin neben Universal (25,5%) die Größe.
    Option 2: Wie die „Scottish Daily Record” schon im Mai berichtete sei Jackson in Gesprächen mit Mohamed Al Fayed über einen Deal, um das Record-Label Warner zu kaufen. Diese Meldung sollte aber weiterhin mit Vorsicht betrachtet werden. In jedem Fall wird es bei Warner Umstrukturierungen geben werden, vor allem nach der geplatzten Übernahme durch den britischen Konzern EMI.
    Option 3: Michael unterschreibt einen Vertrag bei einer kleineren Plattenfirma, z.B. bei Def Jam, wie es auch schon im Gespräch war, und hat hier sicherlich eine größere künstlerische Freiheit, wobei die weltweite Vermarktung dabei sicherlich nicht so aufwendig und umfangreich wäre wie bei einem großen Label wie Sony oder Universal.
    Möglichkeiten gibt es also genügend und Interesse gibt es, wie bekannt ist, von vielerlei Seiten, da der Name Michael Jackson immer noch für Erfolg und vor allem für hohe Verkaufszahlen steht. Somit bleibt nur zu hoffen, dass es innerhalb des nächsten halben Jahres eine Einigung mit einem etablierten Plattenlabel gibt, denn ohne kann Michael Jackson sein neues Material leider nur schlecht unter die Leute bringen.

    by TLC @jacksonvillage.org


    ===============================================


    YouTube - Access Hollywood - Michael Jackson 2006 Teaser - Part 2
    (Gefunden auf JacksonVillage.org)
     
  2. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 31.10.06   #2
    Yeah... Der soll nur mal schön weiter arbeiten. Das könnte noch hochinteressant werden. Ich bleib jedenfalls dran.
     
  3. Eggi

    Eggi Inaktiv Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    27.08.06
    Zuletzt hier:
    15.08.16
    Beiträge:
    17.038
    Zustimmungen:
    3.811
    Kekse:
    130.840
    Erstellt: 31.10.06   #3
    Schwer zu sagen. Dummerweise nimmt ihn die halbe Weltbevölkerung seine Vorgeschichten ziemlich übel. Ob sie jetzt wahr waren oder nicht, spielt ja leider bei den meisten keine Rolle.

    Mich persönlich hat sein Privatleben nie interessiert.

    Die "Thriller" Zeit fand ich wirklich cool. Da hat er wirklich Leben ins Musikgeschäft gebracht. Danach fand ich viele Sachen aber auch ziemlich flau. Wäre aber sicher sehr interessant zu hören, wenn er was neues macht.
     
  4. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 31.10.06   #4
    Thriller mag ich auch. Aber was danach kam halte ich teilweise für hochgradigen Mist.

    Aber er ist trotz allem eien großartiger Sänger und deswegen werde ich mir sein Album wohl anhören.Wenn es denn kommt.
     
  5. Ratti

    Ratti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 31.10.06   #5
    Hey, das sind ja recht überraschende Feedbacks. Hätte ich wirklich nicht erwartet ;)

    Well, meine liebsten Alben sind Off the wall, Thriller, Bad und Dangerous ... Invincible war wohl ein Versuch nach dem Mainstream zu gehen - ein großer Fehler meiner Meinung nach, denn Michael J. kann sich abbheben von dem "gewöhnlichen". Jedenfalls war sonst eher ein Trendsetter und sollte auf gar keinen Fall auf das Niveau der Charts gehen (Es gibt sicherlich mal ausnahmen in den Charts - leider immer seltener)
     
  6. slash83

    slash83 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.08.04
    Zuletzt hier:
    3.01.13
    Beiträge:
    1.494
    Ort:
    Bayern
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.107
    Erstellt: 01.11.06   #6
    wäre ja sensationell wenn er nochmal was richtig gutes auf die beine stellen würde. also ich traus im zu, sein außergewöhnliches talent kann ja nicht so einfach weg sein...
     
  7. Ratti

    Ratti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 01.11.06   #7
    The world's best selling Artist will perform before a live audience of 10000 people!!!!!

    WMA

    Michael At WMA - Tickets for Fans!
    PRESS RELEASE by Raymone Bain, General Manager of Michael Jackson:

    I am pleased to announce that Mr. Jackson will be receiving the Diamond Award from the World Music Awards on November 15, 2006, 7:30 p.m. Earl's Court 1, Kensington, London, England.

    As this is the 25th Anniversary of "Thriller," and, Mr. Jackson's worldwide sales have to date exceeded over 750,000,000 units, Mr. Jackson is being recognized for his phenomenal, record-breaking achievements. He is certainly the undisputed "King Of Pop."

    Mr. Jackson would like to see as many of his fans as can attend the event. Because of this, we have made special arrangements with the organizers to make special provisions for Mr. Jackson's fans.

    The first 200 fans will be admitted free on a "first come, first served" basis. After 200 tickets have been disbursed, all other tickets will be sold at a special discounted rate and fans will be given a special code to use when purchasing tickets.

    I will be forwarding to you the information as to how to obtain tickets within the next several days.

    While I do not have the email addresses for all fan clubs, I am relying on each of you to pass this information on.

    Thank you for your continued love, support and prayers for Michael Jackson. He loves and appreciates all of you.

    Best regards,

    Raymone K. Bain
    General Manager
     
  8. Steve

    Steve Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.05.04
    Zuletzt hier:
    3.09.13
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    133
    Erstellt: 01.11.06   #8
    Warum wird er noch immer Kong of Pop genannt? Seine Zeit vorbei. Basta!
    Thriller war gut, Bad auch. Aber ansonsten hat er nicht mehr viel gebracht.
     
  9. Ratti

    Ratti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 01.11.06   #9
    Well, er wurde noch nicht übertroffen *g*

    Aber Justin T. und Robbi W. u.a. werden ja auch manchmal KOP genannt bzw Michael J. wird nicht immer KOP genannt sondern Ex-KOP ....nunja - was die Medien halt bezwecken wollen
     
  10. strongtone

    strongtone Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    4.04.16
    Beiträge:
    1.041
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    480
    Erstellt: 01.11.06   #10
    Nun, ich habe da immer nur "Prince Of Pop" gehört ( zumindest was Herrn Timberlake angeht, bei dem Williams bin ich mir da nich sicher ) ...

    Ich bin sehr gespannt und froh, dass er dann endlich mal wieder mit MUSIK Schlagzeilen machen kann. Ich mag seine Stimme und viele seiner Songs sehr gerne und freu mich auf Neues von ihm

    lg strongtone

    //edit : btw. : ich glaube auch nicht, dass er noch übertroffen wird, dazu schafft es einfach kein Künstler mehr sich dauerhaft im Buisness wie er festzubeissen. Selbst Robbie Williams Zeit scheint sich ja jetz dem Ende zuzuneigen ( bei DEM neuen Album ... ) .
     
  11. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 01.11.06   #11
    Da gehts ja echt rund. Mich interessiert auhc die Sendung, von der weiter oben die Preview verlinkt ist, ziemlich. Hoffentlich kommt man da dann irgendwie ran. Wäre ja morgen bzw. übermorgen (Zeitverschiebung).
    Naja, Youtube wirds schon richten ^^
     
  12. Ratti

    Ratti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 02.11.06   #12
    @strongtone: Prince of Pop?? Habe ich noch nie gehört aber ehrlich gesagt ist mir das auch ziemlich egal, denn Begriffe wie "Superstar", "Popstar" usw haben auch alle andere Bedeutungen als früher. Aber MJ kam eben zur rechten Zeit...damals war sowas eher möglich als heute wo es "Superstars" am Band gibt.

    @PaddyShadow
    Hier kannst du noch den dritten Teaser downloaden

    [​IMG]

    Und noch eine kurz-Doku:

    ================================

    Access Hollywood - "An Exclusive with MJ" gucken - HowToDo-Guide

    Am 02. November wird auf Access Hollywood "An Exclusive with Michael Jackson" ausgestrahlt. Soviel ich weiss wird es auf NBC um 07:30 PM ausgestrahlt. Das wäre dann bei uns am 03. November 03:30 früh morgens (winterzeitumstellung miteingerechnet).
    Access Hollywood wird auch auf anderen Sender gezeigt. obs dort früher läuft weiss ich noch nicht. vielleicht weiss hier jemand welche sender das wären? Channel 4 zb. dürfte ich wo gehört haben.

    Aber, und das is die gute Nachricht schonmal, es gibt die Möglichkeit es auch von Europa aus anzusehen. Voraussetzung ist ein Breitband-Internetanschluss (Kabel oder DSL zb.).
    Funktionieren tut es ganz einfach:


    Option 1:

    1. Loade dir den TVU Player von hier (Quelle: Viidoo.com)
    2. Installieren
    3. Starten
    4. Den Kanal NBC auswählen
    5. Full Screen [​IMG]: Doppelklick auf den Stream
    geniessen... [​IMG]


    Option 2:

    du kannst auch über die website gucken.
    Viidoo - Home of Web TV

    Wichtig: dazu musst du aber trotzdem denn Player installiert haben.

    Quelle für alles hier: Jacksonvillage.org
     
  13. Ratti

    Ratti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 03.11.06   #13

    Access Hollywood Download

    Klick

    Quelle: Jacksonvillage.org
     
  14. zuzuk

    zuzuk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.06
    Zuletzt hier:
    6.10.09
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    766
    Erstellt: 03.11.06   #14
    als kind war der erste musikkünstler von dem ich fan war michael jackson.. und naja dafür schäm ich mich eigentlich nicht. (ich mein es hätte schlimmer kommen können oder^^). finde manche lieder auch immer noch seehr gut. world song, beat it, black or white usw usw
     
  15. Ratti

    Ratti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 05.11.06   #15
  16. therealpaddy

    therealpaddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.10.05
    Zuletzt hier:
    9.09.16
    Beiträge:
    1.346
    Ort:
    Leipzig
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    588
    Erstellt: 06.11.06   #16
    Allerbesten Dank. Interessantes Material.
     
  17. Ratti

    Ratti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 14.11.06   #17
    JACKSON AND BROWN TO THRILL UK AUDIENCES


    Also see:
    MICHAEL JACKSON
    CHRIS BROWN
    AN AMERICAN WEREWOLF IN LONDON
    JOHN LANDIS

    Pop superstar MICHAEL JACKSON has asked R+B star CHRIS BROWN to help recreate a spectacular live version of THRILLER at tomorrow's (15NOV06) World Music Awards in London. Organisers of the show, which is held at London's Earls Court, are remaining tight lipped about the star's performance but it's understood the BEAT IT singer has recruited BROWN to reproduce the famous graveyard video for the award ceremony- Jackson's first live performance in the UK for nine years. The 1983 fourteen minute pop promo was directed by AN AMERICAN WEREWOLF IN LONDON's JOHN LANDIS and was the most expensive video of its time, costing $800,000 (GBP445,000).
    14/11/2006 02:18
    http://www.contactmusic.com/news.nsf/artic...diences_1013551

    =====================================================

    London (dpa) - Fast ein Viertel Jahrhundert nach seinem Welterfolg mit dem Album 'Thriller' geht Michael Jackson am kommenden Mittwoch noch einmal mit der dazugehörigen Tanznummer auf die Bühne.
    Der 48-Jährige bedankt sich damit in London für die Verleihung des internationalen Musikpreises Diamond Award. Wie die Zeitung 'Sun' berichtete, traf Jackson am Wochenende in der britischen Hauptstadt ein.
    Der Diamond Award wird dem Popstar bei der diesjährigen Vergabe der World Music Awards als Anerkennung für sein bisheriges Lebenswerk überreicht. Eine Voraussetzung für den Preis ist, dass die Ausgezeichneten ihre Alben mindestens 100 Millionen Mal verkauft haben. Zu den Diamond-Geehrten früherer Jahre gehören Rod Stewart, Mariah Carey, Bon Jovi und Céline Dion.
    Allein Jacksons 1982 von Quincy Jones produziertes Album 'Thriller' fand bis heute weltweit 60 Millionen Käufer. Nach Branchenangaben ist es damit das meistverkaufte Album der Musikgeschichte. Fans sehen dem Auftritt Jacksons, der sich nach seinem Freispruch vom Vorwurf des sexuellen Kindesmissbrauchs im Juni 2005 weitgehend aus der Öffentlichkeit zurückgezogen hatte, mit großer Spannung entgegen.


    [​IMG]
    [​IMG]
     
  18. Xytras

    Xytras Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.10.05
    Zuletzt hier:
    28.09.16
    Beiträge:
    7.526
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    521
    Kekse:
    44.039
  19. Ratti

    Ratti Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Zuletzt hier:
    27.07.09
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    57
    Erstellt: 16.11.06   #19
    Was soll man denn da denken lol...die Medien scheinen zwigespalten sein.


    World Music Awards

    Beyoncé balzt für den König des Pop


    London. Was für ein Liebesbeweis für den "King of Pop"!
    R & B-Göttin Beyoncé (25) legt 'nen Balz-Tanz für Michael Jackson (48) hin.
    "World Music Awards" gestern Abend in London.
    Jackson erhielt den "Diamond Award" für mehr als 100 Mio verkaufte Alben. Und tauchte dafür zum ersten Mal nach dem Missbrauchs-Prozess vor anderthalb Jahren aus der Versenkung auf: Sonnenbebrillt, dauerlächelnd, mit brökelig aussehendem Näschen. Ach je ...

    Eine sang Jacksons Lob in höchsten Tönen: Eva Cavalli (45), Gattin des Modeschöpfers Roberto (65).
    Der hatte Jackson vier (!) Outfits für den Abend geschneidert. Eva zu mir. "Michael ist ein ganz normaler Mensch. Und sehr süß mit seinen Kindern!"
    Unerquicklich verlief der Abend für Paris "Blondchen" Hilton (25). Sie sollte Michael Jackson den "Diamond Award" überreichen - der Popkönig lehnte dankend ab: "DIE? No, thanks!" Autsch!
    Dann das: Paris erschien auf der Bühne - ausgebuht! Sie kündigte den Preisträger in der Kategorie "Bestverkaufender Popstar" an: Madonna (48)! Weil DIE nicht kam, wurde noch mal gebuuuuuht ...
    Das Leben kann grausam sein, gelle?
    Auch bei den Awards dabei: Die Jungs von "Tokio Hotel". Aber, wie schön: Nix da mit Allüren! Ganz bescheiden meinten die vier im Roter-Teppich-Getümmel zu mir: "Wir freuen uns einfach drauf, Michael Jackson live zu sehen!" Dufte!

    Bild.de

    ====================================

    Michael Jackson erstmals seit Freispruch wieder aufgetreten

    Donnerstag 16. November 2006, 04:13 Uhr
    London (AP) Michael Jackson konnte sich am Mittwochabend mal wieder als «King of Pop» fühlen: Bei den World Music Awards in London wurde er mit dem Diamant-Preis für 100 Millionen verkaufter Alben ausgezeichnet. Bei seinem ersten Auftritt seit seinem Freispruch in einem US-Kindesmissbrauchsprozess im Juni vergangenen Jahres sang er inmitten eines Jugendchors die Benefiz-Hymne «We Are The World.» Die Auszeichnung fiel mit dem 25-jährigen Jubiläum von Jacksons Bestseller «Thriller» zusammen, von dem allein 50 Millionen Alben verkauft wurden. Den Titelsong daraus sang er entgegen der Erwartung vieler Zuschauer nicht. «Es gibt so viele Menschen, die mich geliebt haben und zu mir gehalten haben», sagte der 48-jährige US-Sänger. «Ich liebe euch alle vom Grunde meines Herzens.»

    Jackson wurde bei seiner Ankunft vor der Earl's Court Arena von kreischenden Fans begrüßt. Inmitten des Lärms sprach er auch kurz mit Journalisten, allerdings mit so leiser Stimme, das er kaum zu verstehen war. Auf die Frage, wo er wohne, sagte er: «Überall.» Seit dem Freispruch im Juni vergangenen Jahres verbrachte Jackson einige Zeit in Bahrain und Irland. Für «Thriller» wurde Jackson mit acht Grammys ausgezeichnet. Am Dienstag erhielt er vom «Guinness-Buch der Rekorde» auch acht Zertifikate für Rekorde, darunter den als «Erfolgreichster Entertainer aller Zeiten.»

    (yahoo.news)
     
  20. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 16.11.06   #20
    Ich höre zwar nur Hardcore, Metalcore und Death Metal aber ich finde die heuchlerische Weise, wie Michael Jackson seit Jüngsten in der Öffentlichkeit behandelt wird, nicht sehr erbaulich. Der Mann mag zwar ein schiefes Weltbild haben, aber er hat verdammt viel bewegt und wenigstens noch Pop-Musik gemacht, die noch Wert auf die Musik gelegt hat und nicht auf irgendwelche Hüpfdohlenwichsvorlagen die zu irgendwelchen Klingeltönen rumhopsen. Nicht zu vergessen die wirklich spektakulären Liveauftritte, die gelegentlich mal im TV kamen.
    Und wenn irgendein Boulevardmagazin, dass ihn vor 4-5 Jahren noch als "King Of Pop" bezeichnete, sich nun vollends über den Kerl herzieht, finde ich das schon etwas daneben.

    Und ich finde ihn irgendwie auch immernoch weitaus symphatischer als der hochgelobte Robbie Williams, der mit seiner disathmosphärischen 08/15-Radiomucke von allen so hochgelobt wird. Das höre ich mir wirklich doch lieber M.J. an. Im Übrigen glaube ich diesen gerichtlichen Vorwürfen kein Stück. Da wollen sich nur irgendwelche pseudo-konserativen Mütter die Taschen füllen...