Miniklinkeneingang für MP3 oder CD nachrüsten

von pacifica dc, 20.04.08.

  1. pacifica dc

    pacifica dc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    23.07.08
    Beiträge:
    3
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.04.08   #1
    Hallo Leute,

    ich habe mir einen kleinen Röhrenverstärker (5 Watt) von Ibanez gekauft, einen Valbee.

    Das Teil klingt für seine Größe sehr satt, warm und druckvoll - einfach klasse. Ich liebe diese Röhrenverzerrung.

    Leider hat der Valbee keinen Miniklinkeneingang um einen MP3 oder CD Player anschließen zu können.

    Kann man so etwas nachrüsten?

    Oder wie kann ich sonst Musik von externen Quellen zu spielen und zusammen mit meinem Gitarrenspiel über den Kopfhörerausgang hören?
     
  2. SkaRnickel

    SkaRnickel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.05
    Zuletzt hier:
    24.01.16
    Beiträge:
    3.877
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    6.447
    Erstellt: 20.04.08   #2
    Wie wäre es mit eienm Adapter von Miniklinke auf Klinke?

    Edit: Ahja, ZUSAMMEN mit dem Playback spielen, jetzt hab ichs kapiert :o
     
  3. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.469
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 21.04.08   #3
    Du hast nur einen Eingangskanal, könntest dann also nicht getrennt regeln und die Musik würde auch nur mono wiedergegeben werden.
    Kauf dir ein kleines Mischpult, dort kannst du einerseits mit der Musik rein und auch mit dem Kopfhörerausgang des Verstärkers.

    So was, wie das hier wäre schon ausreichend: https://www.thomann.de/at/behringer_ub502_eurorack_5kanalmixer.htm
     
  4. OneStone

    OneStone HCA Röhrenamps HCA

    Im Board seit:
    02.01.06
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    5.671
    Ort:
    Nähe München
    Zustimmungen:
    491
    Kekse:
    35.405
    Erstellt: 21.04.08   #4
    Naja, dazu müsste man vor der Endstufe in den Verstärker rein. Wenn man dessen Schaltbild nicht kennt, dann kann man nichts darüber sagen, ob das einfach möglich ist.

    MfG OneStone
     
  5. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.454
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.469
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 21.04.08   #5
    OK, stimmt. So weit habe ich gar nicht gedacht. Aber da sollte eher ein Fachmann ran und der kostet vermutlich mehr als ein kleines Pult.
     
  6. pacifica dc

    pacifica dc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    23.07.08
    Beiträge:
    3
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.04.08   #6
    Hallo Miles Smiles,

    danke für Deinen Tipp. Dann schaue ich mal nach einem kleinen Mischpult,
    scheint mir auch am einfachsten zu sein.

    Grüße

    Pacifica DC
     
  7. pacifica dc

    pacifica dc Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.08
    Zuletzt hier:
    23.07.08
    Beiträge:
    3
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.08   #7
    Hi nochmal,

    hab´ zufällig jetzt selber eine praktikable Lösung gefunden.

    Einfach über einen MP3 Player mit diesen kleinen Ohrstöpselkopfhören die Begleitmusik hören und den eigenen Sound über einen richtigen Kopfhörer (mit Ohrmuscheln) parallel hören. Das passt schon übereinander. Etwas gewöhnungsbedürtig, geht aber einwandfrei. Spare mir damit auch die Kosten für ein Mischpult.
     
Die Seite wird geladen...

mapping