USB-Midi und Yamaha PSR 295

von Peter Schneider, 25.12.05.

  1. Peter Schneider

    Peter Schneider Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.12.05
    Zuletzt hier:
    25.12.05
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 25.12.05   #1
    Ich bin Keyboard-Neuling und möchte auf einem Midi-Keyboard ein wenig klimpern.
    Nun hat z.B. das Yamaha PSR 295 einen USB-Anschluss und auch Midi, ich bin mir allerdings nicht sicher, ob diese Midi "vollwertig" ist und z.B. folgendes geht:
    Man bespielt ein paar Spuren auf dem eingebauten Sequencer. Kann man diesen Song als Midifile per USB an einen Rechner senden?
    Läßt sich eine Sequencer-Software auf dem Computer ansteuern?
    Ich habe den Verdacht, dass man dazu ein Masterkeyboard braucht, und das PSR hat Midi wohl nur als slave.
    Liege ich da richtig?
    Vielen Dank schon mal.
    Peter
     
  2. Distance

    Distance Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    13.03.15
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    836
    Kekse:
    20.854
    Erstellt: 25.12.05   #2
    es gibt eigentlich kein nicht-vollwertiges midi... entweder kanns midi oder eben nicht...
    denn midi selbst ist ja nur das protokoll für die daten...

    ich kenns zwar nicht, aber wenn der USB anschluss bei diesen modellen das diskettenlaufwerk aus alten modellen ersetzt, dann ja
    (das hat dann aber nichts mehr mit midi zu tun, sondern mit dateien!)

    das kommt drauf an was du unter ansteuern verstehst... notensignale sendet das psr auf jeden fall wenns midi-anschlüsse hat ;)
    aber controller wirst du da wohl kaum haben und auch beim transport-control wage ich zu bezweifeln dass das psr die sendet...

    nur als slave gibts eigentlich nur für expander, sinnigerweise...
    das psr kann wie gesagt auf jeden falle (wie ein masterkeyboard auch) noten-infos senden und vielleicht von den rädern (wenns welche hat, ich weiß es net ^^)
     
Die Seite wird geladen...

mapping