Millenium Pocket DI2 - 2fach DI-Box

  • Ersteller dr_rollo
  • Erstellt am
dr_rollo
dr_rollo
Mod Keyboards und Musik-Praxis
Moderator
HFU
Zuletzt hier
07.02.23
Registriert
26.07.04
Beiträge
13.741
Kekse
73.042
Ort
Celle, Germany
DI Boxen sind ein unverzichtbares Tool auf der Bühne. Ich habe diverse im Einsatz, einige günstige Sirius Pro DXI 01, mit denen ich bislang immer gut gefahren bin, weil gebaut wie Panzer, und alles an Ausstattung was man braucht, mit schaltbaren Eingangslevel, Groundlift, Link-out. Von denen hatte ich mal über 15Stück, die aber nach und nach abhanden gekommen waren, entweder beim Gig vergessen (was mir eigentlich fast nie passiert), oder in diversen Proberäumen eingesetzt, wo sie Füße bekommen haben, verliehen und nie wieder bekommen usw. Für Keyboard hab ich zwei zu einer Stereo DI zusammengeklebt. Jetzt wollte ich gerade für Keyboards mal was neues und etwas kompakteres probieren, und hab mir bei einer meiner Bestellungen einfach mal ne günstige Millenium in den Warenkorb geschmissen:
Millenium Pocket DI 2

Hat alle Features, die auch meine alten DI Boxen haben, also Eingangspegelanpassung, Groundlift und Link-Out pro Kanal.
Die Box kommt in einer unspektakulären Papp-Box,
IMG_8707.jpg
IMG_8708.jpg
IMG_8709.jpg
IMG_8710.jpg

und beim Auspacken gleich das erste Stirnrunzeln: da ist so ein ekliger Schmierfilm auf dem Gehäuse. Erst dachte ich, nass geworden? Aber ist eher ölig. ok, nicht schön, aber hoffentlich nur äußerlich und schnell mit nem Küchentuch sauber gewischt.
Ansonsten macht das Gehäuse zwar nicht den gleichen panzerartigen Eindruck wie die Sirius-Boxen, ist zwar auch aus Metall, aber aus Alu und nicht Stahlblech, dafür mit rutschfesten Gummifüßen, und durch die großzügig aufgesetzten Ecken aus Gummi sind die Buchsen und Bedienelemente gut geschützt.
Erster Test im Proberaum - ja auch dort benötige ich DI-Boxen, weniger wegen der Kabellängen, sondern weil meine Keyboards nun mal nur Klinkenausgänge haben, und am Pult nur XLR-Eingänge sind. Die Buchsen gehen alle geschmeidig, Stecker sitzen fest. Pegelabsenkung brauch ich nicht, Groundlift auch nicht, die DI Boxen tun das was sie sollen, übertragen das Signal meines Keyboards ohne hörbare Klangverluste oder Rauschen.
Auch im Livebetrieb tun sie zuverlässig was sie sollen. Mittlerweile gut 10 Gigs damit bestritten. Einmal hat sich auch der Groundlift bereits bewährt.

Daten:​

  • passive DI-Box für Keyboard, akustische und E-Gitarre, E-Bass etc.
  • Eingansignal mit PAD Schalter um -20 dB oder -40dB absenkbar
  • zwei Mono-Eingänge oder Stereobetrieb, 6,35mm Klinke, mit jeweils Link Out (6,35mm Klinke)
  • Zwei XLR-Ausgänge
  • Groundlift Schalter pro Kanal
  • Abmessungen (B x H x L): 150 mm x 40 mm x 100 mm
  • Gewicht: 0,5 kg

Pro:​

  • Ausstattung
  • Kompakte Größe und Gewicht
  • unschlagbares Preis-/Leistungsverhältnis

Contra:​

  • -

Fazit:​

Wer eine günstige und funktionale zweifach DI Box für die Bühne braucht, macht mit dieser hier wohl keinen Fehler Sicher nicht High-End, wenn man sich tatsächlich mal die Mühe macht und die etwaigen Klangverluste per Messung darlegt, aber auf der Live-Bühne m.E. absolut vernachlässigbar.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 5 Benutzer

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben