micros für gitarren abnahme

von kevin_frustrato, 11.06.06.

  1. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 11.06.06   #1
    hi,

    da ich drei mesa boogie amps zuhause habe, aber zum homerecording immernoch den pod xt-pro verwende und damit entsprechend unzufrieden bin, würde ich mir gerne eine gute kombination von mikros kaufen um zukünftig meine aufnahmen mit den mesa amps machen zu können.

    jetzt habe ich mich ein bisschen schlau gemacht (artikel gelesen, studiobesitzer gefragt, recording mac dvd geschaut etc.) und so wie ich das mitbekommen hab, werde ich mit nur einem mikro eher nicht das ergebnis bekommen das ich möchte.. das heißt mindestens 2 mikros direkt an der box (die sich ergänzen) und eins ein stück weiter weg für den raumklang.

    also kombination für direkt vor die box dachte ich jetzt an:

    shure sm57 +
    akg d440 (alternativ md421, welches ja aber schon wesentlich teurer ist)

    die raumklang aufnahmen werden oft über kondensator mikros gemacht, allerdings hab ich weder die kohle noch den willen mir ein mikro wie etwa ein neumann m149 zu kaufen.. kennt ihr da vielleicht andere alternativen welche wesentlich(!) günstiger sind und mit denen man trotzdem gute alternativen erzielen kann?

    es wäre schön wenn ihr mir ein paar kombinationen von mikros nennen könntet mit denen ich günstig gute ergenbisse erzielen kann (wie gesagt ich denke 2 vor die box + eins für den raumklang sollte erstmal reichen) dürfen auch gerne gebrauchte vorschläge sein (das md 421 würde ich mir auch eher gebraucht kaufen)

    viele grüße

    kev

    ps: aso hab gehört das sich bei der abnahme mit mehreren mikros die phasen auslöschen können, jetzt hat mein mischpult (so ein kleines 12kanal mackie) allerdings keinen phasendreher.. gibt es andere möglichkeiten das problem mit den phasen zu lösen oder brauch ich dann ein neues mischpult?
     
  2. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 11.06.06   #2
    ich würd evt ne kombi aus md421 und studio projects C1 o.ä.

    ich würde mir zum phasendrehen einen kleinen phasendreher bauen. einfach xlr male und femalestecker nehmen und ein kurzes stück mikrokabel und dann die beiden phasen vertauschen. den phasendreher dann aber unbedingt als solchen kennzeichnen
     
  3. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 11.06.06   #3
    ein freund von mir hat mit einer kombination aus einem e906 + Studio Projects B1 als raummikro super aufnahmen hingebracht...
    er will sie aber (noch) nicht online stellen :(

    aber ich find die abnahme super (Amp Marshall Mode Four), und überlege auch mir das B1 zuzulegen... (zu meinem SM57 dazu)

    achja, übrigens, ich find diese seite ganz interessant was Mikrofon-Positionierung und Kombination angeht:
    http://www.bandido-music.ch/Guitar_MIX.htm
     
  4. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 12.06.06   #4
    hey,

    danke für die vorschläge, hab jetzt gerade gemerkt, das ein kondensator mikro 48v phantom braucht, man die dynamischen mikros wie das sm57 aber nicht damit betreiben soll. da mein mackie 1202 aber (denk ich mal) nur entweder das eine oder das andere kann (hat einen 48 v phantom schalter) kann ich garnicht gleichzeitig mit kondensator und dynamischen mikros aufnehmen ;(

    das heißt das ich mir denk ich erstmal das sm 57 und als ausgleich dazu das akg d440 (welches hoffentlich nicht so dominant in den höhen ist) holen werde. beim md421 hab ich irgendwie noch nicht den richtigen durchblick welche bei ebay jetzt die sind, die schon die xlr anschlüsse haben und außerdem sind sie auch gebraucht nicht gerade billig. das akg d440 ist bei thomann gerade um 60 euro reduziert und wurde mir emfohlen..bei nichtgefallen hab ich ja notfalls noch 30 tage rückgaberecht. (musikservice, hat das irgendwie nicht im angebot)

    muss man für den raumklang ein kondensator mikro nehmen, oder kann ich da auch ein 3tes dynamischen mikro verwenden? halt irgendwas das keine phantom power braucht, damit ich alle drei mikros gleichzeitig verwenden kann.

    viele grüße

    kev
     
  5. M_G

    M_G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    424
    Kekse:
    2.329
    Erstellt: 12.06.06   #5
    die 48 V sind für die meisten dynamischen kein problem.
    du kannst ein sm57 und ein kondensator mik problemlos an
    deinem mackie betreiben.

    gruss
    markus
     
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.06.06   #6
  7. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 12.06.06   #7
    wie schon gesagt ist phantom power für 99,9% aller aktuellen dynamischen mics kein problem.... Zu beachten ist lediglich: erst alles anstöpseln, dann alle kanalfader runter, dann erst mixer einschalten.

    Das D440 mag ich persönlich überhaupt nicht!

    zur 30tage rückgabe. Jeder onlinehändler muss laut fernabnahmegesetz 14 tage gewährleisten, dies gilt auch musik-service (steht auch in der agb). T. hat dieses als service auf 30 tage erweitert, womit die sich aber letztendlich wohl selbst ans bein pinkeln... da sie dann recht viel B-Wahre liegen haben
    (***Unterstellungsmodus an***kann auch sein, dass einige kunden ein schon gebrauchtes gerät unterjubelt bekommen***Unterstellungsmodus aus***);)
     
  8. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 12.06.06   #8
    hi,

    @harry: danke für den link, hatte mir den schon in einem anderen faq welchen du erstellt hast zu meinen favorits gebookmarked. aber trotzdem nochmal danke:)


    ich weiß nicht wie das d440 alleine klingt, hatte allerdings das sm57 schonmal alleine zum recorden benutzt, und das war mir in den höhen immer ein bisschen zu spitz. das d440 soll laut dem bekannten von mir einen ganz guten ausgleich bringen. wenn ihr noch andere ideen habt, mit denen ihr gute erfahrungen gemacht habt, könnt ihr mir die gerne nennen (wie zb dieses sennheiser e906).

    ich denke mir halt das d440 ist gerade von 120 auf 60 euro runtergesetzt, da kann man schon fast nix mehr falsch machen und wenn es mir dann noch ein bisschen was von dem liefert, das mir bei dem sm57 alleine fehlt wäre ich schon zufrieden. und wenn ich dann für 150 euro zusammen ganz ordentliche gitarren abnahmen hinbekomme, wäre cool.. da es ja "nur" für die demo sein soll.. nur ich komme halt mit dem pod kein stück zurecht, da kommt null dynamik rüber, außerdem matscht es..

    seit ihr sicher das phantom power für die dynamischen miks wie das sm57 kein problem darstellen, wenn man sie über das xlr kabel ans mischpult anschließt? denn ich wurde von einem studio besitzer davor gewarnt, und ich nehme mal an er kennt sich damit aus.. oder hab ich es vieleicht nur falsch verstanden?

    aso nochwas, mein mischpult hat keine fader, das sind alles drehregler.. muss ich dann alle kanäle auf -OO (soll das unendlich zeichen sein;) ) drehen wenn ich die mikros dran hab und dann anschalten? reicht es wenn ich die regler der einzelnen kanäle an denen die mikros hängen auf -oo drehe? oder muss ich den master auch auf -oo drehen?

    viele grüße

    kev
     
  9. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.768
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 12.06.06   #9
    Das D440 klingt z.B. für Snare- oder Amp-Abnahme gar nicht so übel. Es ist richtig, dass es deutlich "dumpfer" klingt wie z.B. das SM57 aber das muss ja z.B. bei Gitarrenamps nicht unbedingt von Nachteil sein. Tatsache ist: wenn das D440 im Nahbereich eingesetzt wird, ist es durchaus brauchbar. Als Overhead völlig ungeeignet.

    ja, da sind wir sicher :)

    zunächst mal alles auf 12 Uhr und den Master ziemlich unten lassen. Dann hast du mit Sicherheit pro Kanal einen "Gain"-Regler. Der regelt die Eingangsempfindlichkeit. Da sollte auch wenigstens eine LED dran sein welche dir anzeigt, ob überhaupt ein Signal kommt und ob es zerrt oder nicht. Wenn das stimmt, dann den Master hochdrehen und dann kannst du dich an den EQ-Einstellungen versuchen.
    Im Uhrzeigersinn = Boost, gegen den Uhrzeigersinn nimmst du die Frequenzen weg
     
  10. kevin_frustrato

    kevin_frustrato Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.12.04
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    1.224
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    2.060
    Erstellt: 12.06.06   #10

    alles klar,

    danke für deine hilfe! leds hab ich nicht, lediglich eine clip anzeige am master regler..werde vielleicht doch mal irgendwann ein bisschen größeres mischpult kaufen müssen :)

    ok wenn das d440 etwas dumpfer klingt, ist es ja eigentlich genau das was ich suche, ich will ja gerade eine schöne zweite bassis zu dem eher höhenbetondem sound des shure sm57. werde dann wohl erstmal eine kombination aus den beiden versuchen und mir wenn der sound dann immernoch zu zweidimensional klingt (das war nämlich auch ein problem mit nur einem shure sm57) noch ein kondensatormikro für den raumklang nachkaufen.

    viele grüße

    kev
     
  11. M_G

    M_G Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    1.154
    Zustimmungen:
    424
    Kekse:
    2.329
    Erstellt: 13.06.06   #11
    seit ihr sicher das phantom power für die dynamischen miks wie das sm57 kein problem darstellen, wenn man sie über das xlr kabel ans mischpult anschließt? denn ich wurde von einem studio besitzer davor gewarnt, und ich nehme mal an er kennt sich damit aus.. oder hab ich es vieleicht nur falsch verstanden?



    Studio-Besitzer ????
    weiss ja nicht, ob du es falsch verstanden hast, sorry, aber viel ahnung scheint der knabe ja nicht zu haben......
    lass dir keinen scheiss erzählen, habe schon häufig sowohl sm58 wie auch sm57 bunt gemischt mit kondensatormiks an mischpulten mit globaler phantomspeisung betrieben.
    einschaltreihenfolge wie schon beschrieben beachten!

    aufpassen musst du bei ribbon-miks, die packen das meist nicht.

    gruss
    markus
     
Die Seite wird geladen...

mapping