Mit GT-8 über die PA und weg mit dem AMP

von Jerry77, 12.03.07.

  1. Jerry77

    Jerry77 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.10.04
    Zuletzt hier:
    17.01.10
    Beiträge:
    894
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    260
    Erstellt: 12.03.07   #1
    Nutzt von Euch jemand das GT-8 + PA als Amp ?

    Wenn ja, wie ist Eure Meinung dazu?

    Habs letztens mal ausprobiert und das Ergebnis klang SCHEISSE... lags an den Einstellungen oder muss/sollte man doch einen Git Amp nehmen?

    Greetz
     
  2. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.03.07   #2
    es wird niemals gut klingen, habe das auch ne zeitlang gemacht, als ich noch keine ahnung hatte, wie eine gitarre klingen soll bzw. kann ;) war damals noch gt5, denke aber nicht, dass das gt8 so ein toller modeller ist.. würde zumindest eine endstufe und eine gitarrenbox dazu nehmen. am besten sogar das teil nur als effektgerät nicht als preamp verwenden imo :)
     
  3. Lance85

    Lance85 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Zuletzt hier:
    7.04.15
    Beiträge:
    821
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.222
    Erstellt: 12.03.07   #3
    Nun, kommt drauf an, so gut wie ein vernünftiges Topteil wird es wohl nie klingen, aber prinzipiell sind die Sounds aus dem GT nicht ganz schlecht :-)

    Wenn Du direkt in die PA gehst, achte unbedingt darauf, dass der "Output Select" auch tatsächlich darauf eingestellt ist. Und in der Preamp-Sektion muss unbedingt der Speaker-Simulator aktiviert sein, sonst klingt es nach Rasierapperat.

    Für mich persönlich wäre das nichts, ich schwöre auf Box und Topteil (und GT als Effektgerät), aber wenn jemand mit den Einbußen im Sound leben kann und dafür nicht das ganze Equipment durch die Gegend schleppen will, ist es eine Alternative. :)

    Gruß
     
  4. zwiebel777

    zwiebel777 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.07
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    62
    Erstellt: 12.03.07   #4
    das würde ich tendenziell nicht so sagen

    Exploited By The Best

    das klingt (finde ich) doch ganz gut und so kann es auch über die pa klingen :great:

    Bei einem boss-workshop in tokio vor 1.600 gästen traten john petrucci(dream theater) mit röhren amp und marty friedman (ex-megadeth) mit dem gt-8 direkt in die pa gegeneinander an-kein soundunterschied!!!
     
  5. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 12.03.07   #5
    Es kommt auch immer drauf an, was fuer ne PA das ist - wenn sie mit dem Gesang schon fast ueberlastet ist, ist's logisch dass von der Gitarre dann nix schoenes vom Sound mehr uebrig bleibt... Mit nem guten Aktivmonitor klingt das mMn gar nicht schlecht - fuer nen Band-Sound sehr brauchbar. Fuer alleine spielen fehlt allerdings der Druck... obwohl... vielleicht ist das bei mehreren Boxen inkl. Subs besser :)
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 12.03.07   #6
    ich würde nie ohne gitarrenamp auf die bühne gehen (einmal versucht und seitdem ein gebranntes kind).
    es spricht doch nichts dagegen einen kleinen combo zu nehmen und den als "bühnenmonitor" zu verwenden. kleines mikro davor oder (wenn der combo das hat) übern direct out dann ins mischpult. da haste IMHO deutlich mehr davon. kleinere röhrencombos (z.B. Laney, Marshall) oder die älteren 50watt-combos aus der edition-serie von Huhges & kettner sind da hervorragend für geeignet. ne andere option wäre noch diese aktivbox von tech21 (heißt glaub ich powerengine). ne box mit eingebauter endstufe... klingt echt nicht schlecht
    ich für meinen teil nehme lieber nen vernünftigen gitarrenamp und verwende vom GT8 nur die effekte.
     
  7. bemymonkey

    bemymonkey Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.03.06
    Zuletzt hier:
    8.10.16
    Beiträge:
    5.938
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    94
    Kekse:
    10.380
    Erstellt: 12.03.07   #7

    Besser klingt das so natuerlich immer... aber wenn man dafuer wirklich beim Gig mit zwei Gitarren und nem GT-8 auftauchen kann - sonst nix... das ist schon nicht schlecht. Ich hab fuer solche Notfaelle auch bei meinem G2 eine Reihe Patches eingerichtet, und ich muss sagen, so schlecht klingt das gar nicht ;)... Scheisse im Vergleich zu nem guten Amp, natuerlich, aber es wird kein Nicht-Musiker sich beschweren, denke ich mal.
     
  8. phi

    phi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.06.06
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    799
    Ort:
    trofaiach, STMK, AT
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    635
    Erstellt: 12.03.07   #8
    genau so mach ichs auch.
    den unterschied hört keiner direkt, aber ein sehr guter sound gehört auch zu professionalität.
     
  9. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 12.03.07   #9
    ich habe auch solche notfall-presets (mit ampsim und speakersim) falls mir mein amp-abraucht. aber das ist eben nur für den äussersten notfall. ich hab auch immer nen kleinen 50watt hughes & kettner edition one-combo im kofferraum.

    falls alle stricke reissen gehts halt direkt in die PA.

    du hast recht den nichtmusikern wirds nicht auffallen, aber mir...
    und ohne amp auf der bühne fühle ich mich unwohl, höre mich nicht richtig (nicht jedes mischpult hat genug Monitorwege um nur mich mit meinem sound ausreichend zu füttern)
    und da machts einfach keinen spass.
     
  10. Disgracer

    Disgracer A-Gitarren-Mod Moderator

    Im Board seit:
    18.10.06
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    4.968
    Ort:
    Dortmund
    Zustimmungen:
    1.243
    Kekse:
    47.175
    Erstellt: 12.03.07   #10
    @ Jerry77:
    wenn es wirklich total mies klang, lag das vllt daran, dass du den output falsch eingestellt hattest oder irgendwas anderes falsch gemacht hast.

    ich musste letztens im proberaum mit meinem gt-pro auch direkt in die PA spielen (weil die andere band die da noch probt auf die tolle idee gekommen ist mal alle kaltgerätekabel zu klauen..)
    aber mit ein bisschen rumfummeln hatte ich da nach ner viertelstunde durchaus einige sounds mit denen sich proben ließ.

    und nach der erfahrung hab ich mir das ding als amp-backup eingerichtet, falls sowas mal bei nem auftritt oder sonstwas passiert (amp abrauchen oder so).
    und teilweise hab ich da ein paar richtig geile cleansounds, die schon fast an meinen Triamp rankommen. also durchaus ein guter ersatz.
     
  11. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 12.03.07   #11
    Wieso? :D
    Es gibt Bands, die das permanent tun (z.B. Clawfinger, nur mit PODs bewaffnet).
     
  12. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 12.03.07   #12
    hm..ich würde sagen darum:

     
  13. rollthebones

    rollthebones Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.10.06
    Zuletzt hier:
    29.09.08
    Beiträge:
    1.135
    Ort:
    dark side of the moon
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    751
    Erstellt: 12.03.07   #13
    Oops, übersehen.

    By the way, Clawfinger benutzen In Ear Systeme, da is also nix mit nix hören können.
     
  14. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 12.03.07   #14
    stimmt genau

    wenn ich ein 12-bus mischpult nur für den monitormix habe, sprich auf einem linken monitor MEIN gitarrensignal und auf den rechten monitor den bandmix legen kann
    (egal ob in-Ear-Monitoring oder monitorboxen), dann mag das sehr gut funktionieren

    wenn dann aber (was der regelfall ist) zwei oder drei monitorwege zur verfügung stehen,
    wovon einer für den sänger, einer für drums und einer für die gitarren, bass, keyboardfront zur verfügung stehen siehts damit wieder mau aus. wir haben n 32kanal mischpult mit 3 Monitorwegen und das heisst eben, dass sich die gitarren einen teilen müssen. zwei gitarren direkt in die PA, jeder will sich gut hören ---> Soundbrei vorprogrammiert
     
  15. Blue_Voodoo

    Blue_Voodoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    29
    Erstellt: 12.03.07   #15
    Auf jedenfall... In meiner "Jugendband" schleppe ich meist auch keinen Amp mit, sondern geh mit meinem AX3000G direkt in die PA. Das klingt net soop schlecht, da ich mir recht viel Zeit beim einstellen der Sounds genommen habe, aber ich habe immer Probleme damit mich zu hören, weil halt eben 2 Gitarren, 1 Bass und das Keyboard alle aus dem selben Monitor kommen.
    Das ist echt nicht so der burner...
    MfG
    Sebastian
     
  16. LX84

    LX84 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    5.08.16
    Beiträge:
    1.744
    Ort:
    Wien
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    3.715
    Erstellt: 12.03.07   #16
    also ich spiele in einer meiner bands auch mit dem GT8 direkt in die PA, hab jedoch dazwischen noch eine DIbox mit speakersimulation, zusätzlich zu den speakersims im GT8 (also GT8 auf LINE/PHONE)...

    meiner meinung bringt man da doch SEHR ordentliche und brauchbare sounds raus.

    meine erfahrung mit dem GT8 ist, dass man bei den verzerrten sounds sehr auf den outputpegel und ganz besonders auf GAIN achten muss... bei zuviel gain entsteht sehr schnell matschiges brizzeln... und das wollen wir ja nicht :p

    aber für leicht angezerrte clean sounds find ich das GT8 traumhaft!! auch die VOX-amp modells sind IMO wahnsinnig gut geworden!

    auch mit compressor arbeite ich am GT8 relativ viel, was ich bei meinem normalen Amp-bodenpedal-setup gar nicht brauche...
     
  17. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 12.03.07   #17
    kann wie gesagt nur das gt5 beurteilen, aber so riesig sind die unterschiede klanglich bestimmt nicht und fakt ist, dass man sich nicht auf die PAs der location verlassen kann, was den sound auf und vor allem vor der bühne angeht. da spiele ich in kleinen clubs lieber mit 50% original gitarrensignal aus meiner box bzw. ohne abnahme, bzw. klingt meine abgenommene box mit sicherheit besser als das gt5 jemals klingen könnte, und das gt8 so meine ich auch ;D
     
  18. oHa

    oHa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.06
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Wedel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.03.07   #18
    Ich spiel mit meinem GT-8 übern Mono output in ein normalen noname amp der glaub ich eher für gesang ist oO. Normal mit klampfe dran klingt der derbe kacke mit der vorstufe des GT-8's richtig einstellen amp etwas lauter GT-8 bissle leiser sehr geil und reciht mir bühne kommt mic vor und dann hat sichs. Kannst dir auch wenn du ein sauberen sound haben willst wie gesagt kleinen micro amp holen und dann mic davor das is immer noch besser als direkt PA....

    hmm hab aber kA wie man von PC aufs gt8 was spielt mach mir das alles selber. Haste halt dein eigenen style!
     
  19. FMOC

    FMOC Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.06
    Zuletzt hier:
    17.08.14
    Beiträge:
    248
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    132
    Erstellt: 13.03.07   #19
    Hat jemand hier den vergleich zwischen boss gt8 und podxt +modelpacks machen können? Mich würde interessieren ob im metal-bereich der gt8 mitm pod fürs recording mithalten kann... Kenne halt nur die alten GTs (5er, und 3er), und diese sind was das amp-modelling angeht einfach mist.

    mfg
     
  20. Matzel

    Matzel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.06.06
    Beiträge:
    1.829
    Ort:
    Essen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    1.741
    Erstellt: 13.03.07   #20
    meine güte!
    kannst du auch n paar kommata/beistriche und punkte mehr setzen?:o
    ich hab für den 2. satz länger gebraucht als für den ganzen thread zusammen:screwy:

    nich böse gemeint, aber auch wenn deine tipps gut sein mögen, so ist es doch mit erheblicher schwierigkeit verbunden, diese aus dem gewirr zu entnehmen. hilft dann allen hier
     
Die Seite wird geladen...

mapping