Midipresets in Bandhelper/Setlistmaker

  • Ersteller Sisko78
  • Erstellt am
S

Sisko78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
06.10.08
Beiträge
391
Kekse
933
Ort
Freiburg
Hallo,

gibt es in Bandhelper/Setlistmaker eine Möglichkeit, verschiedene Midipresets für einen Song zu verwenden, um z.B. im Proberaum ein anderes Setup anzusteuern als Zuhause oder auf der Bühne? Man könnte irgendwie Songs duplizieren usw., aber das scheint mir nicht so toll zu sein. Sowas wie eine Kategorie für das Preset, die ich dann Global oder für eine Setliste auswählen kann.
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.729
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
In Bandhelper könntest du rel. simpel einfach ein zweites Projekt anlegen mit denselben Sounds aber anderen Presets.

Ich habe das ganze mit einem Forte und einem Kronos versucht, bin aber auch nicht wirklich gut weiter gekommen, wenn man das in einem Song lösen will.
Bei mir liegt das Problem aber vermutlich daran, dass ich bei beiden den gleichen Midikanal nutze um zu schalten.
Wenn das Setup im Raum anders als zuhause läuft, vom Kanal her, könnte das einfach mit zwei Midipresets im Song getan sein.
 
S

Sisko78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
06.10.08
Beiträge
391
Kekse
933
Ort
Freiburg
Danke für deine Antwort. Das mit dem 2. Projekt verstehe ich aber noch nicht so richtig. Die Songs werden ja Projektübergreifend definiert. Klar, ich kann einen Song einem oder mehreren Projekten zuordnen. Ich müsste aber dennoch eine Kopie des Songs mit minimal anderen Namen anlegen. Das wäre zwar nicht viel Aufwand, aber ziemlich hässlich. Oder übersehe ich hier gerade was.

Ich habe in der Dokumentation gelesen, dass man für die Midi Presets Buttons im Layout definieren könnte. Vielleicht könnte man einen Default automatisch schalten lassen und nur bei Klick auf einen Button z.B. ein Proberaum Setup schalten, allerdings könnte man das wohl nur sinnvoll mit einem einzelnen Preset pro Song machen.

Ja das mit mehreren Presets und unterschiedlichen Midikanälen ist sicherlich eine Möglichkeit, da müsste ich mal drüber nachdenken, ob das bei mir funktionieren würde.
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.729
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Bei Bandhelper musst du das nicht machen!!

Da kannst du eine Songs sagen: Du bist in dem und dem Projekt. Und ebenso kannst du einem Midi Preset sagen, in dem und dem Projekt bist du aktiv. Das heißt, du legst ein 2. Projekt an, sagst allen Songs das sie auch da drin sein sollen.

Dann musst du "nur" noch ein zweites Midi Preset für dein zweites Set anlegen und dann den jeweiligen Presets sagen, in welchem Projekt sie aktiv sein dürfen/sollen.

Jetzt verstanden? Sonst mache ich Bilder und versuche es noch anders zu schreiben :)
 
schmatti

schmatti

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
23.03.07
Beiträge
912
Kekse
1.332
Ort
Neustadt bei Cbg.
Ich habe für jeden Song einmal PC für meinen Modx und gleichzeitig Sysex Befehle für meinen Motif Xs angelegt. Je nachdem welches Instrument ich nutze, ich muss nichts doppelt anlegen oder verändern
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.729
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Wenn du getrennte Midikanäle hast, ist das auch kein Thema.

Bei mir entsteht das Problem, dass ich zusätzlich zum Key noch anderes geraffel habe. Das heißt einmal ist der Forte und einmal der Kronos das Hauptkeyboard. Das "Zubehör" wie beispielsweise Keytar, Orgel etc. will ich aber nicht umprogrammieren müssen. Deswegen laufen die Hauptkeys beide auf Kanal 15 und damit kommt das System nicht klar, soweit ich das sehe.

Kann aber auch sein, dass ich da einen Fehler mache.
 
S

Sisko78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
06.10.08
Beiträge
391
Kekse
933
Ort
Freiburg
Bei Bandhelper musst du das nicht machen!!

Da kannst du eine Songs sagen: Du bist in dem und dem Projekt. Und ebenso kannst du einem Midi Preset sagen, in dem und dem Projekt bist du aktiv. Das heißt, du legst ein 2. Projekt an, sagst allen Songs das sie auch da drin sein sollen.

Dann musst du "nur" noch ein zweites Midi Preset für dein zweites Set anlegen und dann den jeweiligen Presets sagen, in welchem Projekt sie aktiv sein dürfen/sollen.

Jetzt verstanden? Sonst mache ich Bilder und versuche es noch anders zu schreiben :)

Ja, jetzt hab ichs, danke :). Ich hatte irgendwie verpeilt, dass man bei den Midi Presets auch eine Projekteinteilung machen kann. Ich habe eben noch etwas mit den Layouts gespielt und geschaut, was dort möglich ist. Aber das scheint nicht so richtig zu funktionieren, wie ich mir das vorstelle. Aber das mit den 2 Projekten ist für mich ausreichend, danke.
 
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.596
Kekse
59.905
Ort
Celle, Germany
Was machst du denn mit den Midipresets? ProgramChanges? Ich verstehe den Vorteil für das Live-Setup, aber braucht man das wirklich im Proberaum oder zu Hause?
Ich könnte mir noch vorstellen, dass man pro Song ein zweites und/oder drittes Midi Preset erstellt, das man manuell ausführt. Du kannst Dir ja im Layout mehrere Presets ablegen, das Hauptpreset wird beim Aufruf des Songs gestartet, die Setups der weiteren Geräte über ein MidiButton manuell ausführen.
Optimal wäre es natürlich, wenn jedes Gerät über einen dedizierten Kanal gesteuert wird, soweit das möglich ist.
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
312
Kekse
1.739
Ort
Bremen
[QUOTE="dr_rollo, post: 8720491, member: 7151
Optimal wäre es natürlich, wenn jedes Gerät über einen dedizierten Kanal gesteuert wird, soweit das möglich ist.[/QUOTE]

Das wäre die zweite, aus meiner Sicht optimale Variante. Also die Geräte im Ü-Raum arbeiten z.B. auf den Kanälen 1,2,und 3 und die zu Hause auf den Kanälen 4,5 und 6. dann erstellt man entsprechende Midi-Presets für den Ü-Raum und für zu Haus. Diese Midi-Presets kann man miteinander verbinden, somit hat er nur einen Satz. Wenn er nun ein Preset aufruft, werden automatisch auf allen festgelegten Kanälen die entsprechenden Midi-Befehle gesendet.
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
312
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Das wäre die zweite, aus meiner Sicht optimale Variante. Also die Geräte im Ü-Raum arbeiten z.B. auf den Kanälen 1,2,und 3 und die zu Hause auf den Kanälen 4,5 und 6. dann erstellt man entsprechende Midi-Presets für den Ü-Raum und für zu Haus. Diese Midi-Presets kann man miteinander verbinden, somit hat er nur einen Satz. Wenn er nun ein Preset aufruft, werden automatisch auf allen festgelegten Kanälen die entsprechenden Midi-Befehle gesendet.

Beim nochmal drausehen auf meinen Post, fällt mir auf das das Unsinn ist was ich das geschrieben habe. Das ist etwa als wenn ich das Auto mit laufendem Motor zur Probe schiebe.

Korrekt wäre, sofern du die Midi Kanäle frei vergeben kannst / willst, in Bandhelper neue Midigeräte anzulegen und dort die Midikanäle festzulegen. Dann kannst du in jedem Midipreset die PRGs oder CC Befehle für unterschiedliche Setup gemeinsam senden. Klingt etwas kompliziert ist aber sehr elegant

Wenn du KEINE unterschiedlichen Midikanäle vergeben kannst / willst, dann hilft nur die Lösung von Toetti
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.729
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Wobei du das doch mit einem machen kannst?

Dieser "Umweg" über die Midigeräte ist ja eher für die Übersicht und Zuordnung? Eingesetzt im Sinne von einer Trennung wird das ja eh nicht.

Toll wäre, wenn er die Geräte wirklich erkennen würde und das Signal auch nur dahin geht.
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
312
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Wobei du das doch mit einem machen kannst?

Dieser "Umweg" über die Midigeräte ist ja eher für die Übersicht und Zuordnung? Eingesetzt im Sinne von einer Trennung wird das ja eh nicht.

Toll wäre, wenn er die Geräte wirklich erkennen würde und das Signal auch nur dahin geht.

Bin mir nicht ganz sicher ob ich dich richtig verstehe, aber bei mir funktioniert das so wie auf dem Foto. Mein Nord-Stage und der Jupiter 50 belegen Kanal 1. Der Motif arbeitet auf Midi Kanal 2, das GT10 auf Kanal 3 etc. die entsprechenden Geräte habe ich auf die Kanäle eingestellt und sie reagieren auf die Befehle der einzelnen Kanäle. Wenn ich ein Gerät nicht dabei habe, arbeiten alle anderen aber wie sie sollen.
 

Anhänge

  • 9A8948A3-C597-4743-AA90-404217352FF8.jpeg
    9A8948A3-C597-4743-AA90-404217352FF8.jpeg
    85,9 KB · Aufrufe: 125
Zuletzt bearbeitet:
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.729
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Du könntest doch auch alle Befehle unter dem Motif oder den Stage laufen lassen, oder nicht? Das würde dann genauso funktionieren meine ich.
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
312
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Du könntest doch auch alle Befehle unter dem Motif oder den Stage laufen lassen, oder nicht? Das würde dann genauso funktionieren meine ich.
Grundsätzlich ja. Aber wenn auf dem Stage das „Grand Piano“ unter PRG 13 läuft und auf dem Kronos zu Hause unter PRG 49, dann funktioniert das nicht.
Wenn du nun die Midikanäle aufteilst, kannst du eben unterschiedliche Befehle für das „Grand Piano“ senden. Dem Bandhelper ist egal welche Hardware hinten angeschlossen ist, BH sendet immer die entsprechenden Befehle
 
toeti

toeti

Keys
Moderator
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
19.08.03
Beiträge
14.729
Kekse
21.474
Ort
Herdecke
Ach sorry. Ich dachte du kannst pro Instrument auch unterschiedliche Kanäle definieren.
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
312
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Ach sorry. Ich dachte du kannst pro Instrument auch unterschiedliche Kanäle definieren.
Wenn in BH einmal ein Kanal für ein Gerät definiert wurde, kannst du ihn nicht noch einmal für ein anderes Gerät auswählen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
S

Sisko78

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
06.10.08
Beiträge
391
Kekse
933
Ort
Freiburg
Bin mir nicht ganz sicher ob ich dich richtig verstehe, aber bei mir funktioniert das so wie auf dem Foto. Mein Nord-Stage und der Jupiter 50 belegen Kanal 1. Der Motif arbeitet auf Midi Kanal 2, das GT10 auf Kanal 3 etc. die entsprechenden Geräte habe ich auf die Kanäle eingestellt und sie reagieren auf die Befehle der einzelnen Kanäle. Wenn ich ein Gerät nicht dabei habe, arbeiten alle anderen aber wie sie sollen.

Aber was, wenn ich auf einem Gerät ein anderes Preset ansteuern will, weil ich in manchen Situationen z.B. auf eine Tastatur verzichte und das irgendwie dann mit Splits usw. auf der anderen Tastatur mit unterbringe?
 
Goldwing7

Goldwing7

Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
17.05.21
Registriert
24.06.13
Beiträge
312
Kekse
1.739
Ort
Bremen
Aber was, wenn ich auf einem Gerät ein anderes Preset ansteuern will, weil ich in manchen Situationen z.B. auf eine Tastatur verzichte und das irgendwie dann mit Splits usw. auf der anderen Tastatur mit unterbringe?
Du kannst innerhalb von BH beliebig viele Midipresets anlegen und diese in einem Song nacheinander abrufen. (Für eine spezielle Anwendung habe ich in einem Song 128 Midipresets angelegt). Für den von dir angegebenen Fall muß die andere Klaviatur lediglich auf dem gleichen Midikanal senden, wie dein Gerät empfängt. Es ist auch möglich ein und dasselbe Preset in einem Song mehrfach aufzurufen.
 

Anhänge

  • 7ED96924-C7D7-4C95-9623-6F98EBA66FED.jpeg
    7ED96924-C7D7-4C95-9623-6F98EBA66FED.jpeg
    65,7 KB · Aufrufe: 118
dr_rollo

dr_rollo

Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
16.05.21
Registriert
26.07.04
Beiträge
12.596
Kekse
59.905
Ort
Celle, Germany
Mein Verständnis war, dass wenn ich meinem PC3K8, den ich live benutze, einen Midikanal zuweise, auf dem er PCs empfängt, dem PC3, den ich zu Hause nutze eine andere (wobei ich die von den Programmplätzen sogar synchron halte, aber ich würde da mit Sysex-befehlen arbeiten, die unterschiedlich sind), dem Nord Stage, den ich sowohl als auch nutze eine weitere, und weiteren Geräten auch einen bestimmten Kanal zuweise, und wenn ich dann einen Midibefehl pro Song rausschicke, der an alle geht, sollte das doch kein problem sein, wenn ein Gerät gerade nicht am Start ist, oder?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer

Ähnliche Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben