Midifähigkeiten des P120 ?

von fetz, 10.02.06.

  1. fetz

    fetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 10.02.06   #1
    Hey, ich überlege, mein P120 wegen der guten Tastatur als Masterkeyboard für diverse VST-Plugins zu benutzen. Nach einem kurzen Test habe ich herausgefunden, das die Bedientasten nur 2 Midisignale senden, nämlich 67 und 91, ersterer auf mehreren Tasten. Weiss hier jemand, ob man die anderen irgendwie frei Belegen kann, oder sonst irgendwie mehr rausholen kann ? Sonst ist das Teil ja als Masterkeyboard praktisch unbrauchbar :eek:
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    13.674
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 10.02.06   #2
    Das Teil ist unbrauchbar als Masterkey.
    Als Tastatur ist es gut und das wars. Aber das sollte ja kein Hinderungsgrund sein. Kann man ja was anderes zwischenschalten zum schalten und walten!
     
  3. fetz

    fetz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 10.02.06   #3
    Hmn, soso. Ich habe gar keine Ahnung von Midi. Kannst du, toeti, oder wer anders da mal ein paar Namen sagen, oder nach was ich suchen muss ? fetz
     
  4. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    13.674
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 10.02.06   #4
    Man könnte zum Beispiel mit einem Miditemp MP ein vollwertiges Masterkey daraus machen.
    Das liegt an der Tatsache, dass das MP eine voll Programiere Midimatrix hat.

    Es kommt drauf an, was du genau damit steuern willst. Evt. reicht auch nur ne Poti Box, Behringer, Doepfer und so weiter.

    Gruß
     
  5. fetz

    fetz Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    Raum Hannover
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    532
    Erstellt: 10.02.06   #5
    Hi Toeti, danke schonmal für deine Hilfe. Wie's aussieht, würde sich das nochmal in größere Kosten umschlagen, und ich will langfristig eh auf 2 Keyboards (einmal 88 Tasten, Hammer und einmal 61, Waterfall mit Zugriegeln) umsteigen. Wär natürlich cool, wenn mein 88er dann auch für kleinere Gigs wo ich nur Klavier und Rhodessounds auch solche sounds ordentlich integriert hätte; weiss einer ob das Roland sx 700, Kawai MP8 und Sachen auf dem Niveau Midimäßig brauchbar sind ?
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    13.674
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 10.02.06   #6
    Die haben alle was drauf und sind als Masterkeys mit vier Zonen gebaut.
    Gruß
     
  7. lucjesuistonpere

    lucjesuistonpere Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.09.04
    Zuletzt hier:
    1.09.16
    Beiträge:
    2.486
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.193
    Erstellt: 10.02.06   #7
    Hmm... wenn's nur für VST-Instrumente ist, müßte man ja theoretisch ein Programm schreiben können, mit dem man per Tastaturshortcuts MIDI-Befehle gibt. Sowas ist natürlich leichter gesagt als getan.
     
  8. NothanUmber

    NothanUmber Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.05
    Zuletzt hier:
    10.05.09
    Beiträge:
    240
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    128
    Erstellt: 11.02.06   #8
    Ja, sowas ist recht problemlos möglich. Wenn man einen programmierbaren Host wie Bidule verwendet, kann man sich sowas auch als Nichtprogrammierer ganz leicht selber nach den eigenen Wünschen zusammenklicken. Wenn man einen nicht ganz so flexiblen Host hat, der aber mit VSTs umgehen kann, dann gibt es immer noch Programme wie z.B. SynthMaker, mit denen man ebenfalls mit sehr wenig Aufwand sowas basteln und dann als universelles VST überall einsetzen kann. Habe hier z.B. testweise mal mit SynthMaker ein Plugin gebastelt, welches die allerunterste Taste (Contra A) zu einer Art Schalter umfunktioniert: Wenn man Contra A zusammen mit einer anderen Taste drückt, wird anstatt eines Notenevents ein Program Change Event losgeschickt. (z.B. Contra A + Contra B = Prog. Change 1, Contra A + Contra H = Prog. Ch. 2 etc. Damit kann man die Note Contra A selbst nicht mehr spielen, die braucht man aber eh recht selten.) Prinzipiell kann man sich aber wie gesagt in kürzester Zeit beliebige andere Sachen ausdenken - ganz wie man's grad braucht. (Das Testplugin braucht man nur von das eigentlich anzusteuernde VST Plugin zu hängen: Midi Eingang->Key2Programchange->EigentlichesPlugin)

    NothanUmber
     
Die Seite wird geladen...

mapping