Mikrofone für Concertina

von lemursh, 01.05.05.

  1. lemursh

    lemursh Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 01.05.05   #1
    Hallo zusammen
    Wie kann man Concertinas mikrofonieren?
     
  2. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 04.05.05   #2
    Hat denn keiner Erfahrungen mit Concertinas? Ich hab nur schon gesehen, dass diese mit zwei "Hörnchen" abgenommen werden. Sind dass ev. Kugelmic`s? Ich hab leier beim letzten Konzert verpasst zu erfragen was das für Teile sind... :(
    Wo sind die Produkteprofis (Bernd , Jürgen)??
     
  3. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 04.05.05   #3
    Hallo Lemursch,

    ich habe nun keine speziellen Erfahrungen mit einer Concertina. Würde aber mal sagen, dass ein Kondensator-Instumenten-Mikro erst mal die geeigente Wahl ist.

    Die Platzierung ist dann ein anderes Thema. Ob mit 2 Mikrofonen von beiden Seiten - oder zentriert von vorne.

    Allerdings generell mit Kugel nur, wenn es sich um eine Aufnahme in einem "stillen" Studio handelt. Für Live anwendung definitiv Nieren - oder gar Superniere.

    Grüße
     
  4. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 04.05.05   #4
    @ Jürgen
    ...ich glaube er meinte eher, daß die Mikros kugelige Form hatten, nicht die Charakteristik...?! Ich habe schon Klemm-Mics an Akkordeons gesehen...

    @ Lemursch
    schau dich mal bei Hohner um, die haben Klemmsysteme für Akkordeons - aber kauf dort um Himmelswillen bloß nix, bei den Peripheriegeschichten verkaufen die dort Schrott zu Wahnsinnspreisen.
    Aber Hohners Erfahrung läßt sich nutzen, dann kann dir Jürgen eventuell gezielter raten!
    Wichtig wäre zu wissen, dynamisch oder Kondensator (wobei ich auch auf letzteres tippe), Richtcharakteristik, mechan. Befestigung, und vor allem die Anordnung + wieviele?
     
  5. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 04.05.05   #5
    Hallo @ all
    Nein ich meinte die Charakteristik, nicht die mechanische Bauform.
    Gute Idee!:great:

    Mit dem zentreirt von vorne hab ich schon probiert. Es geht, ist aber nicht wirklich optimal. Die Regel (Bsp. auf grösseren Festivals und Konzertmitschnitte auf Video) ist nunmal, dass mit zwei Mikrofonen gearbeitet wird. Ich gehe auch davon aus dass es sich hierbei um Kondensatormics handelt. Leider sind meine bishergen Recherchen im Netz nicht sonderlich erfolgreich. Concertinas findet man zuhauf, bei Zubehör wird`s dann schon sehr dünn...:(
     
  6. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 04.05.05   #6
    Wenn Du die Mikros dann an der Concertina befestigen willst, dann kann ich nur das Beta 98H/C empfehlen. Das ist ein Clipmikrofon mit kurzem Schwanenhals. Eigentlich - wegen der Nierencharakterisik - ine rster Linie für Bläser entwickelt - aber auch für diesen Einsatzfall bestens geeignet.

    Grüße
     
  7. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    7.660
    Zustimmungen:
    821
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 04.05.05   #7
    Ich würde einfach Kleinmembrankondensatoren benutzen.
     
  8. Lite-MB

    Lite-MB Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.05
    Zuletzt hier:
    25.06.06
    Beiträge:
    2.094
    Ort:
    Nähe Karlsruhe
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    861
    Erstellt: 04.05.05   #8
    toll!!!!!

    ...und die steckt er dann in die Jackentasche und die Jacke hängt er an die Gardarobe - oder was...?????????

    Soweit waren wir auch schon, dürfte es etwas genauer sein!
     
  9. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 04.05.05   #9
    Das hab ich ja bisher auch versucht. Mit einem AKG C1000 von vorne. Es geht so einigermassen, aber ich suche halt nach der besseren Lösung und das sind diese "Hörnchen".

    @Jürgen
    Ich werde mich mal mit dem genannten Typ näher auseinandersetzen.
     
  10. lemursh

    lemursh Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    31.12.04
    Zuletzt hier:
    10.05.15
    Beiträge:
    3.208
    Ort:
    Schaffhausen
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    4.538
    Erstellt: 12.05.05   #10
    Ich habe nun eine Antwort der Fa. Hohner. Diese empfehlen den Einsatz von AKG`s C416 (L/PP). Der Jürgen lag somit mit dem Shure Beta 98H/C schon mal ganz richtig. :great:

    Besten Dank für alle Ideen und Anregungen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping