mischpult verbinden aber wie????

von Sebastian_1, 13.08.06.

  1. Sebastian_1

    Sebastian_1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.06   #1
    Hallo, ich versuche mal zu erklären was ich vor hab^^

    Ich habe ja jetzt das Behringer MX 2004 und ich benutze ein altes Monarch MMX-808 (Rackmount Mixer) und ich möchte das Monarch auch noch benutzen und wollte das MX 2004 mit dem Monarch verbinden, wie mache ich das am besten??
    Ich dache ch gehe einfach von den mx 2004 main outputs auf kanal 1 und 2 des monarch
    oder ist das nicht empfehlenswert???

    mhmm ich hoffe das ihr versteht was ich meine *gg*

    Danke schonmal für die Hilfe

    Sebastian
     
  2. KeksBrot

    KeksBrot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.05
    Zuletzt hier:
    17.05.08
    Beiträge:
    158
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 13.08.06   #2
    Hm
    interessante Idee...
    Irgendwas sagt mir, dass das nix wird...
    Aber mir fällt eigentlich nicht ein wiso es nicht funktionieren sollte...:confused:

    ich schätze du solltest es mal ausprobieren.... das MX 2004 ist ja kein Powermischer oder? Wenn doch nicht aus den Endstufen-Outs rausgehen :D


    mfg keks
     
  3. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 13.08.06   #3
    Wo zu,warum?was willst Du erreichen oder damit bewirken?
    Irgenwie mach das keinen Sinn.
     
  4. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 13.08.06   #4

    Das kannst Du so machen. Andersrum (also den Monarch als Submischer in einen Stereo-Kanalzug oder Stereo-Return vom Behringer) geht auch und ist m.E. sowohl praktischer als auch klanglich sinnvoller. Kommt aber letzlich daruaf an, zu welchem Zweck die Mischer verbunden werden sollen, welche Signalquellen jeweils an den Geräten hängen und wie man die Signale wieder aus den Mischern rausgeben will.

    der onk
     
  5. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 13.08.06   #5
    Erklär' mir doch bitte mal, warum eine derartige Verbindung (z.B. um einen Submix zu machen) sinnlos sein soll! :confused:

    der onk mit Gruß
     
  6. Sebastian_1

    Sebastian_1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.06   #6
    Hallo

    Also es ist Kein Powermischer, ich will das so machen, weil an dem Monarch das effekt gerät und alles dran ist und ich kein platz mehr im rack hab und das Behringer dann oben drauf stellen will und ich kein kabel wirrwar haben will *ggg*
    Das soll einfach nur eine erweiterung der kanäle werden und ich hab auch im moment kein geld um gleich einen grösseres mischpult zu kaufen also muss das erstmal so gehen xD

    Aber das mit dem Stereo Return ist glaub ich gut, wie verbinde ich denn das dann main outs vom monarch in die stereo returns vom behringer??
    und wo müsste ich denn dann das effekt gerät dran machen damit es bei beiden mischpulten funktioniert oder geht das nicht??

    und was ist ein stereo kanalzug??*ggg*

    Sorry, aber ich hab da noch nciht soo viel ahnung von der materie *g*


    Sebastian
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 13.08.06   #7
    es ist eine alternativmethode um an mehr kanäle zukommen...aber ich hab lieber dauerhaft ein überdimensioniertes pult

    da lob ich mir AH mit syslink :great:

    @Sebastian: möglich ist das schon, ich würde in einen stereo oder 2 mono Line-Eingang gehen, auf den submixer möglichst drums schalten, da man die meistens nicht einzeln auf dem monitoring braucht. hier bekomm tmna gewaltig probleme, man kann nur den gesamten mix ins monitoring geben...
     
  8. Rockopa

    Rockopa Globaler Moderator Moderator

    Im Board seit:
    10.12.03
    Beiträge:
    13.125
    Ort:
    Oranienburg
    Zustimmungen:
    1.142
    Kekse:
    45.525
    Erstellt: 13.08.06   #8
    Von Sinnlos habe ich garnichts geschrieben :eek: ;) ;) ,mir war nur der Hintergrund nicht klar.
    Diese Alternative ist klar und auch sinnvoll.
    Nur leider konnte ich aus seinem Geschreibsel dies nicht entnehmen,deshalb die Nachfrage,aber für solch komplizierte Fälle bist Du ja dann zur Stelle.;) ;) :D
     
  9. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 13.08.06   #9
    Wie mein Vorredner schon schrobte, bekommt man mit der Verbindung zweier Mischpulte (so wie in Deinem Fall möglich) nicht die möglichkeiten eines großen Pultes. Bezüglich der AUX-Wege und Subgruppen ist man weniger flexibel.

    Ich verstehe bei Deinem Post mit dem "Effektgerät dran" nicht ganz, ob die Effekte im Monarch Mischer eingebaut sind oder extern. Bei der eingebauten Variante kannst Du nur den Summenmix vom Behringer durch die Effekte schicken, falls der Monarch als Mastermischer fungiert. Mit Monarch als Submischer lassen sich die Effekte vom Behringer aus garnicht ansteuern.

    Bei externem Effektgerät muß man halt selbiges in den Mischer einschleifen, von dem aus man den flexibelsten Zugriff haben will. Wenn Du den Monarch in einem solchen Setup als Submischer einsetzen willst, wirst du um etwas Umverkablerei nicht herumkommen. Trotzdem halte ich es generell für klüger, den Monarch als Submischer einzusetzen.

    Zu den Stereo-Kanalzügen:
    der 2004 hat neben den Mono-Kanalzügen (die mit dem XLR-Anschluß) auch Stereo-Kanalzüge mit ausschließlich Klinkeneingängen. Diese kann man statt einem Aux-Return auch für den Anschluß eines zweiten Mischpultes verwenden. Der Vorteil von Stereo-Eingängen statt zweier Mono-Eingänge ist, daß man nicht zwei Kanäle identisch einstellen muß (wenn man mit einem Stereo-Submix ankommt) und so Änderungen schneller von der Hand gehen. Der Vorteil, Kanalzüge anstatt einem Aux-Return o.ä. zu verwenden, liegt daran, daß man alle Voteile des kompletten kanalzugs ggü. dem Aux-Return hat (Gain-Regler, EQ, Aux/Bus-System).


    der onk
     
  10. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 13.08.06   #10
    Bist halt ein echter Musiker: Mittags noch nicht richtig wach! :D
     
  11. Sebastian_1

    Sebastian_1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.06   #11
    Ich bin echt noch komplett laie *lol*

    wie sind die stereo kanalzüge benannt??
    wo finde ich die?? xD

    lol ich weis das das langsam peinlich wird *ggggggggggggg*
     
  12. der onk

    der onk HCA PA-Technik HCA

    Im Board seit:
    15.04.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.129
    Zustimmungen:
    875
    Kekse:
    23.172
    Erstellt: 13.08.06   #12
    Dann is' ja gut! :D

    Mono-Kanäle sind 1 bis 8, Stereo 9/10 bis 15/16. Wer lesen kann, ist klar im Vorteil... ;)

    der onk
     
  13. Sebastian_1

    Sebastian_1 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.06.06
    Zuletzt hier:
    17.06.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.08.06   #13
    Achso das nennt man Kanalzüge*ggggg* okay, danke dann werde ich das jetzt ma verkabeln lool

    okay und nochmal danke


    Sebastian

    EDIT:
    *lol* *gg*
    So als ich da eben vor dem Mischpult stand musste ich mir erstmal an den kopf packen *gggggggggg*
    das ist ja echtma voll einfach zu verkabeln
    und mein effektgerät (ist kein internes) das mach ich an die Aux Sends und Returns dran un ferig is *gg*
    *loooooool*
    okay, joa okay^^

    Nochmal Danke!!
     
Die Seite wird geladen...

mapping