Mini Lautsprecher für Mini Modeler?

oobboo
oobboo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
15.01.15
Beiträge
607
Kekse
1.006
Ort
Bochum
Hallo Community,

ich bin momentan aufgrund des aufkommenden Hypes der "Mini-Modeler", wie dem Mooer GE200, den Hotone Ampero oder auch dem neuen Gerät von Joyo auf der Suche nach einer geeigneten Abhöre für zu Hause.

Momentan habe ich testweise das GE200 hier und das ist ja eindeutig für den Hausgebrauch ausgelegt, ich nutze es zum Beispiel gerne auf dem Couchtisch oder dem Bett und bediene es mit den Händen.

Natürlich besitze ich schon eine ordentliche Abhöre auf meinem Schreibtisch und spiele über Software-VSTs darüber. Ich erhoffe mir aber etwas Kleineres zu finden, das man gegebenenfalls auch mal einfach in den Rucksack legen kann (zusammen mit dem Modeler) und dann rüber zum Freund oder zur Familie, um da etwas zu jammen (auf Zimmerlautstärke).

Zusammen mit dem GE200 habe ich hier die IK Iloud Micro-Lautsprecher, die schon ziemlich in dieses Raster fallen. Diese klingen fast schon wie kleine Studiomonitore, nehmen wenig Platz ein und können sogar gleichzeitig Sound über Bluetooth und analog empfangen, also kann man einfach Backing Tracks über das Handy spielen lassen und über den Modeler mit Kabel spielen.

811ZfY9YSHL._SX466_.jpg


Ich muss allerdings sagen, dass ich gerne noch eure Erfahrungen kennenlernen würde. Nutzt ihr zum Beispiel einfachere Bluetooth Boxen oder Ähnliches mit eurem Modeler? Egal ob Kemper, Helix, Axe FX oder die China-Teile, die Qualität ist grundlegend ja recht ähnlich. Aber die Portabilität bei einigen Geräten mehr gegeben.

Zum Beispiel hat Marshall ja noch Bluetooth Boxen oder IK bietet noch das alte Iloud an. Die Lautsprecher müssen nicht ebenbürtig zu normalen Aktivmonitoren sein, dafür aber einfach halbwegs brauchbar für bestenfalls Musik hören und Gitarre/Bass über Modeler spielen. Wenn sich niemand findet, empfehle ich in jedem Fall, die Iloud Micro, die sind dafür gut geeignet.

Ich freue mich auf eure Impressionen.

oobboo
 
Eigenschaft
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
gustavz
gustavz
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
26.04.12
Beiträge
1.702
Kekse
5.152
Ort
Hildesheim
wenn's wirklich klein und mobil sein soll, kommt für mich so was wie ein akkubetriebener THR 5 oder Ähnliches in Frage.
Meinetwegen auch noch ein kleines Multi-FX davor.
Damit kann man dann schon eine Home-Session abliefern und Kabelsalat hat man auch nicht.
Bluetooth ist nicht so meins, braucht ja alles Strom.
 
oobboo
oobboo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
15.01.15
Beiträge
607
Kekse
1.006
Ort
Bochum
Ich finde die Yamaha THR-Reihe klingt wesentlich schlechter als die neue Modeling-Generation. Mal abgesehen von den Möglichkeiten der Sounderstellung. Bei einem THR braucht man, wenn man alles einstellen möchte, noch einen Laptop welcher ebenso Strom braucht.

Ehrlich gesagt würde ich mir tatsächlich mal ein neues Produkt von Yamaha wünschen, das könnte mich als anspruchsvolleren Heimanwender mit neuerer Technik durchaus überzeugen. Der Vox Adio hat mir hingegen gar nicht gefallen und ist sehr hässlich. Normalerweise ist mir die Optik nicht so wichtig, aber der sieht sehr bescheiden aus.
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
das man gegebenenfalls auch mal einfach in den Rucksack legen kann (zusammen mit dem Modeler) und dann rüber zum Freund oder zur Familie, um da etwas zu jammen (auf Zimmerlautstärke).
um wirklich kleiner und und Akku und ggf. drahtlos einzusteigen, könntest du mal die klassischen "kleinen" Bluetooth Boxen probieren.
Diese habe ich gehört (Ein Freund spielt zuhause Keyboard damit im Wohnzimmer) und es ist durchaus erstaunlich, was da im Verhältnis zur Grösse an Sound und Lautstärke rauskommt.
https://www.amazon.de/Bose-SoundLin...+lautsprecher&qid=1555330830&s=gateway&sr=8-3
Alternativ Dieser hier ("ebenbürtig").
https://www.amazon.de/JBL-Charge-Bl...+lautsprecher&qid=1555330921&s=gateway&sr=8-6
Hier gilt bei beiden, testen und vom Rücksenderecht gebrauch machen...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: 1 Benutzer
oobboo
oobboo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
15.01.15
Beiträge
607
Kekse
1.006
Ort
Bochum
"Bluetooth" war missverständlich. Ich will auf keinen Fall Gitarre über eine Bluetooth-Verbindung spielen, sondern das per Klinke verbinden. Bluetooth ist nur in dieser Kategorie der Lautsprecher weit vertreten und gerade die IK Iloud Micro meistern den Spagat mit Bravour, da man eben gleichzeitig Musik machen kann (Gitarre spielen oder Producing) über eine analoge Verbindung und Musik hören (zB. Backing Tracks) über Bluetooth
 
oobboo
oobboo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
15.01.15
Beiträge
607
Kekse
1.006
Ort
Bochum
Ah sorry, ich dachte das wäre nur ein Blindtipp, aber du hast ja das mit deinem Freund geschrieben, der darüber Keyboard spielt. Genau so etwas suche ich, ich denke gerade den JBL bestelle ich mal und vergleiche ihn mit den Ilouds.
 
Ralphgue
Ralphgue
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
23.02.21
Registriert
08.01.17
Beiträge
4.875
Kekse
20.633
Nochmal eine Anmerkung zu den kleinen „guten“ Speakern (Bose / JBL.
Besagter Freund nutzt Ihn (Bose) wie gesagt mit Keyboard (und Kabel) im Wohnzimmer, auf Reisen hat er ein 49 Tasten Midi Keyboard mit IPad und Garageband (als „Klangerzeuger) dabei sowie ein Powerpack für beide zum Versorgen, das Alles im Handgepäck.
Abends spielt das Smartphone oder das IPad seine Playlists mit „guter“ Musik. Morgens gibt’s Internetradio (Heimatsender) zum Frühstück, das alles mit Bluetooth.
Auf einer langweiligen Gartenparty ohne Musik stellten wir, (ich war dabei) den Speaker heimlich in die Rabatte und Alle staunten, suchten und freuten sich (und er musste DJ spielen…)
Daraufhin habe ich mir den JBL gekauft und das ist inzwischen mein fast meist benutztes Teil…
(ich könnte JBL Vertreter werden und einen Bauchladen aufmachen, wenn ich wo auftauche mit dem Ding)
Somit konnten wir auch vergleichen und der JBL ist dem Bose ebenbürtig bis besser (Sag natürlich ich als JBLer)
 
25or6to4
25or6to4
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
18.08.17
Beiträge
485
Kekse
4.974
wenn du das GE200 ohnehin schon hast, dann kannst du auch einfach den Mooer Silvereye als Lautmacher nehmen. Klein, preiswert und kompakt, nett anzusehen im Vergleich zum Vox-Handtäschchen und im Cleanmodus ein idealer Lautmacher für das GE200.
 
MusicAng3l
MusicAng3l
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
15.02.15
Beiträge
595
Kekse
3.308
Ort
Bei Dortmund
Bei Hifi Boxen muss man nur aufpassen, weil es möglich ist das dies dann mit einem Modeler nicht besonders gut klingt.
Ich würde auf eine kleine aktiv Box/Monitor setzen.
Bspw:
https://m.thomann.de/de/behringer_b_205d.htm?o=10&search=1555420594

Ist natürlich nicht mehr besonders handlich, allerdings denke ich klanglich die beste Alternative.

Ansonsten einen einzelnen aktiv Monitor?
 
boisdelac
boisdelac
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
19.06.12
Beiträge
1.686
Kekse
7.443
Ort
Großraum Stuttgart
Ich nehme ab und zu preisgünstige 2.0 PC-Lautsprecher von Trust. Die klingen bis zur Zimmerlautstärke mit meinem GT-1000 zusammen ganz gut.
 
buesing_de
buesing_de
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
07.10.21
Registriert
07.03.05
Beiträge
2.072
Kekse
1.814
Ort
Langen
Hmmm, wenn Du die IK iLoud Micro-Monitore schon hast, warum suchst Du dann noch weiter? Ich habe sie _leider_ noch nie gehört, benutze hier selbst ein Paar Samson Media One "Studiomonitore" (5"), aber die Reviews waren allesamt komplett begeistert. Hatte selbst schon überlegt, ob ich nicht umsteige, weil die so unfassbar gut und noch dazu kompakt sein sollen.

Was fehlt Dir denn daran? :confused:
 
oobboo
oobboo
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
19.10.21
Registriert
15.01.15
Beiträge
607
Kekse
1.006
Ort
Bochum
Der Preis...

Das Gerät ist vorwiegend fürs Spielen auf dem Bett und dem Sofa gedacht und das kostet dann mal schlappe 300€. Ich hab ja schon eine Abhöre, aber eben am Schreibtisch.

Übrigens habe ich mir jetzt anders geholfen: Ich nutze mein Audient ID14 USB Interface eigentlich am Schreibtisch, aber grundsätzlich ist es natürlich schnell abgeklemmt und in den Wohnbereich getragen. Kabel liegen schon möglichst versteckt bereit und Laptop ist eh am Start.

Über eine Deals-Seite habe ich mir blind einfach mal den Audio Pro T4 - Bluetooth Lautsprecher für 75€ erstanden. Der Lautsprecher hat auch einen Aux In, Interface angestöpselt und ab gehts. Der Sound ist wirklich gut, ich muss bei den Presets den Bass runter und die Mitten etwas hoch regeln. Grundsätzlich klingt das Ganze dann aber extrem sauber, auch auf recht hoher Zimmerlautstärke.

Zusätzlich sieht das Gerät deutlich stylischer aus und fungiert im Alltag, auch für die Freundin, als Bluetooth-Lautsprecher für Handy und Laptop.
 
25or6to4
25or6to4
Registrierter Benutzer
Zuletzt hier
16.10.21
Registriert
18.08.17
Beiträge
485
Kekse
4.974
yepp, so mache ich das auch, GE200 + Mooer Silvereye und es klingt wirklich grossartig (auch richtig leise) solange man mit IRs bzw. Speakersim in den Presets spielt (1-50).
 

Ähnliche Themen


Neue Themen

Unser weiteres Online-Angebot:
Bassic.de · Deejayforum.de · Sequencer.de · Clavio.de · Guitarworld.de · Recording.de

Musiker-Board Logo
Oben