minimischpult für proberaum (max 4 kanäle) fürs kleine geld

von S:L:I:A, 08.09.10.

Sponsored by
QSC
  1. S:L:I:A

    S:L:I:A Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.05.09
    Zuletzt hier:
    31.12.19
    Beiträge:
    65
    Ort:
    rostock
    Kekse:
    89
    Erstellt: 08.09.10   #1
    hy,

    kennt jemand -fürs geld- gute kleine mischpulte?
    will bei den proben nur die snare, bassdrum, gitarre und ein kondensatormikro aufnehmen können-zwecks weiterarbeiten der 2.ten gitarrenspur etc zu hause in vernünftiger klangqualität

    behringer sind mir zwar irgendwie suspekt aber viell gibts da ja auch vernünftige teile??
     
  2. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    23.11.18
    Beiträge:
    10.556
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 08.09.10   #2
    Hi slia,

    reicht dir ein Stereo-Mitschnitt? Willst du auf ein Notebook aufnehmen?

    Die Soundcraft Notepad-Serie könnte was für dich sein.


    MfG, livebox
     
  3. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    17.01.21
    Beiträge:
    7.710
    Kekse:
    25.961
    Erstellt: 08.09.10   #3
    Für einen bloßen Mitschnitt zur Weiterverarbeitung am Rechner wäre vielleicht ein Audiointerface entsprechender Kanalzahl ausreichend. Denke mal, Du willst Einzelspuren haben, oder?

    Würde man die Gitarre irgendwie via Boxensimulation angeschlossen bekommen (Modeller, frequenzkorrigierter Preamp-/Ampausgang, Red-Box...) wäre sowas auch ein Gedanke: http://www.musik-service.de/mackie-onyx-820-i-prx395770212de.aspx

    Wenn nur Zweikanal-Mitschnitt gefordert, täte es jeder Mini-Mischer plus USB-Audiointerface.



    domg
     
  4. mipooh

    mipooh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.10
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 09.09.10   #4
    Ich benutze derzeit ein Behringer Xenyx 802 für 54 € und kümmere mich nicht um Vorurteile.
    Nur habe ich so meine Zweifel, ob diese Lösung Deine Interessen treffen kann, denn Du bekommst ja nur eine Stereosumme. Für weitere Bearbeitung ist das sicher nicht sinnvoll.
    Ein Audiointerface brauchst Du ja sowieso und es gibt inzwischen recht günstige mit mehreren Eingängen, da dürftest Du in diesem Forum ausreichend Hinweise finden. Somit könntest Du Dir ein solches Mischpult sparen.
    Falls Du überhaupt noch keinen Mischer hast, dann habt Ihr evtl auch noch keine PA und dann würde ich eher mal in die Richtung denken (dabei durchaus auch Behringer in Betracht ziehen, denn preisgünstig sind die wirklich).
     
  5. Leitwerk

    Leitwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.10
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    160
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.10   #5
    Ich habe mit dem Alesis MultiMix 8 Usb2.0 nur hute Erfahrungen machen können. Das hat ein integriertes Interface und... und...und
     
  6. mipooh

    mipooh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.10
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 10.09.10   #6
    Was mich doch sehr wundert, dass die Hersteller solcher USB-Mixer 16-Bit-Wandler einbauen und man nur eine Stereosumme aufnehmen kann. Irgendwie erschliesst sich für mich da nicht der Sinn des Mixers mit mehr als zwei Mono-Eingängen. Stereosummen aufnehmen konnte man doch schon immer mit fast jedem Mixer auch ohne USB.
     
  7. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 10.09.10   #7
    Frag ich mich auch oft, und ich weise dann hier auch öfters drauf hin. Viele denken halt immer "cool, USB, damit kann man direkt aufnehmen". Sie bedenken dabei aber nicht, dass "Mischpult mit USB" zunächst mal einfach nur heißt, dass eine Soundkarte eingebaut ist. Und dass ja jeder PC schon eine Soundkarte eingebaut hat, und man rein funktional jedes Mischpult per REC Out an die vorhanden Soundkarte anschließen kann, und dann genau das gleiche hat. OK, möglichweise ist die Aufnahmequalität doch etwas besser. Aber teilweise lohnt es sich da, die USB-Soundkarte getrennt zu kaufen. Bei den Yamaha MG/MW-Pulten war/ist es z.B. so, dass der Aufpreis für die USB-Variante unverhältnismäßig hoch ist.
     
  8. Leitwerk

    Leitwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.10
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    160
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.10   #8
    Ich kann mit meinem Alesis alle 4 (bzw. 8 Kanäle) seperat aufnehmen!
     
  9. ars ultima

    ars ultima HCA Recording HCA

    Im Board seit:
    19.03.05
    Zuletzt hier:
    24.03.18
    Beiträge:
    16.529
    Ort:
    Düsseldorf
    Kekse:
    36.413
    Erstellt: 10.09.10   #9
    Weiß ich. Aber außer bei deinem Pult (und dessen großen Bruder) haben nur noch die Phonic Helix-Boards integrierte Mehrkanalinterfaces. Alle anderen analogen Mischpulte mit USB-Schnittstelle haben nur ein Stereointerface eingebaut. So auch alle anderen Alesis MultiMix ohne USB 2.0.
     
  10. Leitwerk

    Leitwerk Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.10
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    160
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.09.10   #10
    Das war ja auch damals der ausschlaggebende Grund für den Kauf ;)
     
  11. mipooh

    mipooh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.10
    Zuletzt hier:
    21.08.14
    Beiträge:
    426
    Ort:
    Hamburg
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 11.09.10   #11
    Hmmm, da hatte ich mir extra deren Webseite durchgelesen und hatte den Eindruck bekommen, dass auch mit dem nur eine Stereospur aufgenommen werden kann. Und zwar wegen dem Satz: " Der MultiMix 8 USB FX überträgt das Master-Stereosignal zum Computer und liefert der Software einen Stereoausgang zum Abhören eines Mixes oder zum Spielen von Software-Instrumenten über die Lautsprecheranlage sowie einen angeschlossenen Kopfhörer."
     
  12. pico

    pico HCA-Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    30.06.07
    Zuletzt hier:
    29.12.20
    Beiträge:
    15.009
    Ort:
    Maintal near Frankfurt/M
    Kekse:
    69.049
    Erstellt: 11.09.10   #12
    aufpassen - es gibt von Alesis 2 Modelle - eins das 'nur' USB heißt und bei dem geht nur die Stereo-Summe und eins, das USB2.0 heißt, bei diesem werden die Einzelspuren im Rechner verfügbar!
     
mapping