Verständnis-Frage: Warum kein Gain-Regler an Stereo-Klinken-Eingang am Mischpult ?

von jamakasi, 12.10.07.

  1. jamakasi

    jamakasi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.07   #1
    hallo!

    ich hoffe ich nerve des forum hier nicht zum 10.000sten male mit der gleichen frage, aber:

    warum befindet sich (oft) an den stereo-klinken eingängen (wie z.b. an diesem pult hier, welches ich demnächst zur verfügung habe) keine gain-regler ?

    ich müsste über diesen eingang ein keyboard anschließen (es reicht doch auch, wenn ich mit nur einem kabel, also mono, in einen der stereo-eingänge gehe, oder ?).

    den eingangspegel kann ich aufgrund des gain-reglers nur am keyboard steuern, sehe ich das richtig ? :confused: sorry an jeden der sich mit der materie auskennt und die fragerei ließt, aber ich steh diesbezüglich gerade "auf der leitung". :)

    vielen dank für jede hilfe.

    gruß
    manu
     
  2. Purzel

    Purzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.07.07
    Zuletzt hier:
    10.09.13
    Beiträge:
    171
    Ort:
    Ettlingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    115
    Erstellt: 12.10.07   #2
    Steck es in 2 Monokanäle, wenn du die dann noch frei hast, so machen wir das auch.
    Ansonsten musst du halt schauen, ob der Pegel in den Stereokanälen reicht!
    Probieren geht über... du weißt ja
     
  3. jamakasi

    jamakasi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.07   #3
    DAS ist leider genau das problem, warum ich das keyboard in nen stereo-klinken-eingang stöpseln muss- keine monokanäle mehr frei (und auch keine option auf ein größeres mischpult).
     
  4. FranceArno

    FranceArno Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    8.09.14
    Beiträge:
    1.133
    Ort:
    Untererlinghagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.10.07   #4
    Wenn man ein richtig billiges Mischpult bauen möchte und trotzdem durch den Verkauf desselben reich werden möchte, dann muss man bei der Konzeption eben an allen Ecken und Enden sparen ;)

    Du hast das schon grob richtig erfasst: An diesem Pult hast Du einen externen Gainregler (und zwar der Volume Deines Keyboards:)), den Rest machst Du dann über die Kanalfader.

    Sicherlich sind die Gainregler an den Stereoinputs eines der Features, auf die man am ehesten verzichten könnte, wenns denn nicht anders geht.
     
  5. jamakasi

    jamakasi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.07   #5
    das "behringer"-konzept - oh ja das kenn´ ich. :) zumindest geben sie ja zu, dass sie eher nicht für´s profilager bauen.

    ok, dann hab ich sogesehen zwei naheliegende möglichkeiten.

    a) ich benutze die stereo-klinken und hoffe, dass der eingangspegel reicht ( is ne aktive DI-box noch ne möglichkeit den pegel ein wenig zu heben ?)

    oder/und

    b) ich versuch bei dem rest der mikrophonierung zu sparen & einen kanal fürs keyboard abzuzwacken.

    sehe ich das richtig ?
     
  6. Miles Smiles

    Miles Smiles Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    13.04.06
    Beiträge:
    8.456
    Ort:
    Behind The Sun
    Zustimmungen:
    1.471
    Kekse:
    59.796
    Erstellt: 12.10.07   #6
    Ich habe ein Behringer 1602A, mit 4 Mono und 4 Stereoeingängen: 8 Gainregler. Am großen Pult (24 Mono, 8 Stereoeingängen) gibts ebenfalls Gainregler für die Stereoeingänge.

    Wenn es nicht reicht, kannst du ja immer noch am Master hinaufgehen und dafür die restlichen Kanäle absenken. Aber lieber in der umgekehrten Reihenfolge. ;)
     
  7. jamakasi

    jamakasi Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.02.06
    Zuletzt hier:
    10.07.13
    Beiträge:
    118
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.07   #7
    alles klar, werd ich dann mal probieren. :) danke an alle für die schnelle hilfe.
     
  8. livebox

    livebox Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    22.09.06
    Zuletzt hier:
    2.11.16
    Beiträge:
    10.531
    Ort:
    Landkreis BB oder unterwegs
    Zustimmungen:
    1.500
    Kekse:
    59.164
    Erstellt: 12.10.07   #8
    Mooomento... ;)
    Eine DI-Box bringt dir in diesem Fall rein gar nichts! Denn da gehst du (bei den stage-üblichen DIs) mit einem Klinken-Signal rein und bekommst ein abgeschwächtes XLR-Signal raus, das im besten Fall noch galvanisch getrennt ist. Das macht natürlich nur dann Sinn, wenn du noch XLR-in's am Pult frei hast, die ja sowieso einen Preamp haben. Und wenn du schon nen Kanal mit nem Preamp (=Gain) frei hättest, würdest du da ja sowieso gleich in die Klinkenbuchse gehen.

    Das was du meinst, was man an einer aktiven DI einstellen kann, ist, dass das Signal nicht ganz so sehr abgeschwächt wird. Aber mit Verstärken in der DI is nich :)

    MfG, livebox
     
Die Seite wird geladen...

mapping