MIDI übertragung bei einem Yamaha PSR 620 Keyboard auf den PC

  • Ersteller Keyboarder 1.0
  • Erstellt am
K
Keyboarder 1.0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.11
Registriert
30.01.11
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
In der nähe von Pforzheim
Hi

bin neu also fals ich in diesem bereich des forums falsch bin einfach sagen wohin ich dann gehen soll.

Also ich habe ein Yamaha PSR 620 geschenkt bekommen dieses Keyboard hat MIDI also hab ich mir ein MIDI USB kabel gekauft von LogiLink hier der link des produktes:http://logilink.de/showproduct/UA0037.htm. Ich weis nicht ob das das richtige MIDI kabel ist den auf dem gebiet kenne ich mich nicht aus auf jeden fall wollte ich es schon iwie ausprobieren und habe die Software Reaper runtergeladen das Programm sendet zwar MIDI out aber es empfängt nicht den MIDI IN vom Keyboard und ich hab keine ahnung wie ich das Keyboard bzw. das Programm dazu bekomme zu senden bzw. zu empfangen.

Kann mir da einer helfen hab übrigens schon das Handbuch vom Keyboard gedownloadet bin aber nicht schlau draus geworden wie ich das Keyborad zu Senden des MIDI s bekomme. Und vieleicht gibt auch noch andere Programme ich hab keine ahnung.

Vielen dank für die Hilfe im voraus.
 
Eigenschaft
 
Michael Burman
Michael Burman
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
26.11.22
Registriert
13.01.06
Beiträge
9.344
Kekse
12.975
Ort
Frankfurt am Main
Öfter wird der Fehler beim Verkabeln von MIDI In und MIDI Out gemacht... Bspw. steht dann an einem Stecker eines solchen Interface-Kabels "MIDI In", und man denkt das gehöre ich die "MIDI In"-Buchse des Keyboards... "MIDI In" am Stecker des MIDI-Interfaces heißt aber, dass das der "MIDI In" vom Rechner ist... Der Stecker gehört dann entsprechend in den "MIDI Out" des Keyboards... Oft wird der Fehler gemacht einen mit "MIDI In" gekennzeichneten Stecker eines MIDI-Interface-Kabels in die "MIDI In" Buchse des Keyboards zu stecken... Was an sich ja irgendwie auch logisch wäre, nur nicht in diesem Fall... Da wo der Rechner MIDI Input erwartet, ist es am Keyboard MIDI Output... Und entsprechend, wenn man das Keyboard bzw. seine Tonerzeugung vom Rechner aus ansteuern möchte, gehört auch der MIDI-Output vom Rechner nicht in den MIDI-Out vom Keyboard, sondern in seinen MIDI-In.
 
Zuletzt bearbeitet:
K
Keyboarder 1.0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.11
Registriert
30.01.11
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
In der nähe von Pforzheim
Das programm Reaper funktioniert ich habe dieses Piano VST runtergeladen aber mein keyboard hat ja nicht nur das Piano sondern Schlagzeug und co. wie bekomme ich diese hin?
Und kann ich bei so einem alten keyboard auch sachen draufladen ?
 
Zuletzt bearbeitet:
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Reaper ist schon gut. Dort musst du als erstes dein MIDI-USB-kabel aktivieren, ds machst du unter Options->Preferences->MIDI-Devices. Dort m,üsste das Teil (hießt vielleicht einfach "USB Device" oder so) auftauchen, aber ist wahrscheinlich noch auf "disabled" gestellt. Da klickst dann mit der rechten Maustaste drauf und stellst es auf Enabled. Sowohl Input wie auch Output.

Wenn du nun MIDI aufnehmen willst, dann legst du eine neue Spure an (Track -> Insert New Track). Da jklickst du dann auf den"in"-Button (oder einfach auf die Pegelanzeige) in der Spur, und wählst "MIDI Input" und dort dann eben dein USB-Gerät. Und wenn die MID-Spur wieder von deinem Keyboard abgespielt werden sollen, dann klickst du auf den "io"-Button und wählt dort dann als "MIDI Hardware Output" dein USB-Gerät.
 
K
Keyboarder 1.0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.11
Registriert
30.01.11
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
In der nähe von Pforzheim
Gut vielen dank funktioniert alles einwandfrei. Ich habe da dann so ein VST downgeloadet das nennt sich 4Front Piano das spielt alles im Piano eben ab aber mein keyboard hat noch ein schlagzeug z.B. oder glocken usw. gibts dafür speziell auch VSTs ?


Übrigens habe ich mich auch mal hier durchgelesen und bei einem wird dieser Asio2 verwendet.
1. Was ist das ?
2. Brauch man das da es sich ja um eine freeware handelt
3. Kann ich das bei reaper benutzen ?
 
ars ultima
ars ultima
HCA Recording
HCA
Zuletzt hier
24.03.18
Registriert
19.03.05
Beiträge
16.528
Kekse
36.403
Ort
Düsseldorf
Der Trend geht je eh dazu, dass man alles per Software macht, selbst live wagen es schon manche Keyboard mit dem Laptop auf die Bühne zu gehen. Entsprehend ist das Angebot an VST-Instrumente riesig, da gibt es alles möglich. Und zum auspobieren auch schon viele durchaus brauchbare kostenlose. Die Firma Yellowtools hat einen Smapler namens "Independence" im programm, und da gibt es eine kostenlose Version von, wo u.a. ganz gut klingende Drumkits und auch noch andere Instrumente bei sind:
http://www.yellowtools.us/cp21/cms/index.php?id=783
Die Firma "Native Instruments" hat auch einiges im programm, und auch einen kostenlosen Appetizer:
http://www.native-instruments.com/#/de/products/producer/kore-player/

Ansonsten kannst hier nach VST-Instrumenten suchen:
http://www.kvraudio.com/get.php
Also am besten die "Advanced Search" nutzen, und dort dann die gewünschten Kriterien festlegten.

ASIO ist ein Treiberstandard um mit niedrigen Latenzen arbeiten zu können. Ich weiß nicht, inwiefern dir das jetzt aufgefallen ist, aber du kannst natürlch auch das 4Front Piano live spielen, also während du aufnimmst. Du brauchst dann den eigenen Sound deines Keyboards nicht. Dazu musst du in Reaper nur das Monitoring in der Spur aktivieren. Das machst du über diesen Knopf mit dem Lautsprechersymbol, nebem dem "in"-Button in der Spur. Wahrscheinlich hast du da jetzt aber das Problem, dass der Ton verzögert zu hören ist, also erst kurz nachdem du auf die Keyboard-Taste gedrückt hast.

Um das zu ändern gehst du wieder in die Preferences bzw. kannst du in diesen Unterbereich der Preferences auch direkt gelangen, in dem du ganz oben rechts im Reaper Fenster auf diese technischen Daten klickst, also wo sowas steht wie [48KHz 24Bit WAV: ....]. Dort kannst du das Audiosystem wählen. Bei jedem ist dort so ein Punkt "Buffers", wo man die Größe des Zwischenspeichers einstellt. Je mehr daten zwischen gespeichert werden, umso größer ist die Verzögerung. Wenn du aber nun zu kleine WErte einstellst, dann packt der Rechner das nicht mehr, und es kommt zu kratzern im Ton. Und wahrscheinlich bekommst du mit keinem der vorhandenen Audiosysteme (eventuelle noch mit WDMKS, sofern das bei dir funktioniert) erfolgreich sehr niedrige Werte einegstellt. Also lädst du dir "ASIO4ALL" runter und installierst das. Anschließt steht dann dort auch ASIO zur auswahl, und dort wählst du dann eben ASIO4ALL. Die Buffersize stellt man dann im ControlPanel von ASIO4ALL ein, das öffent sich wenn du auf "ASIO COnfiguration..." klickst. Steht glaube ich standardmäßig auf 512, vielleicht reicht dir das sogar, ansonsten halt niedrigere WErte auspobieren, bis zu keine Verzögerung mehr hörst.

Allerdings kann ich nicht garantieren, dass ASIO4ALL auf deinem Computer problemlos mit niedriger Latenz läuft.
 
K
Keyboarder 1.0
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
01.04.11
Registriert
30.01.11
Beiträge
12
Kekse
0
Ort
In der nähe von Pforzheim
Vielen Dank für deine Hilfe ich schau mich auf den seiten mal um bestimmt finde ich was.

MfG Dave
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben