Midi-kabel unterschiede???????

von Jimdunlop, 08.01.06.

  1. Jimdunlop

    Jimdunlop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Munster(Heide-Park Soltau)
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    308
    Erstellt: 08.01.06   #1
    Moin,
    mir wurde gesagt, dass es unterschiedliche Midi-Kabel gibt. Ich hab das Behringer FCB1010 zusammen mit einem Digitech Valve FX und es funktioniert nicht alles zusammen. Kann es daran liegen? Haben ja beide einen 5-Pol Din-Steckeranschluss...

    Mfg Chris
     
  2. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.01.06   #2
    Es gibt MIDI-Kabel, die nur drei Adern haben (mehr sind fuer den MIDI-Standard nicht noetig). Normalerweise sind aber alle 5 Pole verbunden (der eine oder andere Hersteller nutzt die z.B. fuer Stromversorgung), andere (z.B. Rocktron) arbeiten sogar mit 7-poligen Systemen.

    Aber das wuerde ich in deinem Fall nicht als Ursache vermuten. Erklaere mal kurz wie du die Geraete verbunden hast, was du am FCB machst, und was am ValveFX passieren sollte.
     
  3. Stevie

    Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    16.05.12
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.01.06   #3
    gibt es eigentlich auch 5 pol kabel bei denen schon ein adapter für strom dabei ist um Phantomspeisung benutzen zu können?
     
  4. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 08.01.06   #4
    Es gibt von Rocktron ein 7-adriges Kabel mit einem Netzteilanschluss an der einen Seite, zu bedenken ist da dann aber auch, dass das Board selber die Funktion unterstuetzen muss (bzw. entsprechend verkabelt ist).

    Selbermachen ist da haeufig die beste Moeglichkeit.
     
  5. Jimdunlop

    Jimdunlop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    26.04.16
    Beiträge:
    131
    Ort:
    Munster(Heide-Park Soltau)
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    308
    Erstellt: 09.01.06   #5
    Tja, ich habe am Board Midi out und am FX Midi in angeschlossen. das umschalten der programme funktioniere nach ein bißchen probieren einwandfrei, jedoch als ich die expressionpedale als Volumepedal nutzen wollte, habe ich versucht es zu kalibrieren. die stellung,,offen"also nach vorne durchgetreten nahm das FX an. bei der geschlossenen Stellung sagte er ERROR. Nun ist es mir also ein Rätsel, warum er das macht!




     
  6. Pfeife

    Pfeife Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    5.281
    Ort:
    Erfurt
    Zustimmungen:
    460
    Kekse:
    6.675
    Erstellt: 09.01.06   #6
    Erst mal das Pedal nach Behringerbedienungsanleitung kalibrieren, und dann mal in die Papiere vom Digitech schauen, was dort als niedrigster Wert für den CC Volume angegeben wird. (0-127 oder z.B. 1-128, o.Ä.) dann dementsprechend die Werte am board programmieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping