Micro für Proberaum

von kevboy182, 08.11.05.

  1. kevboy182

    kevboy182 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #1
    Hallo! Ich spiele in einer Band,aber bis jetzt immer nur ohne Gesang,da uns die Ausrüstung fehlte..Daher suche ich ein gutes Allround Micro zum Proben.Wir sind zu 4.sollte nicht mehr als 50-60 euro kosten.Bitte um einen guten Preistipp.Vorerst können wir unser micro aber nur an einem normalen Gitarrenverstärker anschließen,wisst ihr evtl wo man günstig (->bis ca 200 euro) eine gute Anlage oder was ähnliches herbekommt,was den Gesang laut und gut wiedergibt? Danke vielmals
     
  2. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 08.11.05   #2
    Mikro:

    Meine persönliche Empfehlung wäre: Beyerdynamic TGX-58 (selbst im Vergleich getestet: Bericht; und im Gebrauch), aber etwas teurer (69€).

    Auch nicht schlecht und noch in Deinem Preisrahmen: the t.bone MB85 Beta.

    Gute Anlage, Gesang laut und gut?? - Zu kaufen nicht für 200€, auch gebraucht nicht zu machen!! Höchstens zu mieten (kurzzeitig).
     
  3. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.11.05   #3
    das micro ist nich schlecht das werd ich mir wahrscheinlich zulegen..jetzt noch zu dem gesang..was gibt es da für möglichkeiten,guten gesang für die probe zu bekommen..Bei gigs bekommt das ja sowieso alles gestellt..sollte halt gut hörbar sein,ohne die instrumente extra leister zu stellen...danke vielmals
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 08.11.05   #4
    tolle Gigs - mein lieber Schwan :great:

    am einfachsten ist es, das Mikrofon direkt in eine Aktivbox zu stöpseln. Einigermaßen brauchbar ist sowas hier:
    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-200-prx395744977de.aspx

    noch bessere Ergebnisse bekommst du, wenn ein kleines Mischpultchen davor geschaltet wird:
    http://www.musik-service.de/PA-Mischpulte-Behringer-Eurorack-UB-1002-FX-prx395749789de.aspx

    oder sowas:
    http://www.musik-service.de/Recordi...r-Eurorack-UB-1204-FX-Pro-prx395623870de.aspx
     
  5. indenemy

    indenemy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.11.05   #5
    also ich würd eher aufs sm58 von sure sparen, so teuer ist das nicht nicht, dafür taugts was.
     
  6. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    10.529
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.419
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 16.11.05   #6
    Und das TG-X 58 taugt nichts oder wie soll ich das jetzt verstehen?

    Noch ne Ergänzung: Es gibt lt. Beyerdynamic-Mitarbeiter (https://www.musiker-board.de/vb/showpost.php?p=1016240&postcount=37) ab November das TG-X 58 auch ohne Schalter, heisst dann TG-X 48. Ist vllt. noch eher im Preisrahmen.
     
  7. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 16.11.05   #7
    Wie schlägt sich das TG-X58 denn im Vergleich zum Shure SM58? Preislich ist da ja schon ein Unterschied, wie siehts allerdings mit dem Klang aus?
     
  8. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 16.11.05   #8
    hierzu gibt es auch bereits unzählige Threads.
    Das SM58 ist unbestritten das klassische Rock'n'Roll-Mikrofon mit einem eher "muffig" zu bezeichnenden Sound (hoffentlich sieht das der Jürgen Schwörer jetzt nicht), der vielleicht auch einige Dinge kaschiert. Aber genau deswegen wird es von so vielen geschätzt.
    Das TGX-58 ist im direkten Vergleich etwas offener, brillanter. Und m.E. auch besser in der Feedbackanfälligkeit, obwohl das SM58 auch hier schon sehr gut abschneidet.
    Die Entscheidung für das SM58 ist oftmals auch eine Philosophie-Entscheidung.
     
  9. indenemy

    indenemy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #9
    also ich hab einige mikros durchgetestet und hab mittlerweile auch bissle erfahrung life und jahrelange proberaumerfahrung. und das sm58 ist meinermeinung nach ein ziemlich solides, gutes mikro, kein wunderteil aber einfach gut.:great: zudem robust und absolut live-tauglich. in der preisklasse hab ich noch nix besseres gefunden (wobei ich auch schon lange nicht mehr gesucht hab, weil ich mit dem sm58 schlicht und ergreifend zufrieden bin).
    über meine micro-philosophie kann ich jetzt nicht viel sagen:) , mir gefällt das sm58 halt...
     
  10. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #10
  11. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #11
  12. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #12
    haalo?
     
  13. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 17.11.05   #13
    Was hast Du erwartet? Jedes Mikro hat ein XLR-Stecker, da brauchst Du ein XLR-Kabel (oder auch Mikrofonkabel)! Gibt in einer Million Variationen, 10 cm, 100 m, XLR-XLR, XLR-Klinke, vergoldet oder mit Kaugummi, defekt oder heile, billig oder teuer. Such Dir eins aus!
     
  14. indenemy

    indenemy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #14
    aaalsooo:

    das ist ein xlr - kabel::)

    [​IMG]

    und wenn du dein mikro dann noch an deinen amp anschließen willst, brauchst du noch einen adapter, der dann - je nach dem so...

    [​IMG]

    (das wäre dann ein xlr female auf klinke adapter)

    ...oder so...

    [​IMG]

    (das wäre dann ein xlr male auf klinke adapter)

    ...ausschaut. :rolleyes:


    :D greetz:D
     
  15. indenemy

    indenemy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    21.08.07
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Schorndorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #15
    stimmt gar nicht, fällt mir grad auf...:screwy:

    das gibts auch gleich tsusammen:

    [​IMG]

    hatte vergessen, dass es nix gibt, was es nicht gibt...:D
     
  16. kevboy182

    kevboy182 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.03
    Zuletzt hier:
    8.09.07
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #16
    aso^^ jo danke ...wieder was gelernt,,,:rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping