Mikro für Bassdrum Abnahme

von Dieter B., 16.06.06.

  1. Dieter B.

    Dieter B. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 16.06.06   #1
    Tach Allerseits!

    Also, die Situation:
    Mein Bandtrommler will sich 2 Bassdrummikros zulegen für Eigenaufnahmen.
    Warum 2? NOCH hat er keine 2 Bassdrums, aber wahrscheinlich bekommt er das bald von seinem Drumlehrer im Sinne des Metal-Generationenwechsels übertragen! :D
    Ja, Metal, womit ich beim nächsten Punkt wäre.
    Ich gehe davon aus, dass man mit jedem Mikro einen "Klick"(Zu hören auf jeder Metallica oder Pantera oderoderoder usw. Scheibe) beim Bassdrumsound erzeugen kann? Oder ist dass nun eine ganz spezielle Sache, für die man Trigger oder sowas braucht?
    Die Möglichkeit, die Bassdrums Seperat abzumixen und zu bearbeiten, betrachten wir mal als gegeben, auch wenn es NOCH nicht der Fall ist.
    Sie sollen übrigens ziemlich gleich klingen und nicht unterschiedlich, wie von manchen gewollt...

    Ich hoffe das reicht an Info und ihr könnt mir helfen! :great:

    mfg Felix
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.617
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.556
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 16.06.06   #2
    Was solls denn kosten, das Duo Mics?
     
  3. Dieter B.

    Dieter B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 16.06.06   #3
    Verdammt, ich wusste doch ich hab das wichtigste vergessen!
    Zusammen 200-350€ wäre gut.
     
  4. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 16.06.06   #4
  5. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 16.06.06   #5
    Hallo Dieter,

    um Bassdrum für Metal abzunehmen - also mit etwas mehr Kick - würde ich ein Kondensator-Mik empfehlen. Wie captain futer shcon meinte kämen da Grenzflächen in betracht ... aber nicht für Deine Preisvorstellung.

    In deinem preislichen Rahmen würden aber die PG52 liegen. Das sind spezelle Bassdrum-Mikrofone aus der Performance Gear Familie.

    Besten Gruß
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 16.06.06   #6
    Lars Ulrich hat auch dieses live verwendet: http://www.musik-service.de/Mikrofon-Audio-Technica-AE-2500-Mikrofon-prx395709654de.aspx ein absolut geiles mikrofon für die aufgabe.

    aber wie schon gesagt, es kommt wohlpreislich nicht ganz hin..

    nimm 2 d112 oder evt wenn du 2 D12 gebraucht zu einem guten preis bekommst (sind teilweise teurer als 2 neue 112 :D)
    oder 2 e602
    oder 2 beta52.

    das sind alles bewährte bassdrum mikros, die sich allgemein nur etwas im sound unterscheiden, und der ist ja bekanntlich geschnmackssache
     
  7. JC

    JC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.03.06
    Zuletzt hier:
    14.10.07
    Beiträge:
    760
    Ort:
    Franconia
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    412
    Erstellt: 16.06.06   #7
    Sprengt evtl. ein wenig euren Preisrahmen, aber ich persönlich kann das Audix D6 Mikrofon wärmstens empfehlen. Audix ist noch etwas unbekannter hier in Europa, produzieren aber qualitativ hochwertige Miks. Ich selbst arbeite (Drums) fast ausschließlich mit Audix und bin bis jetzt immer sehr zufrieden gewesen. Besonders das D6 BD Mic. ist hervorragend:

    Bild:

    [​IMG]


    Link: ... Klick mich ...


    Groove,

    JC
     
  8. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 16.06.06   #8
    sorry, falscher thread......
     
  9. Dieter B.

    Dieter B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 16.06.06   #9
    Vielen dank für die Antworten! Hab mir alle reingezogen...
    Bin letztendlich dabei hängengeblieben:
    -> 2 x Shure Beta 52 https://www.thomann.de/de/shure_beta_52.htm
    -> 2 x AKG D-112 https://www.thomann.de/de/akg_d112_mikrofon.htm
    -> 2x Sennheiser E602 https://www.thomann.de/de/sennheiser_e602_evolution.htm
    -> 2 x Shure PG + 2 x T.Bone GZ 400 http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=368275 + https://www.thomann.de/de/the_tbone_gz400_grenzflaechenmikrofon.htm

    Besonders zum letzteren würde mich die Meinung interessieren...
    Meine Überlegung dazu war ja, den T.Bones die höheren Frequenzen zu übertragen, die ja auch für solche Billigmikros machbar sein sollten. Peitscht mich wenn ich falsch liege!

    mfg Felix
     
  10. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 16.06.06   #10
    vergiss deine vierte variante. das pg ist im vergleich zu den anderen nur mittelmaß, und das thomann wird allerhöchstens mittelmaß sein.

    nimm zwei von den ersten drei genannten - die spielen allesamt in der profiliga (jaja die wm ;) ) - und wenn ihr in ein paar monaten wieder kohle habt, dann gleich ordentlich bzgl grenzfläche investieren falls überhaupt noch nötig... ;)
     
  11. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 16.06.06   #11
  12. Dieter B.

    Dieter B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 16.06.06   #12
    Okay, also noch die ersten drei...
    Mir ist grad aufgefallen, dass das Shure Beta nur bis 10Khz geht.
    Mein Gedanke dazu: Das "klicken" der Bassdrum, dass ich erzeugen will... klar, kann ich dass auch durch Filter und andere digitale Effekte erzeugen, aber ist es nicht geschickter, wenn schon sound aus dem Bereich über 10khz da ist?
    Wenn dies der Fall ist, hätt ich ja schonmal auf 2 eingegrenzt...
     
  13. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 16.06.06   #13
    ich wüsste nicht, was für ein 10kHz ton aus einer bassdrum kommen sollte?!
    10KHz ist schon ein recht hoher ton. ich denke der klick sound dürfte so bei 1-2kHz liegen
     
  14. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 16.06.06   #14
    also vom e602 kann ich nur positiv reden, wirklich sehr viel kick! habe es selber. ich habe damit schon geile metal-bassdrumsounds hinbekommen. halt mit sehr viel kick ;-)
     
  15. Dieter B.

    Dieter B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 16.06.06   #15
    Die Bassdrum geht laut EQ- Balkendiagramm aus meinem Soundcheck Heftchen bis 16kHz.
    Und bei 10kHz ist sie sogar noch ziemlich laut.
    Das macht mich schon stutzig...
     
  16. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 16.06.06   #16
    Hello

    nach bws-studios: http://www.bws-tonstudio.ch/equalizer_drums1.htm#Bassdrum befindet sich der Kick bei ca 4-5 khz beim Metal und HC. Der Höhenglanz soll sich bei 10-12kHz befinden.

    Und da diese Seite einen guten Ruf hat, glaube ich auch, dass die Bassdrum über 10 kHz hinausgeht ;-)

    greeeeetz

    P.S. Sennheiser e602 geht bis zu 16 kHz. Doch ich kann mir nicht vorstellen, dass andere Firmen ein BD-Mik konstruieren, dass keinen Höhenglanz aufnimmt? *verwirrt*
     
  17. Dieter B.

    Dieter B. Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.06
    Zuletzt hier:
    20.01.14
    Beiträge:
    1.493
    Ort:
    Nähe Freiburg Brsg.
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    1.921
    Erstellt: 17.06.06   #17
    Genau das hab ich mir auch schon gedacht! Shure ist doch eine renommierte Marke?!?

    Also ich grenz mal auf das sennheiser e602 und das AKG D-112 ein... kann mir jemand zu den beiden noch was sagen? Unterschiede?
     
  18. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 17.06.06   #18
    sorry, kenne das AKG nicht, aber das e602 ist sicher keine schlechte wahl ;-). aber ist halt auch geschmackssache.

    doch ich glaube, die beiden spielen in der gleichen Klasse.

    greeetz
     
  19. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.617
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.556
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 18.06.06   #19
    richtig geglaubt!:D Wobei ich sagen würde, daß das Sennheiser einen etwas wärmeren Klang hat als das AKG! Aber das ist Geschmakssache!

    Wolle
     
  20. underground

    underground Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.12.05
    Zuletzt hier:
    31.01.16
    Beiträge:
    459
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    490
    Erstellt: 18.06.06   #20
    das glaube steht nur da, dass ich nicht zur rechenschaft gezogen werden kann, falls ich mich geirrt habe ;-).
     
Die Seite wird geladen...

mapping