microcube statt a-amp

  • Ersteller jimmknopf
  • Erstellt am
J

jimmknopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.21
Mitglied seit
15.11.06
Beiträge
88
Kekse
37
hi leute ist es möglich statt nem a-gitarren verstärker auch nen e-gitarren verstärker zu nehmen (in meinem fall der roland micro cube) für meine a gitarre ... Ibanez AW LG 15 + Dean Markley Pro Mag Plus (den ich mir noch zulege) ...

mfg jimmknopf
 
Akquarius

Akquarius

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Mitglied seit
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Möglich schon. Hört sich aber nicht wirklich toll an. Und wenn Du irgendeine andere Einstellung als "clean" verwendest, wird aus "nicht wirklich toll" ziemlich schnell "grausig".
 
J

jimmknopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.21
Mitglied seit
15.11.06
Beiträge
88
Kekse
37
was wäre dann für ein a-amp zu empfehlen .. muss kein großes teil sein eher für daheim ..
 
Akquarius

Akquarius

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Mitglied seit
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Wenn es nicht so teuer sein darf: Laney, Fame, Kustom. Mittelklasse: Roland, Marshall. Und dann wirds interessant: Aer, Schertler usw.

Ibanez gibts auch, hab ich aber noch nie gespielt.

Und wenn Lautstärke nicht so relevant ist, ist der Kustom Sienna 35 nicht übel.
 
ratking

ratking

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
19.02.21
Mitglied seit
26.09.03
Beiträge
5.080
Kekse
38.168
Ort
München
Ich hab' meine Akustik-Klampfe, wenn ich sie zuhause mal verstärkt spielen will, auch am Micro-Cube - das funktioniert einwandfrei, der Cube hat ja neben den Amp-Simulationen auch den sehr neutralen Mic-Mode. Den würde ich dafür auch empfehlen, das funktioniert sehr ordentlich mit für zuhause völlig ausreichender Klangqualität. Über 'n Rectifier-Model klingt 'ne Akustik-Gitarre natürlich nicht ganz so, das ist klar - aber dafür gibt's ja den Mic-Mode ohne Amp-Sim ;)
 
Axel S.

Axel S.

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.08.11
Mitglied seit
24.08.05
Beiträge
2.113
Kekse
3.537
Ort
Heimat der Heckschnärre
Vom Micro Cube würde ich abraten. Der hat zwar einen "Akustikverstärker-Emulator", aber das ist eher, dass eine E-Gitarre wie eine akustische klingt (klingen soll). Und der MIC. Naja, beide unwesentlich lauter, als unverstärkt.
Klar gehen die cleanen Emulatoren, aber der Hit ist das nicht.
Ich würde auch eher einen Akustischen Verstärker empfehlen.
Kennen tue ich aber nur den Marshall AS50R (heißt heute AS50D)
Im Anhang einen Testbericht.

Ansonsten schau mal da:
https://www.thomann.de/de/onlineexpert_66.html
 
J

jimmknopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.21
Mitglied seit
15.11.06
Beiträge
88
Kekse
37
ich habe eig. aus folgenden gründen überlegt mir den markley tonabnehmer zuzulegen:
- wir haben zuhause nen steinway flügel
- die a gitarre ist ohne verstärkung zu leise

den micro cube besitze ich ja schon .. somit wäre es ja eig. in ordnung wenn ich mir den tonabenhmer zuleg und im nachhinein später einmal nen a-amp zulege.
solange der cube am anfang einigermaßen reicht bin ich zufrieden
 
Akquarius

Akquarius

Mod Emeritus
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
20.11.13
Mitglied seit
02.06.07
Beiträge
5.769
Kekse
14.188
Ort
Neuss
Wie gesagt: es ist technisch machbar. Ob Du mit dem klanglichen Endergebnis zufrieden sein wirst, ist natürlich subjektiv.
 
E

el zorro

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
15.05.12
Mitglied seit
19.01.09
Beiträge
26
Kekse
0
Ort
NRW
ich hab zwar nich den micro cube, aber n cube 30 von roland. ich spiel dadrüber auch meine westerngitarre, eigtl. kann ich nicht klagen, es kommt halt immer auf die ansprüche und bedürfnisse des gitarristen an.
 
GEH

GEH

MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
12.10.07
Beiträge
17.947
Kekse
53.823
ich habe eig. aus folgenden gründen überlegt mir den markley tonabnehmer zuzulegen:
- wir haben zuhause nen steinway flügel
- die a gitarre ist ohne verstärkung zu leise
OK, das ist eine hilfreiche Situationsbeschreibung. ;)
Ist ja immer die Frage, warum ein akustische Gitarre zu Hause unbedingt Verstärkung braucht.

den micro cube besitze ich ja schon .. somit wäre es ja eig. in ordnung wenn ich mir den tonabenhmer zuleg und im nachhinein später einmal nen a-amp zulege.
solange der cube am anfang einigermaßen reicht bin ich zufrieden
Kannst Du erstmal so machen, ja.
Der Dean Markley PRO MAG für 44 Euro ist natürlich auch kein Pickup, der Deine Akustikgitarre zu verstärkten akustischen Höchleistungen verhelfen wird.
Wenn es eine etwas besser Gitarre (welche?) ist, dann gönne ihr vielleicht gleich einen hochwertigeren Pickup.
Beim A-Amp noch einen 2. Übeverstärker zusätzlich zum MicroCube zu kaufen muss auch nicht wirklich sein.
Spar das Geld ggf. für einen A-Amp mit etwas mehr Leistung, der auch für außerhalb der Wohnung taugt.
 
J

jimmknopf

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
11.01.21
Mitglied seit
15.11.06
Beiträge
88
Kekse
37
naja also die gitarre is nich umbedingt die beste denk ich .. für meine verwendung reicht sie aus :

https://www.thomann.de/de/ibanez_aw15lg_westerngitarre.htm

mir wäre natürlich ein pickup lieber der einfach zu installieren und wieder zu entfernen ist .. deswegen fiel meine wahl auch auf den dean markley pickup ...
was wäre denn eine bessere wahl ?


aber ich bin auf jeden fall überzeugt wenns um den a-amp geht ...
 
Jiko

Jiko

Ex-Mod
Ex-Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
22.01.06
Beiträge
7.877
Kekse
56.364
Ort
Speyer
Der hat zwar einen "Akustikverstärker-Emulator", aber das ist eher, dass eine E-Gitarre wie eine akustische klingt (klingen soll).

Naja - aber ausgerechnet bei E-Gitarren bringt das nicht so viel, dafür klingt die A-Gitarre fast normal wie über einen A-Gitarren-Verstärker gespielt. Und lautstärkemäßig reicht das Ding locker aus, um mit einem Klavier mitzuhalten.
 
GEH

GEH

MOD A-Saiteninstrumente
Moderator
Zuletzt hier
16.04.21
Mitglied seit
12.10.07
Beiträge
17.947
Kekse
53.823
mir wäre natürlich ein pickup lieber der einfach zu installieren und wieder zu entfernen ist .. deswegen fiel meine wahl auch auf den dean markley pickup ...
was wäre denn eine bessere wahl ?
Eine Alternative wäre der FISHMAN NEO-D.
Im Prinzip müsstest Du aber bei Deiner Gitarre Probe hören.
 

Ähnliche Themen

Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben