Mikro für Gesang in Blackmetal Band

C
chris_97
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
28.11.16
Beiträge
35
Kekse
0
Moin Leute!

Bin auf der Suche nach einem neuen Mikro, da ich im Bandraum irgend ein noname Teil mit Wackelkontakt nutze, und dank dem großen C die Venues immer seltener Mikros zur Verfügung stellen.

Ich bin Sänger in einer Blackmetal Band, somit ausschließlich LAUTE Falsechord screams. Relativ grell. Growls mache ich fast gar nicht, somit spielt sich alles im mittleren bis hohen Bereich ab.

Ich möchte ein relativ "klares" Mikro, das den Sound möglichst Transparent und "stechend" weitergibt.

Da ich nebenbei Bass spiele, ist das Teil ausschließlich im Stativ verankert und ich klebe sehr nahe dran. Außerdem spielen wir über In-Ear, wodurch auch Feedback keine große Rolle spielt.

Preislich wäre ich wohl so bis 150 Euro dabei.

Mir ist natürlich klar, dass man einige Mikros durchprobieren muss, um sich das richtige auszusuchen. Jedoch wäre es halt interessant, welche überhaupt in Frage kommen.
Vor Ort beim T oder so wird man wohl hygienetechnisch eher nicht testen können, also wollte ich mir halt 3-5 Stück zum testen bestellen.

Nochmal kurz: Transparente, klare Mikros für stehende Black Metal Vocals!
 
Eigenschaft
 
Zuletzt bearbeitet:
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.01.22
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.076
Kekse
38.638
Ort
Oberroth
Meine Vorschläge liegen leicht über Deinem Budget. Gebraucht wären sie locker erschwinglich, oder vielleicht findet sich irgendwo ein Sonderangebot:
  • Shure Beta58a, der Standard für Rock-Vocals, damit macht man nichts falsch, es klingt gut, funktioniert immer und hat eine legendäre Robustheit; schlägt den Vorgänger SM58 in allen Bereichen.
  • Sennheiser e945, gehobene Qualität, sehr klar und deutlich, verfälscht den Charakter der Stimme nicht, weil der Mitteltonbereich unverändert übertragen wird; durch passende Anhebung im Höhen- und Tiefenbereich klingt die Stimme irgendwie "größer als in echt" - mein Favorit im Verleih seit vielen Jahren. Als Superniere ist es hochgradig immun gegen Feedbacks und schlechte Raumakustik.
Ich nutze die beiden seit Jahren im Verleih, und damit geht wirklich alles. Persönlich bevorzuge ich das Sennheiser e945, würde mich aber auch nicht beklagen wenn der Kunde ein Beta58 nutzen will.

Andere hochwertige Mikros, mit denen ich aber nur wenig praktische Erfahrung habe, dafür dürften sie innerhalb des Budgets liegen:
- HEIL PR20, PR22, PR37
- AKG D7
- Beyerdynamic TG-V70d (die Höhen schimmern zum Sterben schön, ist aber eher ein "softes" Mikro mMn)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
C
chris_97
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
28.11.16
Beiträge
35
Kekse
0
Danke euch zwei.
Das SM58 kenne ich und klingt mir tatsächlich etwas zu "mulmig".

Beta58 ist bis jetzt mein Favorit. Wird bestellt, genau so wie das Sennheiser und Beyer dynamic! Ich werde berichten!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
Ranzo
Ranzo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
11.09.19
Beiträge
193
Kekse
581
Ort
Bayern
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Deltablues
Deltablues
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
06.11.09
Beiträge
1.944
Kekse
11.940
Ort
Bern
Das Sennheiser e935 ist auch empfehlenswert.für diesen Einsatzzweck. Das 945er ist aber ein wenig "offener", weniger voll. Zumindest erschien mir das beim Vergleich an unsewrer Anlage mit meiner Stimme so, deshalb wurde es das 935.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
MatzeRockt
MatzeRockt
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
24.01.22
Registriert
23.10.12
Beiträge
85
Kekse
93
Bei dem Einsatzszenario ganz klar ein Audix OM7 - sollte gebraucht für den Kurs zu bekommen sein.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 3 Benutzer
Calaway65
Calaway65
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
18.12.09
Beiträge
2.984
Kekse
5.568
Ort
Hildesheim
Besser gleich ein OM5. ;) Hat für meine Ohren bisher immer besser geklungen als das OM7, die Bleed Rejection nimmt sich bei beiden Mikros überhaupt nichts und liegt sogar neu im gesteckten Preisrahmen.

Und ja, selbst bei In Ear ist Bleed Rejection ein GROßES Thema. ;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
C
chris_97
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
28.11.16
Beiträge
35
Kekse
0
OM5 somit auch mit dabei :D
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
GeiGit
GeiGit
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
12.12.13
Beiträge
4.928
Kekse
98.718
Ort
CGS-Schwabbach
Aus meiner Erfahrung mit einigen Sängern und Sängerinnen (incl. mir selbst) ist das Audio Technica AT2010 ein echter Geheimtip und könnte ebenfalls passen:
Audio-Technica AT 2010


Hier mein Review: Klick
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 2 Benutzer
F
Frans13
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
28.01.22
Registriert
13.03.17
Beiträge
376
Kekse
1.751
Es kommt drauf an, was um das Mikrofon herum passiert. Wie laut du singst. Erst wenn DAS klar ist, kann man eine vernünftige Aussage über das Mikrofon treffen. Singst du LAUT? Dann hast du freie Wahl, das Sennheiser 945 ist schon supi, aber andere Mikros geben auch Signal. Singst du nicht soo laut? Dann scheiden die ganzen üblichen Kandidaten eher aus, angefangen beim SM58. Dann brauchst du nen Spezialisten wie die oben genannten Audix, wo du halt mit den Lippen dran klebenbleiben mußt, aber das gehört zur Situation. Das Heil PR20 ist für den Zweck lauter Vocals okay, ein ordentliches Mikrofon - auf dem Ständer, aber ansonsten mehr Griffgeräusche als nötig. Behält schön den Grundton im Auge, klingt nie schrill. Das Lewitt würd mich auch interessieren, kenn es leider nicht persönlich. AT bauen auch gute Mikros.
 
C
chris_97
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
18.01.22
Registriert
28.11.16
Beiträge
35
Kekse
0
So danke an alle. Habe ausgiebig getestet und mich für das Sennheiser E835 entschieden. Das passt mir Optisch, der abgeflachte Korb gefällt mir auch, es ist schön klar und gibt einen fast schon perfekt Komprimierten Sound raus.

Die Mikros mit Nahbesprechungseffekt waren nix für mich. Die Shures kosten fast das doppelte wie das Sennheiser und hören sich m. M. Nicht besser an.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
mix4munich
mix4munich
Helpful & Friendly User
HFU
Zuletzt hier
27.01.22
Registriert
07.02.07
Beiträge
6.076
Kekse
38.638
Ort
Oberroth
Du musst ja eine echt kräftige Stimme haben. Ich habe neben meinen Sennheiser e935 und 945 (und Shure Beta58) ein Sennheiser e845, aber das klingt bei normalen Stimmen eher flach und leblos. Wenn jemand dagegen so richtig einbrüllt, dann lebt dieses Mikro auf. Also Gratulation zur Kraft Deiner Lungen und Stimmbänder! (y)
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben