Midi Keyboard 88 Tasten gesucht

von ProgPhil, 21.12.16.

Sponsored by
Casio
  1. ProgPhil

    ProgPhil Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.10
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    884
    Ort:
    NIENBURG
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    444
    Erstellt: 21.12.16   #1
    Hallo!

    Seit langem benutze ich ein M-Audio Oxygen 49 für meine Musik zum Einspielen. Aber ich möchte jetzt doch wieder mehr ernsthaft Klavier üben und spielen da ich recht eingerostet bin. Dafür ist das o.g. Gerät mMn einfach ungeeignet.

    Ich suche deswegen ein Keyboard mit 88 Tasten, die ein Klavier ähnliches Spiel Gefühl bieten. Pads und Regler habe ich am M-Audio genug und für Synthesizer ist das auch ok. Deswegen sind derartige Knöpfe und Regler auch kein Muss für das Keyboard.

    Ich würde maximal ~800 € ausgeben wollen.

    Könntet ihr mir bitte Tipps für meine Suche geben oder vielleicht schon bestimmte Geräte nennen?
    Bisher habe ich lediglich zwei SoundLogic Tastaturen gefunden die zu meinen Vorstellungen zu passen scheinen. Ich kenne die Firma allerdings nicht und kann die Qualität nicht auf lange Sicht einschätzen. Wie ist eure Meinung zu Keyboards von Soundlogic?

    Vielen Dank und schon mal frohe Weihnachten!

    Philipp
     
  2. synthos

    synthos Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.10.08
    Beiträge:
    2.408
    Ort:
    Winterthur
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    4.570
    Erstellt: 21.12.16   #2
  3. ProgPhil

    ProgPhil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.10
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    884
    Ort:
    NIENBURG
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    444
    Erstellt: 21.12.16   #3
    Hi, Synthos!

    Ja, Studiologic... man merkt dass ich keine Ahnung habe. Bin halt über zehn Jahre hauptsächlich Gitarrist gewesen...

    Beste Grüße
    Philipp
     
  4. taste89

    taste89 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.08
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    556
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    102
    Kekse:
    1.017
    Erstellt: 28.12.16   #4
    Moin,

    mit den zwei Tastaturen meinst du vermutlich das Studiologic SL88 Studio und SL88 Grand. Zu beiden gibt es mittlerweile ein bisschen Info hier im Board, am besten mal in den Faden https://www.musiker-board.de/threads/der-kleine-studiologic-sl88-grand-thread.633138 sehen.

    Ich kenne das Studio nicht und kann mich nur auf das Grand beziehen. Zusammengefasst kann man vielleicht sagen:

    - die meisten Spieler bescheinigen ihm ein hervorragend authentisches Spielgefühl

    - (zumindest temporär) unterschiedlich schwerwiegende Tastaturprobleme bei einigen Geräten

    - zur Dynamikumsetzung, siehe oben genannten Thread. Ich persönlich habe da wenig bis keine Probleme

    - Langzeiterfahrungen wird dir niemand liefern können, so alt sind die Keyboards ja noch nicht. Erfahrungsgemäß würde ich aber sagen
    dürfte der überwiegende Teil potentieller Tastaturprobleme entweder sofort auftreten oder gar nicht

    - sehr positiv finde ich die Aftertouchumsetzung. Das klappt für eine Hammermechanik ganz hervorragend

    - die kleinen Joysticks sind brauchbar aber gewöhnungsbedürftig. Ich verwende weitestgehend externe Controller

    Ich persönlich finde das Grand im dreistelligen Preisbereich unter den "Piano Controllern mit Masterkeyboardeigenschaften" konkurrenzlos und würde mich allenfalls noch bei Doepfer oder Kawai (VPC1) umsehen - wäre aber teurer.

    Gruß,
    taste89
     
  5. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    10.228
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.095
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 28.12.16   #5
    Das S88 von Native Instruments Komplete Kontrol würde vielleicht so gerade noch in Dein Budget fallen. Ich hatte vor Weihnachten in einem Projekt mit einem anderen Keyboarder zu tun, der dies Teil hatte. Beeindruckt hat mich das geringe Gewicht. Ich hab es selbst nicht angespielt, aber aufgrund der Tatsache, dass der Typ eigentlich Konzertpianist ist, lässt mich darauf schließen, dass die Tastatur schon was ordentliches sein muss.
    Ich hab zu Hause ein Kurzweil Midiboard, das wird nicht mehr gebaut, man bekommt es auch so gut wie nicht gebraucht. Aber die echten Holztasten liefern ein Spielgefühl, das ich noch bei keinem anderen Masterkeyboard erlebt habe, auch nicht bei meinem PC3 K8, dessen Tastatur im Grudne hervorragend ist. Alternativ hab ich noch ein älteres Döpfer LMK, das vom Spielgefühl etwa zwischen dem Midiboard und dem PC3 liegt.
     
  6. DigDev

    DigDev Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.16
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    242
    Erstellt: 28.12.16   #6
    Dem Roland A-88 wird regelmäßig bescheinigt, ein sehr gutes MIDI-Keyboard zu sein.
    Von Manchen wird auch das Casio PX-5S angeführt; das ist zwar kein MIDI-Keyboard, kann aber als solches verwendet werden und bietet darüber hinaus noch Features ohne Ende.
    --- Beiträge zusammengefasst, 28.12.16 ---
    Überhaupt sind für bis zu 800 € schon eine ganze Reihe z.T. wirklich guter Klaviere erhältlich:

    - Kawai ES 100
    - Roland FP 30
    - und mehr ...
     
  7. hairmetal81

    hairmetal81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.12
    Beiträge:
    12.544
    Zustimmungen:
    9.956
    Kekse:
    33.696
    Erstellt: 28.12.16   #7
    Der aktuell für das olle A-88 aufgerufene Verkaufspreis ist dreist.
    Da kriegst du längst ein FP-30 (mit interner Klangerzeugung) für!


    ;-)
     
  8. ProgPhil

    ProgPhil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.10
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    884
    Ort:
    NIENBURG
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    444
    Erstellt: 30.12.16   #8
    wow! Vielen Dank für Eure Tipps und Empfehlungen!

    Dann scheinen meine ersten Funde ja garnicht so schlecht gewesen zu sein ^^
    tatsähclich benötige ich wirklich keine interne Klangerzeugung. Haupaugenmerk soll wirklich auf der Tastatur liegen. ich wreden mir mal alle bisher erwähnten Klaviere/Keyboards ansehen und vielleicht, wenn denn lokal verfügbar und möglich mal im Geschäft antesten.

    beste Grü0ße und einen guten Rutsch Euch allen!
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. ProgPhil

    ProgPhil Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.10
    Zuletzt hier:
    12.10.18
    Beiträge:
    884
    Ort:
    NIENBURG
    Zustimmungen:
    45
    Kekse:
    444
    Erstellt: 07.01.17   #9
    Leider hat das erwähnte Keyboard FP-30 keine MIDI-Schnittstelle... und da ich einen MIDI-Masterkeyboard-Controller suche, komme ich an den höheren Summen wohl oder übel nicht vorbei.

    Ich schwanke momentan zwischen dem Studiologic SL88 Grand und dem Roland A-88. Da ich aber gelesen habe, dass die MIDI Latenz bei dem A-88 deutlich länger sein soll (ich habe mich bis ins kleinste Datei zu beiden belesen), wird es wohl das Studiologic Grand werden. Irgendwie kafkaesk.

    Damit belohne ich mich dann nach meiner finalen Prüfung in der kommenden Woche ^^

    Vielen Dank für Eure zahlreichen Tipps und Hinweise!

    ich werde dann sobald ich es habe - nätürlich - davon berichten.
     
  10. brennbaer

    brennbaer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.06.14
    Beiträge:
    275
    Zustimmungen:
    89
    Kekse:
    1.620
    Erstellt: 13.01.17   #10
    das FP-30 hat doch einen USB-Midi-Anschluss.
    Bin jetzt nicht der MIDI-Fachmann, aber mit einem passenden Adapter sollte es doch auch hier funktionieren...
     
  11. DigDev

    DigDev Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.16
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    242
    Erstellt: 14.01.17   #11
    Ganz neu und *vielleicht* sehr interessant: Kawai ES-110. Nur 12 Kg schwer!
     
Die Seite wird geladen...

mapping