milcheierlegendes Woll-Mikrophon?

von x-Riff, 24.11.08.

Sponsored by
QSC
  1. x-Riff

    x-Riff Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    13.288
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 24.11.08   #1
    Hi,

    habe mir mal den workshop für Mikros durchgelesen (find ihn sehr gut und verständlich) und hier die Unterforen angeschaut und habe nun folgende Frage:

    Ich starte demnächst ein homerecording-Projekt. Habe schon Erfahrung damit.
    Und hätte nun gerne ein Mikro, mit dem ich sowohl Gesang als auch Instrumente (Gitarre, Cajun, Percussion) aufnehmen kann.

    Das scheint problematisch zu sein, weil Mikrofone wohl eben auf bestimmte Frequenzen ausgerichtet sind.
    Am ehesten würde ich bei der Qualität auf Gesang verzichten wollen (da es später eh jemand anders einsingt - ich will da eher so ne Art Orientierungsspur legen und ein bißchen privat mit rumexperimentieren) - Gitarre und Percussion sollten aber schon gut bis sehr gut rüberkommen.

    Ich würde ungern mehr als 200,- € auslegen.
    An Mikrophonen kenne ich eigentlich nur das SM 58 und SM 57.

    1. Welches Mikro könnt Ihr mir in der Preisklassen empfehlen?
    2. Ist es problematisch, ein gebrauchtes Mikrophon zu kaufen? Worauf muss ich da achten? (Ich mach wohl demnächst eine Tour nach Berlin und kenne da einige Geschäfte, wo ich was Gebrauchtes finden könnte ...)

    Grobe Richtung wäre zwichen Rock und Pop, falls das wichtig sein sollte.
    Aufnehmen würde ich auf nem notebook über ein Interface, das Phantomspeisung unterstützt.

    Bedanke mich für sachdienliche Hinweise.

    x-Riff
     
  2. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 24.11.08   #2
    Das Schweizer Taschenmesser fürs Recorden sind die üblich verdächtigen Großmembraner.

    Hier gehts los:
    http://www.musik-service.de/Recording-Mikrofon-MXL-2006-Condenser-Mic-prx395726523de.aspx
    http://www.musik-service.de/studio-projects-b-1-prx395662884de.aspx
    http://www.musik-service.de/akg-perception-120-prx395765014de.aspx
    http://www.musik-service.de/akg-perception-220-prx395765016de.aspx

    Damit allein ist es aber leider nicht getan. Du benötigst dann noch einen Pre-Amp sowie eine einigermaßen taugliche Soundkarte.

    Und da gäbs dann ein einigermaßen taugliches Bundle:
    http://www.musik-service.de/MSARecordingEinsteigerBundle-prx395756309de.aspx

    Drunter wären dann "nur" noch die üblichen USB-Verdächtigen:
    http://www.musik-service.de/samson-g-track-prx395760224de.aspx
    Das kannst du direkt in Notebook/PC einstöpseln und los gehts.
     
  3. IcePrincess

    IcePrincess Vocals Ex-Moderator

    Im Board seit:
    17.10.05
    Zuletzt hier:
    3.12.10
    Beiträge:
    5.594
    Ort:
    Kernen im Remstal
    Kekse:
    17.834
    Erstellt: 24.11.08   #3
    *hint* 'Riff schrob was von einem "Interface, das Phantomspeisung unterstützt" ;)
     
  4. Atomwolle

    Atomwolle Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    31.05.12
    Beiträge:
    1.303
    Kekse:
    634
    Erstellt: 24.11.08   #4
    Sehr interessantes Mikro "für alles" ist zB auch das CAD e100²
    Ich habs zu Hause stehen und man kann es wirklich für sehr viele Dinge hernehmen.

    Vom Preis her müsste man schauen, wie man hinkommt, aber aus den USA bekommt man es generell ziemlich billig.

    http://www.cadmics.com/e100.php
     
  5. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 24.11.08   #5
    Hi,
    ich habe dieses hier.

    Kam bei mir bereits für Gesang, Percussion und A-Gitarre zum Einsatz.
    Dazu noch ein SM 58 auch für evt. Live-einsätze und mit abgeschraubtem Korb als Instrumentenmikro z.B. für Snare und E-Gitarre klassischerweise.

    So hast du zwei grundverschiedene Charaktere und bist deine 200 Mücken immer noch nicht los...reicht noch für'n Burger...:D
     
  6. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 24.11.08   #6
    Hallo,

    ja, ich weis, die Teile sind in die Jahre gekommen, aber die AKG C1000S benutze ich immer noch oft und gerne als mein "Schweizer Taschenmesser". Würde Deinem Bedürfnis in der Richtung entgegenkommen, daß die Mics für Lead Gesang bedingt geeignet sind -ist aber Notfalls machbar-. Für die Instrumentalabnahme und als Overheads an der Percussion sind sie nicht schlecht.

    Gruß

    Fish
     
  7. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    13.288
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 24.11.08   #7
    Vielen Dank für die Rückmeldungen!

    Auf meiner Liste für Berlin stehen dann also:
    AKG C1000S
    SM 58
    Studio Projects B-1
    AKG Perception 120
    AKG Perception-220
    MXL 2006 Set

    Damit hätte ich dann ja mal alles zusammen:
    MSA Recording Einsteiger Bundle
    Und einen Vorverstärker brauche ich dann doch nicht noch, oder verstehe ich da was falsch?

    Wäre auch wirklich ein attraktiver Preis, da ich alleine für das Interface schon mit 130,- € gerechnet habe. Hätte eher dieses genommen, aber ich glaube die beiden (also im Vergleich zu dem Interface im Bundle) nehmen sich eh nicht viel: http://www.musik-service.de/alesis-io-2-prx395749744de.aspx

    Eine wichtige Frage noch:
    Woran kann ich bei Gebrauchten Mikros erkennen, ob die noch gut sind oder nicht?
    Äußere Beschädigungen - ist klar.
    Gibt es sonst noch was?
    Ich persönlich habe den Eindruck, Mikros sind da wie Lautsprecher: wenn da mechanisch nix dran ist, halten die nahezu ewig. Aber liege ich dar richtig?

    x-Riff
     
  8. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 24.11.08   #8
    @Fish: nix gegen dein "C1000" - aber wie du selber schon schreibst ist das etwas in die Jahre gekommen.
    Das ist ähnlich wie bei den Shure SM58. Das ist für Recording eigentlich No Go - hab ich selber erst wieder letzte Woche ausprobiert, um es mit Nachdruck mal wieder hier posten zu können.

    Wenn schon, dann würde ich hier auch auf das MXL setzen:
    http://www.musik-service.de/mxl-603-s-prx395752782de.aspx

    Aber ich bleibe bei meiner Meinung und sage, dass man mit einem Großmembraner fürs Recording als Universalwaffe besser bedient ist.

    @x-riff: ja, du brauchst einen Pre-Amp, eine Phantomspeisung für Kondensatormikrofone und eine externe USB-Soundkarte. Oder irgendwas das alles integriert - siehe MSA-Bundle (oder USB-Mikro).
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  9. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 24.11.08   #9
    Ohne Korb ist es ja ein 57er. Kann man mal was mit aufnehmen, da wäre er nicht der erste.

    Das 603er ist allerdings auch fein...da hassu recht.
     
  10. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    15.04.20
    Beiträge:
    6.144
    Ort:
    MUC
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 24.11.08   #10
    Und bei dem winzigen Unterschied kann man den Korb auf dem 58 eigentlich gleich drauflassen. Sticks gegen freiliegende Kapsel geht z.B. meistens nicht so gut aus.

    Die MXL mag ich für Instrumente auch sehr gern. Achtung nur mit Nierencharakteristik, die ist sehr breit.
     
  11. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 24.11.08   #11
    jaha - aber doch keine Vocals
    jetzt kommt mir bloß nicht wieder mit Bono, der ein ganzes Album mit dem SM58 aufgenommen hat. Ist eigentlich bekannt welches Super-Equipment da davor oder danach eingeschliffen wurde damit es unterm Strich wieder so klingt wie eine Studio-Aufnahme klingen soll?

    Ich schraips doch extra nochmal hier rein und erklär es gerne deutlicher:
    letzte Woche haben wir wieder Demo-Aufnahmen gemacht und ich hab die Damen über das SM58 singen lassen. War eigentlich nicht so schlecht. Dann hab ich mit den letzten Aufnahmen verglichen - und die waren mit einer Chinakracher-Großmembran-Brüllhupe gemacht (Fat ONE). Und da gegenüber klingen die SM58-Aufnahmen so, als ob ein Teppich über dem Mikrofon liegt.
    Und der wo das wegdiskutieren will hat echt was mit den Ohren.
     
  12. pitsieben

    pitsieben Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.09.07
    Zuletzt hier:
    2.07.20
    Beiträge:
    3.695
    Ort:
    Dortmund
    Kekse:
    22.951
    Erstellt: 24.11.08   #12
    An den Drums? Natürlich.

    Ich hatte allerdings schon mit Schamanen zu tun, die den Unterschied nicht so winzig fanden.
    Hängt natürlich auch ein wenig von der Qualität der Kette hinter dem Mikro ab.

    Edit:
    Wenn ich ihm das Teil im Bundle mit dem 2006 empfehle, dann soll er doch nicht in das Shure rufen...:D
     
  13. Fish

    Fish HuF User & Ex-Mod PA/E-Tech Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    7.258
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Kekse:
    36.096
    Erstellt: 24.11.08   #13


    Bei den Tauchspulmikrofonen alias SM58 kommt noch der Effekt dazu das ältere Modelle "zugespuckt" sein können und demensprechend dumpf klingen. Ansonsten möglichst gleich vorort vor dem Kauf ausprobierenund -wenn von Second hand Händler- eine angemessene Garantie vereinbaren.

    @Harry:
    Können wir uns darauf einigen:
    "Ich respektiere Deine Meinung und arbeite gerne mit meinen AKG C1000."

    Gruß

    Fish
     
  14. Harry

    Harry HCA PA/Mikrofone Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    16.777
    Ort:
    Heilbronn
    Kekse:
    51.444
    Erstellt: 24.11.08   #14
    Lieber Fish,
    ich mag alle meine/unsere AKGs und bin ein wirklich ganz großer Fan.
    Auch das C1000 ist nicht schlecht. Es ist nur so, dass ich bei einer Neu-Anschaffung nicht dazu rate.
    Weil mittlerweile gibt es für weniger Geld einfach bessere oder mindestens gleich gute Ware.
    So wollte ich es verstanden wissen.
     
  15. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    13.288
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 24.11.08   #15
    Danke an Euch Alle - und Fish 1 für seine Tipps zum Gebraucht kaufen.

    Also: ich bleib mal bei meiner Liste (werde mir dann noch notieren, wie teuer die neu sind und welche dann schon eher älteren semesters sind) - außer: ich bin so scharf drauf, dass ich mir das MXL-Bundle mit allem drin und Pommes und Majo hole - und dann erst mal von allem ab bin und schon mal starten kann ...
     
  16. andi85

    andi85 Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    20.07.05
    Zuletzt hier:
    15.04.20
    Beiträge:
    6.144
    Ort:
    MUC
    Kekse:
    7.499
    Erstellt: 24.11.08   #16
    Klar. Da kann ich eben nur aus eigener Erfahrung sprechen. Mit meinem Zeug hört man zwar einen kleinen Unterschied, aber der wäre mir schon allein den Vorgang des Abschraubens nicht wert :)
     
  17. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    8.742
    Kekse:
    10.338
    Erstellt: 24.11.08   #17
    Ziehe das NT1-A auch mal in Betracht!
     
  18. x-Riff

    x-Riff Threadersteller Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.01.06
    Zuletzt hier:
    27.09.20
    Beiträge:
    13.288
    Kekse:
    71.377
    Erstellt: 25.11.08   #18
    Hi Leute - habt vielen Dank,

    ich glaube in den nächsten zwei Stunden werde ich mir dieses Bundle holen:
    http://www.musik-service.de/MSARecordingEinsteigerBundle-prx395756309de.aspx

    Ich habe direkt alles, was ich für die nächsten Schritte brauche, der Preis stimmt - und in der Regel kaufe ich eh lieber neu als gebraucht.
    Und lieber sitze ich zu Hause und mache Musik als dass ich durch Berlins kalte Straßen stromere, um ein gebrauchtes Mirkophon zu kaufen, bei dem ich dann ein paar Euro spare.

    Habt ganz herzlichen Dank!
    Ich bin so ein Mensch, der einfach Rückmeldung braucht, ob er sich mit einer Investition oder einem Ansatz nicht verrennt - und in der Tat kann ich mich eigentlich nur an ein paar Fehlkäufte in meinem bisherigen Leben erinnern (und nein: das liegt nicht an mangelndem Erinnerungsvermögen) - und ich habe ein wirklich gutes Gefühl zu diesem Bundle und merke, dass ich loslegen will ...

    Und ich werde es da kaufen, wo der link her ist.

    Wie heißt es bei einer Hochzeit: Wer etwas gegen diese Verbindung hat, möge jetzt aufstehen und Gegenrede halten - oder schweigen für immer ...
    Gegen Mittag bestelle ich das Teil (und freu mir schon ein Loch in den Bauch).

    x-Riff
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping