MIDI-Tonabnehmer ROLAND GK-3

von -do_john_86-, 31.01.08.

  1. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 31.01.08   #1
    Guten Abend,

    da ich auf lange Sicht meine Möglichkeiten erweitern möchte, denke ich über die Anschaffung eines MIDI-Tonabnehmers nach.

    Der GK-3 zusammen mit dem einen Roland Synthesizer gefällt mir sehr gut. Das Problem ist, dass Roland zwar behauptet, das System an die Bedürfnisse von Gitarristen angepasst zu haben, die Praxis jedoch etwas anderst ausschaut.

    Zum Beispiel möchte ich den GK-3 gerne fest montieren, wie ein herkömmlicher Pickup oder ein Piezotonabnehmer in Brückenbauform. Es ist aber nirgendwo ersichtlich, ob die Controllereinheit und der Abnehmer getrennt montierbar und später durch das Kabel verbindbar sind, oder ob das Kabel fest in das Gehäuse eingelassen ist und ich gezwungen bin, die unschöne Controllereinheit mitten auf den Gitarrenkorpus zu kleben.

    Besitzt jemand diesen MIDI-Tonabnehmer und kann mir sagen, wie sich die Verkabelung realisieren lässt und ob der Controller robust gebaut ist - damit man es wagen könnte, für ihn eine Aussparung im Korpus auszufräsen? Es ist eine zwielichtige Angelegenheit, da Synthesizer und die elektrische Gitarre "eigentlich" nicht zusammengehören. Wenn ich mich aber für diesen Schritt entscheiden sollte, möchte ich nicht die Optik der Gitarre durch einen "Keyboard-Synthi-Roland-Blechkasten" in den Keller ziehen. Sämtliche Werbevideos gehen nur auf die Soundmöglichkeiten ein - nicht auf die notwendigen Veränderungen an der Gitarre selber.

    Danke im Vorraus :)

    Jens
     
  2. Don Rollo

    Don Rollo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    2.537
    Zustimmungen:
    1.051
    Kekse:
    35.132
    Erstellt: 31.01.08   #2
    Ich habe mir vor kurzem so etwas ersteigert:

    Roland GK Kit

    Bis jetzt steht der Einbau noch aus aber der Verpackungsinhalt sieht sehr vielversprechend aus. Die Lötarbeiten sind wirklich machbar und mit etwas Geschick sollte das auch noch in ein normales Elektronikfach passen. Allein der Ausgang könnte auf manchen Gitarren zum Problem werden (von der Platzierung her).

    Ich kann dir gerne die Einbauanleitung als PDF schicken. Da sieht man das Prinzip ganz gut.
     
  3. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 31.01.08   #3
    Hi,
    so sieht's bei mir aus. - Ich hoffe, man kann's erkennen.

    Naja, einen Schönheitspreis wird's keinen gewinnen. Ich überlege mir deshalb, eine billige Squier-Strat zu kaufen und den Pickup da drauf zu montieren, damit meine Fender wieder schön aussieht.

    Die Controllereinheit ist nicht geklebt, sondern wird durch den Gurtpin und ein gepolstertes Metallteil festgeklemmt. Bis jetzt ist es noch nicht verrutscht. Der Pickup ist fest mit der Controllereinheit verbunden und wird mit doppelseitigem Klebeband aufgeklebt. Sieht aber aus, als ob sich das leicht wieder lösen ließe. Im Schlimmsten Fall muss eben ein neues Pickguard her.

    Von der Controllereinheit geht ein dickes Kabel zum eigentlichen Steuerteil - bei mir ein GI-20. Da werden die Informationen des Piezo-Pickups und der "normalen" Pickups übertragen. Im GI-20 (oder was es da sonst noch gibt) werden die Informationen des Piezo-Pickups erst in Midi-Daten umgewandelt.
     

    Anhänge:

    • GK3a.JPG
      Dateigröße:
      80,7 KB
      Aufrufe:
      663
    • GK3b.JPG
      Dateigröße:
      110,8 KB
      Aufrufe:
      802
  4. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 04.02.08   #4
    :confused:
    Und?
    War's das jetzt?
    War's das von rollo69 oder das von mir?
    Sind Deine Fragen beantwortet?
    Willst Du noch etwas wissen?
    Hattest Du etwas Anderes gemeint?

    kein Muh, kein Mäh...
    Kein Danke, kein Bitte oder sonst was... :o
    Ne seltsame Art ham die Leute hier manchmal...:screwy: oder ich bin zu alt...:o
     
  5. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.02.08   #5
    tja nu... vielleicht war er ein par Tage einfach nicht online?

    und ich dachte mit dem Alter kommt die Geduld und die Gelassenheit :confused: :D

    @topic

    ich habe auch einen GK3 und habe ihn genau wie kiroy angebracht. Ich muss mich noch etwas mit der Justierung beschäftigen, was ich jetzt wo ich mir einen Emu Protheus ersteigert habe mal machen werde.


    also Pickup und Controllereinheit sind fest miteinander verbunden. Sicherleich wäre es technisch möglich das Kabel zu kappen, und eine Steckverbindung zu machen. das sollten wohl einfach 6 Käbelchen sein... würde ich aber eher nicht empfehlen.

    ich verstehe nicht so ganz worauf du hinaus willst. Verkabelt sind Controllereinheit und Pickup wie gesagt schon. Was für eine Aussparung willst Du denn für den Controller fräsen?

    Mechanisch ist die Controllereinheit schon recht robust. Mit Sicherheit ist der GK3 auf einer Gitarre montiert keine Schönheit, weshalb ich den auch auf eine günstige Squier montiert habe. Ich kann mir aber nicht vorstellen, das man ohne ganz erheblichen Aufwand ein besseres (optisches und/oder ergonomisches) Ergebnis durch irgendwelche Fräsarbeiten erreichen kann.


    Nen schönen Gruß,
    Matthias
     
  6. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 04.02.08   #6
    Hallo,

    kann mir ein Besitzer des GK3's sagen wie lang das Kabel von der Kontrolleinheit bis zum Tonabnehmer ist.

    Danke.
     
  7. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 04.02.08   #7
    Jungs, alles wird gut! :)

    Ich hatte in den letzten Tagen nur spärlich Zeit und konnte mich noch nicht ausführlich mit den Antworten befassen.

    Aber als allererstes: Vielen Dank!

    Auf den Bildern von kiroy kann man alles wunderbar erkennen und das ist schonmal ein guter Anhaltspunkt. Unterdessen habe ich auch von rollo69 das Handbuch der Einbauversion bekommen.

    Im Prinzip sind meine Fragen geklärt und das einzige Manko, was mich etwas säuerlich stimmt ist, dass es kein Set gibt, bei dem von Haus aus die Einbauversion vorhanden ist und man bei dem Erwerb des Synthis so oder so die normale Version des Pickups mitgeliefert bekommt.

    @wary
    Sinn eines MIDI-Pickups ist es doch, dem Gitarristen beim Musizieren andere Sounds zur Verfügung zu stellen - das bedeutet, dass man das dafür nötige Equipment in sein vorhandenes Setup integrieren können sollte. Wenn man sich extra eine "billige" Gitarre kaufen muss, damit die Hauptgitarre verschont bleibt, kann man sich gleich ein einfaches Masterkeyboard oder einen Synthesizer zulegen. Es geht ja gerade darum, andere Klänge mit der Gitarre zu erzeugen, die man gerade in der Hand hält...

    Die Fräsarbeiten wären kein Problem, da ich in der Tischlerei alles dafür notwendige rumliegen habe. Rentieren sich aber in diesem Fall doch nicht, da es laut rollo eine Einbauversion gibt und das auf lange Sicht sicherer & sauberer wäre.

    Viele Grüße und danke nochmal. Bei Neuigkeiten bezüglich meiner Entscheidung melde ich mich wieder.

    Jens
     
  8. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.02.08   #8
    das kann man auf den Bildern von kiroy eigentlich ganz gut abschätzen... ohne gemessen zu haben würde ich ma 12,5 cm tippen :D;)
     
  9. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.02.08   #9
    naja, es ist noch ein erheblicher Unterschied ob ich als Gitarrist zu einer anderen Gitarre greife, die dann auch noch weiterhin als "normale" Gitarre funktioniert, oder ob ich mich an ein Marsterkeyboard stelle. Wenn es ausdrücklich nur um reine Synthieeinsätze gehen soll, und entsprechende Tastendrückerfähigkeiten gegeben sind, dann ist mir Sicherheit ein Masterkeyboard die Waffe der Wahl.

    Damit hat man dann auch keine Trackingsprobleme. Interessanter finde ich es doch, das man mit einer midifizierten Gitarre auch ein wenig klangliches Neuland betreten kann. Ich spiele auch auf einer midifizierten Gitarre andere Dinge als auf einem Keyboard... die musikalische Herangehensweise ist einfach eine unterschiedliche. (ich rede jetzt nicht von gitarrentypischen Spielweisen, die eh nur schwer bis gar nicht auf ein Midi-System zu übertragen sind)

    Dazu kommt, das es bei mir keine ganz klassische (feste) Hauptgitarre gibt, sondern ich halt verschiedene Instrumente für verschiedene Sounds einsetze.

    Ich nehme an die Gitarren von Godin und Brian Moore mit eingebauten Midi-System kennst Du schon?

    nen schönen Gruß,
    Matthias
     
  10. -do_john_86-

    -do_john_86- Threadersteller HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 04.02.08   #10
    Leider nein. Mir ist aber schon zu Ohren gekommen, dass es MIDI-Abnehmer gibt, die zum Roland-System kompatibel sind und sich ähnlich wie eine aktive Elektronik einbauen lassen.

    Geht bei den besagten Gitarren direkt ein MIDI-Signal raus oder wird auch erst eine Wandlerbox benötigt?

    Je spezieller etwas wird, umso schwieriger ist es auf dem Markt soetwas zu bekommen, insbesondere wenn man etwas einzeln haben möchte und nicht fertig montiert in einer Gitarre. Ich merke schon anhand meiner Suche im Internet, dass dieses Thema recht - wie soll ich sagen - exklusiv ist. :) Man lernt aber nie aus.

    Grüße,

    Jens
     
  11. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.02.08   #11
    Die Gitarren haben den Roland 13-Pin Ausgang, d.h. es wird noch die Wandlereinheit benötigt (Yamaha G50, diverse Axon oder Roland Geräte passen).

    (hier mal ein Beispiel einer Godin
    http://www.godinguitars.com/godinxtsap.htm
    oder hier eine Moore Guitar
    http://www.planetguitar.net/index.php)

    Yamaha, Axon und Roland sind die führenden Anbieter in diesem Bereich. Alle drei haben einen Miditonabnehmer auf dem Markt, die alle untereinander kompatibel sind (13 Pin). Systeme die man quasi unsichtbar in die Gitarre einbauen kann sind meines Wissens nach auf dem Markt nicht direkt erhältlich. Da hilt nur selber basteln.

    Das heist die Kontrolleinheit des GK3 aufmachen, und in die Gitarre verbauen. Sicherlich nicht einfach, aber möglich.
     
  12. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.627
    Erstellt: 04.02.08   #12
    Godin verwended(te?) bisher RMC Pickups, dabei werden die Saiten mit 6 Piezos abgenommen, und dann analog und diskret an den "GK" Ausgang weitergeleitet.


    Auch Graph Tech stellt so Teile her:
    http://graphtech.com/prodghost.htm
    http://www.rmcpickup.com/

    IMHO besser als die magnetische Variante.
     
  13. wary

    wary Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    4.877
    Ort:
    Jena
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    19.066
    Erstellt: 04.02.08   #13

    hmm.. das ghost pickup system sieht sehr interessant aus. Ich denke danach werde ich mich mal umsehen.

    Kann mir vielleicht jemand sagen, ob bzw. wo das in Deutschland zu erwerben ist?
     
  14. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 05.02.08   #14
    Fast!
    15 cm. Soweit das mit einem Maßband genau gemessen werden kann, das Kabel liegt ja in einem Bogen.

    @do_john_86:
    Kennst Du diese Seite schon? Da gibt's eine ganze Menge sogen. GK-Ready-Gitarren:
    http://www.gkworld.de/gitarren/gitarren_index.html
     
  15. Eddy?

    Eddy? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.06
    Zuletzt hier:
    21.08.09
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 05.02.08   #15
    Also kaum möglich das Ding nicht an der Gitarre zu befestigen.
     
  16. kiroy

    kiroy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.02.07
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    902
    Ort:
    Pliezhausen - am A.... der Welt ;)
    Zustimmungen:
    75
    Kekse:
    2.159
    Erstellt: 05.02.08   #16
  17. kölle  1

    kölle 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.04.08   #17
    Ich habe Probs mit der Positionierung des GK 3.
    Die tiefe E-Saite hat eine Latenz, die störend ist. Ich krieg den Pickup nicht ohne Latenz positioniert. Da ich ne Akkustikgitarre benutze, fällt es mir zu sehr auf.
    Wer hat nen Tipp?
    Ich hab das System auf ne Ovation geklebt.....
     
  18. 8061

    8061 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.04.08
    Zuletzt hier:
    8.07.09
    Beiträge:
    6
    Ort:
    Breitenwang
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 18.04.08   #18
    Ich finde es gar nicht so schlimm, dass der Pickup und das ganze drumherum zu sehen ist; ist sicherlich Geschmackssache, aber ich mag es, wenn man einer Gitarre die Technik, die sie bietet auch sieht...:great:

    Ich habe das Montieren auch schon ausprobiert (in einem Musikgeschäft) und muss sagen, dass es wirklich sehr leicht geht und extrem stabil ist!

    Da ich es aber nicht ausprobiert habe (weil sie nur den Pickup dahatten), möchte ich gern wissen, wie es mit den Latenzzeiten aussieht. In allen Videos, die ich bis jetzt gesehen hab, sieht man keine Verzögerungen und sogar Tapping soll sehr schnell umgesetzt werden...

    ...ist das wirklich so gut, wie alle immer sagen?:confused:

    VIELEN DANK im Voraus!!!;)
     
  19. kölle  1

    kölle 1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.03.08
    Zuletzt hier:
    24.08.14
    Beiträge:
    78
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.08   #19
    Ich habe noch immer Probs mit der Latenz auf meiner Ovation :-(
     
  20. Leaxim

    Leaxim Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.07.06
    Zuletzt hier:
    22.07.15
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.08.08   #20
    Hi,

    vllt. kann mir jemand bei folgendem Problem helfen. Der GK-3 (finde übrigens nicht, dass er sich optisch schlecht macht an der Gitarre) hat ja einen 13 poligen Midi ausgang, meine Soundkarte hingegen einen 5pol Midi-Eingang. Sollte es ein 13->5pin Midiadapter geben, kann ich dann davon ausgehen, dass der GK3 ordnungsgemäß arbeitet? Aus finanziellen Gründen muss ich Softwaresynthesizer momentan einem auf Hardwarebasis vorziehen, sofern das mit dem GK3 überhaupt möglich ist. Oder kommt man - anders als mit einem Midikeyboard - um einen Hardwaresynth nicht herum bzw. braucht etwas anderes als den GK3?

    Wäre schön, wenn jemand Genaues weiß, damit ich keinen Fehlkauf begehe.
     
Die Seite wird geladen...

mapping