Mikrofone bestellen, endlich

von Vali, 06.06.08.

  1. Vali

    Vali Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 06.06.08   #1
    Letztes Jahr hab ich hier einen Thread gestartet, weil ich mir ein eigenes Mikro zulegen und einige testen wollte. Doch erst jetzt bin ich dazu gekommen die nötige Kohle zusammen zu kratzen, aber dann kanns endlich losgehen!

    Ich suche Equipment für Homerecording (nur Stimme, evtl. Klavier) und dazu ein passendes Mikrofon, dass dem gerecht wird, aber auch auf der Bühne zum Einsatz kommen kann. Schließlich habe ich nicht vor nun für immer und ewig bandlos zu bleiben. Ich bin lyrischer Mezzosopran, hab also eine typische Balladenstimme. Habe früher durch ein billiges AKG Mic, das ich hier im Angebot nicht finde und dann durch ein Shure SM58 gesungen. Klang immer matschig und dumpf und konnte mich soundtechnisch in der Band nicht durchsetzen.
    Entschieden habe ich mich für Emu tracker pre u.a. weil ich leider Windows Vista habe und ein Kabel, weil mein altes billiges für 6€ gestorben ist.
    An Mikrofonen testen, wollte ich
    AKG C-535
    Sennheiser e945 oder 935 (Ist da eigentlich mal abgesehen von der Richtcharakteristik ein Klangunterschied??)
    Beyerdynamic Opus 89
    Shure SM86

    Maximal wollte ich 400€ loswerden, bleibt fürs Mikro also ca. 240€ übrig. Kommen welche von meiner engeren Auswahl für den geplanten Zweck und meine Stimme nicht in Frage bzw. habt ihr noch gute Vorschläge?
    Desweiteren wollte ich wissen, ob ich alle zu testende Mikros auf einmal bestellen und dann alle bis auf den Sieger zurück schicke oder besser einzeln nacheinander? Kommt mir ein bißchen blöd vor die Frage :screwy: aber meine ich ernst.

    Danke an alle, die antworten!
     
  2. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    8.617
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.555
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 07.06.08   #2
    Moinsen!

    Also zu Deinem Interface kann ich nichts sagen, das kenne ich nicht! Aber wenn Du ein Mic suchst für Stimme und Klavier, dann sei Dir gesagt, das es das nicht gibt, wo beides gut rüber kommen wird! Wenn Du Gesang haben willst und dieses dann auch noch live einsetzbar sein sollte, dann würde ich Dir zu einem guten dynamischen raten, in etwa dem von Dir aufgeführten e945! Damit wirst Du bestimmt schon einmal gute Ergebnisse erzielen. Der Unterschied zum 935er liegt wie Du schon festgestellt hast in der Richtcharakteristik. Für meine Begriffe kommt das 945er aber besser und klarer rüber - was sich natürlich auch durch die Charakteristik erklären lassen würde! Eventuell kannst Du ja noch über das Kondenser e965 nachdenken, das bringt die Stimme noch klarer und besser rüber und würde Deinen Recordingwünschen schon sehr entgegen kommen!

    Bei Klavier würde ich lieber mit 2 Mics arbeiten, oder mit einer Grenzfläche, die Du in einigem Abstand hinter diesem positionierst! Hier ist etwas Geschick gefragt um den Sound gut erfassen zu können. Genauso sieht das mit der Abnahme mittels 2 Mics aus - nicht ganz einfach zu bewerkstelligen! Das sollte aber Deinen Preisrahmen etwas sprengen!

    Greets Wolle
     
  3. Vali

    Vali Threadersteller Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 07.06.08   #3
    Danke für den Tipp! Also Klavier ist jetzt nicht so wichtig. Kanns ja auch mit Keyboard einspielen ;)
     
  4. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 07.06.08   #4
    Ein sehr gutes universelles Mikro ist auch das Audix OM6. IMHO eines der besten dynamischen Gesangsmikros.
     
  5. Basselch

    Basselch MOD Recording HCA Mikros Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.10.06
    Beiträge:
    9.089
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    2.218
    Kekse:
    43.133
    Erstellt: 08.06.08   #5
    Hallo, Vali,

    ich möchte mal eine eher unbekannte Alternative in den Raum werfen: Das RE510 von Electrovoice. Ich besitze selbst den Vorgänger, das RE500, welches lange Zeit mein Lieblingsmic war, bevor es starke Konkurrenz vom KMS105 bekam ;) . Das RE510 konnte ich auch mal ausführlich ausprobieren und es ist eher nochmal einen Zack besser als das RE500. Ich habe selbst auch eher eine "balladige" Stimme, und da paßte das RE500 immer. Das 510er im Test auch...

    Viele Grüße
    Klaus
     
  6. Vali

    Vali Threadersteller Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 08.06.08   #6
    Hey, vielen Dank für diese Tipps! Das RE510 und vielleicht auch das e-865 werde ich dann auch mal testen. Das Audix OM6 wärs sicher auch wert getestet zu werden, aber es ist mir leider um genau 9€ zu teuer :p Na, so mein ichs natürlich nicht, aber ich schrieb ja auch Maximal 240€, was heißt am liebsten noch unter 200€ ;)

    Wenn noch jemand meine letzte Frage beantworten könnte, wärs super :D Aber wahrscheinlich heißt keine Antwort dadrauf wohl, dass es wurscht ist...
    Dann werd ich im Laufe der Woche mal die Mics bestellen. Bin mal gespannt wie die Unterschiede sind. Freu mich schon *g*
     
  7. Vali

    Vali Threadersteller Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 09.08.08   #7
    *Thread hochzieh* Falls es noch jemanden interessiert, ich habe gestern Mikros testen können und möchte euch davon berichten.

    Getestet habe ich: Shure SM86, Sennheiser e865, Electrovoice RE510, Electrovoice RE410, Rode S1

    Nicht testen konnte ich leider das AKG C535, weil der Laden es nicht da hatte und vom Beyerdynamic Opus 89 hat mir der Verkäufer sofort abgeraten und mir stattdessen das Rode S1 empfohlen.
    Testen konnte ich nur unter Studiobedingungen, keine Boxen (hören also nur über Kopfhörer), man konnte nur die Lautstärke regeln. Feedbackempfindlichkeit konnte ich also leider nicht testen.


    Runde1: Das Mikro an sich. Aussehen ist mir eigentlich egal, es zählen ja die inneren Werte :D Trotzdem muss ich sagen, dass das SM86 und e865 Riesendinger sind. Vom Gewicht her am schwersten war das e865. Ist mir aber egal, hässlich war keins und zu schwer ebenfalls nicht. Weiter gehts!

    Runde2: Mikro mit der Hand packen, mit den Fingern dran rumklopfen und fummeln. Alle Mics haben bestanden, bestens unterdrückte Griffgeräusche.

    Runde3: Singen in mittlerer bequemer Lage auf Englisch. Da flog das Shure SM86 raus. Es klang mit Abstand am schlechtesten. Im Vergleich dumpf, weniger auflösend, zwar weniger schlimm als beim SM58, passt aber einfach nicht zu meiner Stimme.
    Danach verlor beim Duell zwischen den Electrovoice das RE510 gegen das RE410. Der 410er klingt klarer und brillianter.

    Runde4: Singen in mittlerer bequemer Lage auf Deutsch. Da fand sich kein klarer Favorit. Mein Zuhörer meinte aber, dass ihm das Rode S1 vom Klang her geschmacklich weniger zusagt. Also ko, aber wie gesagt aus Geschmacksgründen.

    Runde5: Mit den beiden verbleibenden Mikros noch mal durch 3 und 4. Kein Ergebnis, wir können uns immer noch nicht entscheiden.

    Runde6: Singen in hoher Lage auf Englisch und damit auch mit höherer Lautstärke. Erst jetzt zeigten sich die Unterschiede. Das RE410 klang sehr scharf und klar und mein Zuhörer meinte sogar kurz ein Übersteuern zu hören (ich selbst habs nicht gehört). Das Sennheiser e865 klang wärmer, aber nicht weniger brilliant. Meine hohe Lage klingt mit dem e865 nicht so penetrant wie mit dem RE410. Nun wars endlich klar:

    Der strahlende Sieger ist das Sennheiser e865 und darf nun als Gewinn mir gehören :D

    Weniger gut für mich war, dass dieses Mic das teuerste von den fünfen ist ;)
     
  8. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 10.08.08   #8
    Ja, sicher :great:
    Das allerdings ist nichts Neues, meistens ist das wirklich so... ;)
     
  9. mix4munich

    mix4munich Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    07.02.07
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.303
    Kekse:
    25.118
    Erstellt: 20.08.08   #9
    Hallo Vali,

    sehr interessanter Vergleichstest, danke schön! Wo hast Du denn gekauft in München?

    Viele Grüße
    Jo
     
  10. Vali

    Vali Threadersteller Vocalmotz Moderator HFU

    Im Board seit:
    06.02.06
    Zuletzt hier:
    10.12.16
    Beiträge:
    4.709
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1.405
    Kekse:
    32.825
    Erstellt: 20.08.08   #10
    nicht zu danken! Eh, ich hab die Mics nicht aus München besorgt, sondern bei MP. Ist halt in der Nähe meiner letzten Bandkollegen. Aber in München gibts son Laden, justmusic heißt der glaube ich, am OEZ, da kann man bestimmt auch Mikros testen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping